Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hackers – Im Netz des FBI

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hackers – Im Netz des FBI

    Hackers – Im Netz des FBI

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: hackersrt6.jpg
Ansichten: 1
Größe: 17,2 KB
ID: 4285632

    Orginaltitel: Hackers
    Produktionsland: USA
    Erscheinungsjahr: 1995
    Länge: 107 Minuten
    Originalsprache: Englisch
    Altersfreigabe: FSK 12

    Crew
    Regie: Iain Softley
    Drehbuch: Rafael Moreu
    Produktion: Michael Peyser / Ralph Winter
    Musik: Simon Boswell
    Kamera: Andrzej Sekula

    Besetzung
    Jonny Lee Miller: Dade Murphy alias Zero Cool / Crash Override
    Angelina Jolie: Kate Libby alias Acid Burn
    Renoly Santiago: Ramon Sanchez alias Phantom Phreak
    Matthew Lillard: Emanuel Goldstein alias Cereal Killer
    Laurence Manson: Paul Cook alias Lord Nikon
    Fisher Stevens: Eugene Belford alias The Plague
    Jesse Bradford: Joey Pardella
    Alberta Watson: Lauren Murphy
    Wendell Pierce: Agent Gill
    Michael Gaston: Agent Bob
    Marc Anthony: Agent Ray

    Story
    Im Alter von 11 Jahren legt der Computer-Freak Dade Murphy alias Zero Cool mit einem selbst programmierten Computervirus 1507 Systeme sowie das Wall-Street-Rechenzentrum lahm. Ein Gericht verurteilt ihn dazu bis zu seinem 18´ten Geburtstag kein Telefon jeglicher Art zu besitzen. Als er sieben Jahre später nach New York zieht, macht Dade sehr schnell Bekanntschaft mit Gleichgesinnten.
    Bei ihren Streifzügen durch das Netz entdecken sie in einer Datei eines Firmenrechners einen Wurm der die Firmenkonten anzapft.
    Kurze Zeit nachdem sie die Datei kopiert haben ist ihnen das FBI auf den Fersen. Ein Katz und Maus Spiel beginnt.

    -------------------------------------------------

    Einer der ersten Filme in dem Angelina Jolie mitspielt. Einige dieser Jungschauspieler sind mittlerweile gefragte Darsteller im TV und auf der Leinwand.
    Der Film ist kurzweilig und spannend inszeniert. Die schauspielerischen Leistungen sind durchweg sehr gut. Schaut ihn euch an, der macht wirklich Laune.
    Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die anderen!
    Meine
    Rechtschreibfehler sind beabsichtigt / Wer sie findet kann sie behalten!

  • #2
    Ein Klassiker fast schon. Herrliche Special Effects, das liebe ich an solchen Filmen wo man Computernetzwerke visualisiert.

    Angel Jolie ist so jung und mit kurzen Haaren recht ungewohnt. Interessant auch, dass Miller (also hier Filmpartner hier) glaube ich ihr erster Ehemann war.

    Aber zum Film: Der hat mir wirklich sehr gut gefallen und im Gegensatz zu der Nachahmung "Hackers II" auch noch wirklich unterhaltsam und spannend. Die Story hat einfach gepasst und die Schauspieler haben es "richtig" rübergebracht. Erst nehmen kann man solche Filme und besonders die Bilder und Dialoge auf keinen Fall aber diesen Anspruch sollte man hier auch nicht unterstellen und voraussetzen.
    "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
    "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

    Kommentar


    • #3
      Oh ja, "Hackers 2" war wirklich sehr schlecht. War das ein US-TV-Film? Bis auf den Titel des Orginals hatte der überhaupt keine Verbindung zum ersten Teil.
      Eine Verbindung fällt mir den noch auf zwischen den Schauspielern Matthew Lillard aus Teil 1 und Skeet Ulrich, der die Hauptrolle des sogenannen "zweiten Teil" mimte:

      Spoiler
      Beide spielten im "Scream - Schrei!" das Killerpärchen


      Der erste Teil war eine Zeitlang sogar mein Lieblingsfilm. Hackers war der erste Film wo ich zum erstenmal Angelina Jolie gesehen habe. Die kurzhaarige Frisur von ihr erinnert mich dann das Mädchen von "Double Dragons - Der Film" mit T1000 Robert Patrick.

      Hackers ist ein sehr guter Film, den ich schon ein gutes Jahrzehnt als VHS besitze.
      Liebe Grüsse, Oerni

      Kommentar

      Lädt...
      X