Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

American Gangster

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • American Gangster



    Da "Beowulf" bei uns noch nicht läuft(erst ab morgen) habe ich mir schon mal "American Gangster" angesehen. Und bin richtig begeistert.

    Man muß allerdings Sitzfleisch mitbringen. Da der Film knapp 2 1/2 Stunden läuft. Doch der Film unterhält dermaßen das die Zeit wie im Flug verstreicht. Die Geschichte beruht auf einer wahren Geschichte mit Denzel Washington als schwarzen Mafiaboss welcher im Harlem aufsteigt. Diesen verköpert er sehr glaubwürdig. Wenn er jemanden umbringt zuckt er nicht einmal mit der Wimper. Und wenn jemand in seinem Haus abstresst, dann kriegt er schon mal den Deckel vom Klavierflügel mehrmals in den Nacken. Auch wenn es sein Cousin ist.

    Russel Crow verkörpert einen guten Cop mit Eheproblemen, welcher bei den Kollegen aneckt. Ähnlich Stallone in Copland, allerdings nicht so naiv.

    Dann ist noch Josh Brolin als abgebrühter korrupter Cop aufgefallen. Welchen er ebenfalls sehr glaubwürdig darstellt.

    Neben der perfekten Erzählform fällt vor allem der Soundtrack auf. Dabei wurde u.a. ein Lied verwendet welches auch schon von Quentin Tarantin für Jackie Brown genommen wurde. Von Bobby Womack "Across the 110th Street" welches perfekt in die Epoche passt. Und ein Knaller-Song ist.

    Der Schluß ist vorhersehbar gewesen aber gut gemacht.

    Insgesamt finde ich diesen Film sogar etwas besser als "The Departed" von Scorsese. Welcher hauptsächlich auf coole, teilweise ordinäre Dialoge setze.

    10/10 - Ridley Scott hat bewiesen das er nahezu jedes Genre beherrscht.
    Zuletzt geändert von BongoMercury; 20.11.2007, 18:14.

  • #2
    Ich war letztes Wocheende in den Film, und er hat wirklich überzeigt.
    Die Geschichte ist gut und die Charakter wirken echt. Die Geschichte ist spannend erzählt und hat einige Überraschende Wendungen, auch der schwarze Drogenboss ist perfekt besetzt wurden. Er wirkt wie eine echte Verbrechergröße er ist Kompromisslos aber kein Schlächter.
    Klimaerwärmung einmal positiv
    Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

    Kommentar


    • #3
      Ich will mir den Streifen auch noch unbedingt geben. Ich bin ein Fan dieses Genres und habe bisher nur gutes von dem Film gehört. Außerdem ist Denzel Washington ein glaubwürdiger Darsteller, der für diese Rolle sicher perfekt ist. Und wenn er auch noch besser als Departed sein soll, dann wird das sicher ein netter Streifen...
      Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
      Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Oberst-Snake
        Er wirkt wie eine echte Verbrechergröße er ist Kompromisslos aber kein Schlächter.
        Das stimmt.


        Spoiler
        er hat Gewissen gezeigt als seine Mutter auf ihn eingeredet hat. Auf Rache verzichtet. Ist in die Kirche gegangen. Und zum Schluß auch zum eigenen Nutzen die Seiten gewechselt. Mitgeholfen die korrupten Cops zu belasten und dingfest zu machen. Insgesamt für seine Morde und Verbrechen dadurch eine relativ geringe Strafe ausgehandelt.

        Zitat von Boba_Phat Beitrag anzeigen
        Und wenn er auch noch besser als Departed sein soll, dann wird das sicher ein netter Streifen...
        Was nur meine persönliche Meinung ist. Bei Filmstarts haben beide Filme die gleiche Wertung bekommen. Im Pressespiegel und bei den Leserwertungen schneidet "The Departed" besser ab. Aber (sehr) gut ist dieser Film auf jeden Fall. Viel Spaß beim gucken!

        Kommentar


        • #5
          wenn der nur annähernd so gut ist wie departed, dann reicht es mir völlig ... departed zählt nämlich zu einem meiner absoluten Favoriten - viel besser kann man einen Film doch eh nicht machen ... habe American Gangster bisher leider noch nicht gesehen, aber jetzt bin ich neugierig geworden - nächste Woche schau ich ihn mir definitiv an!

          Kommentar


          • #6
            so grad ein paar Freunde klar gemacht, die ihn alle noch nicht gesehen haben ... Donnerstag ist American-Gangster-Tag - freu mich schon drauf.

            Kommentar


            • #7
              joa...war schon sehr gut der Film...allerdings fand ich ihn nicht so gut wie the departed...was an der im gegensat zu departed fehlenden Spannung liegt und an dem ende liegt.


