Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Kartell - (Tom Clancy)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Kartell - (Tom Clancy)




    Das Kartell - (Tom Clancy)


    Kurzinfo:

    Das Kartell (Originaltitel: Clear and Present Danger) ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1994, der auf dem Roman Der Schattenkrieg von Tom Clancy basiert. Regie bei dem Thriller führte Phillip Noyce, das Drehbuch schrieben Donald Stewart, Steven Zaillian und John Milius. Die Hauptrolle spielte Harrison Ford.


    Besetzung:

    Harrison Ford: Jack Ryan
    Willem Dafoe: John Clark
    Anne Archer: Cathy Ryan
    James Earl Jones: Admiral James Greer
    Donald Moffat: US-Präsident Bennett
    Joaquim de Almeida: Col. Felix Cortez
    Harris Yulin: James Cutter
    Raymond Cruz: Domingo Chavez
    Thora Birch: Sally Ryan


    Handlung:

    Die US-Küstenwache entdeckt an Bord eines Schiffes den Mord an einem amerikanischen Geschäftsmann, einem Freund des US-Präsidenten Bennett. Jack Ryan ermittelt im Auftrag des Präsidenten kolumbianische Drogen-Barone als Urheber des Anschlags. Der Präsident beauftragt daraufhin seinen Berater James Cutter mit einer Vergeltungsaktion. Cutter weist den stellvertretenden CIA-Direktor Robert Ritter an, die Drogen-Barone durch eine illegale US-Elite-Einheit zu töten.

    Jack Ryan wird in der Zwischenzeit vorübergehend für seinen erkrankten Freund, Admiral Greer, zum stellvertretenden CIA-Direktor ernannt.

    In Kolumbien entwickelt sich aus der Vergeltungsaktion ein kleiner Guerillakrieg, da es gleichzeitig eine Verschwörung innerhalb des Drogen-Kartells gibt. Der Sicherheitsberater Felix Cortez versucht seinen Boss, den Drogen-Boss Ernesto Escobedo, gegen die anderen Mitglieder des Cali-Kartells auszuspielen, um selbst an die Macht zu kommen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: filmbild_31484_05.jpg
Ansichten: 1
Größe: 10,9 KB
ID: 4285703

    Jack Ryan überlebt nur knapp ein Attentat auf den Auto-Konvoi von FBI-Direktor Emile Jacobs, der auf dem Weg zu Verhandlungen mit der kolumbianischen Regierung in Bogota ist. Nur langsam durchschaut Jack Ryan das Verwirrspiel um Macht und fordert die Drahtzieher zur Rechenschaft.


    Weitere Infos:

    Auch hier spielen Harrison Ford als Jack Ryan, Anne Archer als Cathy Ryan Thora Birch als Sally Ryan und James Earl Jones als Admiral James Greer mit. Ihre ersten Auftritte hatten sieim Film "Die Stunde der Patrioten", der 2 Jahre zuvor enstand...


    -
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von picard2893; 03.12.2007, 23:52.

  • #2
    James Earl Jones ist übrigens schon seit Jagt auf Roter Oktober dabei.

    Ein durchaus guter Film, nur hat mir die Buchversion irgendwie besser gefallen, da wirkten die Zusammenhänge irgendwie logischer, aber vermutlich war es aufgrund der begrenzeten Spielzeit nicht anders möglich.
    Garnicht gefallen hat mir aber die Darstellung von John Clark, den ich mir aus den Büchern immer ganz anders vorgestellt hatte.
    When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

    Kommentar


    • #3
      "Das Kartell" ist schon ein toller Film. Vor allem ist es schön, Ding Chavez zu sehen. Clark hatte ich mir auch anders vorgestellt, vor allem körperlich imposanter. Sprich einfach nur größer und durchtrainierter. Chavez wurde aber klasse besetzt.

      PS: Von "Gnadenlos" von Tom Clancy würde ich gerne mal eine Verfilmung sehen.
      Bei IMDB findet sich der Eintrag mit dem Status "angekündigt". Without Remorse (2008)
      Na dann.
      "I'll say one thing Spock. You never cease to amaze me."
      "Nor I myself."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Troublegum Beitrag anzeigen
        PS: Von "Gnadenlos" von Tom Clancy würde ich gerne mal eine Verfilmung sehen.
        Bei IMDB findet sich der Eintrag mit dem Status "angekündigt". Without Remorse (2008)
        Na dann.
        Ja, Paramount war allerding wohl nicht richtig zufrieden damit, also heißt es erstmal abwarten. Die haben übrigens auch die Rechte an Rainbow Six und Red Rabbit.
        When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

        Kommentar


        • #5
          Mhmm..ich hatte mir überlegt, den Film am Wochenende zu sehen.
          Habe mich allerings dazu entschieden, dies nicht zu tun, da ich gerade das dazugehörige Buch (Tom CLancy: Der Schattenkrieg) lese...

          Und ich wollte das ENde nicht schon vorher wissen

          Kommentar


          • #6
            hab mir den film auf DVD geholt der is einfach verdammt gut
            super spanend und mit koruppten regierungsbeamten wie es sich gehört
            willem dafoe is n super schauspieler und hat seine rolle super gespielt
            2 daumen nach oben denke ich mal
            Teal'c: Deswegen waren Sethesh-Wachen auch häufig Quellen für Witze der Jaffa.
            O'Neill: Jaffa-Witze? Würd gern mal einen hören.

            Kommentar


            • #7
              Also, das Buch kenne ich nicht (was Tom Clancy angeht, bin ich noch jungfräulich) aber den Film halte ich für den besten der "Jack Ryan"-Serie.

              Die Handlung ist intelligent aufgebaut und durchgehend spannend. Man muss sich zwar auf den Film konzentrieren, um die Zusammenhänge zu begreifen aber im Grunde ist es auch nicht komplizierter, als "Jagd auf Roter Oktober".

              Solide Unterhaltung, die die richtige Mischung aus Action und Intrige hat und keine Langeweile aufkommen lässt.

              Gruß,

              Frank
              "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
              "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
              (George Orwell)

              Kommentar

              Lädt...
              X