Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Justice League - Der Film

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Justice League - Der Film

    Es gibt mehr und mehr Pläne, die JLA zu verfilmen..

    Justice League Begins Casting?
    Source: Will September 2, 2007

    According to Obsessed With Film, casting directors are now listed at Showfax in New York, Toronto and Vancouver for Warner Bros.' live-action Justice League of America adaptation, which George Miller (Happy Feet) is expected to direct.

    The roles listed with the casting calls do not specify which characters they are in the film. Reports have said that the superhero team-up movie would include Batman, Superman, The Flash, Aquaman, Wonder Woman and the Green Lantern. Christian Bale (Batman Begins, The Dark Knight) and Brandon Routh (Superman, Superman: Man of Steel) are not involved.

    Warner Bros. has yet to make an official announcement about George Miller's attachment or any casting info.

    **********************************

    Source: Variety
    September 20, 2007

    Warner Bros. is moving aggressively ahead with the big screen adaptation of DC Comics' Justice League of America, with George Miller (Happy Feet) on board to direct, reports Variety.

    The project, which is in the initial phases of casting, is a pre-strike priority for the studio, which needs a superhero tentpole in 2009.

    Still, making all the pieces fit has been complicated by overlapping superhero projects in the pipeline, since "Justice League" features a pantheon of superheroes, including Superman and Batman.

    Batman and Superman are active properties for the studio, though the next installment in the Superman franchise has taken a backseat to "Justice League" in part because Warners is so keen on the "Justice League" script by Kieran and Michele Mulroney.

    "Justice League" will likely feature the characters of Superman, Batman, Wonder Woman, the Flash and Aquaman.

    The project is so complicated -- and casting dependent -- that even those deeply involved in the project are holding their breath until production begins.

    "They're working very hard to get it to happen," said one party close to the project. "But there are so many characters it's complicated."

    *******************************

    02. September 2007: Laut Batman-on-Film.com sollen die ersten Castings bereits begonnen haben.

    16. September 2007: IESB.net berichtet, dass der 26-jährige Ryan Gosling Warners Favorit für die Batman-Rolle sei. Bestätigt kann dies allerdings nicht werden.

    20. September 2007: Das Branchenblatt 'Variety' verkündet, dass Regisseur George Miller ('Mad Max') offiziell die Regie zu 'Justice League' übernehmen wird.

    21. September 2007: Laut IESB.net soll Tom Welling ('Smallville') nicht für die Rolle des Superman in Frage kommen. Warner hat vermutlich jemand anderes im Auge.

    21. September 2007: Eine Quelle von BOF ist sich zu 90% sicher, dass 'Justice League' weiterhin ein digitales Animations-Projekt sei, welches sich der Motion Capture-Technologie bedient. Mehrere Schauspieler sollen für Rollen vorgesprochen haben – wobei eher auf ihre Sprecheigenschaften geachtet wurde. Auch dass Millers 'Happy Feet'-Animations-Team mit an Board sein soll, soll diese Vermutung unterstützen.

    23. September 2007: Laut obsessedwithfilm.com soll Owen Paterson ('Speed Racer', 'Matrix') für das Produktions-Design verantwortlich sein.

    24. September 2007: Darkhorizons.com berichtet, dass die Dreharbeiten Mitte Februar 2008 in Sydney / Australien beginnen und 3 - 4 Monate andauern sollen. Aktuell sucht man 8 - 9 Hauptdarsteller. Gesucht werden 18 - 35-jährige männliche weiße und dunkelhäutige Schauspieler, wobei nur für eine Rolle ein dunkelhäutiger Schauspieler besetzt werden soll. Weiter werden weibliche Schauspieler im Alter von 20 - 32 Jahren gesucht.

    24. September 2007: Wie Moviehole.net meldet, soll die australische Schauspielerin Victoria Hill für Wonder Woman vorgesprochen haben.

    24. September 2007: Movieblog.ugo.com veröffentlicht einige Story-Spoiler:

    SPOILER!
    – Die Figuren Superman, Batman, Wonder Woman, Green Lantern, Flash und Martian Manhunter gehören der Liga an. Aquaman wird nicht erwähnt.

