Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

James Bond - Diamantenfieber

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • James Bond - Diamantenfieber




    James Bond - Diamantenfieber


    Diamantenfieber (Originaltitel: Diamonds Are Forever) ist der siebte Film der von Eon Productions Ltd. produzierten James Bond-Reihe. Die Handlung basiert auf dem 1956 geschriebenen gleichnamigen Roman von Ian Fleming. Als Regisseur zeigt sich Guy Hamilton verantwortlich.


    Darsteller:

    Sean Connery: James Bond
    Charles Gray: Ernst Stavro Blofeld
    Jill St. John: Tiffany Case
    Desmond Llewelyn: Q
    Bernard Lee: M
    Putter Smith: Mr. Kidd
    Bruce Glover: Mr. Wint
    Joe Robinson: Peter Franks
    Joseph Fürst: Dr. Metz
    Jimmy Dean: Willard Whyte
    Laurence Naismith: Sir Donald Munger
    Bruce Cabot: Albert R. 'Bert' Saxby
    Norman Burton: Felix Leiter
    David Bauer: Mr. Morton Slumber
    David de Keyser: Doktor Tynan
    Leonard Barr: Shady Tree
    Lois Maxwell: Miss Moneypenny
    Lana Wood: Plenty O'Toole
    Ed Bishop: Klaus Hergersheimer
    Trina Parks: Klopfer


    Handlung:

    Wieder einmal ist Bond auf der Suche nach Ernst Stavro Blofeld, dem Boss der Verbrecherorganisation S.P.E.C.T.R.E. und will sich für den Tod seiner Frau Tracy rächen (siehe Im Geheimdienst Ihrer Majestät). In einem Laboratorium tötet er einen zukünftigen Doppelgänger, sowie einen weiteren, den er irrtümlich für den echten Blofeld hält.

    Nachdem mit seinem Tod der Fall Bedlam (Codename für die Eliminierung von Blofeld) endgültig abgeschlossen ist, wird James Bond mit einem neuen Fall beauftragt. Große Mengen von südafrikanischen Diamanten werden gestohlen, tauchen aber nicht auf dem internationalen Diamantenmarkt auf. Die britische Regierung vermutet, dass sie gehortet werden, um den Preis in die Höhe zu treiben.

    Bond soll die Identität des Diamantenschmugglers Peter Franks annehmen, um einen Schmugglerring zu infiltrieren und herauszufinden, wer die Diamanten hortet. Mit Hilfe der Schmugglerin Tiffany Case (Jill St. John) deckt Bond in Las Vegas ein Komplott des immer noch lebendigen Blofeld auf. Dieser benötigt die Diamanten, um mithilfe des Laser-Experten Dr. Metz einen Laser-Satelliten zu bauen. Dazu bedient er sich der Identität und des Konzerns des zurückgezogen lebenden Milliardärs Willard Whyte (eine Anspielung auf Howard Hughes), den er gefangenhält und mit einem Stimmenmodulator imitiert. Als Abschreckung zerstört er Atomanlagen in den USA, der Sowjetunion und der Volksrepublik China unter dem Vorwand einer weltweiten Abrüstung. Mithilfe der Laserwaffe erpresst er die Nuklearmächte. In einer internationalen Auktion soll die nukleare Vorherrschaft an den Meistbietenden verkauft werden. Am Ende gelingt es Bond, die auf einer stillgelegten Ölplattform liegende Basis, von der aus Blofeld den Satelliten steuert, zu zerstören und die Welt zu retten. Dabei tötet er, nachdem er schon in Las Vegas ein weiteres Double tötete, den echten (?) Blofeld, indem er dessen Mini-U-Boot gegen die Plattform schleudert.


    Gadgets:

    Ford Mustang Mach 1 - Das Auto von Bond-Girl Tiffany Case
    Falscher Fingerabdruck - Bond benutzt an seinem Daumen einen falschen Fingerabdruck und überzeugt Tiffany Case damit, er sei Peter Franks.
    Mondfahrzeug - Bond entkommt damit aus einer Anlage von Willard Whyte
    Ein Bett, das nur aus Aquarien besteht.
    Stimmenmodulator - zur Imitation von fremden Stimmen. Wird von Blofeld genutzt, um Willard Whytes Identität anzunehmen, da dieser sich kaum öffentlich zeigte. Q bastelt für Bond eine ähnlichen Apparat, um Blofeld zu täuschen. Q habe dies anscheinend schon zu Weihnachten für seine Kinder gebaut!
    Spielautomatenring - Q benutzt einen Ring, der an Spielautomaten jederzeit den Jackpot auslöst.
    Pistole für Mauerhaken mit Kletterseil - Bond erklimmt damit das Penthouse auf dem Whyte House.
    Mini-U-Boot - Blofeld versucht damit zu flüchten.
    eine Überraschungs-"Bombe" - "Bombe surprise"


    -
    Angehängte Dateien

  • #2
    Der letzte Film von Sean Connery. Eigentlich ganz gut, zumindestens besser, als der davor von George lazenbee, der ja imo nicht ganz so in seine Rolle gepasst hat.

