Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Bourne Ultimatum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Bourne Ultimatum

    Bin gestern Abend im dritte und vorerst letzten Teil der Jason-Bourne-Reihe im Zuge eines Triples gewesen und nachdem es ja noch kein Thema zu dem Film gibt...



    ... der Film selber setzt direkt nach dem zweiten an und ist auf IMO ziemlich coole Art und Weise mit den zweiten Film erzählerisch verwoben und diese nachträgliche Verknüpfung kommt IMO sehr glaubhaft rüber. Auch insgesamt bietet der Film so einige bildliche Hommagen an die anderen beiden Filme, was ich ziemlich cool fand.
    Die Action ist gewohnt auf höchstem Niveau. Jason Bourne kann zurzeit IMO kein Actionheld das Wasser reichen. Nirgends ist die Action so schnörkellos, brutal, effizient, glaubhaft und gut inszeniert.
    Es gibt auch wieder eine gute, eigentlich sogar zwei, Verfolgungsjagden, die mich zumindest sehr gefesselt haben.
    Die Musik ist auch wieder sehr gut gewesen, inkl. "Extreme Ways" von Moby.
    Die Drehorte sind ebenso wieder der große Pluspunkt dieses Films und heben ihn vom amerikanischen Einerlei ab. Zum Ende hin gehts aber ja wieder zurück in die Heimat der Actionmovies und hirnlosen Regierungen, aber auch das passt alles zusammen...


    Spoiler
    ... da Bourne ja überlebt, und man sich so alles für eine Fortsetzung offengehalten hat, hoffe ich aber trotzdem, dass man hier nicht vom Muster abweicht und dieser Teil dann bitte nicht in den USA spielt. Da die zugrunde liegenden Bücher aber nur drei sind, glaube ich erst mal nicht an eine Fortsetzung.


    Fazit: ein Actionkracher, realistischer, schneller und härter als Die Hard 4, überzeugend gespielt, mit tollen Drehorten, Kamerafahrten und was sonst noch dazu gehört. Volle Empfehlung!
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

  • #2
    Spoiler hab ich mal nicht angeklickt ^^" Am 18. hatn Freund Geburtstach, dann wird der sich angeguckt

    Schon 1 & 2 waren absolut Genial, hoffe der dritte Teil sinkt nicht im Niveau aber nach deinem Post sieht das wohl nicht so aus
    Bourne muss man einfach sehen ^^

    Kommentar


    • #3
      Ich fand ja schon den neuesten Bond verdammt gut, aber "Das Bourne Ultimatum" setzt eindeutig noch eins drauf. Quasi ein zweistündiger Showdown ohne Atempausen. Prädikat: Empfehlenswert!

      PS: Mit den Büchern haben die Filme doch - soweit ich weiß - schon seit dem Zweiten nicht mehr viel zu tun.

      Kommentar


      • #4
        grundsätzlicher geiler Film,

        aber diese Wackelkamera + Closeups so das man immer nur nen Teil des Körpers sieht bei Kämpfen, die in den letzten Jahren fast jeden Action Film versucht, nervt mich echt schon sowas von..

        wann lernen die Hollywood Fritzen endlich das so etwas weder geil noch cool noch schön ist


        Film 8/10 ohne Teil 1+2 gesehen zu haben (aber Story nachgelesen ^^)
        Homepage

        Kommentar


        • #5
          Ich bin auch schon gespannt auf dem Film. Teil 1+2 waren ja schon super.

          Aber wer es lieber strickt nach den Büchern haben will, soll sich Agent ohne Namen mit Richard Chambalain anschauen. Nicht so Action reich wie die Matt Damon Filme, aber doch Spannend.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Octantis Beitrag anzeigen
            aber diese Wackelkamera + Closeups so das man immer nur nen Teil des Körpers sieht bei Kämpfen, die in den letzten Jahren fast jeden Action Film versucht, nervt mich echt schon sowas von..

            wann lernen die Hollywood Fritzen endlich das so etwas weder geil noch cool noch schön ist
            Ich kapiere einfach nicht, was so viele Leute gegen die "Wackelkamera" haben.

            Kommentar


            • #7
              Wackelkamera alleine würd mich ja nicht stören,
              aber was mich stört ist Wackelkamera + ständige Close Ups. Ich bin ein aufmerksamer Filmseher, aber wenn man bei einem Kampf ständig nur die Hälfte der Körper sieht, nervt es einfach
              Homepage

              Kommentar


              • #8
                ja, war ok. viel action und ne straighte story von a nach b, von b nach c und von c nach d. Da mußte man nich viel nachdenken und die action war echt gut!

                Julia stiles hat mich total an franka potente erinnert, was nicht schlimm ist.

                6 von 10*
                "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                Member der NO-Connection!!

                Kommentar


                • #9
                  Ich war mit nem Kollegen (mit meinem derzeit besten) im Kino, und der Film war so der HAmmA!!!! Echt geilomat ey ! Das wird Notsch jetz zwar nich verstehn, aber egal, denn ich geb dem Film, wenn wir schon bei Skalen sind: 10 von 10, yeah baby! Dieser Film war in diesem Jahr von allen dritten Teilen ihrer jeweiligen "Trilogie" der Beste Film! Ja liebe Leute, sogar besser als POTC III ! Yeah baby!

