Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kommt ein Riddick Sequel ???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kommt ein Riddick Sequel ???

    ManiA.com hat heute berichtet, dass David Twohy anscheinend nun doch ein Sequel zu Riddick plant. Allerdings soll das Budget eher weit unten angesiedelt sein. Und da frage ich mich... brauche ich das?

    Ich mochte Pitch Black damals sehr. Und Riddick war für mich der Überhammer. Endlich wagte sich mal jemand an ein neues Thema. Es war kein Remake, es war nicht großartig geklaut und es war keine Buchverfilmung. Es war einfach mal was neues.
    Die Ideen in Riddick fand ich einfach genial. Besonders das Design und die f/x fand ich genial. Riddick kostete damals 150 Millionen Dollar. Ich denke nicht, dass ein weiterer Riddick Film mir diese Dinge bieten kann, wenn er nur an die 20 Millionen Dollar kosten wird. So sehr ich eine Fortsetzung sehen möchte, so sehr befürchte ich, das Riddick damit eine unwürdige Fortsetzung bekommen würde.
    Was denkt ihr darüber?
    HOFFNUNG ist alles!

  • #2
    nach Teil2 jetzt plötzlich wieder ne Low Budget Variante halte ich für ziemlich schlecht.
    Ebenso weiß ich auch gar nicht wie es gehen sollte, wenn die Nekromonger und vermutlich das Underverse sicher einen großen Part haben.
    Nach den ganzen Ereignissen aus Teil2 kann man nicht einfach wieder auf Riddick und ne kleine Gruppe laufen in der Dunkelheit rum Story wechseln.
    Homepage

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Octantis Beitrag anzeigen
      nach Teil2 jetzt plötzlich wieder ne Low Budget Variante halte ich für ziemlich schlecht.
      Ebenso weiß ich auch gar nicht wie es gehen sollte, wenn die Nekromonger und vermutlich das Underverse sicher einen großen Part haben.
      Nach den ganzen Ereignissen aus Teil2 kann man nicht einfach wieder auf Riddick und ne kleine Gruppe laufen in der Dunkelheit rum Story wechseln.
      Du hast den Trend der Zeit leider nicht erkannt - "Alles auf Anfang" ....
      Eine Low-Budget-Produktion würde sicher ausreichen um dem Publikum zu zeigen, wie Riddick überhaupt erstmal in den Knast kam oder was er im Knast erlebt hat usw. Ein neuer Teil einer Reihe (siehe "Batman Begins" oder "Casino Royale" usw) ist ja nicht notwendigerweise eine lineare Story-Fortführung....
      Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

      "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

      Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
        Ein neuer Teil einer Reihe (siehe "Batman Begins" oder "Casino Royale" usw) ist ja nicht notwendigerweise eine lineare Story-Fortführung....
        Laut dem Bericht haben sie aber genau das vor.

        Maybe it's time to go back to our roots – as we go on to The UnderVerse.
        HOFFNUNG ist alles!

        Kommentar


        • #5
          Ha, darauf warte ich, seit "Chronicles Riddick" auf DVD rauskam.
          Denn es war von vorneherein als 3-Teiler konzipiert, und ich fands schade, daß man nach "Chronicles of Riddick" davon nichts mehr gehört hatte; grade wegen der Idee, ins Underverse zu gehen. Was Vin Diesel davon so erzählt hatte, was er sich unter dem Sequel vorstellt, klang verdammt cool.

          Hoffentlich wird nun wirklich was daraus.


          .
          EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

          Gwin schrieb nach 4 Stunden, 28 Minuten und 41 Sekunden:

          In einem grade gefundenen Interview zu "Find me guilty" hatte der Journalist wegen der Option nachgefragt, die Rechte für "Riddick" von Universal zu kaufen, um nach ganz eigenen Vorstellungen zu arbeiten.
          Nach dem in dem im Eröffnungsbeitrag verlinkten Artikel scheint das dann tatsächlich so passiert zu sein. Was wiederum großartig wäre, weil ihnen dann niemand, außer das Budget hineinreden könnte.
          Denn mit dem Reinreden hatte der erste Teil leider offensichtlich zu kämpfen, wenn man bedenkt, wie kraß sich normale Version und Director's Cut teilweise unterscheiden.
          Zuletzt geändert von Gwin; 20.11.2007, 14:19. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Gwin Beitrag anzeigen
            Ha, darauf warte ich, seit "Chronicles Riddick" auf DVD rauskam.
            Denn es war von vorneherein als 3-Teiler konzipiert, und ich fands schade, daß man nach "Chronicles of Riddick" davon nichts mehr gehört hatte; grade wegen der Idee, ins Underverse zu gehen. Was Vin Diesel davon so erzählt hatte, was er sich unter dem Sequel vorstellt, klang verdammt cool.

            Hoffentlich wird nun wirklich was daraus.
            Ja, nur ist dies schon ein paar Donnerstage her. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie diese Ideen mit dem zur Verfügung stehenden Budget realisieren können.
            HOFFNUNG ist alles!

            Kommentar


            • #7
              Das Interview mit Vin Diesel mag älter sein, aber die News von David Twohy sind offensichtlich aktuell.
              Sicher können sie nicht alles realisieren, was sie zu einem früheren Zeitpunkt an Ideen hatten, aber das Wohin hat sich nicht geändert, und das ist es, was für mich zählt.

              Kommentar


              • #8
                Zuerst mal: Riddick hat ca. 110 Mille gekostet, nicht 150. (Quelle: imdb)

                Dann: Twohy sagt selbst, dass Pitch Black damals 20 Mille gekostet hat. In die Größenordnung, vielleicht ja auch 30 Mio würde Teil 3 kosten. Klar, weit von 110 entfernt, aber auch Pitch Black war ein feiner Film und was man alles mit z.B. 22 Mio $ reißen kann, sieht man auch gut in "Underworld: Evolution"!
                Ich freue mich sehr über eine Fortsetzung!
                Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                Kommentar


                • #9
                  @Valen

                  Ja, Du hast recht. Der Film war wirklich nicht so teuer. Ich hab noch mal nachgesehen. Allerdings kostete Riddick nicht 110 sondern 120 Millionen Dollar.
                  Quelle

                  Pitch Black = Budget: $ 23.000.000 / US Einspielergebnis: $ 39.235.088 / Worldwide (unbekannt)

                  Chronicles Of Riddick = Budget: $ 120.000.000 / US Einspielergebnis: $ 57.712.751 / Weltweit: $ 107.212.751

                  Hier fehlen natürlich die DVD Kosten/Einnahmen.
                  HOFFNUNG ist alles!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Rhiannon Beitrag anzeigen
                    @Valen

                    Ja, Du hast recht. Der Film war wirklich nicht so teuer. Ich hab noch mal nachgesehen. Allerdings kostete Riddick nicht 110 sondern 120 Millionen Dollar.
                    Quelle

                    Pitch Black = Budget: $ 23.000.000 / US Einspielergebnis: $ 39.235.088 / Worldwide (unbekannt)

                    Chronicles Of Riddick = Budget: $ 120.000.000 / US Einspielergebnis: $ 57.712.751 / Weltweit: $ 107.212.751

                    Hier fehlen natürlich die DVD Kosten/Einnahmen.
                    Naja, vertraue da imdb eher. Und boxofficemojo bringt hier auch etwas andere Zahlen zu Riddick, wenn auch nur geringfügig anders.
                    The Chronicles of Riddick (2004)

                    Pitchblack hatte 53 Mio weltweit. Die DVDs verkauften sich übrigens sehr gut!

                    Pitch Black (2000)
                    Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X