Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die besten Filme 2008

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die besten Filme 2008

    Das Kinojahr 2008 neigt sich ja seinem Ende zu. Zeit für das alljährliche "Film-Ranking":

    1. The Dark Knight
    Klarer Spitzenreiter dieses Jahr. Perfekte Mischung aus Top-Popcorn-Kino und tiefgründer Charakter-Parabel um Gut und Böse. Eindeutig der beste Film seit der HdR-Trilogie, welcher u.a. von seinen grandiosen Darstellern lebt.

    2. Die Fälscher
    Toller Film der weniger den KZ-Alltag zeigt sondern sich vielmehr mit der Frage auseinandersetzt, wie weit man dem Nazi-Regime helfen durfte um seine eigene Haut zu retten. Vor allem Karl Markovics spielt mal wieder genial. Der Oscar ist mehr als verdient (auch wenn ich den ganzen Hype darum eher lächerlich finde - "Wir sind Oscar").

    3. Helloby 2: Die goldene Armee
    War schon Teil 1 nett, topt der zweite ihn jedoch um Längen. Vor allem die Masken und die Atmosphäre - welche an "Pans Labyrinth" erinnern - können hiebei überzeugen. Aber natürlich auch die Sprüche von unserem Lieblings-Dämon und die "deutsche Verstärkung" im Team .

    4. John Rambo
    Nach dem politisch unkorrekten Rambo 2 und dem schwachsinnigen Rambo 3 endlich wieder ein richtig guter Rambo-Streifen. Zwar hammerhart und kommt in Sachen Tiefgründigkeit nicht an "Blood Diamond" heran, dafür aber Popcornkino vom Feinsten und macht auf die Situation in Burma aufmerksam.

    5. Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian
    Weeeeit besser als Teil 1. An einen HdR und Co kommt man zwar immer noch nicht heran, solch Peinlichkeiten wie der Weihnachtsmann bleiben uns diesmal jedoch auch erspart. Alles in allem nettes Popcorn-Fantasy-Kino für einen regnerischen Nachmittag.

    6. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
    Leider eine ziemliche Enttäuschung. Zwar kein schlechter Film aber mit Abstand der schwächste Indy. Dabei finde ich die erste Hälfte sogar (mit Ausnahme der Kühlschrank-Szene) ganz nett. Ab Beginn der Dschungel-Verfolgungsjagt baut der Film jedoch stark ab, was sich schließlich in der grottenschlechten Ufo/Alien-Szene gipfelt.

    7. James Bond: Ein Quantum Trost
    Eigentlich keine schlechte Fortsetzung zu "Casino Royale". Leider jedoch kränkelt der Film an einem zu schwachen Schurken, dem schlechtesten Bond-Vorspann bisher und vor allem den viiiel zu schnell geschnittenen Action-Szenen (dass man in bester Bourne-Manier kaum mehr etwas erkennen kann )

    8. Cloverfield
    Nette Mischung aus "Godzilla" und "Blair Witch Project". Vor allem die Atmosphäre kann dank der Wackel-Kamera voll punkten. Eine wirkliche Story sucht man jedoch eher vergebens. Und die letzten 20 Minuten häufen sich die Logik-Fehler, dass es fast schon peinlich wird.

    9. Iron Man
    Zwar keineswegs schlecht, meiner Meinung aber ziemlich überbewertet. Gut finde ich die Darstellung der Charakter-Wandlung Starks und die schauspielerischen Leistungen Robert Downey Jr.s. Trotzdem gibt es nicht wenige trashige Elemente darinnen und die Darstellung der Taliban erinnert an die Nazis aus den IndianaJones-Filmen.

    10. Saw 4
    Besser als Teil 3. Vor allem gefallen die Hintergrundinfos rund um Jigsaw und dass man sich in Sachen Gewalt wieder etwas zurückgehalten hat (was es nur umso unverständlicher macht, warum gerade dieser Teil in Deutschland nicht uncut gezeigt wurde, Saw3 jedoch schon). An die Genialität des 1ers und an den netten 2er kommt man jedoch eindeutig nicht heran.

    11. 10,000 B.C.
    So gaga wie sich die Grundidee anhört (Pyramiden und Mammuts), so ist der Film doch nicht schlecht geworden. Einige Dialoge sind zwar hundsmiserabel, das Ende ist oberkitschig und etwas mehr Humor hätte auch nicht geschadet, trotzdem fühle ich mich für 1,5 Stunden gut unterhalten. Da hat man eindeutig schon schlechteres von Emmerich gesehen (ich sag nur "Godzilla").