    – Einige Story-Elemente wurden direkt aus der DC JLA Heftreihe übernommen.

    - Wie schon in der JLA Animated-Serie wird der Träger des Green Lantern-Rings nicht Hal Jordan oder Kyle Rayner, sondern John Stewart.

    – Flash wird das jüngste Mitglied der Liga sein. Er hat ein Auge auf Wonder Woman geworfen.

    – Batman soll eine Technologie namens 'Redeye' entwickelt haben, mit der es ihm möglich ist, seine Team-Kollegen unbemerkt auszuspionieren. So kann er ihre Geheimidentitäten und Schwachstellen feststellen, um dafür gewappnet zu sein, sollte ein Team-Mitglied sich einmal gegen die Liga wenden.

    – Das 'Redeye' wird der Drehpunkt des Films sein. Ein Gegner übernimmt die Kontrolle über das 'Redeye'. Anstatt sicherzustellen, dass kein übermenschlicher Superheld zu einer Bedrohung für die Bevölkerung wird, wendet sich die Erfingung gegen Batman und bedroht das Leben der Liga-Mitglieder und die Sicherheit jeden Erdenbewohners.

    – Während des Films werden Batmans Befürchtungen realität: ein Mitglied der Liga "wird böse".

    – Die Story des Films soll eine Wendung haben, die mit 'Das Imperium schlägt zurück' und 'Die üblichen Verdächtigen' vergleichbar ist.

    Alle Angaben natürlich ohne Gewähr.

  • #2
    tja sofern der FIlm überhaupt kommt wird er ein Desaster

    1. ist er auf 2010 verschoben
    2. Sollen weder Batman noch Superman auftauchen um nicht mit den eigenen Batman und SupermanFilmen in Konflikt zu stehen, da man andere Schauspieler nehmen müsste

    Tja, damit wird der Film von allen Seiten gehaßt werden.
    Die Batman Fans werden den Film hassen weil er nicht dabei ist
    Gleiches gilt für die Superman Fans
    ein Teil der Flash Fans wird in hassen weil nicht ihr "Lieblings" Flash der Flash im Film ist, selbes gilt für die Green Lantern Fans

    das kann eigentlich nur schiefgehen
    Homepage

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Octantis Beitrag anzeigen
      das kann eigentlich nur schiefgehen
      Ich bin nicht 100%ig davon überzeugt, dass der Film schiefgeht. Jedoch stimme ich mit Dir überein, dass das Fehlen von der Fledermaus und dem Pfadfinder ein grosses Problem darstellt.

      Mich stört dieser Fakt schon gewaltig! Trotzdem werde ich mir den Film wohl ansehen (sollte er überhaupt realisiert werden) und vielleicht sogar meinen Spass haben. Supie, Bats und WW sind für mich eigentlich die Basis der Liga. Ohne sie wirds verdammt schwer.

      Was mich wundert ist, dass Christian Bale mal gesagt hat, dass er wohl gerne bei JLA mitmachen würde. Allerdings hätte er erst ab 2012 dafür Zeit. Und jetzt wird der Film in diese Richtung verlegt und die Hauptcharaktere herausgenommen? Irgendwie komisch! Dann hätten sie gleich zwei weitere Jahre warten können.
      HOFFNUNG ist alles!

      Kommentar


      • #4
        versteh eh nicht warum es bei DC Filmem immer so schleppend voran geht, Marvel haut pro Jahr 1-3 Superheldenfilme raus, und bei DC kommt vielleicht alle paar Jahre mal ein Batman und ein Superman Film in dem Superman nichts macht außer "Schweres Zeug hochheben", bei Marvel gäbe es sicher schon längst eigene Filme für GL, Wonder Woman, und Superman würde auch echte Supergegner bekämpfen, anstatt immer Lex Luthor
        Homepage

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Octantis Beitrag anzeigen
          versteh eh nicht warum es bei DC Filmem immer so schleppend voran geht,
          Ich kann mir schon denken woran das liegt, die Macher der Marvel Filme nehmen einfach den Comic als Vorlage, entwickeln ein Story und legen einfach drauf los!

