Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brokeback Mountain

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brokeback Mountain

    Obwohl "Brokeback Mountain" schon vor über zwei Jahren herausgekommen ist und einen relativ hohen Bekanntheitsgrad hat, gibt es komischerweise noch immer keinen Thread dazu. Das hat mich doch sehr verwundert.

    Um was geht es eigentlich?

    Wyoming 1963: Der Rancher Ennis del Mar (Heath Ledger) und der Rodeoreiter Jack Twist (Jake Gyllenhaal) heuern bei dem Schafzüchter Joe Aguirre (Randy Quaid) an, um während der Sommermonate dessen Schafherde zu hüten. Auf dem Brokeback Mountain, abgeschnitten von jeglicher Zivilisation, schlagen die beiden ihr Camp auf, um die Schafe vor Raubtieren zu schützen. Jeden Tag sitzen die beiden zusammen am Lagerfeuer und vertreiben sich die Zeit mit Whiskey. Der wortkarge Ennis und der eher extrovertierte Jack verstehen sich bald auch ohne Worte und entdecken langsam, dass mehr zwischen ihnen ist, als eine bloße Männerfreundschaft. Doch die strikten Konventionen und strengen Moralvorstellungen in der ländlichen US-Provinz verbieten es ihnen, ihre Liebe auch in der Öffentlichkeit auszuleben. Der Sommer geht zu Ende und Ennis und Jack beschreiten getrennte Wege. Während Ennis die junge Alma (Michelle Williams) heiratet und fortan versucht, ein geregeltes Familienleben zu führen, lassen Jack die Erlebnisse auf dem Brokeback Mountain nicht los. Doch auch er muss erkennen, dass ein Leben mit Ennis für immer ein Traum bleiben wird. Die Jahre vergehen, Ennis und Alma leben mit ihren zwei kleinen Töchtern unter einfachen Verhältnissen, und Jack heiratet die draufgängerische Texanerin Lureen Newsome (Anne Hathaway), deren Vater ein erfolgreicher Geschäftsmann ist. Wieder vergehen einige Jahre, auch Jack ist mittlerweile Vater, doch seine Ehe ist nichts weiter als oberflächliches Geplänkel. Lureen sorgt als erfolgreiche Karrierefrau für das Einkommen und ihre Eltern können Jack nicht ausstehen. Da entscheidet er sich zurück zu seiner einzigen Liebe, Ennis, zu gehen, um mit ihm ein neues Leben zu beginnen. Doch die Gesellschaft zwingt die beiden Liebenden dazu, ihre Gefühle nur im geheimen auszuleben. Über Jahre hinweg können sie sich nur heimlich treffen, bis Jack einen letzten verzweifelten Versuch unternimmt, für ihre gemeinsame Zukunft zu kämpfen...
    Quelle: Startseite | FILMSTARTS.de

    Also, ich fand den Film wirklich sehr gut. Dem Regisseur ist es wirklich ausgezeichnet gelungen, ohne großen Schnickschnack einen schönen Film zu produzieren mit Bildern, die im Gedächtnis haften bleiben. Für heutige Verhältnisse ebenfalls ausgesprochen lobenswert, ist die Tatsache, dass sich die Macher des Films sehr viel Zeit nehmen, die Figuren einzuführen und zu beleuchten. Ruhigen Gewissens kann ich daher eine klare Empfehlung aussprechen (den Film gibts inzwischen für weniger als nen 10er auf DVD).

    Meine Lieblingsszene ist die, als Jack Twist seinen Vater in die Schranken weist (die Szene mit dem Fernseher). Besonders bewegt hat mich dann der Teil, wo Ennis die Eltern von Jack besucht und dort das Hemd wiederfindet, dass es zwanzig Jahre zuvor noch auf dem Berg verloren glaubte.

    Eine Frage noch an alle, die den Film gesehen haben:

    Spoiler

    Ist Jack wirklich ermordet worden oder hat sich das Ennis nur so ausgedacht?
    Angehängte Dateien
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

  • #2
    grundsätzlich finde ich den film auch sehr gut, obwohl er sich zwischendurch doch etwas zieht... *gähn*

    absolut empfehlenswert ist definitiv der soundtrack und generell die bilder aus denen der film besteht. vorallem repräsentiert für mich der film das amerika wie ich es gerne mal kennenlernen würde.

    betreffend jack: ich bin mir auch nicht ganz sicher was mit ihm wirklich passiert ist. ob nun real oder fantasie, vielleicht weiß da wirklich jemand mehr

    ebenfalls etwas zu langatmig war mir der schluß, es hätte nach der telefonzelle oder besser gesagt nach dem besuch bei jacks eltern vorbeisein können und der film hätte vermutlich noch mehr eindruch hinterlassen...
    per aspera ad astra