    12. Hancock
    Ziemlich lustige Action-Komödie. Leider hat man viele der besten Szenen bereits im Trailer gesehen. Leider wirkt der Stilbruch in Richtung Drama im letzten Drittel nicht ganz gelungen. Auch gefällt mir nicht, dass Mary am Ende ebenfalls Superkräfte hat, was ziemlich kitschig anmutet.

    13. Saw 5
    Der zweite Saw-Film dieses Jahr (wenn auch in Deutschland noch nicht erschienen). Die B-Handlung rund um Jigsaws Vermächtnis und den verräterischen Cop war ja ganz nett. Die Haupthandlung mit den Leuten im Haus war jedoch altbacken. langweilig und nur für Ekel-Szenen zuständig.

    14. Der unglaubliche Hulk
    War schon Ang Lees Hulk nicht DAS Gelbe vom Ei, gefiel mir dieser leider noch weniger. Ed Norton spielt zwar geohnt gut, trotzdem eindeutig eine Comic-Verfilmung vom Fließband wie es sie in letzter Zeit leider viel zu häufig gibt. Einmal gesehen, gleich wieder vergessen. Dass sich so viele Top-Stars dafür hergeben?

    15. Die Mumie: Das Grabmahl des Drachenkaisers
    Waren Teil 1 und Teil 2 noch genial, so ist der dritte fast nur auf CGI-Action aufgebaut und der Schmäh wirkt stellenweise nur aufgesetzt. Kaum ein Funken vom Grusel und Charme des ersten Mumien-Films enthalten. Zwar kein völliger Reinfall wie "Van Helsing" oder "Der Skorpion-König", besseres hätte ich mir aber doch erwartet.

    16. Star Wars: The Clone Wars
    Was soll ich dazu sagen? Der IMO mit Abstand schwächste Film des Jahres (und das sag ich als ehemals großer SW-Fan). Fürs Kino ziemlich schwache Animationen. Kaum eine Story. Viiiiel zu viel Action. Nerv-Ashoka und Kiffer-Jabba. Da fragt man sich selbst auch was der Autor wohl geraucht hat. Gaaanz so schlecht ist die eigentliche Serie dann ja nicht geworden - aber fast.


    Noch kurz Erinnerungen ans letzte Kinojahr:

    1. Pans Labyrinth
    2. Blood Diamond
    3. Fluch der Karibik 3
    4. Rocky Balboa
    5. The Illusionist
    6. Prestige
    7. Harry Potter und der Orden des Phönix
    8. Der golderne Kompass
    9. Spider-Man 3
    10. Die Legende von Beowulf
    11. Borat
    12. Shrek der Dritte
    13. Ratatouille
    14. Hannibal Rising
    15.Die letzte Legion
    16. Lissi und der wilde Kaiser
    17. 300
    18. Ghost Rider



    Noch kurz wieder zu den einzelnen Kategorien (Bester Film hatten wir ja schon):

    Beste Regie
    1. Christopher Nolan (The Dark Knight)
    2. Guillermo del Toro (Hellboy 2: The Golden Army)
    3. Stefan Ruzowitzky (Die Fälscher)

    Bestes Drehbuch
    1. Die Fälscher
    2. The Dark Knight
    3. Hellboy 2: The Golden Army

    Bester Hauptdarsteller
    1. Karl Markovics (Die Fälscher)
    1. Robert Downey Jr. (Iron Man)
    3. Tobin Bell (Saw 4 und 5)

    Beste Hauptdarstellerin
    1. Georgie Henley (Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian)
    2. Olga Kurylenko (James Bond: Ein Quantum Trost)
    3. Cate Blanchett (Indiana Jones und das Königreich des Kristall-Schädels)

    Bester Nebendarsteller
    1. Heath Leder (The Dark Knight)
    2. August Diehl (Die Fälscher)
    3. Aaron Eckhart (The Dark Knight)

    Beste Nebendarstellerin
    1. Maggie Gyllenhaal (The Dark Knight)
    2. Julie Benz (John Rambo)
    3. Selma Blair (Hellboy 2: The Golden Army)

    Beste visuelle Effekte
    1. Hellboy 2: The Golden Army
    2. The Dark Knight
    3. Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian

    Beste Musik
    1. John Rambo
    2. The Dark Knight
    3. Die Fälscher

    Beste Kammera
    1. The Dark Knight
    2. 10, 000 B.C.
    3. John Rambo

    Bester Schnitt
    1. John Rambo
    2. The Dark Knight
    3. Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian

    Beste Kostüme
    1. Hellboy 2: The Golden Army
    2. Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian
    3. 10,000 B.C.