          Die Macher der DC Filme wollen immer alles verändern so das einen der Film kaum noch an die Comicvorlage erinnert, dabei würden die verhandenen Comics doch die besten Drehbücher überhaubt bieten, es ist so einfach, man hätte doch mit den Comics soviel Auswahl an Geschichten die man verfilmen könnte, doch sie tun es leider nicht!

          Ok, in der Original Formation der Justice League waren Superman und Batman wirklich noch nicht dabei, die Justice League bestand damal aus Green Lantern, Flash, Green Arrow, Aquaman, Black Canary und dem Martian Manhunter, soweit ich weis war auch Wonder Woman damals noch nicht dabei. Superman Batman und Wonder Woman sind erst später in die Justice League eingetreten!

          Aber die Macher der DC Movies reden wohl einfach wieder viel zuviel und handeln nicht, mit anderen Worten, bevor sie einfach anfangen zu drehen reden sie lieber noch ein paar Jahre bis sich das Projekt wieder im Sand verläuft!

          Das ist das selbe wie bei diesen blöden Meetings in irgendwelchen Firmen, die reden auch nur dauernd bevor sie handeln.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Octantis Beitrag anzeigen
            versteh eh nicht warum es bei DC Filmem immer so schleppend voran geht, Marvel haut pro Jahr 1-3 Superheldenfilme raus, und bei DC kommt vielleicht alle paar Jahre mal ein Batman und ein Superman Film in dem Superman nichts macht außer "Schweres Zeug hochheben", bei Marvel gäbe es sicher schon längst eigene Filme für GL, Wonder Woman, und Superman würde auch echte Supergegner bekämpfen, anstatt immer Lex Luthor
            Du sprichst mir so sehr aus der Seele. Ich dachte zunächst das Hauptproblem wäre, dass die Lizenzen (ähnlich bei Marvel) für die Charaktere auf verschiedene Filmfirmen verteilt sind und DC damit kaum noch Einfluss auf die Filme nehmen kann. Aber WB ist ja der Mutterkonzern von DC. Also sollte es da keine Probleme geben.
            Bei Marvel gehören die Filmrechte von SpiderMan z.B. Sony. Es wird also beispielsweise kein Crossover möglich sein. Ansonsten hat Marvel im letzten Jahr eine eigene Filmfirma gegründet um die Rechte der Figuren bei sich zu halten. Vielleicht macht dies Marvel handlungsfähiger als DC. Immerhin halten sich die hartnäckigen Gerüchte, dass man in Iron Man bruchstückhaft was über die Handlung des Hulk Filmes erfährt und Iron Man in Hulk sogar einen kurzen Gastauftritt hat. Auch ist es Marvel jetzt möglich Iron Man problemlos in den geplanten Avengers Film einzubauen, ohne mit anderen Filmfirmen in langwirige Verhandlungen zu treten.

            Aber auch Marvel fängt damit an bestehendes Comicmaterial völlig umzuschreiben und in Trickfilme zu bannen. Nachdem Ultimate Avengers noch ganz gut war, ließen die Nachfolgefilme (Ultimate Avengers 2, Iron Man, Dr. Strange) viel zu wünschen übrig, bzw. waren eigentlich kotzlangweilig. Ganz im Gegensatz zu Superman: Doomsday. Der Trickfilm war um einiges besser als selbst Superman Returns. Ein dramatischer und spannender Film den ich nur jeden Superhelden Fan ans Herz legen möchte.
            HOFFNUNG ist alles!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Rhiannon Beitrag anzeigen
              Ganz im Gegensatz zu Superman: Doomsday. Der Trickfilm war um einiges besser als selbst Superman Returns. Ein dramatischer und spannender Film den ich nur jeden Superhelden Fan ans Herz legen möchte.
              Den Trickfilm habe ich nicht gesehen, aber ich habe die Comics um Supermans Kampf gegen Doomsday hier!