              Spoiler

              das da denzel noch als getriebener dargestellt wird und die bullen als die wahren bösen fand ich dann ja doch ein wenig zuviel...am ende sollte man ja noch mitleid haben mit dem armen kerl, der einem ja so leid tun kann daß er soviele leute auf dem gewissen hat...


              Naja, aber einwandfrei gemacht und gefilmt...ich tipp mal auf ne oscarnominierung für ridley scott und sicher auch eine für bester film...aber denke wird weder den einen noch den anderen kriegen...

              7* von 10*
              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

              Member der NO-Connection!!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von notschefix Beitrag anzeigen


                Spoiler

                das da denzel noch als getriebener dargestellt wird und die bullen als die wahren bösen fand ich dann ja doch ein wenig zuviel...am ende sollte man ja noch mitleid haben mit dem armen kerl, der einem ja so leid tun kann daß er soviele leute auf dem gewissen hat...


                Spoiler
                Na ja ich würde nicht sagen das irgendjemand Mitleid mit dem Kerl hatte. Er hat immerhin mehrere Konkurenten eigenhändige umgelegt und seine Leute bestimmt auch mit Morden beauftragt. Außerdem haben seine Drogen mehrere Leute umgebracht.

                Aber ich sehe die Sache wie bei „Lord of War“ hätte er es nicht gemacht, hätten andere diesem Platz eingenommen.
                Klimaerwärmung einmal positiv
                Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                Kommentar


                • #9
                  Genau. Die selben Argumente hätte ich jetzt auch verfasst. Ist aber sicherlich auch Geschmackssache. Und bei "The Departed" das Ende war doch auch alles anderes als realistisch und irgendwie blödsinnig.


                  Spoiler
                  Ich dachte eigentlich eher zum Schluß: was? So schnell wieder draussen?

                  Die korrupten Cops sind übrigens für mich auf einer Stufe mit solchen Schwerverbrechern. Weil sie solche schweren Verbrechen eben tolerieren.

                  Kommentar


                  • #10

                    Spoiler
                    Ok eine Kronzeugenregelung gibt es auch bei uns. Sonnst hätte der Kerl ja keinen Anreiz dafür gehabt die anderen zu Verraten. Und in Deutschland können Mörder sogar nach 15 Jahren raus kommen.
                    Klimaerwärmung einmal positiv
                    Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                    Kommentar


                    • #11

                      Spoiler
                      Ich weiß. Aber meinte das mit der Haftlänge natürlich auf den amerikanischen Durchschnitt bezogen. Und er hat nicht wenige umgebracht!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von BongoMercury Beitrag anzeigen

                        Spoiler
                        Ich weiß. Aber meinte das mit der Haftlänge natürlich auf den amerikanischen Durchschnitt bezogen. Und er hat nicht wenige umgebracht!



                        Spoiler
                        Das New Yorker Straffsystem ist eher mit dem Europäischen zu vergleichen als mit dem von Texas oder Kalifornien. Da ist die Todestraffe faktisch abgeschafft und die Strafen sind wohl auch längst nicht so hoch wie in anderen US-Staaten.
                        Klimaerwärmung einmal positiv
                        Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                        Kommentar


                        • #13

                          Spoiler
                          Ich meinte nicht nur die Todesstrafe sondern auch dieses 10 mal lebenslänglich usw. Aber gut, wenn es dort anders gehandhabt wird. Außerdem hat er ja auch eine geringere Strafe ausgehandelt.

                          Kommentar


                          • #14
                            hi
                            hab auch nur gutes gehört von den film und denzel washington ist auch nen klasse schauspieler plus russel crow , dann kann der film gar nicht schlecht sein
                            werd auch mal schaun ob ich meine freundin überzeugt bekomm ;-)

                            Kommentar


                            • #15
                              Wie kommt ihr eigentlich darauf American Gangster mit The Departed zu vergleichen ! Für mich sind das grundverschiedene Filme, auch wenn man beiden Gengsterfilme nachsagt!

                              Der Film hat mich überrascht (man muss immer pessimistisch in nen Film gehn, ist er negativ oder doof, hatteste recht, ist er positiv dann winkt ein Überraschungseffekt)! Tolle Schauspielerleistungen, nicht nur von Washington, Crowe und Brolin, sondern auch von den Nebendarstellern! Von denen gefielen mir am besten Gooding jr. und Assante! Würde zwar gerne wissen ob die das Leben von Frank Lucas 1:1 verfilmten oder nur ansatzweise, ein sehr interessanter Aspekt, denn Lucas lebt ja noch !
                              Ich hab da ein ganz mieses Gefühl!!!!
                              Magierin: Ich sleudere den Fffeuerball dem Drachen entgegen
                              There's a Rainbow inside my Mind
                              Trippin' on Sunshine

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X