Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Prosieben Bibelcode

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Prosieben Bibelcode

    Ich hatte eigentlich nicht vor mir diesen anzugucken, da ich mich an keinen guten von Prosieben produzierten Film erinnern kann. Es erscheint wie eine schlechte Kopie von "Das Vermächtnis der Tempelritter" (Nicolas Cage) mit einer Mischung von Dan Browns Romanen. Aber das ist nicht der Grund, weshalb ich den Thread eröffnet habe. Ich dachte, es handelt sich um einen "christlichen" Bibelcode. Aber gerade eben habe ich in der Werbung ein hebräischen Schriftstück erkannt. Und das verstehe ich nicht. Der Bibelcode geht im Grunde auf die jüdische Geheimlehre der Kabbala zurück.
    >>Wieso also die Einbindung mit der christlichen Religion?

    Da ist doch etwas richtig schief gegangen.

  • #2
    ähm bitte was, du hast in der Werbung zum Film was gesehen und nicht den Film selbst?....

    das ist vielleicht nicht der beste Ausgangspunkt für "omg die sind so blöd!!!"

    Grundsätzlich ist der Film aber sicher genauso mies wie alle Pro 7 Eigenproduktionen in diese Richtung (Gallieo Mystery......)
    Homepage

    Kommentar


    • #3
      Zitat von loisen Beitrag anzeigen
      Ich dachte, es handelt sich um einen "christlichen" Bibelcode. Aber gerade eben habe ich in der Werbung ein hebräischen Schriftstück erkannt. Und das verstehe ich nicht. Der Bibelcode geht im Grunde auf die jüdische Geheimlehre der Kabbala zurück.
      >>Wieso also die Einbindung mit der christlichen Religion?

      Da ist doch etwas richtig schief gegangen.
      Ich weis zwar nicht was du da gesehen hast, aber das Christentum basiert ja im Grunde auf dem Judentum, die Kabbala ist eine Form des Mystizismus. Auch Christen des Mittelalters haben versucht die Geheimnise der Kabbala zu deuten, das flos dan eben auch ein.

      Kommentar


      • #4
        Der Film wurde noch gar nicht ausgestrahlt. Ich kann ihn gar nicht gesehen haben. Die einzelnen Infos habe ich aus dem Pro7-Net oder aus der Werbung. Deshalb kann ich z.t. schon jetzt sagen, dass er fehlerhaft ist.


        .
        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

        loisen schrieb nach 3 Minuten und 8 Sekunden:

        Trotzdem haben die beiden Punkte nichts miteinander zu tun. In allen Analysen des Bibelcodes drehte es sich um Juden. Und ich sehe keinerlei Verbindung zwischen Judentum und Christentum. Nur weil Christen meinen, dass sie im Recht liegen, müssen sie nicht auch die Kabbala für sich beanspruchen.
        Zuletzt geändert von loisen; 29.08.2008, 18:55. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von loisen Beitrag anzeigen

          [/color][/size]Trotzdem haben die beiden Punkte nichts miteinander zu tun. In allen Analysen des Bibelcodes drehte es sich um Juden. Und ich sehe keinerlei Verbindung zwischen Judentum und Christentum. Nur weil Christen meinen, dass sie im Recht liegen, müssen sie nicht auch die Kabbala für sich beanspruchen.
          Wer sagt denn das Christen im Recht liegen? ich weis ja nicht welcher Code da gemeint ist, aber es steht fest das auch Christliche Alchemisten im Mittelalter sich in der Kabbala Weisheiten erhoften. Auserdem wer denkst du hat die Bibel geschrieben? das waren keine Papsttreue Christen die sie zu Papier brachten, das waren Mitglieder Jüdischer Sekten die der Kabbala nahe standen. Das Neue Testament entstand zwischen 50 und ca. 130 n und zu dieser Zeit war das Christentum noch mehr oder weniger eine Jüdische Sekte.
          Zuletzt geändert von GGG; 29.08.2008, 19:42.