              -Der Tag an dem Superman starb

              Inhalt: Doomsday kommt.
              Unaufhaltsam.
              Er hinterläßt eine Spur des Todes und der Vernichtung.
              Niemand ist ihm gewachsen.
              Sein Ziel: Metropolis. Um Millionen von Menschen zu retten, muß Superman, der mächtigste Held der Erde, den Kampf gegen Doomsday aufnehmen. Ein Kampf der das Unfaßbare bringt. Damit eine Stadt leben kann, muß ein Held alles geben. Ein Tag, der unvergeßlich in Erinnerung bleiben wird. Denn dies ist der Tag...
              ...an dem Superman starb.

              Die Geschichte geht weiter in:

              -Eine Welt ohne Superman Teil 1
              -Eine Welt ohne Superman Teil 2
              -Supermans Rückkehr, Teil 1
              -Supermans Rückkehr, Teil 2
              -Supermans Rückkehr, Teil 3
              -Supermans Rückkehr, Teil 4
              -Doomsday

              Wenn man diese Comics verfilmen würde dann würde ein absolut gigantischer Film dabei heraus kommen!

              Was die Trickfilme betrifft, ich habe den absolut genialen Film "Batman und das Phantom" auf Laser Disc in meiner Sammlung, ich finde den Film besser als so manche Batman Realverfilmung!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                Den Trickfilm habe ich nicht gesehen, aber ich habe die Comics um Supermans Kampf gegen Doomsday hier!


                so toll ist der Superman: Doomsday film aber nicht wenn man ne Verfilmung des Comics erwartet., weil sehr sehr viel verändert wurde nach Supermans Tod, kurze Zusammenfassung in Spoiler


                Spoiler

                Lexs Leute machen ne Ausgrabung und so kommt Doomsday, der zieht dann nach Metropolis und dort kommt es zum Kampf mit Superman, bis dorthin ist es noch relativ wie in den Comics, dann wirds aber anders.
                Anstatt jetzt nach seinem Tod "Steel", "Cybor-Superman" ,"Klon Superman" und "Eradicator" auftreten zu lassen, gibts nur nen von Lex geschaffenen Klon. Der soll halt in seinem Auftrag handeln aber entwickelt relativ schnell ein Eigenleben, zwar will er auch irgendwie die Stadt "sicher" machen, allerdings hat er andere vorstellung, z.b. tötet er Toyman nachdem der ein kleines Mädchen gekillt hat. Naja Superman kommt dann wieder zurück (er wurde von seinem Roboter in der Festung gesundgepflegt) und kämpft dann gegen den Klon und besiegt ihn schließlich.
                Homepage

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Octantis Beitrag anzeigen
                  so toll ist der Superman: Doomsday film aber nicht wenn man ne Verfilmung des Comics erwartet., weil sehr sehr viel verändert wurde nach Supermans Tod, kurze Zusammenfassung in Spoiler
                  Klar wurde viel verändert. Allein durch die Aufzählung der Comics ist zu erkennen, dass ein Film dem Thema nicht gerecht werden kann, wenn man die Story genau nach den Heften führen will. Dafür brauchts schon eine TV-Mini Serie.

                  Nein, Superman Doomsday ist wirklich nicht wie die Comics. Es wurde VIEL verändert (kein Steel, Superboy, Eradicator, usw...). Aber wenn man den Film als eine eigene Interpretation des Stoffes versteht, dann ist er schlichtweg genial (gemessen an Superman Returns oder dem Superman vs. Brainiac DVD-Film).

                  Was ist eigentlich an dem Gerücht, dass ein neuer Gotham Knights Film auf DVD erscheinen soll (Bruce Timm/Paul Dini)? Die zur Zeit laufende Serie "The Batman" ist ja bis auf ein paar Ausnahmen eher Kinderkram.
                  HOFFNUNG ist alles!

