Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was ist Wahrheit?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist Wahrheit?

    Hallo,
    ich bin in der gymnasialen Oberstufe und unser Religionskurs hat gerade das Thema Wahrheit. Zum Abschluss haben wir überlegt uns einen Film zu Thema zu Gemüte zu führen und ich bin nun (da als Filmfan verschrien) mit der Filmwahl beauftragt. Ich habe auch schon einige Ideen wie z.B. ein David Lynch Film (Mulholland Drive, Lost Highway), 2001 - A Space Odessey oder Matrix, aber vielleicht habt ihr einen besseren Vorschlag oder eine Meinung zu meiner idee. Thema des Film sollte auf jeden Fall sein "Was ist Wahrheit?" oder besser "Was ist die Bedeutung von Wahrheit(oder auch Wirklichkeit)?"

  • #2
    "Dark City" ginge vielleicht noch. In Prinzip ähnlich wie Matrix, aber nur 1 Teil. Es geht dort weniger um Manipulation der Sinne als um die Manipulation des Gedächnisses.(Vgl. hier)
    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

    Kommentar


    • #3
      Dark City, stimmt. den habe ich ja verdammt lange nicht mehr gesehen...
      ich würde auch auf jeden fall zu "kubrick, nixon und der mann im mond" raten. das ist ein sog. mockumentary, das die konstruktion und deutung von wahrheit unfassbar großartig in frage stellt.

      Kommentar


      • #4
        Die Lynch Filme passen sicherlich gut zum Thema und bieten einen ganzen Haufen Diskussionsstoff, den man nach dem Ansehen ausgehend behandeln kann. Zu Mulholland Drive hat ja Lynch selbst zehn Hinweise gegeben, die bei der Interpretation helfen können. Zehn Hinweise von David Lynch zur Interpretation. Die könnte man vor dem Ansehen mit ausgeben.

        Noch ein paar Vorschläge....
        Dark City, wurde genannt, mir fiele noch Blade Runner ein, der ja auch davon handelt, dass unsere Erinnerungen, nicht unbedingt die Realität unseres Lebens widerspiegeln. Gerade im Director's/Final Cut des Films, in dem ja auch Deckard (womöglich) ein Repilkant ist, kommt dieses Thema gut zur Geltung.

        Wag the Dog - Es geht weitestgehend um Manipulation der Medien und wie diese unser Bild von der Welt beeinflussen. Sie bestimmen letztlich was wir für real, für die Wahrheit halten. Die Geschichte dreht sich darum, dass ein Vertrauter des Präsidenten (Robert de Niro) mit Hilfe eines Hollywood Produzenten (Dustin Hoffman) einen (virtuellen) Krieg inszeniert, um von einem Sex-Skandal des amerikantischen Präsidenten abzulenken.

        Big Fish - Der Film handelt im Prinzip von der Schönheit der Lüge, oder nicht der Lüge, sondern der Ausschmückung der Wahrheit. Wie uns unsere Fantasie bei der Bewältigung des tristen Alltags helfen können, wie Geschichten (ja Lügen) das Leben bereichern können.

        Zitat von monsieurpicard Beitrag anzeigen
        "kubrick, nixon und der mann im mond" raten. das ist ein sog. mockumentary, das die konstruktion und deutung von wahrheit unfassbar großartig in frage stellt.
        Das erklärt einiges. Ich bin erst kürzlich beim zappen, über den Film gestolpert und wusste überhaupt nicht was ich davon halten sollte. Ich dachte, die meinen das todernst und alle Beteiligten hätten einen leichten Dachschaden abbekommen. Irgendwie bin ich jetzt beruhigt.
        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

        Kommentar


        • #5
          Also, wenn es einen Klassiker zum Thema "Was ist Wahrheit?" gibt, dann ist das "Rashomon" von Akira Kurosawa.

          Im Prinzip geht es darum, dass es so etwas wie eine objektive Wahrheit nicht gibt, sondern immer nur subjektive Sichtweisen.

          Das Thema ist auch später immer wieder variiert worden, u.a. in der TNG-Episode, in der Riker des Mordes an einem Wissenschaftler verdächtigt wird. Ich weiß jetzt den Titel nicht, aber es war die Folge, in der die Geschehnisse immer wieder auf dem Holodeck, aus unterschiedlichen Blickwinkeln nachgestellt wurden.
          Ich denke, diese Episode würde es auch tun.

          Gruß, succo
          Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

          Kommentar


          • #6
            Die einzig echte Wahrheit des Universum's ist Ursache und Wirkung... Nimm Matrix.
            "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

            Kommentar


            • #7
              Big Fish ist gut. Ich würde allerdings Contact empfehlen. Lost Highway wäre mMn eine schlechte Wahl da der Film zwar irgendwie geil aber einfach sinnlos ist.
              Lust auf ein Sci-Fi-Hörspiel? Hier der Link zu Folge 1 meiner Commander Perkins 2000 Edition

              Kommentar


              • #8
                Das Remake zu SOLARIS (mit dem Clooney Schorsch) kann ich dazu auch empfehlen. Wahrheit und Täuschung/Fantasie verschwimmen dort miteinander.

                Donnie Darko könnte auch noch was sein.

                Dark City kann ich wie einige andere hier ebenfalls sehr empfehlen.

                Je nach dem was Deine Mitschüler psychisch so aushalten ist Lars von Triers Dancer in the Dark auch sehr dankbar. Aber da muss man schon hart im nehmen sein. Ich konnte mir das Ende des Films noch nicht ansehen.
                HOFFNUNG ist alles!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                  "Dark City" ginge vielleicht noch. In Prinzip ähnlich wie Matrix, aber nur 1 Teil. Es geht dort weniger um Manipulation der Sinne als um die Manipulation des Gedächnisses.(Vgl. hier)
                  Das ist der Film mit den Dunklen Männern, ja der ist gut.

                  Ich würde mir 1984 ansehen, das Ministerium für Wahrheit macht es wahr

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                    Das ist der Film mit den Dunklen Männern, ja der ist gut.

                    Ich würde mir 1984 ansehen, das Ministerium für Wahrheit macht es wahr
                    Naja, wenn der Film wirklich nicht nur am Rande damit zu tun hat, denn kann man den auch nehmen.

                    Den halt "Wahrheit unter den politischen Aspekt".
                    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X