Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

James Bond - Goldeneye

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • James Bond - Goldeneye


    Deutscher Titel: GoldenEye
    Originaltitel: GoldenEye
    Produktionsland: Großbritannien, USA
    Erscheinungsjahr: 1995
    Länge (PAL-DVD): 124 Minuten
    Besetzung:
    Pierce Brosnan als James Bond
    Sean Bean als Alec Trevelyan/006
    Izabella Scorupco als Natalya Fyodorovna Semyonova
    Gottfried John als General Arkady Grigorovich Ourumov
    Joe Don Baker als Jack Wade
    Alan Cumming als Boris Grishenko
    Famke Janssen als Xenia Onatopp
    Tchéky Karyo als Dmitri Mishkin
    Robbie Coltrane als Valentin Dimitrovich Zukovsky
    Judi Dench als M
    Desmond Llewelyn als Q
    Samantha Bond als Miss Moneypenny

    Inhalt:
    Bonds Ex-Kollege "006", Alec Trevelyan, ist zur russischen Mafia-Gruppe Janus übergewechselt. Zusammen mit dieser kriminellen Bande ist ihm ein großer Coup gelungen: Sie haben "GoldenEye" - zwei gefährliche Satelliten - unter ihre Kontrolle gebracht. Diese können mit ihren elektromagnetischen Strahlen elektrische Systeme lahmlegen. Doch James Bond alias "007" nimmt zusammen mit der Computerspezialistin Natalya Simonova die Verfolgung des Verräters auf.

    ----------

    Der erste Film mit Pierce Prosnan. Wie findet ihr ihn?
    Zuletzt geändert von Captain Dylan Hunt; 13.10.2007, 16:36.

    - - - - Mein VT - - - -

  • #2
    Kleine Korrektur: Die Golden Eye sateliten töten niemanden, sondern legen elektrische Systeme lahm ( was dann aber auch zu einigen Todesfällen führt)
    Alec will auf elektronischem Weg Konten leeren und mit Golden Eye seine Spuren verwischen

    Alles in allem ein guter Film. War ja der erste mit Brosnan, ich fnde er ist der beste Bond, hab jedoch Timothy Dalton und Daniel Craig noch nicht gesehen.

    Mir gefiel die Verfolgungsjagd im Panzer und der Humor:
    Boris: Natalya! *zack Ohrfeige*
    DIE GÖTTIN
    "I'd agree with you, but nope" - The Motherfucking Emperor
    "My boobs are killing me because you used them to balance an AK-47!!! Now get out!" - Rei Miyamoto
    "Irgendwann biste als Gegner halt auch mal gebrochen." - Thomas Müller nach dem 7:1 gegen Brasilien

    Kommentar


    • #3
      Das hab ich umgeändert, wobei ich die Beschreibung nur übernommen habe

      Ich finde den FIlm echt super. Für seinen ersten Bond war Pierce Brosnan ziemlich gut.
      Die Verfolgungsjagd mit dem Panzer war wirklich sehr gut. Das Auto fährt, und hinten durch die Mauer kommt der Panzer. Dafür haben sie ja mehrere Strassen von Sankt Petersburg nachgebaut.
      Und sonst war der Film auch an mehreren Stellen ziemlich lustig, vor allem mit seiner neuen Chefin M. Judy Dentch hat ja M echt super gespielt.
      Ein Film mit vielen guten Szenen, dem ich 9 von 10 Sternen/Punkte geben würde.

      - - - - Mein VT - - - -

      Kommentar


      • #4
        Für Brosnan ein guter Einstand als Bond, wobei mir selber "Der MORGEN stirbt nie" noch besser gefällt aus seiner Auswahl an Filmen.
        Sehr sexy finde ich Famke Janssen, hier noch als böses Mädchen. Ist aber auch der einzigste Film mit ihr, den ich gesehen habe, bevor sie dann als Jean Grey bei den X-Man die Seiten wechselte. Auch gut ist Gottfried John, der sich dankenswerter Weise selbst synchronisiert hat in der deutschen Fassung.
        Das Titellied von Tina Turner ist zudem sehr eingängig, wodurch ich auch oft an den Film erinnert werde.

        4,5* halte ich für angebracht. Das entspricht bei mir 7,5/10 Punkten.
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Naja, einer der Bond Filme, die ja meisten im TV gezeigt werden.
          Zudem habe ich ihn auch noch auf VHS.
          Eigentlich ist der Film recht ok, wenn wir uns an den Anfang erinnern, der Fahrt durch Moskau oder das Ende. Dennoch gibt es einige nicht so interessante Stellen, Natalya in der Kirche usw., aber auch Bond auf diesen Steinhofen oder was dass war, wo er wieder auf 006 trifft.