    Beste Ausstattung
    1. Hellboy 2: The Golden Army
    2. 10,000 B.C.
    3. Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian

    Bester Sound
    1. Hellboy 2: The Golden Army
    2. Cloverfield
    3. 10,000 B.C.

    Bestes Makeup
    1. Hellboy 2: The Golden Army
    2. Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian
    3. The Dark Knight
    Zuletzt geändert von HanSolo; 20.12.2008, 13:16.

  • #2
    Ich denke, Platz 5 und 6 kann man auch drehen, da kommt viel "Erwartungshaltung" ins Spiel - von Narnia nichts erwartet, positiv überrascht, von Indy alles erwartet und ein bisschen enttäuscht worden.... Diese Faktoren raus und schon stehen die Filme etwas anders da.

    Da ich Clone Wars bewußt nicht geguckt habe, ist die Enttäuschung des Jahres für mich Hancock. WALL-E scheiterte bei mir an der Erwartungshaltung - fand den für Kinder eher nicht gut gelungen.

    In HanSolos Liste vermisse ich Kung Fu Panda, eines der Kinohighlights für mich.

    Die besten Eindrücke des Jahres hinterließen bei mir The Dark Knight, Kung Fu Panda und Ein Quantum Trost.

    Die negativen Faktoren dieses Jahr Hancock, The Happening und Clone Wars - letzterer über die verheerenden Kritiken, die anderen beiden hab ich mir (leider) angeguckt
    Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

    "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

    Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

    Kommentar


    • #3
      Tja, ich gehe ja relativ selten ins Kino, also nur bei Filmen, die ich wirklich im Kino sehen will. Deshalb fällt meine Liste auch deutlich kürzer aus.

      1. THE DARK KNIGHT - Der beste Batman bisher, bei dem wirklich alles stimmt. Die Darsteller liefern ausnahmslos hervorragende Arbeit ab, die Atmosphäre passt wie die Faust aufs Auge, die Action ist spektakulär und die Story nimmt viel aus den verschiedensten Batman-Comics und macht daraus etwas eigenständiges mit viel Tiefgang.

      2. IRON MAN - Der Film bietet Spaß im Überfluss, und gibt nebenbei noch ein paar Denkanstöße. Der Humor, die Action und das unterhaltsame Spiel der Darsteller machen diese Comicverfilmung zu einem echten Highlight.

      3. CLOVERFIELD - Erstmals seit dem Ur-Godzilla von 1954 zeigt sich ein Riesenmonsterstreifen als echter Horrorfilm. Der Film nimmt sich Zeit, dem Publikum die Figuren vertraut zu machen, damit der Horrortrip, der folgt, auch wirklich mitreisst. Die Atmosphäre ist bedrückend, die Unwissenheit über das, was vorgeht, spielt da nur noch mehr hinein.

      4. INDIANA JONES & DAS KÖNIGREICH DES KRISTALLSCHÄDELS - Ein echter Hit. Spielberg und Lucas setzen die Reihe stilistisch konsequent fort, ohne sich inhaltlich zu wiederholen. Auch Ford kehrt in seine Paraderolle zurück, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Auch wenn manche Leute anderer Meinung sind: Für mich ist Indy wieder da!

      5. DER UNGLAUBLICHE HULK - Gelungenes Popcorn-Kino. Nicht wirklich etwas Besonderes, aber unterhaltsam allemal. Nur die Schnitte im Finale der deutschen Fassung waren schlichtweg eine Katastrophe.

      Eigentlich wollte ich mir auch HELLBOY II ansehen, aber als ich gehen wollte hatte unser örtlicher CinemaxX ihn bereits aus dem Programm geworfen. Nach gerade einmal drei Wochen! Damit man auch ja den neuen Bond in mindestens vier Sälen gleichzeitig zeigen konnte. Dabei hatte ich mich so darauf gefreut.
      Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
      Stalter: "Nope, it's all bad."