          Kommentar


          • #6
            Ja, sie erhoften sich Weisheiten. Aber wurde irgendetwas ähnliches wie im jetzigen Bibelcode gefunden?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von loisen Beitrag anzeigen
              Ja, sie erhoften sich Weisheiten. Aber wurde irgendetwas ähnliches wie im jetzigen Bibelcode gefunden?
              Soviel ich weis hat noch Niemand etwas richtig wichtiges gefunden. Es wird ja schon seit langer Zeit nach Codes gesucht, besonders im Alten Testament da gibts Zahlenmystiker oder Leute die irgendwas aus Anfangsbuchstaben oder auch Wörtern lesen wollen. Ich halte es durchaus für möglich das es in den Bibeln Botschaften gibt, aber da diese Bücher nur von Menschen geschrieben wurden kann es sich ja dan auch nur um Menschliches Wissen handeln.

              Kommentar


              • #8
                Ich habe mich damit beschäftigt und sogar ein Programm zur Wörtererkennung entwickelt. Es ist sehr einfach und trotzdem konnte ich aus unterschiedlichen Texten Botschaften herauslesen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von loisen Beitrag anzeigen
                  Ich habe mich damit beschäftigt und sogar ein Programm zur Wörtererkennung entwickelt. Es ist sehr einfach und trotzdem konnte ich aus unterschiedlichen Texten Botschaften herauslesen.
                  Ja sicher, aber dazu mus du wissen diese Botschaften findest du kaum in einer Deutschsprachigen Bibel. Zu viele Fehler bei der Übersätzung auserdem sind die Wortbedeutungen anders, man mus die Originalschrifte der Bibel haben um Codes herauslesen zu können. Die Bibel wurde aus dem Hebräischen und Aramäischen ins Griechische dann ins Lateinische usw übersätzt, also muss man schon die Ursprachen können um Codes zu finden.

                  Kommentar


                  • #10
                    Glaub mir, man brauch nicht die Thora um Botschaften zu finden. Das ist ja gerade der kritische Aspekt am Bibelcode. Wenn man sucht (egal wo), dann wird man auch fündig.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von loisen Beitrag anzeigen
                      Glaub mir, man brauch nicht die Thora um Botschaften zu finden. Das ist ja gerade der kritische Aspekt am Bibelcode. Wenn man sucht (egal wo), dann wird man auch fündig.
                      Der Zufall ist schon eine witzige Sache, soll ja auch Leute geben die aus dem Flimmern eines TV Gerätes Botschaften lesen können. Aber wenn man die ursprüngliche Botschaft solte es eine geben endschlüßeln will mus man sich schon an das Original begeben. Es geht ja wen ich mich nicht irre um die Botschaft welche die Autoren der Bibel angeblich verfasst haben.

                      Man kann sogar die Buchstaben seines Eigenen Namens multiplizieren dividieren Adieren usw... bis dann irgend eine seltsame Zahl rauskommt die man durch irgendwas irgendwie wieder in ein Wort umwandelt. Insofern hast du also recht Botschaften findet man überall nur haben die dann auch Sinn?

                      Kommentar


                      • #12
                        Natürlich ergeben sie einen Sinn, weil man gezielt nach ihnen sucht. Man findet sie ja nicht zufällig. Man wählt einen Text, dann gibt man die Stichwörter ein und lässt es durchlaufen. Es kommt auf die Länge des Textes an, aber man findet sehr viele Möglichkeiten.

                        Kommentar


                        • #13
                          Dan gib mal ein Beispiel an was dein Programm so kann, und vor allem welche Rechenschritte es benutzt um an sein Ziel zu kommen. Wenn du sagst das man aus Allen Texten eine Botschaft rauslesen kann dan will ich das mal sehen

                          Kommentar


                          • #14
                            Es überprüft die Texte nach den Stichwörtern und zeigt die Intervalle an, in denen die zufälligen Wörter liegen. Nichts besonderes.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von loisen Beitrag anzeigen
                              Es überprüft die Texte nach den Stichwörtern und zeigt die Intervalle an, in denen die zufälligen Wörter liegen. Nichts besonderes.
                              Und was genau kommt dan dabei heraus? Ein Satz? eine Zahl oder eine Formel? Wie gesagt ein Beispiel wehr nicht verkehrt. ich glaube dir zwar das du ein Programm geschrieben hast das solche Dinge kann nur skeptisch bin ich da schon ob die Botschaft am Ende Sinnvoll ist.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X