Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Schuh des Manitu

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • op42
    hat ein Thema erstellt Der Schuh des Manitu

    Der Schuh des Manitu

    Ich hab mir gestern abend den Film angesehen.
    Ich fand ihn klasse und mein Bauch tut mir immer noch weh vom Lachen.

    Die Story ist zwar nicht so wahnsinnig toll, aber darauf kommt es bei dieser Art Film eh nicht an. Ich denke, jeder der auch nur entfernt dem Humor der Bullyparade was abgewinnen kann, ist mit diesem Film gut bedient.

    Hat ihn sonst noch jemand gesehen? Wie ist Eure Meinung?

    CU

  • Steve Coal
    antwortet
    Zitat von lariot Beitrag anzeigen
    In sieben Wochen ist Uraufführung - Die "Wa(h)re Jugend" feiert Premiere in Hamburg! Anschließend gibt es weitere Aufführungen in Lüneburg.

    Das Musical erzählt die Geschichte des Strebens einer Gesellschaft nach ewiger Jugend. Jeder Bürger kommt als alter Mensch auf die Welt und kann sich nur durch gesellschaftskonformes Ver- halten die eigenen Verjüngungen "verdienen". Der Lohn für Anpassung ist die ewige Jugend, ihre Verwirklichung wird zum Lebensziel. Jegliche Emotion wird durch "Glückspillen" unterdrückt, der gläserne und steuerbare Ja-Sager wird zum perfekten Instrument einer Diktatur...

    Alle Informationen gibt es auf Wa(h)re Jugend - Das Kult-Musical aus Lneburg
    Ok und was genau möchtest du uns im Zusammen mit dem Film "Der Schuh des Manitu" damit sagen?
    Dein Post ergibt für mich leider in diesem Thread keinen Sinn.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lariot
    antwortet
    In sieben Wochen ist Uraufführung - Die "Wa(h)re Jugend" feiert Premiere in Hamburg! Anschließend gibt es weitere Aufführungen in Lüneburg.

    Das Musical erzählt die Geschichte des Strebens einer Gesellschaft nach ewiger Jugend. Jeder Bürger kommt als alter Mensch auf die Welt und kann sich nur durch gesellschaftskonformes Ver- halten die eigenen Verjüngungen "verdienen". Der Lohn für Anpassung ist die ewige Jugend, ihre Verwirklichung wird zum Lebensziel. Jegliche Emotion wird durch "Glückspillen" unterdrückt, der gläserne und steuerbare Ja-Sager wird zum perfekten Instrument einer Diktatur...

    Alle Informationen gibt es auf Wa(h)re Jugend - Das Kult-Musical aus Lneburg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Aramis
    antwortet
    Beim ersten Gucken ist der Film noch optimal witzig... manche Gags zünden beim zweiten Mal nicht mehr so... aber es gibt noch genug Gags, die man beim ersten Mal übersehen hat....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Ich fand den Film auch nur mäßig gut. Einmal anschauen, das reicht dann aber. Teilweise konnte ich mit den Szenen nicht viel anfangen, da diese nicht meine Art von Witz entsprachen, aber es gab auch einige Szenen die mir sehr gut gefallen haben und ich auch viel gelacht habe.
    Ich würde mal drei Sterne für den Film vergeben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nicolas Hazen
    antwortet
    Ich hab ja meine Meinung hier noch garnet gesagt:

    Mir gefiel der Film entgegen des Trends nicht. Die Gags haben einfach nicht meinen Humor getroffen, wenngleich ich eigentlich Komödien gerne sehe.