      Kommentar


      • #4
        Ich bewerte mal nur die Filme, in denen ich wirklich im Kino war (äöhm... welche auch sonst... ).

        1.) WALL-E: Mein persönlicher Hit des Jahres. Ich kann an diesen Film einfach nichts Schlechtes finden. Wenn mir jemand etwas Schlechtes zeigt... werde ich es ignorieren, weil ich direkt nach dem Film den Eindruck hatte, den besten Animationsfilm überhaupt und den besten Film des Jahres 2008 gesehen zu haben. Die Gefühle, die da drinstecken sind einfach unglaublich.

        2.) Batman - The Dark Knight: Der beste Actionfilm seit langen und vielleicht der beste Superheldenstreifen überhaupt. Setzt auf Batman Begins nochmal einiges an Qualität, Spannung und Action obendrauf. Alle Daumen hoch für The Dark Knight! Der Joker ist natürlich unbestreitbar genial. Eigentlich in keinster Weise mit WALL-E vergleichbar... aber der Blechhaufen hat irgendwie den bleibenderen Eindruck hinterlassen und setzt sich daher durch.

        3.) Cloverfield: Ich bin ja kein Freund der Wackelkamera... aber Cloverfield war ein grandioser Film. Ich habe richtig mitgefiebert. Weit entfernt von jedwegem Godzilla-Streifen, schön mysteriös zu Anfang und dann immernoch absolut spannend. Das Vieh (oder die Viecher) sah(en) auch grandios aus.
        Und das Ende fand ich richtig emotional... als die Videoaufzeichnung vom Freizeitpark nochmal anspringt...

        4.) Indiana Jones & DAS KÖNIGREICH DES KRISTALLSCHÄDELS: Indy! Endlich geht es weiter... ich war durchaus skeptisch, was das angeht... nicht, dass am Ende eine weitere Reihe im Nachhinein ruiniert wird oder zumindest ihren Glanz verliert (ich nenne keine Namen *hust*). Nun, der beste Streifen der Reihe war er nicht, aber absolut passend. Mich stört es weder, dass jetzt Sowjets die Antagonisten sind, noch dass Indy in einem Kühlschrank eine Atomexplosion überlebt und die Aliens bzw. Extradimensionalen finde ich auch nich unpassend. Es ist Idiana Jones, diese Reihe basiert genau auf solchen überspitzten Stilelementen. Ob Heiliger Gral oder Inka-Aliens, das macht für mich echt keinen Unterschied.
        Die Atmo ist einfach da gewesen. Zusammen mit der Musik... muss man den Film doch mögen.

        4.) Kung Fu Panda: Teilt sich Platz 4 mit Indy. Der Humor ist super, netter Slapstick... geniale Sprüche (Noodles... don't noodles... ).
        Also ich für meinen Teil war sehr gut unterhalten (bei jedem der 6 Mal anschauen *g* ).

        5.) Iron Man: Gute Sprüche und absolut solider Acxtionstreifen. Untern den Superheldenfilmen - vielleicht etwas unerwartet - in der oberen Tabellenhälfte anzusiedeln.
        Tony Stark ist zudem echt gut gespielt.

        5.) Der Tag an dem die Erde stillstand: Jaja, noch eine Doppelplatzierung.. aber es muss halt sein, denn so schlecht fand ich TDTEST nicht. DIe moralische Botschaft geht wirklich in Ordnung, Reeves hat eine Rolle, die zu ihm passt (nur ein Gesichtsausdurck ) und ich fand es recht spannend mitzuverfolgen, wie sie das jetzt alles wieder gebacken bekommen... das Ende war natürlich unbefriedend, aber der Ansatz des Filmes ist super.
        Schade, es hätte mehr draus werden können, vielleicht sogar DER Film des Jahrs, trotz Konkurrenz wie The Dark Knight.
        Coming soon...
        Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
        For we are the Concordat of the First Dawn.
        And with our verdict, your destruction is begun.

        Kommentar


        • #5
          Meine persönlichen Top fünf diese Jahr sind folgende Filme:

          1. Batman - The Dark Knight

          Für mich einfach der beste batman seit langen, der sogar noch Batman Begins getoppt hat. Hier hat einfach alles gestimmt Schauspieler,Dialoge,Action, und natürlich die Story.....Vor allem die Verkörperung des Joker von Heath Ledger hat mich mehr als beeindruckt. Für mich ist der Film ein absoluter Oscarkanidat.