    Kommentar


    • #3
      Erst zu dem Film:
      Die Weiten in den Bergen sind großartig gedreht... da möchte ich auch Schafhirte werden... *allerdings nur bei schönem Wetter*


      Spoiler
      Er wird umgebracht... sie verprügeln ihn so lange, bis er sich nicht mehr rührt... ob er gleich erschlagen wurde, oder seinen Verletzungen erliegt oder an irgendwas erstickt, wird nicht geklärt...
      "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

      "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

      Kommentar


      • #4
        Im großen und ganzen habe ich gehört das der Film sehr gut sein soll und definitiv werde ich mir ihn auch ansehen, sobald ich ihn habe.
        Aber eins weiß ich jetzt schon im vorraus:
        Superschauspieler
        Superlandschaft
        Superfeeling

        ~ Kein Angst vor der Dunkelheit? Natürlich solltest du Angst vor der Dunkelheit haben! Du weißt doch, was da draußen lauert!~
        ~You held out your hand, and I took it without stopping to make sense of what I was doing.
        For the first time in almost a century, I felt hope~ Jasper & Alice

        Kommentar


        • #5
          Lief ja gestern auf Pro7 und ORF1.

          Ein sehr schöner Film über die Liebe. Die Schauspieler (allen voran Heath Ledger) sind genial. Aber auch die Natur-Aufnahmen, (Schafs)Massenszenen und die Musik wissen zu gefallen.

          Auch wird auf das Thema Homosexualität nur bedingt eingegangen. Dies ist kein Holzhammer-Tollerenz-für-Schwule-Film. sondern vielmehr ein Film über die Charaktere und eine verbotene Liebe. Dass die beiden schwul sind spielt so gut wie kaum eine Rolle.

          Alles in allem wirklich (auch Hetros) zu empfehlen und einer der besten Filme 2006:
          5 Sterne!

          Kommentar


          • #6
            Ein hervorragender Film.

            Warum hat Titanic eigentlich 11 Oscars bekommen damals?

            BBM hätte 13 oder mehr verdient gehabt.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Yoko Beitrag anzeigen
              BBM hätte 13 oder mehr verdient gehabt.
              Dann zähle mir mal bitte die 13 oder mehr Kategorien auf, in denen der Film Oscarwürdig ist. Dann wirst du nämlich ganz schnell wieder verstummen.
              Neben den verliehenen Drehbuch-, Musik- und Regie-Oscars wären da höchstens noch welche für die zwei Hauptdarsteller (bzw. eigentlich nur für Ledger) drin gewesen. Der Rest ist eben ganz normal.

              Zum Film:
              Da schließe ich mich HanSolos Beitrag an. Er hat es eigentlich auf den Punkt gebracht. War ein gut gemachter Film. Würde ich mir zwar nicht noch einmal ansehen, weil das überhaupt nicht mein Genre ist, aber ich muss anerkennen: Wirklich gut gemachter Film.
              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

              Kommentar


              • #8
                Ich fand den Film erfrischend anders. Keine Story, die man irgendwo schon mal gesehen hätte - da kann auch ich HanSolo voll und ganz zustimmen! Von der wunderbaren Kulisse mal ganz zu schweigen.
                Ein toller Film.
                Thunderchild hat aber auch nicht ganz Unrecht damit, dass der Film ein paar langatmige Passagen hatte.

                Ich fand es sehr interessant, dass die unglücklich Verliebten NICHT zu Helden gemacht wurden sondern einer von Beiden sogar innerhalb seiner eigenen Familie ein richtiges (ihr Verzeiht mir...) Arschloch war. Nicht seine Frau, aber seine Kinder taten mir leid. Da sieht man mal, was Dauerfrust aus Menschen machen kann.

                Alles in Allem - wirklich sehenswert!!

                Kommentar


                • #9
                  Von der Thematik her sehr interessant, war mir aber zu langatmig, die Charaktere zu wenig gezeichnet und die Dialoge zu flach. Ich hab ihn mir angeschaut, fand ihn aber eher durchschnittlich. Hat mich nicht weiter berührt. Die einzige Szene, die ich sehr eindringlich fand, war die mit Randy Quaid, als er Jack wegekelt. Das ging ganz tief runter.
                  Kreative Grüße,
                  Uschi
                  http://www.fabylon-verlag.de

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Uschi Zietsch Beitrag anzeigen
                    Von der Thematik her sehr interessant, war mir aber zu langatmig, die Charaktere zu wenig gezeichnet und die Dialoge zu flach. Ich hab ihn mir angeschaut, fand ihn aber eher durchschnittlich. Hat mich nicht weiter berührt.
                    Dem stimme ich zu. Es war bla.

                    Es war vorhersehbar. Oh Wunder, sie vernachlässigen ihre Pflicht und
                    es wird ein Schaf gerissen. Oh Wunder sie vernachlässigen schon wieder
                    ihre Pflicht und der böse Rancher erwischt sie beim poppen.
                    Sie fahren "zum Angeln" und der Typie achtet nicht mal darauf seiner
                    Frau Fisch mitzunehmen.