    Es ist wieder viel Spannung, Action und das ganze dabei. Wodurch er einen guteN Bondfilm abgibt, wobei es weng bessere gibt, da die Story ein paar SChwächen hat. 8 von 10 STernen.

    - - - - Mein VT - - - -

    Kommentar


    • #3
      Hmm diesen Bond habe ich nur einmal gesehen und das vor Jahren. Ich kann mich dabei dann auch nur an die Mondfahrzeugsszene erinnern...

      Bei der nächsten TV Ausstrahlung muss ich dann mal aufpassen und ihn anschauen...

      Kommentar


      • #4
        Nach dem "Experiment" zuvor wieder ein konventioneller Bond-Film. Eigentlich kaum Besonderes (ähnlich "Man lebt nur zweimal" zuvor). Als Connerys letzter (offizieller - es gibt ja noch "Sag niemals nie") Bond-Aufritt irgendwie zu wenig.

        Kaum erinnerungswürdige Szenen, kein Bösewicht der Bond (fast) die Show stielt, mittelmäßige Girls. Fazit: Ein Bond-Film vom Fließband. Für einen unterhaltsamen Nachmittag aber sicherlich zu empfehlen:

        4 Sterne!

        Kommentar


        • #5
          Na so hart wie Han's Urteil fällt meines nicht aus.

          Ich fand ihn ganz gut. Es war wieder Action drin und es haben mir einige Szenen ganz gut gefallen zum Beispiel, wo er gerade die Aufnahme bei der Mondlandung gestört hat

          Aber ansonsten finde ich den ganz gut. Zwar ein nicht so guter Abgang von Connery aber dennoch kann ich für diesen Bond eine gute Wertung abgeben.

          9Sterne mein Urteil
          ***Wer bist du? (Vorlonen!) Was willst du? (Schatten!)***
          ***Leben heisst zu lernen wie man fliegt! (Wicked)***
          +++Wir fallen, um zu lernen wieder aufzustehen. (Alfred Pennyworth)+++

          Kommentar


          • #6
            Mir hat dieser Bond-Film sehr gut gefallen. Ok, die Story war nicht übermäßig spannend, aber dafür weißt dieser Film sehr viele sehr witzige Szenen und Dialoge auf. Wie zum Beispiel in der Schlussszene, wo Bond Mr. Kidd und Mr. Wint erledigt. Bond (als er einen von beiden mit der Bombe über Board wirft): "Den Hund hat's mit eingeklemmten Schwanz zerrissen."
            Weiters fand ich die Verfolgungsjagd von Bond durch die Polizei in Las Vegas klasse, besonders den Teil auf dem Parkplatz. Auch das Duo Mr. Kidd (Putter Smith) und Mr. Wint (Bruce Glover) fand ich hervorragend.
            Alles in allem ein sehr witziger Bond-Film, der von mir fünf von sechs Sterne bekommt.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Einer der schwächsten Bond-Filme mit Sean Connery. Ich glaube, dass es nur einen schlechteren gibt, aber dessen Name fällt mir gerade nicht ein.

              Ich frage mich, warum bei den ganzen Bond-Wiederholungen nie der objektiv beste gezeigt wird: Goldfinger. Oder habe ich was verpasst?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von 3of5 Beitrag anzeigen
                Ich frage mich, warum bei den ganzen Bond-Wiederholungen nie der objektiv beste gezeigt wird: Goldfinger. Oder habe ich was verpasst?
                Momentan laufen/liefen auf Kabel 1 am Montag um 20 Uhr 15 immer zwei Bond-Filme. Gesendet wurden bisher:
                James Bond jagt Dr. No
                Liebesgrüße aus Moskau
                Man lebt nur zweimal
                Im Geheimdienst Ihrer Majestät
                Diamantenfieber
                Leben und sterben lassen

                Irgendwie wurde auf Goldfinger und Feuerball vergessen oder ich habe diese beiden Filme verpaßt.

                Am 15.02.2010 folgen:
                Der Spion, der mich liebte
                In tödlicher Mission

                Am 22.02.2010 folgt:
                Moonraker – Streng geheim
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                  Momentan laufen/liefen auf Kabel 1 am Montag um 20 Uhr 15 immer zwei Bond-Filme. Gesendet wurden bisher:
                  James Bond jagt Dr. No
                  Liebesgrüße aus Moskau
                  Man lebt nur zweimal
                  Im Geheimdienst Ihrer Majestät
                  Diamantenfieber
                  Leben und sterben lassen

                  Irgendwie wurde auf Goldfinger und Feuerball vergessen oder ich habe diese beiden Filme verpaßt.

