Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Johnny Mnemonic

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Johnny Mnemonic

    Gerade habe ich mir mal wieder diesen schönen Cyberpunkfilm aus den 90ern angesehen und nach wie vor fällt es mir schwer, zu verstehen, warum der damals bei so vielen Kritikern dermaßen durchgefallen ist.

    Mich fesselt dieser Film immer wieder und das ab der ersten Sekunde. Die dargestellte Welt von morgen ist sehr glaubwürdig in Szene gesetzt und erscheint als durchaus konsequente Weiterentwicklung heutiger Umstände. Von Konzernen,Technologie und Profitgier regierte Megastädte, in denen die Menschen immer mehr von ihrer Menschlichkeit verlieren und in der ein mnemonischer Kurier für seinen Job sogar seine kompletten Erinnerungen gelöscht hat, wirken auf mich erschreckend denkbar.

    Die Story selbst ist sehr actionbetont und es gibt ein paar recht überraschende Splattereffekte. Auch die Cyberwelt ist sehr gut dargestellt und neben all diesen Zutaten gibt es dann sogar noch einen Hauch Gesellschaftskritik. Für meinen persönlichen Geschmack fügt sich das alles zu einem sehr unterhaltsamen, gut gemachten Film zusammen, der mir immer wieder gut gefällt.

    Die an diesem Film oft kritisierte Schauspielleistung von Keanu Reeves finde ich, in Anbetracht dessen, dass er praktisch einen Mann ohne Vergangenheit spielt, überhaupt nicht hölzern, wie einige Leute behaupten, sondern durchaus glaubhaft und angemessen. Außerdem hat mir Dolph Lundgren als durchgeknallter Killerpriester überraschend gut gefallen. Überhaupt ist dieser Film sehr gut besetzt.

    Was sagt ihr denn so zum mnemonischen Johnny? Gibt es hier noch andere, die den Film trotz aller Verrisse für ein großartiges Stück SF - Unterhaltung halten?

  • #2
    Ist schon einige Zeit her, dass ich ihn gesehen habe, aber ich fand ihn auch durchaus sehenswert.
    Ein Problem ist wohl, dass zumindest die DVD keine Jugendfreigabe erhalten hat, deswegen ist der Film vielleicht allgemein nicht so bekannt.
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

    Kommentar


    • #3
      Ist der wirklich so unbekannt? Immerhin spielt doch Keanu Reeves die Hauptrolle. Aber es kann natürlich sein. Die Altersfreigabe hat aber auch durchaus irgendwie ihre Berechtigung. Es gibt da schon ein paar Szenen, die nicht gerade zimpelich sind. Ich denke da z.B. an den Abgang von Udo Kiers Figur Ralphie. Den hat's echt übel erwischt .

      Kommentar


      • #4
        Er kam glaube ich, einfach zu früh. Die gesellschaftlichen Konsequenzen des Internet, der Datengesellschft überhaupt wurden noch nicht so intensiv diskutiert, als j.m. rauskam. Wäre er anstellevon z.B. "Matrix" zum entspr. Zeitpunkt erschienen, als sowas ein grösseres Thema war, so kann ich mir sehr gut vorstellen das er einen grösseren Erfolg gefeiert hätte. So wa es nur ein Nischenfilm mit einem abstrusen Thema...
        Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

        Kommentar


        • #5
          Ich fand ihn auch schon immer nicht so schlecht, wie er von den Kritikern gemacht wurde. Es ist ein kurzweiliger Film mit einer sehr interessanten Besetzung.
          Wenn man bedenkt wer da alles mitgespielt hat (Keanu Reeves, Dina Meyer, Dolph Lundgren, Henry Rollins, Udo Kier, Ice-T und der großartige Takeshi Kitano) ist das schon nicht schlecht.
          Johnny Mnemonic war übrigens der erste Film den ich mir auf DVD gekauft hatte. Da ich ihn schon kannte und auch mochte war es für mich eine sichere Investition.
          Die oft kritisierte schauspielerische Leistung von Reeves kann ich auch nicht wirklich verstehen. Er spielt jemanden dessen Gehirn von einer unglaublichen Datenmenge komplett überlastet ist und der wie hier schon geschrieben stand einen Großteil seiner Langzeiterinnerungen verloren hat.
          Das er da nicht durch die Gegend hüpft und sich benimmt wie du und ich ist doch verständlich. Was jetzt nicht heisst das wir durch die Gegend hüpfen.
          Der Film bietet reichlich Action und eine ebenso düstere wie überzeugende Darstellung der Zukunft. Ich kann wirklich nicht verstehen weshalb er immer so zerrissen wurde. Natürlich hätte man aus der Story noch mehr rausholen können. Doch der geniale William Gibson (Neuromancer) hat hier eine ordentliche Vorlage und ein gutes Screenplay abgeliefert.
          Ich jedenfalls würde jeden empfehlen den Film erst zu sehen und sich nicht nur anhand der schlechten Kritiken eine Meinung über ihn zu bilden.
          "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
          "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
          Norman Mailer

