Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Schatzinsel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Schatzinsel

    Nachdem ich in meiner aktuellen Programmzeitschrift gesehen habe, dass ProSieben bald eine deutsche Neuverfilmung des Romans von Robert Stevenson zeigt, hat ich mir gedacht, mach ich mal diesen Thread hier auf.
    Gleichzeitig kam mir in den Sinn, dass das Buch ja sehr oft bereits verfilmt worden ist. Dabei variiert manchmal das Setting, so das die Handlung z.B. in den Weltraum verlegt wird.
    Ich wollte einfach mal fragen, welche Verfilmung euch so am besten gefällt:
    • J.S. Blackton's Stummfilmfassung von 1908 - lass ich mal außen vor, weil die einzigste hergestellte Kopie verloren ging.
    • Die erste Tonverfilmung von 1934, gedreht vom späteren "Zauberer von Oz"-Regiesseur Victor Flemming
    • Disney's Interpretation des Stoffes von 1950, gleichzeitg der erste Spielfilm des Studios mit echten Darstellern
    • Der ZDF-Vierteiler von 1960
    • Eine europäische Produktion von 1972, u.A. mit Orson Welles als Long John Silver
    • Der trashige Film "Schatz im All" von 1987 mit Anthony Quinn und Klaus Löwitsch, in dem die Hanldung zum ersten Mal in den Weltraum verlegt wird
    • Der TV-Film von 1990 mit Charlton Heston als Silver und Christian Bale als Jim Hawkins
    • Die (nicht ganz ernst gemeinte) Verfilmung mit den Muppets von 1996
      oder:
    • Disney's zweite Aufarbeitung des Stoffes als Science-Fiction-Abenteuer im Zeichentrick-Format von 2002

    Jetzt kommt wie schon erwähnt bald noch eine deutsche Neuverfilmung von 2007 hinzu. Tobias Moretti spielt dabei Long John Silver, Jürgen Vogel den Israel Hands.
    Ist wirklich eine lange Liste, es fehlt vielleicht ja noch etwas. Könnte vielleicht ja auch eine Umfrage wert sein.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Ich mag den TV-Vierteiler, weil ich den als Kind im Fernsehen gesehen habe.
    Ich spiele mit dem Gedanken, in diesem Jahr die Adventssonntage damit zu eröffnen.
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

    Kommentar


    • #3
      Aus nostalgischen Gründen plädiere ich auch für den ZDF 4-Teiler, der hatte mich damals gut unterhalten.
      Den SF-Film dagegen habe ich als ziemlich übles Machwerk in Erinnerung.

      Da ich so gut wie überhaupt kein TV mehr sehe, werde ich mir die Neuverfilmung schenken. Die Bilder aus Fernsehzeitschriften gefallen mir auch nicht. Ist der eine Typ nicht aus Kommissar Rex?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von truemmer Beitrag anzeigen
        Die Bilder aus Fernsehzeitschriften gefallen mir auch nicht.
        Naja bitte, Bilder in ner Zeitschrift sagen nix aus ob der Film gut oder schlecht ist.

        Kommentar


        • #5
          15 Mann auf des toten Mannes Kiste hohoooo;- ich kenne nur den Vierteiler, der mir damals sehr gut gefallen hat. Hat mir genug Appetit auf Piraten gemacht um mir etwas später den Roman zu holen.
          I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

          Kommentar


          • #6
            Also, ich fand die Muppet-Verarsche stellenweise einfach nur göttlich.

            "Du, Walldorf, wir haben den Frosch und das Schwein gerettet!"
            "Ja, aber um den Film zu retten, war es leider zu spät"
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • #7
              Ich finde das Ende der Geschichte ist gut umgesetzt in der Kinderverfilmung aus Japan. (Lief vor paar Jahren auf RTL2, vom Regisseur Osamu Dezaki). Es zeigte gut den Charakter von John Silver und den Kampf mit sich selber. Werde mir die deutsche Fassung nächste Woche ansehen und bin gespannt, das Buch habe ich als Kind sehr gerne gelesen und als Orginalverfilmung konnte mich bisher noch kein Film wirklich überzeugen. Als Zeichentrick gut doch man könnte aus der Geschichte viel machen.
              Wie gesagt, ich bin sehr gespannt!

              Kommentar


              • #8
                Also den "Schatz im All" mit Anthony Quinn fand ich alles andere als trashig. Ist heute eigentlich alles Trash, was keine modernen Computereffekte aufweisen kann? Früher war das eben noch nicht möglich. Trotzdem ist dieser TV - Mehrteiler in meinen Augen eine weitaus gelungenere SF - Variante der Geschichte, als der für meinen Geschmack unterirdisch schlechte "Schatzplanet" aus den Disney - Studios. Den fand ich nämlich einfach nur grauenhaft.

                Der richtige Spielfilm von Disney ist allerdings meine bisherige Lieblingsversion. Auch wenn ich den 4teiler mag, war er mir doch stelllenweise zu langatmig. Ich bin schon sehr gespannt auf die Pro7 - Version. Ich fand die Bilder, die ich bisher gesehen habe jedenfalls ganz ansprechend und weil ich den Sender zumindest montags um diese Zeit sowieso einschalte, kann ich ja mal rein gucken .

