Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zwei glorreiche Halunken

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwei glorreiche Halunken

    Il buono, il brutto, il cattivo

    Italien / Spanien 1966

    Der Gauner Tuco (Eli Wallach) hat eine einfache Masche: Er läßt sich von seinem Kollegen, dem Blonden (Clint Eastwood) fangen, welcher das Kopfgeld für ihn einkassiert und ihn schließlich vor dem Tod am Strick bewahrt. Das geht solange gut, bis er einen größeren Anteil an der Beute vom Blonden verlangt und von ihm in der Wüste zurückgelassen wird. Er schwört Rache und als er seinerseits seinen alten Partner durch die Wüste schleifen kann, entdecken sie eine Kutsche voller Soldatenleichen. Der letzte Überlebende erzählt von der zurückgelassenen Kriegskasse, die auf einem Friedhof versteckt ist. Tuco erzählt er nur den Namen des Friedhofs, dem Blonden den Namen des Grabes. Die beiden sind zur Zusammenarbeit gezwungen. Und zu allem Überfluss gesellt sich noch ein Dritter in den Wirren des Bürgerkrieges hinzu: Der Killer Sentenza (Lee van Cleef), der ebenfalls von dem Schatz weiß. Ein Spiel voller Vertrauen und Verrat beginnt...
    Lief heute nacht in der ARD.

    Sehr sehr beeindruckender Film mit (natürlich) mal wieder grandioser Musik von Ennio Morricone. Viel Spannung, tolle Kameraarbeit und sehr beeindruckende Szenen.
    Kein Wunder, dass viele den Film für den besten Western aller Zeiten halten.

    Wobei mir "Spiel mir das Lied vom Tod" noch einen Tick besser gefällt.

    Ich geb trotzdem mal dicke 8/10 Punkten und gute 5*.
    Angehängte Dateien
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Mist. Manchmal sollte man vielleicht doch die Fernsehzeitung bemühen. Den Film hätte ich gerne mal wieder gesehen.
    *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
    *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
    Indianische Weisheiten
    Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

    Kommentar


    • #3
      The good guy, the bad guy, the ugly guy... Ein Klassiker wie er im Buche steht, gespickt mit den besten Dialogen und perfekter Choreographie, vor allem am Ende, beim Showdown. Der beste Spruch von Tuco als er in der Badewanne sitzt und ein Widersacher ihn beim baden überrascht,Tuco mit einer Waffe bedroht und pausenlos quatscht, wie er Tuco gefunden hat und was er alles angestellt hat und dann fällt ein Schuss...Der Widersacher kippt tot um und Tuco sagt: Wer schießen will, soll schießen und nicht reden... Herrlich...

      Es sind ja eigentlich 3 Teile, wobei dieser hier der letzte der Reihe ist. Clint Eastwood ganz in seinem Element. 10/10 Punkte, weniger hat der Film gar nicht verdient.

      Kommentar


      • #4
        DER SCORE!!! DER SCORE!!! DER SCORE!!!

        also für alle die es nicht wissen...der Score ist die filmmusik, aber wenn mans groß schreibt klingt das irgendwie scheisse...

        Also die Musik ist echt der Hammer und trägt meines Erachtens zum Großteil zu der Stimmung bei, die der Film in einem aufbaut. Die Story an sich ist in meinen Augen nicht mal so spannend und aufgrund der langen einstellungen hat ich beim letzten mal gucken auch kleine phase der langeweile dabei, dennoch ein superfilm, den man sich unbedingt mal anschauen sollte.

        8* von 10*
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar

        Lädt...
        X