          Sonst gibt es nicht viel zu sagen...

          Kommentar


          • #6
            Goldeneye war der erste Bond den ich im Kino sehen konnte.

            Er war damals genau das Richtige! Dieser Film hat dem Bond Franchise neuen Schwung verliehen, genau wie Casino Royale letztes Jahr.
            Brosnan ist ein grandioser Bond, der in den richtigen Situationen die härte des Killers, aber auch den Witz und Charme den Bond nunmal hat gut rüberbringt.
            Auch der Rest der Besetung ist sehr gut gewählt. Gottfreid John, Sean Bean, Famke Jansen und auch Izabella Scorupco hat mir gut gedallen.
            Judi Dench als M fand ich anfangs gewöhnungsbedürftig, aber sie hat sich wirklich gut geschlagen. Vor allem weil sie Bond handeln kann.

            Der Film selbst ist richtig gut. Die Story ist Bondtypisch und man bekommt alles was man von einem typischen Bondfilm erwartet.
            Stunts, Action, schöne Frauen, exotische Orte, Gadgets, Q, eine gute Verfolgungsjagd und einen Bösen der die Welt bedroht.

            Natürlich gibts auch ein par kleine Mankos.
            Das Auto kommt viel zu wenig zum Einsatz, auch wenn man im Nachhinein sagen muss dass der Z3 eh ein recht lahmes Bondauto war. Allgemein sind die drei BMWs, selbst der Z8 nicht gerade meine favorisierten Bondcars.

            Alles in allem ist dieser Bond sehr gut gelungen, vor allem wenn man bedenkt dass es der erste mit einem neuen Hauptdarsteller ist.

            Nach dem guten, aber finanziell nicht so wirklich erfolgreichen Licence to kill war Goldeneye genau das was das Bond-Franchise gebraucht hat.

            Ich schau ihn mirheute immer noch gerne auf DVD an.
            Meine Wertung 7,5/10 Punkten.
            Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

            Kommentar


            • #7
              Für mich war Geoldeneye ebenfalls der erste Bond den ich im Kino gsehen habe. Ich ar damals schon recht angetan und mag den Film heute immer noch und finde ihne z.B. besser an die beiden darauffolgenden Bond Filme. Besonders der Titel Sond ist sehr gelungen und Sean Bean macht einen sehr guten Job als Gegenspieler. Der Showdown zwischen Bean und Bond ist auch heute noch Spitze. 8/10 Punkte
              Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

              Kommentar


              • #8
                Für mich ist Brosnan der Beste Bond.

                Klasse Film, tolle Titelmusik.
                Syndicate Multigaming
                Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Steve Coal Beitrag anzeigen
                  Natürlich gibts auch ein par kleine Mankos.
                  Das Auto kommt viel zu wenig zum Einsatz, auch wenn man im Nachhinein sagen muss dass der Z3 eh ein recht lahmes Bondauto war. Allgemein sind die drei BMWs, selbst der Z8 nicht gerade meine favorisierten Bondcars.
                  Da hast du Recht, der Z3 und der Z8, die beiden waren zu wenig im EInsatz, aber der dritte BMW mit der VErfolgungsjagd im Parkhaus war echt super, da gibt es meienr Meinung nach nix auszusetzen. Aber das gehört ja zum nächsten Bond. Dazu mache ich demnächst auch einen Thread auf.
                  Zitat von Cypher Beitrag anzeigen
                  Für mich war Geoldeneye ebenfalls der erste Bond den ich im Kino gsehen habe. Ich ar damals schon recht angetan und mag den Film heute immer noch und finde ihne z.B. besser an die beiden darauffolgenden Bond Filme. Besonders der Titel Sond ist sehr gelungen und Sean Bean macht einen sehr guten Job als Gegenspieler. Der Showdown zwischen Bean und Bond ist auch heute noch Spitze. 8/10 Punkte
                  Der Showdown an der Teleskopanlage war wirklich super. Das war ja soweit ich weis das zweitteuerste Set, das für einen Bond gebaut wurde. Das teuerste war ja der Eispalast aus Stirb an einem anderen Tag.

                  - - - - Mein VT - - - -

                  Kommentar


                  • #10
                    Einer der besten Bond Filme, denn er hat wirklich alles, was ein Bondfilm braucht. Action, Spannung, Vodka Martini und natürlich schöne Frauen und üble Schurken. Ein perfekter Mix aus allem macht diesen Film zu einem Juwel.
                    Der Film ist natürlich anfangs gewöhnungsbedürftig. M ist eine Frau, Bond ist neu und Bond befindet sich in einer Zeit, wo der kalte Krieg nur noch in Geschichtsbüchern steht...