                Kommentar


                • #9
                  Obwohl der Film noch nicht gelaufen ist, stört mich jetzt schon, das man eine Romanze eingebaut hat...Es gibt einfach Geschichten, die sind so gut, das muß nicht unbedingt eine Lovestory mit rein...

                  Ich weiß noch nicht, ob ich mir die kommende Woche "Die Schatzinsel" anschauen werde...an der ZDF-Vierteiler kommt der eh nie ran...
                  "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

                  "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

                  Kommentar


                  • #10
                    Mein Liebling ist auch der ZDF-Vierteiler, - keine andere Verfilmung kommt daran und auch keine zukünftige Verfilmung wird dies gelingen.
                    Ohnehin haben die Vierteiler einige Perlen hervor gebracht, mit denen sich heutige TV-Produktionen meiner Meinung nach kaum mehr messen können.

                    Die neueste Interpretation werde ich mir zu Beginn der Woche aber dennoch ansehen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Oh je, die Schatzinsel neu verfilmt! Mit einer zusätzlich eingebauten weiblichen Rolle und Love-Story.
                      Gibt es eigentlich keine Institution, die die Verstümmelung und Vergewaltigung von klassischen Geschichten und Romanen verbietet? Was kommt als nächstes? Robinson Crusoe als Frau mit Bulli (angelegt als Charakterrolle) als Freitag?... Man sollte solche Produzenten und Drehbuchautoren einfach auf eine Insel verbannen und ihren eigenen Schund im Fernsehen angucken lassen..
                      Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
                      -Georg Schramm-

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Khaless Beitrag anzeigen
                        Oh je, die Schatzinsel neu verfilmt! Mit einer zusätzlich eingebauten weiblichen Rolle und Love-Story.
                        Oh, davon hatte ich bisher noch gar nichts gehört. Grundsätzlich finde ich es ja eher positiv, dass überhaupt mal wieder ein Abenteuerstoff für einen Fernsehsender verfilmt wird, aber 'ne Romanze in der Schatzinsel brauche ich nun wirklich nicht. Wozu auch?

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich habe mir am Freitag den Vierteiler auf DVD zugelegt. Bin ich sehr beggeistert von und bin auch der Meinung, dass es sehr schwirig sein wird an dieses Niveau heranzukommen.

                          Aber bin auch sehr gespannt, wie die deutsche Verfilmung wird. Heute Abend übrigens der Erste Teil
                          ***Wer bist du? (Vorlonen!) Was willst du? (Schatten!)***
                          ***Leben heisst zu lernen wie man fliegt! (Wicked)***
                          +++Wir fallen, um zu lernen wieder aufzustehen. (Alfred Pennyworth)+++

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                            ..., aber 'ne Romanze in der Schatzinsel brauche ich nun wirklich nicht. Wozu auch?
                            Nötig ist es zwar nicht, aber es spricht imo auch nichts dagegen einer neuen filmischen Interpretation dadurch ein eigenes Element zu geben.
                            Ich bin durchaus gespannt, wie der Film die Tochter von Captain Flint wohl darstellen wird und auch wenn es natürlich ein absoluter Standart-Plotbaustein ist, dass sie als verkleideter Schiffsjunge mit an Bord ist, kommt es letztlich nur auf die Umsetzung an, - die Idee an sich ist imo nicht übel.

                            Eine weibliche Rolle ist imo das geringste Problem der neuen Verfilmung. Viel spannder finde ich da, ob Tobias Moretti glaubhaft Silver verkörpern wird, ob Christian Tramitz eine gute Figur machen wird, ob die Zeiteinteilung der Geschichte vernünftig geklappt hat, ob man einen ansprechenden Stil für die Verfilmung gefunden hat, ob sich die üblichen Schwächen neuerer TV-Produktionen in Grenzen halten usw...

                            Kommentar


                            • #15
                              So. Ich hab mir gestern den Film aufnehmen lassen und will ihn mir dann, wenn heute der zweite Teil auch noch erfolgreich auf Tape gesetzt wurde, dieses Wochenende dringend reinziehen. Ich kenne zwar schon die Geschichte vom Buch her, aber hab vorher noch keine der Verfilmungen gesehen.
                              Zudem gibt der neue Film mir noch ein Zückerchen. Ich kenn das Schiff, sollte ja die Kaskelot. Hab ich in England mal besucht und dann auf dem Schwesternschiff (Earl of Pembroke) übernachten dürfen, mit Festschmaus und Filmabend in der Essecke bei Wein und Spass.
                              Beide Schiffe sind einfach traumhaft. Eine Freundin von mir hat da in diesem Jahr (also während den Dreharbeiten) dort eine Ausbildung absolviert und hat den ganzen Dreh auch miterlebt. Jedoch durfte sie nicht einmal als Statist mitmachen, da der Regisseur als Statisten nur Männer haben wollte und keine Frauen. Fies echt, sonst wär sie jetzt da mit dabei. Das Schiff durfte sie dann aber trotzdem helfen putzen und alles auf Fordermann bringen Manchmal stimmt es halt doch: Life is a bitch.
                              "Physik ist wie Sex: Es kann etwas Gutes dabei herauskommen, aber das ist nicht der Grund, warum wir es machen." Richard P. Feynman

                              Die Zeit heilt keine Wunden
                              Sie gewöhnt dich nur an den Schmerz!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X