Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Highlander [Duncan vs. Conner]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Highlander [Duncan vs. Conner]

    Gibt es eigentlich jemanden dem die Serie besser als die Filme gefallen? Ich persönlich finde das Adrian Paul viel besser in die Rolle passt als Lambert. Dem kauf ich die Schwertkämpfer Rolle einfach nicht recht ab ....

    Was die Filme betrifft
    der erste ist sicher ein Kultfilm ...

    der 2. ist nicht schlecht nur LEIDER kennt in Europa kaum jemand die tatsächliche Version sondern nur eine in der Handlung verstümmelte. Sowohl die deutsche Videothekenfassung (FSK 18) als auch die ab 16 DVD haben schlicht keinen logischen Ausgang.
    Logisch wird der Film erst in der sogenannten Renegade Version (gibts meines wissens nur als Code 1 DVD)

    In der Version ist auch der 2. echt genial

    der Dritte bietet nicht viel neues
    und aus Endgame hätte man echt mehr machen können

    Sowohl der 2. als auch der 3. Film sind eine Fortsetzung des 1. Teils und ignorieren sich daher. Man könnte zwar sagen das der 3. zeitlich vor dem 2. spielt aber letztendlich ist das egal.
    Die Serie ignoriert wiederum alle Filme und setzt sich im Film Endgame fort der alle vorherigen Filme und sogar teilweise die Serie auf den Kopf stellt ....

    INsgesamt eine echt super story
    nur leider durch zuviel kommerz druck in den schmutz gezogen

    die 3. Staffel der serie ist trotzdem genial
    Zuletzt geändert von Dean; 17.07.2001, 13:44.
    Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
    Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

  • #2
    ich habe zuerst die Serie gesehen und fand sie super. Dann wollte ich mir natürlich auch den Film reinziehen, aber ich muß ehrlich sagen ich war ein wenig enttäuscht. Christpher Lambert ist als Highlander nur halbsogut wie Adrian Paul.
    Allerdings hat die Serie in der letzten Staffel auch ein klein wenig nachgelassen.
    Wie dem auch sei, Adrian Paul ist IMHO der bessere highlander!

    Kommentar


    • #3
      Seh ich ähnlich...

      über die Summe der Filme ist Connor immer schlechter geworden und man hat´s Christoffer Lambert immer weniger abgekauft. Mit Adrian Paul ist das anders. Der ist ziemlich gut in seiner Rolle, wenn man sich "endgame" - meiner meinung nach - auch hätte sparen können. Nun gut, diese 2Tiefschlafkammern" waren nette Ideen, aber alles in allem fand ich den Film an den Haaren herbeigezogen und relativ langweilig. Das ging mir mit Teil 2 und 3 im übrigen auch so. Der erste Film (der ja unglaublich gut ist... ehrlich) und die Serie. das hätte es schon getan.

      Die größte Frechheit ist ja das Zeichentrick-Spin-Off. das lief ne Zeit lang mal auf Pro 7. EKELHAFT...


      Gruß und Kuss Sebastian
      "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

      Kommentar


      • #4
        Quentin

        In der Serie gehts ja glaub ich um Quentin McLeod
        hab sie leider nie gesehen *g*

        Ich hab mir vor kurzem die US DVD von Highlander Endgame zugelegt ...
        Ich find den Film eigentlich sehr gut
        wenn man mal davon absieht das die chronologie sämtlicher Handlungen nach dem 1. Teil sowieso blödsinn ist ....

        Ist euch eigentlich aufgefallen das es schon im 1. Film seltsame Logikschwankungen gab? ...

        z.B. Warum interessiert sich Kurgan so für den Highlander? In den Rückblenden ist doch Connor ein ahnungsloser neuling warum sollte er also für einen mächtigen unsterblichen interessant sein...
        Dann Ramirez ... woher kennt er McLeod und was interessiert es ihn was aus ihm wird ....
        er bildet ihn aus als würde er genau wissen das er und kurgan die letzten sein werden (Zitat Ramirez zu Kurgan "ich habe ihn auf euch vorbereitet")

        Ein offensichtlich schon sehr alter unsterblicher wie Ramirez müsste für kurgan eigentlich viel interessanter sein trotzdem ist das erste was Kurgan fragt als er Ramirez sieht "Wo ist der Highlander?"
        Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
        Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

        Kommentar


        • #5
          Der in der Serie hieß Duncan McLeod, nicht Quentin. Und der im Film hieß Connor McLeod.
          Was ich aber noch fragen wollte...hat irgendjemand von euch mal die letzte Folge von der Serie gesehen?
          Wenn ja, wie ging sie aus?