                    Kommentar


                    • #11
                      Hmm, lustig, das war auch der erste Bond, den ich im Kino gesehen habe und halte ihn auch heute noch für den besten Brosnan Bond (Der Morgen stirbt nie hat zwar den Deutschland Bonus, aber da war mir der Carver etwas zu blöde dargestellt, die nachfolgenden hatten dann etweder zu eindimensionale Charaktere (Die Welt ist nicht genug) oder waren zu konstruiert (Stirb an einem anderen Tag).

                      Also ein wirklich gelungener Bondfilm, der alles hat was so einen FIlm ausmacht, dabei aber es auch mit sehr wenigen Mitteln schafft, das Ende der Sovjetunion als früheren "Sekundärbösewicht" in wenigen Szenen gut zu thematisieren (obwohl mir hier ein paar Russen zu viel über den Haufen geschossen werden) und einer sehr guten Schauspielerauswahl und einer der ersten male wo es mal das Bondgirl ist das zumindest zum großen Teil den Tag rettet anstatt Bond...

                      PS:
                      Über den Z3 habe ich mich auch geärgert. Sah so schön aus, fuhr aber nur einmal durchs Bild - generell hatte BMW mit den Bond Auftritten ja wenig Glück...

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Captain Dylan Hunt Beitrag anzeigen
                        Da hast du Recht, der Z3 und der Z8, die beiden waren zu wenig im EInsatz, aber der dritte BMW mit der VErfolgungsjagd im Parkhaus war echt super, da gibt es meienr Meinung nach nix auszusetzen. Aber das gehört ja zum nächsten Bond. Dazu mache ich demnächst auch einen Thread auf.
                        Also der BMw 750i hat zwar eine Coole Szene gehabt, aber sorry, das war ja wohl das blödeste Bond-Auto in der gesamten Bond-Geschichte.
                        Ein Bond-Auto sollte keine Luxuslimousine sein.
                        Was das Auto konnte, is ja alles ok und natürlich hätte die Szene nie mit einem Sportwagen wie dem neuen DBR funktioniert (Da gibts nichtmal nen vernünftigen Rücksitz) aber es ist halt irgendwie schon ein bisschen äääähhhhh!
                        Ok, er hatte in "Der Hauch des Todes" den grossen Audi (100 oder 200, weiß net) aber das war ja nicht sein Auto.
                        Aber ein Auto dass er von Q bekommt sollte dann bitte doch ein Sportwagen sein!

                        Aber das gehört dann wirklich in einen Thread zum passenden Film.
                        Wenn der Thread da ist werd ich da nochmal was reinposten.
                        Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                        Kommentar


                        • #13
                          Stimmt, ein Sportwagen wäre nicht schlecht. Da hat der 750i net so gepasst, aber BMW hat ja ne Menge Geld rübergeschoben, ich schätze, deshalb haben die ihn genommen.
                          Wobei mir da in dieser Hinsicht am meisten der Aston MArtin Vanquish gefällt. Der sieht total geil aus.

                          - - - - Mein VT - - - -

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich kann nur in den positiven Tenor einstimmen. Obwohl ich vorher natürlich schon den ein oder anderen Bondfilm im TV gesehen hatte, zähle ich mich erst seit Goldeneye zu den Bond-Fans. Brosnan kam genau richtig und die Story ist klassischer Bond-Stoff und konzentriert sich noch auf die "bösen" Russen und tolle Schauplätze.

                            Meiner Meinung nach hat dieser Bondfilm auch die besten Bond-Girls und die besten Bösewichter im Brosnan-Universum. Bean als 006 und John als Ouromov schlagen Carver, Electra King und Co. um Längen.

                            Wertung: bester Brosnan-Film mit 8/10 Punkten.
                            Forum verlassen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich gehöre zu denen die "Goldeneye" nie sonderlich viel abgewinnen konnten.´Einfach weil mir der neue Stil bei den Brosnan-Bonds nicht wirklich zusagt (Gott sei Dank kehrte man bei "Casino Royale" wieder tlw. zu den Wurzeln zurück). EInfach zu viel Action, zu wenig Charme. Dass M auf einmal ne Frau ist fand ich auch gewöhnungsbedürftig.

                              Mehr als
                              4 Sterne sind hier nicht drinnen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X