Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

War der Film "James Ryan" in Sat 1 am Tag der Deutschen Einheit mit Hintergedanken

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • War der Film "James Ryan" in Sat 1 am Tag der Deutschen Einheit mit Hintergedanken

    politisch motiviert?


    Oder warum bringen die gerade am heutigen Nationalfeiertag einen Film der über den 2. Weltkrieg spielt wo es doch so viele gute andere Filme gibt?


    Kam auf diese Idee vielleicht ein ewig Gestriger, der die Geschichte noch nicht verarbeitet hat und mit dem Film jetzt sagen will
    "Euch vermieße ich den Tag, da schaut her, so viele eurer eigenen Soldaten sind an der Normandie gestorben, das seid ihr schuldigen usw."
    Oder was soll das jetzt bezwecken?
    Dies viel mir spontan ein, nicht das ich mich jetzt verletzt fühlen würde, mir ist es ehrlich gesagt egal, aber das ganze läßt irgendwie doch einen Faden Beigeschmack Richtung böswilligen Hintergedanken aufkommen.

    Denn wie schon gesagt, es gibt tausend andere Filme die heute passender geeignet wären.
    Fällt das etwa nur mir auf?


    BTW, der Film ansich ist ja nicht so schlecht, aber der wurde schon so oft gezeigt und wenn schon Kriegsfilme, dann fallen mir da viel bessere Filme ein, oder auch solche, die ich noch nicht gesehen habe.

    Z.B. Letters from Iwo Jima hätte ich mal gerne gesehen.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Man kann auch arg viel interpretieren. Vielleicht wollte man einen patriotischen Film zeigen oder so, und davon gibt es nur sehr wenige wirklich Deutsche. Ach, keine Ahnung...

    Zitat von Cordess Beitrag anzeigen

    Z.B. Letters from Iwo Jima hätte ich mal gerne gesehen.
    Und das wäre natürlich überhaupt nicht mit Hintergedanken?
    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

    Für alle, die Mathe mögen

    Kommentar


    • #3
      Man hätte wohl lieber "Stalingrad" oder noch eher: "Das Leben der Anderen" zeigen sollen.

      EDIT: Ich merk grade, der letztgenannte lief ja gestern. Tja, so ist das ohne TV-Geräte. Aber da haben die ÖR mal ihren Bildungsauftrag erfüllt.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Bis auf ARD und ZDF kommt es eigentlich selten vor, dass die Fernsehsender irgendwie passende Filme für die gerade laufenden Feiertage bringen. Egal ob das jetzt der Tag der Deutschen Einheit oder ein kirchlicher Feiertag ist. An den Weihnachtsfeiertagen findet man dann doch häufiger auch Weihnachtsfilme, denn davon gibt es auch sehr viele. Sonst aber hauen die Sender doch meistens einfach große Blockbusterfilme raus, weil die wissen, dass viele Menschen an Feiertagen fernsehen.

        Kommentar


        • #5
          An Feiertagen laufen aber meist auch alte Wiederholungen, v.a. Mittags, viele alte (und auch langweilige) schwarz-weiß-Filme.
          Und dafür werden dann meistens z.B. die Simpsons weggelassen, in neuerer Zeit aber nicht mehr, fällt mir grad auf.
          Besonders scheußlich finde ich dass am Reformationstag, wenn den ganzen Tag irgendwelche grotesken Kinder-Grusel-Filme laufen, und abends dann Horror für Erwachsene
          Naja, ich kann mir ja die zweite Staffel BSG angucken, die ich auf DVD hab, und Mr. Bean gleich hinterher
          68 61 62 61 64 61 2d 68 61 62 61 64 61

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Geordie Beitrag anzeigen
            Bis auf ARD und ZDF kommt es eigentlich selten vor, dass die Fernsehsender irgendwie passende Filme für die gerade laufenden Feiertage bringen. Egal ob das jetzt der Tag der Deutschen Einheit oder ein kirchlicher Feiertag ist.
            Die Privaten zeigen doch bestimmt auch dieses Jahr zu Weihnachten "Die Hard" und/oder "Tödliche Weihnachten" usw.

            Mir müsste aber noch jemand erklären, was der Soldat James Ryan bzw. die "Hintergedanken" ausgerechnet mit dem Tag der deutschen Einheit zu tun haben sollen. Das Schema böse-Nazis-gute-Befreier hat doch immer Konjunktur.
            Forum verlassen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von maestro Beitrag anzeigen
              Die Privaten zeigen doch bestimmt auch dieses Jahr zu Weihnachten "Die Hard" und/oder "Tödliche Weihnachten" usw.
              Hoffentlich! Letztes Weihnachten haben sie doch tatsächlich vergessen "Die Hard" zu zeigen. Irgendwie hing da das ganze Fest das Gefühl in der Luft, dass irgendetwas fehlt.