                  @Octantis: Was hast du gegen die "Wackelkamera" und Closeups, geb dich einfach damit zufrieden, so is das heute bei nem geilen Actionstreifen, mein Lieber !

                  @Stormking: Versteh ich auch net, was die gegen EBEN DIESES haben, ist doch echt gut umgesetzt im Bourne-Film!

                  @notschefix: Julia Stiles war doch in allen drei Teilen zu sehen, oder nicht? Und Franka Potente sah man doch nur im ersten Teil IMO ! Ok später nur noch in Bournes/Webbs Erinnerungen und Fotos glaub ich!

                  @Harmakhis:

                  Spoiler
                  Hast du gedacht, während der letzen langen Szene, Bourne/Webb sei tot? Also ich schon, das haben sie echt gut gemacht! Habs erst gecheckt als Nicky Parsons anfing zu grinsen als der Sprecher sagte, seine Leiche sei nich auffindbar !
                  Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
                  Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
                  There's a Rainbow inside my Mind
                  Trippin' on Sunshine

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von AndyFo4rSe7eN Beitrag anzeigen
                    Das wird Notsch jetz zwar nich verstehn, aber egal, denn ich geb dem Film, wenn wir schon bei Skalen sind: 10 von 10, yeah baby!

                    Passt schon

                    @notschefix: Julia Stiles war doch in allen drei Teilen zu sehen, oder nicht? Und Franka Potente sah man doch nur im ersten Teil IMO ! Ok später nur noch in Bournes/Webbs Erinnerungen und Fotos glaub ich!

                    Jupp, Stiles war in den ersten beiden Teilen auch schon dabei, aber in den anderen Teilen war sie ja wirklich nur eine Nebenrolle ohne größere Bedeutung...und hier hat sie sich die Haare ja geschnitten und gefärbt wie Potente im ersten Teil


                    Spoiler
                    ...und ausserdem meinte sie ja irgendwas wie ´du kannst dich an wirklich nichts mehr erinnern oder?´, was für mich irgendwie sowas wie eine gemeinsame Vergangenheit andeutet...sie hat ihn ja auch immer ganz schön angeschmachtet hatte ich den eindruck...hab ich vielleicht auch fehlgedeutet
                    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                    Member der NO-Connection!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von AndyFo4rSe7eN
                      Julia Stiles war doch in allen drei Teilen zu sehen, oder nicht?
                      Ja.

                      Spoiler
                      Im ersten Teil war sie eine Mitarbeiterin bei Treadstone in der Pariser Außenstelle; im zweiten Teil arbeitete sie dann mit Bourne zu finden; im dritten Teil arbeitet sie dann letztlich wieder mit Bourne zusammen


                      Zitat von AndyFo4rSe7eN
                      Und Franka Potente sah man doch nur im ersten Teil IMO ! Ok später nur noch in Bournes/Webbs Erinnerungen und Fotos glaub ich!
                      Falsch.

                      Spoiler
                      Im zweiten Teil wurde sie doch noch erschossen...


                      Zitat von notschefix

                      Spoiler
                      ...und ausserdem meinte sie ja irgendwas wie ´du kannst dich an wirklich nichts mehr erinnern oder?´, was für mich irgendwie sowas wie eine gemeinsame Vergangenheit andeutet...sie hat ihn ja auch immer ganz schön angeschmachtet hatte ich den eindruck...hab ich vielleicht auch fehlgedeutet

                      Spoiler
                      Ich hab mich ja schon gewundert das bei der Szene nicht mehr passiert ist
                      Wenngleich ich es für unwahrscheinlich halte, das die beiden irgendeine tiefergehnde persönliche Beziehung hatten. Sie war mehr oder weniger sein CIA-Kontakt in Paris, beide dürften damals Profi genug gewesen sein um nichts miteinander anzufangen. Sie werden miteinander gearbeitet haben, vielleicht hat sie sich in ihn verschossen, mehr aber wirklich nicht. IMO...


                      Der Film bekommt von mir 9 von 10. Die Wackelkamera war va bei manchen Dialogen zum Teil zu extrem. Schlichtweg genial war mE die Verbindung zum zweiten Teil.
                      Ich überlegte die ganze Zeit warum der Film an Moskau anknüpft und dann kam plötzlich noch diese eine Szene...
                      Darauf muss man als Autor erst mal kommen, das war große Klasse.

                      Kommentar


                      • #12
                        Toller dritter Teil und toller Abschluss.

                        Die Kameraführung fand ich nicht schlimm, ist sogar etwas das den Filmen ein gewisses extra gibt und sie von anderen Actionfilmen abhebt.

                        Insgesamt jedenfalls besser als Teil 2 und gleichauf mit Teil 1. Wobei Teil 2 in meinen Augen nur eine Spur schlechter war.