                    Es war bla.

                    Do I contradict myself? Very well, then I contradict myself. I am large, I contain multitudes. -- Walt Whitman


                    If someone says: That's impossible. You should understand it as:
                    According to my very limited experience and narrow understanding of reality, that's very unlikely -- Paul Buchheit

                    Kommentar


                    • #11
                      Tja, ich fand den Film gut! genau dass, was ich erwartet hatte. Ein relativ überraschendes, kitschfreies Ende, dass aber auch nicht den Fehler macht und übertrieben auf die Tränendrüse drückt.

                      Einziges Problem. Meine Freundin und ich haben einen Tag vorher "Tropic Thunder" geschaut, inklusive Faketrailer zu "Satans Alley". Das hat uns das eine oder andere mal bei BB unfreiwillig schmunzeln lassen

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich habe ihn auch erst jetzt zur Tv Premiere im Fernsehen gesehen. Gott sei Dank geschnitten auf meinem Festplattenspeicher, sonst hätte ich die ewige Werbung aus meiner Stimmung rausgebracht!

                        @Zeno-2 Der Film ist absolut nicht kitschig oder etwa bla... Da hast du wahrscheinlich nichts verstanden! Wahrscheinlich bist du auch zu jung um die Tragweite zu begreifen wenn man jemand 20 Jahre liebt ! Schau ihn dir nochmal an wenn du 40 bist . Ich fand ihn großartig und ich habe Rotz und Wasser geheult sooo gut war er!
                        Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                        Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                        Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von chiana Beitrag anzeigen
                          @Zeno-2 Der Film ist absolut nicht kitschig oder etwa bla... Da hast du wahrscheinlich nichts verstanden! Wahrscheinlich bist du auch zu jung um die Tragweite zu begreifen wenn man jemand 20 Jahre liebt ! Schau ihn dir nochmal an wenn du 40 bist . Ich fand ihn großartig und ich habe Rotz und Wasser geheult sooo gut war er!
                          Naja, also ich bin ein Stückchen älter als 40. Ich habe mir schlicht mehr erwartet, gerade bei diesem Thema. Für mich wurde die Problematik nur gerade mal an der Oberfläche gestreift. Ich weiß, damit stehe ich ziemlich allein, aber so ist das halt.
                          Kreative Grüße,
                          Uschi
                          http://www.fabylon-verlag.de

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von chiana Beitrag anzeigen
                            A
                            @Zeno-2 Der Film ist absolut nicht kitschig oder etwa bla... Da hast du wahrscheinlich nichts verstanden! Wahrscheinlich bist du auch zu jung um die Tragweite zu begreifen wenn man jemand 20 Jahre liebt ! Schau ihn dir nochmal an wenn du 40 bist . Ich fand ihn großartig und ich habe Rotz und Wasser geheult sooo gut war er!

                            Au Weh, ja kann sein. Bis zur 40 fehlen mir noch volle 3 Jahre .
                            Da melde ich mich dann noch mal wieder, wenn ich ihn verstanden habe, (und deiner Meinung bin).


                            .
                            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                            Zeno-2 schrieb nach 41 Minuten und 15 Sekunden:

                            Zitat von Uschi Zietsch Beitrag anzeigen
                            Ich weiß, damit stehe ich ziemlich allein, aber so ist das halt.
                            Ich glaube nicht, daß du damit so allein stehst.
                            Zuletzt geändert von Zeno-2; 01.03.2009, 16:49. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                            Do I contradict myself? Very well, then I contradict myself. I am large, I contain multitudes. -- Walt Whitman


                            If someone says: That's impossible. You should understand it as:
                            According to my very limited experience and narrow understanding of reality, that's very unlikely -- Paul Buchheit

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Zeno-2 Beitrag anzeigen
                              Dem stimme ich zu. Es war bla.

                              Es war vorhersehbar. Oh Wunder, sie vernachlässigen ihre Pflicht und
                              es wird ein Schaf gerissen. Oh Wunder sie vernachlässigen schon wieder
                              ihre Pflicht und der böse Rancher erwischt sie beim poppen.
                              Sie fahren "zum Angeln" und der Typie achtet nicht mal darauf seiner
                              Frau Fisch mitzunehmen.

                              Es war bla.
                              Vielleicht sind es gerade diese Fehler, die die beiden so menschlich machen... hätten sie ihre Leidenschaft auf einander gut verbergen können, was wäre passiert??? Nichts... sie hätten ihre Beziehung ausgelebt und der Film hätte sich in die Länge gezogen, weil nichts passiert wäre...
                              Aber so waren sie wie andere auch...

                              Ich muß bei einem Film nicht alles sehen... das regt meine Phantasie an...
                              "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

                              "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X