          2. der Baader-Meinhof-Komplex

          eine überaus gut umgesetzte Verfilmung eines der spannensten Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte.
          Wobei man das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven im laufe des Films sieht. Ein Ernstes Thema das gelungen von denn Schauspielern in Szene gesetzt wird.

          3. John Rambo

          Eine überraschend gute Fortsetzung der Ramboreihe. Die zwar mit Gewalt nicht gerade geizt jedoch auch auf die Zustände in Burma aufmekrsam macht und darüber hinaus Spannend von Anfang bis Ende ist.

          4. Iron Man

          Eine gute Comicverfilmung die eine hoffentlich genauso gute Fortsetzung nach sich zieht. Da hier eine gelungene Wandlung vom egostischen Tony Stark zum Superhelden Iron Man erzählt wurde.

          5. Alien vs. Predetor 2

          Trotz aller Kritik hatte dieser Film auch seine guten Momente. Auch wenn die Story ziemlich unorigienell und stellenweise langatmig war. haben mir die Kampfszenen mit denn Aliens und dem Predetor wirklich gut gefallen. Aber Teil Eins war einfach noch ein Stück besser, obwohl die AvsP-Filme nicht im geringsten an die Alienreihe von der Atmosphäre gleichzusetzten sind.
          Zuletzt geändert von Keymaster; 21.12.2008, 14:31.

          Kommentar


          • #6
            Also the dark night war ein grandioser Film! Auch meine absolute nummer 1 dieses Jahr.
            Hellboy hat mich allerdings etwas enttäuscht - der sollte in der Wertung weiter runter.
            Narnia hat mich dafür überrascht - super Film und definitiv besser als der 1ser.

            Kommentar


            • #7
              Ich hab neulich Krabat gesehen und war positiv überrascht. Für mich ein sehenswerter Film..

              Kommentar


              • #8
                Hab das Buch Krabat gelesen und musste eine Arbeit drüber schreiben in der es doch glatt um Jesus in der Wüste und um Goethes Faust ging....musste mich echt zusammenreißen der Lehrerin zu sagen:" schadee aber is leider Thema verfehlt, vllt klappts nächstes mal besser

                Dieses Kinojahr war nicht sonderlich Berauschend....es war auch nicht zuu schlecht. Ich sag mal ein feines Mittelmaß.
                Für nächstes Jahr freu ch mich besonders auf Harry Potter. Der soll echt gut sein.
                Roger, Roger...

                Kommentar


                • #9
                  Zumindest der Trailer zum nächsten Harry Potter sieht ganz nett aus, nur muss das leider nix heißen.

                  Eine Rangliste will ich jetzt eigentlich nicht aufstellen, bei mir waren es dieses Jahr aber The Dark Knight, Iron Man, Cloverfield, Quantum of Solace, Hancock und In Bruges. Letzterer ist ein wirklich gelungener und sehr witziger Thriller mit Colin Farrel, den ich jedem nur empfehlen kann.
                  When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich denke aber schon das der neue Harry Potter ein ziemlicher Kassenschlager wird....das Buch war gut und Spannend gemacht und welcher Fan will auch schon verpassen wie Dumbledore stirbt. Außerdem wird das der letzte Film mit Quidditch szenen. Die Spannung bleibt ja auch wie gesagt bis zum Schluß...Dumbledore Snape Harry Malfoy aufm Schuldach....soweit ich mich entsinnen kann.
                    Roger, Roger...

                    Kommentar


                    • #11
                      1. Painted Skin.

                      2. Three Kingdoms: Resurrection of the Dragon.

                      3. Iron Man.

                      4. Hellboy 2.

                      5. Mad Detective.

                      6. The Dark Knight.

                      7. Sparrow

                      8. Red Cliff: Part I

                      9. Die Schwester der Königin

                      10. Chocolate.

                      Die Reihenfolge darf als Wertung verstanden werden, wundert euch nicht wenn ihr die meisten Filme nicht kennt.
                      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                      Dr. Sheldon Lee Cooper

                      Kommentar


                      • #12
                        TOP:
                        1. Batman - The Dark Knight
                        Starke Schauspieler, starkes Drehbuch. Selten einen so guten und spannenden Film gesehen.
                        Reiht sich bei mir nahe bei Matrix und Herr der Ringe ein.
                        Ganz klar - TIP TOP TOP TIPP!

