Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bullys "Wickie und die starken Männer"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bullys "Wickie und die starken Männer"

    Im kommenden Jahr möchte Michael Bully Herbig wieder einen Realfilm in die Kinos bringen. Eventuell übernimmt er darin auch selbst wieder eine Rolle.

    Das nächste Kinoprojekt von Michael Bully Herbig steht fest: Nachdem er zuletzt mit «Lissi und der wilde Kaiser» einen Animationsfilm in die Kinos brachte, plant Bully nun eine Realverfilmung der TV-Zeichentrickserie «Wickie und die starken Männer».
    mehr dazu gibts bei der Quelle.
    Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

  • #2
    Och nö, der schreckt aber auch vor gar nix zurück. Wird Wickie dann auch schwul? So allmählich nervt mich das. Der Schuh des Manitu war ja noch ganz lustig, aber alles andere ist dann doch eher übertrieben.
    Pearls of never spoken words ring through
    Source of pure eternity comes true
    An electric lapse of thoughts will keep me waiting for YOU

    Kommentar


    • #3
      Zitat von hannibee Beitrag anzeigen
      Och nö, der schreckt aber auch vor gar nix zurück. Wird Wickie dann auch schwul? So allmählich nervt mich das. Der Schuh des Manitu war ja noch ganz lustig, aber alles andere ist dann doch eher übertrieben.
      He Vergess nicht Periode eins.
      Aber ich hoffe das mit Wicki soll ein Witz sein.
      Klimaerwärmung einmal positiv
      Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

      Kommentar


      • #4
        Oh Gott, wie kacke. Naja, ich werde es mir nicht ansehen und hoffe, nicht zu sehr damit belästigt zu werden. Dieser Bullyhumor ist mir zu flach, zu offensichtlich, zu dumm.

        bei Parties legt man nach AC/DC gern auch mal das Titellied 'Hey, hey Wickie!' auf.
        Ach ja? Naja, ich bin auch nicht auf den Parties von Michael Herbig.
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Hoffentlich geht das nicht auch in die Richtung von "Lissi und der wilde Kaiser"... die Ausschnitte davon haben gereicht...

          Das Wickie schwul wird kann ich mir nicht vorstellen... immerhin ist das ja noch ein Kind... und er sucht ja auch dafür einen 8-jährigen Jungen... aber unter den Wikingern ist sicherlich einer... Bully Herbig kann doch kaum was anderes spielen...
          "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

          "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

          Kommentar


          • #6
            Er spielt keinen Schwulen, er spielt das Schwulenklischee der Fünfziger Jahre.
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von hannibee Beitrag anzeigen
              Och nö, der schreckt aber auch vor gar nix zurück. Wird Wickie dann auch schwul? So allmählich nervt mich das. Der Schuh des Manitu war ja noch ganz lustig, aber alles andere ist dann doch eher übertrieben.
              ...und völlig unrealistisch und hohl! Kürzlich habe ich Hui Buh gesehen, ein Held meiner Kindheit, au weia das arme Schloßgespenst spricht mit der säuseligen Stimme von "Winnetouch"....
              三人行,必有我师 (sān rén xíng, bì yǒu wǒ shī)

              In einer Gruppe, bestehend aus drei Personen, gibt es immer einen, von dem ich lernen kann. Konfuzius

              Kommentar


              • #8
                Also, ich finde auch, dass er dies besser mal lassen sollte. Solange er seine eigenen Sketche verwurstet, von mir aus. Aber sich an irgendwelchen alten Kinder-Zeichentrickserien vergreifen?
                Ich meine, was kommt denn dann als nächstes? Eine Transe namens Heidi?

                Gruß, succo
                Zuletzt geändert von succo; 06.01.2008, 10:35.
                Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von succo Beitrag anzeigen
                  Also, ich finde auch, dass er dies besser mal lassen sollte. Solange er seine eigenen Sketche verwurstet, von mir aus. Aber sich an irgendwelchen alten Kinder-Zeichentrickserien vergreifen?
                  Ich meine, was kommt denn dann als nächstes? Eine Transe namens Heidi?

                  Gruß, succo
                  Ich weiß nicht, da interessiert sich doch so langsam auch keiner mehr für, da sich das alles eigentlich nurnoch wiederholt. Vielleicht sollte er sich einfach mal an eine Idomeneo-Verfilmung heranwagen, da hätte er dann nicht nur richtige Kultur, sondern endlich auch mal wieder was polarisierendes. Er könnte zum Beispiel den Mohammed spielen...
                  When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                  Kommentar


                  • #10
                    Bully ist ein talentierter Regisseur mit der Chance auf internationale Anerkennung aber er sollte allmählich mal anfangen sich ernsthaft darum zu bemühen, sein Talent nicht nur in alberne Witzfilmchen zu stecken.