          Kommentar


          • #6
            Man könnte fast schon sagen das Keanu Reeves für diese Rolle prädesteniert ist. "....Gehirn von einer unglaublichen Datenmenge komplett überlastet ist ..."
            "The Evil Overlord Handbook" Rule # 46
            If any of my advisors ever says to me "My lord, he is but one man, and what can one man possibly do?" I will reply "This.", and then shoot him.

            Kommentar


            • #7
              Ich finde den Film auch cool. Vor allem hat er interessante Ideen. Den Delphin als Codeknacker ist ja wirklich mehr als genial.
              Aber solche Rollen sind wie schon gesagt Keanu Reaves wirklich auf den Leib geschnitten. Der Film ist so gesehen auch ein toller Vorläufer für die Matrix.
              Ich würde dem Film 10 von 10 Punkten geben, für seine düstere Zukunft sowie seine geniale Umsetzung.
              Textemitter, powered by C8H10N4O2

              It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

              Kommentar


              • #8
                Ein wirklich ausgezeichneter Film! Ich habe mir die VHS Kasette (besitze ich immernoch) bei einem USA Urlaub damals in 1996 kurz nach Erscheinen zugelegt.
                Der Film zeigt nicht nur eine realistische, sondern auch dystopisch untermauerte, verzerrte Zukunft. Ich bin William Gibson für die Kurzgeschichte "Johnny Mnemonic" von 1981 sehr dankbar, denn daraus ist - ausnahmsweise - ein grandioser Film geworden.
                And now, from forth the gloom their plumes immense
                Rose, one by one, till all outspreaded were;
                While still the dazzling globe maintain’d eclipse,
                Awaiting for Hyperion’s command.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von ayin Beitrag anzeigen
                  Der Film ist so gesehen auch ein toller Vorläufer für die Matrix.
                  Die Leute von Kabel 1 dachten ähnlich, und so kam vor knapp 2 Wochen dieser Streifen nach Matrix Teil 1 in der Mattscheibe. Vorher hab ich noch nie von dem Schinken gehört und war derbe gespannt.

                  Allgemein bin ich kein Anhänger von Filmen vor der Jahrtausendwende aber aber die Vorschau hat schon mein Interesse geweckt. Nachdem man dann das Touchscreen in der Handy und den 21 Zoll TFT ein Meter neben der Glotze ausgeblendet hat und in die Atmosphäre des Films eintauchen konnte steht eigentlich nix mehr im Weg. Die alten Effekte machen mir da nix aus, die Schauspieler wirken durch und durch authentisch und Reeves war das bestimmt ein guter Einstiegt um 4 Jahre später in die Matrix eintauchen zu können, die Rollen zeigen durchaus Parallelen auf.

                  Mein persönlichen Highlights sind dabei Ice-T in mal wieder einer mehr als passenden Rolle sowie der Delfin. Cyberpunk aber in sich mehr als geschlossen und sehenswert.

                  Ich kann ruhigen Gewissens meine persönliche Bestwertung geben: 9,9 von 10 Punkten (einfach weil es vllt doch mal ein Film gibt der einfach perfekt ist)

                  Dies ist auch einer der wenigen alten Filme (ich kenn eh net so viele ^^), bei dem ich ein stilvolles und sehenswertes Remake zutraue.
                  You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                  Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                  Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                  >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X