Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dune

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dune

    Vor paar Monaten kam bei Pro 7 der Film "Dune - Der Wüstenplanet ", mit Uwe Ochsenknecht.

    Doch nun will ich von euch wissen wie ihr den fandet?

    Also meiner Meinung nach, ist der origenal Film mit Cpt. Picard (Patric Stewert) und Jürgen Prochno (oder so) besser.

    Aber schreibt erstmal ihr eure Meinung.
    Neelix: "Der Captain wird schon morgen zurück sein. Was soll ich bloß machen?"

    Chakotay: "Beten!"

  • #2
    Hi Serik,

    ich glaube da gab`s hier schon mal einen Thread zu. Aber macht nix.

    Also ich fand diese Produktion ziemlich mittelmäßig. Ich hatte mir davon mehr versprochen. Die Charaktere waren ja recht gut umgesetzt, aber die Story? Der erste Teil hat mir noch recht gut gefallen, da habe ich auch noch Hoffnung gehabt, das die Teile 2 und 3 noch besser werden. Na, das war wohl nix. Tricktechnisch gesehen war das ganze allerdings in Ordnung.

    Also Alles im Allem ist der Klassiker IMO doch besseer gelungen.

    Ciao sagt
    dust
    Na, das gefällt mir!
    Die mobile Infantrie hat mich zu dem gemacht was ich heute bin!

    Kommentar


    • #3
      Ich finde das "Original" auch besser, v.a. das Design hat mir gut gefallen. Besonders gut fand ich da die Lösung mit den Selbstgesprächen, die das Problem der Unmöglichkeit einer "1:1"-Umsetzung des Romans recht gut löste.
      So schlecht fand ich den 3-Teiler aber auch nicht, dort konnten natürlich auch mehr Handlungselemente direkt aufgegriffen werden. Obwohl er schauspielerisch ganz gut war empfand ich den Paul-Darsteller rein optisch als Fehlbesetzt, die Wandlung zum rebellischen Propheten wird durch einen 3-Tage-Bart symbolisiert, na ja...
      Allerdings war ich auch recht voreingenommen, da ich den 84er-Film schon immer sehr gut fand, und ich immer die Darsteller aus diesem vor Augen hatte, v.a. Kyle MacLachlan, aber auch Jürgen Prochnow und Patrick Steward

      Kommentar


      • #4
        also, ich kenne werder das Original, noch das Buch und aus dieser (doch vielleicht recht unvoreingenommen Seite her) möchte ich sagen, dass ich den Film gar nicht so übel fand. Sehr netter Spannungsbogen, Tricktechnisch gut gemacht, vielleicht einen hauch zu surrealistisch, aber nur einen Hauch. Nun ja, mag jeder denken was er will.


        Gruß sebastian
        "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

        Kommentar


        • #5
          Ich hab mir alle 3 Teile angeschaut und ehrlich gesagt nicht verstanden, worum es bei der "Story" überhaupt ging!

          Kommentar


          • #6
            Der "Originalthread" zu dieser bestenfalls mittelmäßiges Miniserie gibts hier .

            CU

            Kommentar


            • #7
              Ich fand die Neuverfilmung besser als das Original. Das Original war mir (wie ST 1) zu langgezogen. Was die Effekte anging war ich von den Weltraumszenen positiv überrascht. Die Wüstenszenen hingegen fand ich sowas von schlecht gemacht. Und dann sehe ich ein paar Tage später das Making-Of und wie wurden die Wüstenlandschaften gemacht???? Nicht mit Computer sondern das waren riesige Fotos die hinter den Schauspielern aufgestellt wurden. Mannnnnnnnooooooomannnnnnnn!!!!!!!!!!!!!!!!!!

              Aber zurück zum Thema. Die Story kam besser rüber als in der Originalfassung. Und auch die Schauspielerischen Leistungen waren einwandfrei. Allen voran Uwe Ochsenknecht.
              If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
              - Paul Walker
              1973 - 2013

              Kommentar


              • #8
                Ich muss etseinmahl sagen, ich fandes das Buch (das original, nicht das zum Film) am besten, einer der besten SF Klassiker.

                Die neuen Filme sind (wesentlich) näher am Buch, allerdings finde ich den "original" Film besser, dort war (vor allem) die Stimmung einfach nur Atemberaubend, die Harkonnen waren wirkliche Gängster und das "Gedankengeflüstere" nicht zu vergessen. Was in den neuen einfach nur blöd war, waren die Navigatoren.
                Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
                Alan Dean Foster: Flinx

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand die Filme sowas von schlecht , weil sie so langweilig waren... die Action war schlecht, die Story schlecht erzählt, die Umsetzungen waren SOWAS VON SCHLECHT!!! einfach nur langweilig. Aber dafür ständig Spannend

                  Ich dachte New Gettysburg(Film) war schon lang aber Dune mit allen Teilen zsm sich 1x anschauen das ist einfach Horror.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X