                    Was kommt denn als nächstes? Kinoversion von "Biene Maja"?

                    Gruß,

                    Frank
                    "Wenn das deutsche Fernsehen ein Pferd wäre, hätte man es schon längst erschossen" (Oliver Kalkofe)
                    "Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann ist es das Recht Leuten zu sagen, was sie nicht hören wollen"
                    (George Orwell)

                    Kommentar


                    • #11
                      Lissi und der Wilde Keiser fand ich auch mal übelst.
                      Naja ansonsten bin ich ein Bully fan.
                      Ich liebe seine Filme und ich liebe vorallem Traumschiff Surprise.
                      Und ich freu mich zu hören das er was neues plant.
                      Bisschen Spass muss auch sein.
                      Und das er es so übertreibt find ich gerade das interessante an ihm

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Laserfrankie Beitrag anzeigen
                        Bully ist ein talentierter Regisseur mit der Chance auf internationale Anerkennung aber er sollte allmählich mal anfangen sich ernsthaft darum zu bemühen, sein Talent nicht nur in alberne Witzfilmchen zu stecken.

                        Was kommt denn als nächstes? Kinoversion von "Biene Maja"?

                        Gruß,

                        Frank
                        Mal so eine Frage: Stand bisher irgendwo, dass er einen Klamaukfilm machen will? Vielleicht wirds ein ganz normaler Kinderfilm.
                        Bully hat durchaus das Talent als Regisseur auch Klamaulfreie-Filme zu machen. Die letzten Filme waren halt alles Bullyparadenfilme und hatten deswegen auch diesen Humor.
                        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich stehe der Verfilmung auch sehr skeptisch gegenüber, denn ich fand "Schuh des Manitu" noch sehr lustig, aber schon Traumschiff war für mich nur noch ein auf krampfhaft lustig gemachtes Szenen-Hopping ohne klare Story. Lissy habe ich mir schon gar nicht an gesehen, weil es immer hiess "CGI-Sissy von Bully", aber nie etwas über die Story gewähnt wurde. Und wenn die Story in der Presse kaum erwähnt wird, hat das meistens seine Gründe.

                          "Wicky" hat jetzt das Glück, dass Bully unmödlich die Haupfigur spielen kann, allerdings will ich die Gefahr eines "bully-paraden-schwulen" Wikingers nicht auszuschließen.

                          Was den Film echt noch raushauen könnte währe ein hammergeiler Soundtrack.
                          Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
                          Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

                          Kommentar


                          • #14
                            Also wenn ich mich richtig erinnere gab es bei Wickie schon von vorneherein zwei die sich auf die Art von Chekov und Sulu aus Star Trek oder Lennie und Carl aus den Simpsons nunja "nahe standen" ... bis hin zu doppeldeutigen Umarmungen wenn die geistigen Tiefflieger sich mal wieder in den Kerker irgendeines Königs, den sie eigentlich überfallen wollten, manövriert hatten oder sonstwie "sterben würden"...
                            Wenn man da keine Hintergedanken hat ist es eine harmlose Sache, wenn man nicht ganz unschuldige Gedanken hegt drängt sich vielleicht eher die unterschwellige Option auf...

                            Insofern... selbst wenn er wirklich sein Schlimmstes geben würde, was wäre so schlimm daran? Wenn man seinen Stil mag oder erträgt schaut man es halt, wenn man mit Bully nichts anfangen kann geht man nicht in seine Filme. Problem gelöst.
                            Gilt ja nicht nur für Herrn Herbig, auch bei Fassbender und Co braucht man sich nicht gleich aufregen, wenn es einem nicht gefällt meidet man das Produkt eben.

                            @Berg-Ulme bei Lissy gabs zur Zeit des Filmstarts mehrere ausführliche "Making Of" Sendungen in denen auch etliches über die Handlung erzählt wurde. Schwul/Lesbisch schienen mir die beiden Hauptfiguren (Lissy und Franz) da eigentlich nicht zu sein Allerdings hab ich mir den Kinobesuch dann doch gespart (bin letztes Jahr gar nicht so oft im Kino gewesen...)
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Bisher hat sich Bully doch immer schön auf seine Figuren von der "Bullyparade" gestützt. Und bis auf Lissy (denke ich mir mal, habe den Film nicht gesehen, nur den Trailer und der war saublöd) ist das doch auch gelungen. Jetzt in eine andere Rolle zu schlüpfen... hm... ich weiß nicht so recht, das könnte Zuschauerzahlen kosten...
                              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                              Für alle, die Mathe mögen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X