    Ich würde dem Film nur 3 Sterne geben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sternengucker
    antwortet
    Naja, einiges an "Witz" ist in der Kinoversion ja durch Spiel ersetzt, was in der Show noch rein Wortgeplänkel war, etwa das Auftreten Winnetouchs wär in der Parade so nie gekommen

    Ihc verstehe schon dass man da einen Unterschied sieht, wobei ich über beides lache ....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ragnar
    antwortet
    Ich kann mir nicht helfen, aber ich SDM nur an genaz wenigen Stellen amüsannt. Ich selber schau(t)e die Bullyparade sehr, sehr gerne und finde, dass es wohl die beste Comody Show der letzten 10 Jahre war. Aber in SDM vermisse ich vieles was Bullyparade gesehen habe. IMHO sind die Dialoge nur platt und die Sketche (Stichwort: Kaninchen) bestenfalls Durchschnitt.

    Aber wie heißt es so schön: Jedem das Sein, aber nicht das Meine!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sternengucker
    antwortet
    Ich fand den langatmigen XXL-Einstieg reichlich unnötig... er hat zuviel von den späteren Gags des eigentlichen Films vorweggenommen und das teilweise nicht sehr schön... vor allem Uschi, da schreckt man ja zurück (war eine der besten Szenen als die da mit Spange und Brille auftauchte, der Rest war für die Füße)... aber Dinge wie Dimitri verderben einem die spätere Erwähnung schon... der satz "du warst sechzehn... und geschlechtsreif" war irgendwie witziger, als man das Weidenkörbchen noch nicht gesehen hatte usw... insgesamt ist der XXL Teil für meinen Geschmack 2 much gewesen, während der Rest mich immer noch zum lachen bringt... (besonders der Spruch über Brice und alles um listiger Hase, Lurch usw...)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Souvreign
    antwortet
    Hmmm, also ich finde den Film persönlich genial, aber es kommt wohl drauf an - wer nicht früher viele Western gesehen hat, vor allem Winnetou Filme wird mit den Schuh des Manitu nicht viel anfangen können.

    Allerdings ist es wohl einer der Filme an dem sich die Geister scheiden und man muss auch die Art des Humors mögen um den Film gut zu finden...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lem
    antwortet
    Beim ersten Mal schauen dachte ich ich bin schlecht drauf...
    Jetzt weiß ich beim zweiten Mal schauen, der Film ist nicht witziger als die Werbeunterbrechung-...(weniger Lacher als in der Bullyparade)...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ductos
    antwortet
    Die neuen Szenen fand ich auch recht gut:

    Ein kurzer Auftritt von Anke Engelke als Mutter der beiden ("Einen hab ich noch!" ), Häutling Grauer Star, der beim ersten Stage Diving der Welt umkommt oder auch die Kindheit der beiden Zwillinge.
    Mir hat's gut gefallen und Santa Maria ist immer noch spitze. Absolut oberlässiger Auftritt von Sky DuMont.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Scotty
    antwortet
    Kam ja am Samstag auf ProSieben, hab ihn da zum ersten Mal gesehen.

    Fand den Film echt schrecklich, ich weis nicht mir kam es so vor als wehre der Film nur ein nachgemachter Mel Brooks (von der machart her) Film und die waren auch alle mist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sternengucker
    antwortet
    Original geschrieben von Wolf 359


    Ich hab mir die neue Version nicht angesehen und werd es auch nicht machen.

    Das ist nämlich nur noch Geschäftemacherei !!!
    Ich neige dazu, dir zuzustimmen, weil ich es ziemlich doof finde, eine DVD rauszubringen und kaum ein Vierteljahr drauf noch einen Directors Cut.
    Zumindest DEN Anstand hätten sie haben können, die DVD erst NACH der Wiederaufführung zu verkaufen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Wolf 359
    antwortet
    Original geschrieben von U'Tor
    Hat sich nun eigentlich mal jemand die neugeschnittene Version von "Schuh des Manitou" angesehen? Lohnt es sich, da für die 8 minuten mehr nochmal ins Kino zu gehen?
    Ich hab mir die neue Version nicht angesehen und werd es auch nicht machen.

    Das ist nämlich nur noch Geschäftemacherei !!!

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X