              Ich glaube kaum, dass die Filmwahl bei Sat1 politisch motiviert war. Man hat wohl einfach ohne groß nachzudenken einen zur Verfügung stehen Blockbuster rausgesucht.
              Das ZDF hat patriotisch etwas geschwächelt, indem sie einen x-beliebigen Krimi, statt wie traditionell "Das Deutschlandspiel", gezeigt haben.
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                Ich glaube kaum, dass die Filmwahl bei Sat1 politisch motiviert war. Man hat wohl einfach ohne groß nachzudenken einen zur Verfügung stehen Blockbuster rausgesucht.
                Das ZDF hat patriotisch etwas geschwächelt, indem sie einen x-beliebigen Krimi, statt wie traditionell "Das Deutschlandspiel", gezeigt haben.
                Ich denke auch das die Sender einfach irgendwelche Blockbuster raushauen ohne darauf zu achten was für ein Tag ist.

                Ich kann mich sogar noch daran erinnern das Pro7 wären des Todeskampfes vom Papst "Stirb langsam" gezeigt haben, was später zu vielen Protesten geführt hat.
                Syndicate Multigaming
                Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
                  Ich kann mich sogar noch daran erinnern das Pro7 wären des Todeskampfes vom Papst "Stirb langsam" gezeigt haben, was später zu vielen Protesten geführt hat.
                  Ja, das war wirklich makaber, auf allen Sender ausnahmslos 'Der Pabst stirbt' und dann auf Pro7 Stirb Langsam 2
                  68 61 62 61 64 61 2d 68 61 62 61 64 61

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von mattberg Beitrag anzeigen
                    Ja, das war wirklich makaber, auf allen Sender ausnahmslos 'Der Pabst stirbt' und dann auf Pro7 Stirb Langsam 2
                    Och, ich fand es witzig
                    Diese Hysterie, nur weil ein alter Mann im Sterben lag, ging mir tierisch auf die Nerven. Papst oder Bettler, irgendwann ist halt die Zeit gekommen.
                    Fear is temporary, regrets are forever.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von mattberg Beitrag anzeigen
                      An Feiertagen laufen aber meist auch alte Wiederholungen, v.a. Mittags, viele alte (und auch langweilige) schwarz-weiß-Filme.
                      lol

                      Als ob Farb- oder Schwarz/Weiß-Film ein Kriterium sei, ob ein Film gut ist oder nicht.

                      Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
                      Z.B. Letters from Iwo Jima hätte ich mal gerne gesehen.
                      Hättest du letztes Jahr im Kino machen können. Oder jetzt von DVD.

                      So ein Film wird nicht bereits 1,5 Jahre nach Kinostart gleich im Free-TV gezeigt. Da wirst du nochmal mindestens 1,5 Jahre warten müssen, bis du den im Fernsehen zu sehen bekommst.
                      Meiner Meinung nach einer der besten (Anti-)Kriegsfilme aller Zeiten. Es lohnt sich auf jeden Fall ihn auf DVD zu holen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Um zur Frage zurück zu kommen...

                        Ich denke nicht, das es politisch motiviert war... dafür ist SAT 1 nicht politisch genug... den Film hatten sie eben in der Konserve vorrätig und er passte in die Sendezeit...an so einem Tag versuchen doch alle Sender sich mit Kino-Highlights zu überstechen...

                        ... bis auf Astro-TV...
                        "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

                        "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Aramis Beitrag anzeigen
                          ... bis auf Astro-TV...

                          Nun sagt mal nix gegen Astro-TV ...




                          Aber zum Thema:

                          Ich glaube nicht das SAT1 oder einer der anderen Privatsender irgendwelche politischen Hintergedanken hat. Da geht es doch nur um die Quote bzw ums Geld. An einem Feiertag wird eben ein großer Blockbuster rausgehauen um die anderen Sender zu übertrumpfen. Und "Der Soldat James Ryan" ist nun mal ein beliebter Kriegsfilm mit viel Action. So etwas passt dann immer.
                          Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                          - Mencius

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                            Ich glaube nicht das SAT1 oder einer der anderen Privatsender irgendwelche politischen Hintergedanken hat. Da geht es doch nur um die Quote bzw ums Geld. An einem Feiertag wird eben ein großer Blockbuster rausgehauen um die anderen Sender zu übertrumpfen. Und "Der Soldat James Ryan" ist nun mal ein beliebter Kriegsfilm mit viel Action. So etwas passt dann immer.
                            Abgesehen davon ist es ganz sicher kein Film, wo ich mir großartig Gedanken darüber mache, wie viele Leute nun irgendwo gestorben sind oder wer jetzt schuld war. Es ist einfach nur Unterhaltung.
                            When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
                              Abgesehen davon ist es ganz sicher kein Film, wo ich mir großartig Gedanken darüber mache, wie viele Leute nun irgendwo gestorben sind oder wer jetzt schuld war. Es ist einfach nur Unterhaltung.
                              Das stimmt. Der Film ist gute Action-Unterhaltung mit einem Schuss Kitsch. Wieso der Film als Anti-Kriegsfilm angesehen wird, ist mir ein Rätsel.

                              Und ganz ehrlich habe ich ihn auch genau deswegen am 3. Oktober geschaut. Der Rest des Fernsehprogramms war meiner Meinung noch schlechter.


                              Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

                              - Mencius

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X