                  Kommentar


                  • #10
                    Um mal darauf zurückzukommen, warum es weit weniger DC-Filme als Marvels gibt: Wie bereits erwähnt gehört der DC Verlag zum AOL/Time Warner-Konzern, welche den Verlag auch weniger zum Profit als vielmehr zu Prestigezwecken tragen. Der Profit wird vor allem mit den Lizenzen für Spielzeug und sonstiges Merchandising eingefahren. Und diese werden halt (vor allem von Superman, Batman und Wonder Woman) auch gut verkauft, wenn es davon keinen Kinofilm gibt, da fast jedes Kind die drei Helden und ihre Geschichte kennt, aber auch weil seit Anfang der 90er fast ständig mindestens eine erfolgreiche Zeichentrickserie aus dem DC-Universum stets hohe Quoten und viel Merchandising-Potential haben. Aber generell hat DC keinen großen finanziellen Druck.
                    Anders Marvel. Der Verlag stand in den letzten 20 Jahren mehrfach kurz vorm Konkurs, mit den Comics wird kaum noch Geld verdient. Daher wird jetzt alles an Lizenzen (und inzwischen auch eigenen Kino- und DVD-Produktionen) rausgehauen, was geht. Auch bei Zeichentrickserien war Marvel produktions- und quotentechnisch stets bei DC/WB hinterhergehinkt, außer dem 90er-Spider-Man-Cartoon war keine ihrer Zeichentrickserien wirklich langlebig.

                    Dies mag vielleicht nicht die vollständige Situation repräsentieren, aber zumindest ist dies ein Aspekt des "Problems".
                    Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                    Stalter: "Nope, it's all bad."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Rhiannon Beitrag anzeigen

                      Was ist eigentlich an dem Gerücht, dass ein neuer Gotham Knights Film auf DVD erscheinen soll (Bruce Timm/Paul Dini)?
                      Soll eine Anthologie aus 6 animierten Kurzfilmen, jeweils mit einem eigenen Erzähl- und Zeichenstil, werden. Ich bin relativ gespannt drauf.

                      mfg
                      Dalek
                      "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                      -Konstantin Tsiolkovsky

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Dalek Beitrag anzeigen
                        Soll eine Anthologie aus 6 animierten Kurzfilmen, jeweils mit einem eigenen Erzähl- und Zeichenstil, werden. Ich bin relativ gespannt drauf.

                        mfg
                        Dalek
                        Hört sich zwar interessant an, jedoch ists auch wieder traurig, da ich jetzt auf einen Direct-2-DVD Film von Gothham Knights gehofft hatte. Ich fand die Season mit Nightwing, Robin und atgirl als Sidekicks für Batman sowieso am besten.
                        HOFFNUNG ist alles!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Rhiannon Beitrag anzeigen
                          Hört sich zwar interessant an, jedoch ists auch wieder traurig, da ich jetzt auf einen Direct-2-DVD Film von Gothham Knights gehofft hatte. Ich fand die Season mit Nightwing, Robin und atgirl als Sidekicks für Batman sowieso am besten.

                          Naja, ein neuer Film würde mir zwar auch besser gefallen. ('Batman - Mask of the phantasm' ist imho der beste Batmanfilm und das schließt sämtliche Realfilme ein), aber mir zumindest gefällt das, was ich bisher von den Previews gesehen habe.


                          mfg
                          Dalek
                          "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                          -Konstantin Tsiolkovsky

                          Kommentar


                          • #14
                            So ganz tot scheint der Film doch nicht zu sein. Jay Baruchel, welcher als Maxwell Lord gecastet wurde, kommentierte die gegenwärtige Situation, worüber ComicBookResources.com berichtete.

                            Zitat von ComicBookResources.com
                            "Well it's been postponed indefinitely," Baruchel said. "And it keeps getting postponed. And each time it gets postponed, the chances of it getting made seem to decrease ... It's never been officially over. So there's always that. In a heartbeat I would drop whatever I had going on to do that. That movie and what I get to do in it is like nothing I've ever seen or would ever get a chance to do again."
                            Zuletzt geändert von Kai "the spy"; 08.08.2008, 10:36.
                            Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                            Stalter: "Nope, it's all bad."

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X