Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Orphanage - Das Waisenhaus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Orphanage - Das Waisenhaus

    Dieser Film, dessen Start am 17. Februar war, ist völlig an mir vorbeigegangen. Er wirkt sehr reizvoll auf mich, doch irgendwie läuft der hier in meiner Gegend nirgends...

    Zum Inhalt:

    Laura (Belén Rueda) kehrt nach 30 Jahren wieder zu dem Haus zurück, in dem sie als Waise bis zu ihrer Adoption ihre Kindheit verbrachte. Sie ist in Begleitung ihres Mannes Carlos (Fernando Cayo) und ihres kleinen Sohnes Simón (Roger Príncep) und will mit diesen wieder in das lange leerstehende Haus einziehen, um dort selbst eine Heimstätte für behinderte Kinder zu betreiben.

    Simón, der auf Grund einer vor ihm geheimgehaltenen Krankheit, täglich Tabletten schlucken muss, ist ein Kind mit lebhafter Phantasie, der sich zwei imaginäre Freunde erfunden hat. Daran hatten sich die Eltern gewöhnt, aber seine neuen Freunde, die er in dem geheimnisvollen Haus kennenlernt, entwickeln ein wesentlich stärkeres Eigenleben und nehmen Einfluss auf Simóns Verhalten...

    Die offizielle Seite mit Trailer:

    Das Waisenhaus - Der Film
    Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

  • #2
    Ja, kam bei uns in der Sneak...guter film, auch mitproduziert von Guillermo del Toro (Pans Labyrinth) was von der Atmosphäre (und der hier eher spärlichen Brutalität) auch passt...der Clou is clever eingefäddelt und der Film ist wirklich obwohl minimalistisch sehr unheimlich...muss zugeben daß ich nächste nacht irgendwann als ich an den film dachte schon nen beklemmendes gefühl bekommen und erstma licht angemacht hab

    So is das halt wenn man mit Grundängsten wie Gespenstern spielt...

    6/10*
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

    Kommentar


    • #3
      Inzwischen habe ich ihn auch auf DVD gesehenen, mir gefällt er sehr gut! Vor Allem deswegen, weil er nicht mich SChockmomenten überladen ist, und man nie so recht weiss, ob es sich bei der Hauptdarstellerin um eine verzweilfelte Mutter mit Wunschvorstellungen handelt, oder ob es eine unverstandene Frau ist, der niemand glaubt. Das Ende ist recht tragisch und auch ein wenig überraschend. Schöne Bilder ergänzen die Story.

      Von mir 7,5 von 10 Punkten, sehenswert!
      Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

      Kommentar

      Lädt...
      X