                        Fazit: Sehenswert.

                        Kommentar


                        • #13
                          MIr hat der Film sehr gut gefallen.

                          Schnörkellose Action, tolle Stunts, gute Schauspieler und eine richtig gute Story die das ganze zu einem guten Abschluss bringt. Wenn auch nicht ganz unvorhersehbar, aber richtig gut umgesetzt.

                          Was ich als noch negativer als in Teil 2 empfand war diese unsägliche Kameraführung. Wobei man ja gar nicht mehr von Führung reden kann.
                          Diese pseudo-"du bist dabei"-Action-gewackel ist das schlimmste was die Bourne Filme hervor gebracht haben!
                          Was brauche ich da noch schön choreographierte Actionszenen wenn man eh fast nichts erkennt! Bestes Beispiel die Fight-Sequenz zwischen den beiden Profis in der Mitte des Films. toll choreographiert, alles durch die Kameraführung versaut.
                          Und leider sind es ja nicht nur die Actionszenen, jedes mal wenn sich auch nur irgendeine Figur bewegt wackelt dieser Kameramann als hätte er Parkinson!
                          Ich finds zum Kotzen!

                          Was mir sehr gut gefallen hat

                          Spoiler
                          ist die letzte Einstellung als man ihn ins Wasser fallen sieht. Genau wie im ersten Teil. Man weiß nicht, ob er noch lebt, oder was mit ihm ist. Insgeheim macht man sich schaon darauf gefasst dass alles wieder von vorne beginnt und dann.... bewegt sich das kerlchen und taucht weg.

                          ein ganz toller Schluß!

                          Fazit: Toller Film, wäre noch deutlich besser mit einem anderen Kameramann!
                          Story abgeschlossen, bitte KEINEN Teil4, sonst kommt nur eine an den Haaren herbei gezogenen Story!

                          8/10 Punkten, mit einer vernünftigen Kameraführung hätten es 9/10 werden können.
                          Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Steve Coal Beitrag anzeigen
                            ein ganz toller Schluß!
                            Absolut! Ich hab' mir auch gedacht, es geht jetzt irgendwie von vorne los. Die Ähnlichkeit zur damaligen Situation war ja enorm.

                            "Das Bourne Ultimatum" reiht sich perfekt in die Trilogie ein und schlägt super Brücken zu den beiden vorherigen Teilen. Die Idee, die ersten 3/4 des Films zwischen der letzten und vorletzten Szene von Teil 2 anzusiedeln, war wirklich genial. Aber das gilt für die gesamte Handlung. Wirklich ein Kompliment an den Drehbuchautor. Die Story ist von vorne bis hinten stimmig und bietet einen interessanten Showdown, der sich von Schema-F-Actionmovies ganz klar abgrenzt.

                            Was die Inszenierung angeht, muss ich sagen, dass ich auch kein Freund der Wackelkamera und so schnellen Schnitten bin. Bis zu einem gewissen Grat geht das in Ordnung, aber teilweise war es in diesem Film zu übertrieben. Vor allem der Kampf von Bourne gegen den Attentäter in Tanger war schon so geschnitten, dass man ihm kaum noch folgen konnte. Da er auch elendslang war, hat er dann auch begonnen, mich gar nicht mehr so interessieren. Da stimme ich Steve Coals Kritik absolut zu.

                            Wiederum eine tolle Action-Szene war die Auto-Verfolgungsjagd in New York. Coole Action, ordentlicher Blechsalat. Das hätte auch "Stirb Langsam 4.0" alle Ehre gemacht.

                            In punkto Humor hatten die Bourne-Filme leider nie viel zu bieten.

                            Spoiler
                            Die einzige Szene, die zum Schmunzeln einlud war Bournes Gespräch mit Vossen, als Bourne im offenbart, dass er sich gerade in dessen Büro befindet.


                            Der Film ist ein toller Abschluss der Trilogie. Der beste Teil gemeinsam mit Teil 1. Wobei "Ultimatum" noch besser hätte sein können, wenn man bei der Action sich mehr an der Kameraführung des ersten Teils orientiert hätte. Dann hätte man dieser auch besser folgen können.

                            Bewertung:

                            Der Film bekommt 8 von 10 Punkten mit Tendenz aber nach oben. Ich habe festgestellt, dass die Wackelkamera im Kino irritierender ist, als auf dem kleinen Bildschirm meines Fernsehers. Vielleicht bekommen diese Szenen dann eine bessere Bewertung, wenn ich den Film auf DVD habe.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich kann meinen Vorrednern eigentlich nur zustimmen, ein wirklich gelunger Abschluss der Triologie. Webb erfährt, dass er frewillig zu dem wurde, was er jetzt ist, wirklich sehr gelungen der Teil. Auch hat der Teil wieder das Maß an Action, was man schon aus Teil 1 und 2 kennt. Mir kam es allerdings so vor, als ob Bourne weniger brutal vorgeht als in Teil 2.
                              Nunja, imo hat der Film 9 von 10 Sternen, Tendenz steigend, verdient.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X