          Kommentar


          • #6
            Aber in der Zeichentrickserie hieß er Quentin McLeod. Und ich denke den hat er gemeint.
            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
            Makes perfect sense.

            Kommentar


            • #7
              Aso, die Zeichentrickserie, die hab ich ja ganz vergessen.
              das kann natürlich sein, die kenne ich nicht.
              'Tschuldige Dean.

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Chupacabra
                Aso, die Zeichentrickserie, die hab ich ja ganz vergessen.
                das kann natürlich sein, die kenne ich nicht.
                'Tschuldige Dean.
                Dann wollen wir das Kriegsgericht nochmal vergessen
                Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
                Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

                Kommentar


                • #9
                  Aso, die Zeichentrickserie, die hab ich ja ganz vergessen.
                  Macht nix. Haste nix verpasst. nur wieder eine dieser "neumodischen" Actiontrix, die samstags morgens auf Pro 7 laufen...

                  Gruß und Kuss Sebastian
                  "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde, das Highlander einer der Filme ist, denen man keine Fortsetzung hätte antun sollen. Der 1. Teil war Spitze, auch WEGEN Lambert. Der Rest ist Schweigen... Das hätte nicht sein müssen.
                    Die Serie finde ich teilweise nicht schlecht, Adrian Paul macht seine Sache auch sehr gut, aber irgendwie konnte ich mich nie richtig dafür begeistern...

                    CU

                    Kommentar


                    • #11
                      IMHO kommt es auch darauf an, womit man angefangen hat. Bei mir zum Beispiel war es die Serie und erst danach habe ich erfahren, dass es Filme gibt. Deswegen war für mich lambert nie der wirkliche McLeod. sondern immer Duncan.
                      Ich kann mir gut vorstellen, aht man nun zuerst die Filme gesehen, kann man sich schwerer von Conner in Duncan versetzen usw.

                      Kommentar


                      • #12
                        duncan

                        Adrian Paul (Duncan) kauf ich die Rolle des Highlanders auch irgendwie eher ab ...
                        Der Chrisi Lambert wirkt irgendwie nicht so als ob er schon öfter ein schwer in den händen hatte *g*
                        Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
                        Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich stimme da mal dem Grundtenor zu.

                          Adrian Paul ist eindeutig der bessere Highlander. Klar, Lambert ist der bessere Schauspieler, wie man imho sofort erkennt, wenn man ihn mal im ersten Film mit Paul in "Endgame" vergleicht. Aber schließlich erwartet ja auch niemand von einem Seriendarsteller überragende Fähigkeiten. Paul ist jünger, gutaussehender , vor allen Dingen sportlicher. Lambert ist eher der Typ für die Handfeuerwaffe, nicht fürs Schwert.

                          Dementsprechend fand ich die Serie weit besser als die Filme, die zwar nett anzusehen waren (pro Fortsetzung etwas weniger), aber nicht mehr. Und ich fand es sehr erfreulich, dass im letzten Film dann noch einmal beide Charaktere verbunden wurden und Duncan aufgegriffen wurde.
                          Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                          Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                          Kommentar


                          • #14
                            mir persönlich gefällt der (erste) film besser als die serie. die war zwar nicht schlecht und um welten besser als die nachfolgefilme, aber ihr fehlte etwas vom gewissen etwas das den ersten film ausmachte.
                            ich fand die besetzung einfach nur klasse. lambert und brown liefern eine super show (vorallem brown als kurgan) und sean conery ist sowieso einer meiner "lieblingsschauspieler". weiters liefert beatie edney als conners erste frau heather eine super schauspielerische leistung.
                            weiters faszinierten mich die schnellen schnitte zwischen kampf- und actionszenen und "charaktermomenten". auch die sprünge in der geschichte (vergangenheit, gegenwart) gefielen mir. der score von michael kamen tat sein übriges.
                            das ganze gepaart mit tollen landschaftsaufnahmen (allen voran die bilder von den highlands und vom eilean donan castle) und den bildern von new york taten ihr übriges.
                            und dann ist da noch die grundidee des filmes, die verwirklichung eines der ältesten träume der menschheit: auf ewig zu leben...
                            ach ja, ich vergass: der rocksoundtrack von queen, der wirklich "a kind of magic" ist...
                            leere macht sich breit...

                            Kommentar


                            • #15
                              ich kenne nur Highlander - ES KANN NUR EINEN GEBEN

                              und Lambert scheint mir doch recht überzeugend.

                              er spielt den gelangweilten (gelangweilt von seiner Unsterblichkeit) und er vermisst die alten Tage...
                              das kommt gut rüber
                              »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                              Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                              Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                              Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X