                  Am 15.02.2010 folgen:
                  Der Spion, der mich liebte
                  In tödlicher Mission

                  Am 22.02.2010 folgt:
                  Moonraker – Streng geheim
                  Interessant, dass Kabel 1 "In tödlicher Mission" zwischen "Spion" und "Moonraker" platziert. Die haben wohl Angst, dass der Zuschauer bemerkt, dass beide Filme IMHO eine identische Geschichte erzählen.
                  "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                  Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Reihenfolge is eh fürn eimer.... da ist kein Sinn dahinter....
                    Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Steve Coal Beitrag anzeigen
                      Die Reihenfolge is eh fürn eimer.... da ist kein Sinn dahinter....
                      Meinst du jetzt die Reihenfolge der Bond-Abenteuer an sich oder nur die Kabel 1 Sendepolititk?

                      Zu ersterem: Kann schon sein. Bis auf wenige Ausnahmen macht die Produktionsreihenfolge der Bond-Filme überhaupt keinen Unterschied. Allerdings gibt es immer mal wieder Filme in denen Charaktere des einen Films auch im anderen auftauchen. Aus diesem Grund lohnt es schon wenn man chronologisch guckt.

                      Bei Kabel 1 kann ich bis auf den Dreher "Spion" und "Moonraker" nichts auffälliges erkenne. Sie scheinen aber wahrscheinlich auch nicht die Ausstrahlungsrechte an allen Filmen zu haben oder wollen z.B. "Der Mann mit dem goldenen Colt" nicht zeigen.


                      .
                      EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                      Skeletor schrieb nach 11 Minuten und 15 Sekunden:

                      Und wo ich schonmal dabei bin hier zu posten:

                      Meine Meinung zu "Diamantefieber" ist etwas durchwachsen. Ich sträube mich jedes Mal gegen diesen Film und finde ihn dann beim Ansehen zumindest unterhaltsam. Allerdings gehört dieser Bond für mich zu den schlechteren. Man merkt sehr deutlich, dass Bond in den etwas lockeren 70ern angekommen ist. Der Film ist zwar immer noch ein Connery-Bond Film, aber der Klamauk der Roger Moore-Ära wirft seine Schatten vorraus. Außerdem wirkt Connery nicht mehr so überzeugend und frisch wie in seinen ersten Abenteuern.

                      Nach dem großartigen "Im Geheimdienst ihrer Majestät" muss ich "Diamantenfieber" einfach als Rückschritt bezeichnen und ihn als schlechtesten Connery-Bond (inkl. Sag Niemals Nie) bezeichnen.
                      Zuletzt geändert von Skeletor; 11.02.2010, 00:03. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                      "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                      Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                      Kommentar


                      • #12
                        ich meinte die Sendereihenfolge. Die ist eh schon durcheinander und ich glaub kaum dass das inhaltliche Gründe der Filme als Grund hat.
                        Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Steve Coal Beitrag anzeigen
                          ich meinte die Sendereihenfolge. Die ist eh schon durcheinander und ich glaub kaum dass das inhaltliche Gründe der Filme als Grund hat.
                          Die Reihenfolge der einzelnen Filme auf Kabel 1 ist bis jetzt aber absolut in Ordnung. Es wurden 3 Filme nicht gesendet, aber ansonsten geht man chronologisch vor. Lediglich "In tödlicher Mission" wird vor "Moonraker" ausgestrahlt, obwohl er dessen Nachfolger gewesen ist.

                          Ich denke schon, dass Kabel 1 hier zumindest zum Teil auch inhaltlich getauscht hat. "Moonraker" und "Der Spion der mich liebte" sind von der Struktur (Superbösewicht Dax/Stromberg will die Welt mit Gas/Atombomben vernichten, damit er von seiner Weltraumstation/Unterwasserstadt aus den Planeten neu besiedeln kann) identisch. "in tödlicher Mission" ist das sehr viel bodenständiger und das bietet an dem Abend dann die nötige Abwechselung.

                          Zudem scheint mir Moonraker generell größere Quoten zu bringen als "In tödlicher Mission" und das will Kabel 1 u.a. durch die Verlegung wohl auch erreichen.
                          "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                          Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                            Zudem scheint mir Moonraker generell größere Quoten zu bringen als "In tödlicher Mission" und das will Kabel 1 u.a. durch die Verlegung wohl auch erreichen.
                            Wieso das? Zumal "Moonraker" IMO mit ABSTAND der schwächste Bond-Film überhaupt ist (dagegen waren die Brosnan-Bonds ja Gold).

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                              Wieso das? Zumal "Moonraker" IMO mit ABSTAND der schwächste Bond-Film überhaupt ist .
                              Von wegen! Der mit Abstand beste ist das!

                              Zitat von Skeletor
                              Interessant, dass Kabel 1 "In tödlicher Mission" zwischen "Spion" und "Moonraker" platziert. Die haben wohl Angst, dass der Zuschauer bemerkt, dass beide Filme IMHO eine identische Geschichte erzählen.
                              Parallelen sind da, aber die Story verläuft dennoch in anderen Bahnen. Identisch sind eingetlich nur "Feuerball" und "Sag niemals nie".

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X