                        2. Wall-E
                        Kein Roboter hat mehr Charm...

                        3. James Bond: Ein Quantum Trost
                        Casino Royale war spritze, aber mit "Ein Quantum Trost" hat sich Bond für mich zu weit vom Original entfernt.
                        Die Gewaltszenen hatten mir zu viel "Soldat" und zu wenig "Agent".
                        Er war nicht schlecht - wirklich nicht, aber ganz klar schwächer als der Vorgänger.

                        4. Iron Man
                        Hat n Mords-Spaß gemacht.
                        Ich fand vor allem gut, dass sehr viel Zeit für die Darstellung der Entwicklung des Anzugs und den Weg vom "A.r.s.c.h" zum "Iron Man" aufgewand wurde, aber am Ende wirkte mir der Film zu gehetzt.
                        Für eine Fortsetzung wäre mehr als genug Material als Vorlage für die Story vorhanden.
                        .
                        .
                        .
                        FLOP:
                        1. Indiana Jones - Das Königreich des Kristallschädels
                        Sorry, aber hier fühlte ich mich im Kino vera****t.
                        Es gibt einfach Filme die bei Fortsetzungen ein besonderes Fingerspitzengefühl verlangen.
                        Das hat mir hier gefehlt. Stattdessen wurde der Film mit bekloppter und für Indiana Jones-Filme völlig überzogener CGI-Action und zu weit getriebenem Alien-Fantasy-Plot ins Lächerliche gezogen.

                        2. Alien vs. Predetor 2
                        Der Vorgänger war allemal sehenswert, wenn auch nicht vergleichbar mit den ersten 3 Teilen.
                        Der 2. Teil von AvP hat auch eine Daseinsberechtigung, aber die Handlung war über lange Strecken einfach unterirdisch.

                        Kommentar


                        • #13
                          Dann will ich auch mal.

                          Top:

                          1. The Dark Knight

                          Für mich unangefochten die Nummer eins. Der Film hat einfach alles: gute Dialoge, tolle und vorallem überzeugende Schauspieler, gelungene Actioneinlagen und eine packende Story. Ganz klar, der Film des Jahres 2008.

                          2. Wall - E

                          Einfach nur wunderbar gemacht... Wall - E ist ja so niedlich *g*
                          Man glaubt es kaum, aber der Film zeigt, auf recht humoristische Weise, ein erschrckendes Bild der möglichen Zukunft.

                          3. Iron - Man

                          Bevor ich "The Dark Knight" gesehen habe, war Iron - Man ganz klar der Top - Favorit. Downey Jr. stellt Tony Stark, bzw. dessen Wandlung perfekt und mit ziemlich viel Selbstironie perfekt da. Aber auch Bridges und Paltrow bereichern diesen, am Ende leider etwas gehetzt wirkenden Film.

                          4. In Bruges

                          Absoluter Geheimtipp des Jahres. Herrlich morbide, mit toller Darstellung und wunderbaren Bildern.

                          5. Die Welle

                          Der beste deutsche FIlm des Jahres.
                          EIndringlich erzählt und erschreckend dargestellt. Besonders Jürgen Vogel ist hierbei hervorzuheben.

                          6. Hulk

                          In vielerlei Hinsicht kein Meisterwerk, aber wunderbares Popcorn - Kino, das von Nortons Darstellung Banners / Hulks lebt und dadurch auch ein Stück weit sympathisch wird.

                          7. Hancock

                          Genau wie "Hulk"...wobei das hier mehr auf Komik und leichten Klamauk setzt, was das ganze etwas runterzieht. Zudem steht Smith viel zu sehr im Mittelpunkt... da gabs noch andere Charaktere, die man etwas näher hätte beleuchten können.

                          8. Sweeney Todd

                          Ich hasse normalerweise Filme mit Musicaleinlagen...hierbei nicht. Wunderbar morbide und herrlich böse.

                          9. You Kill me

                          Ich liebe Ben Kingsley und, so platt die Story auch sein mag, seine Darstellung und dieser morbide Humoir sind einfach nur genial.

                          10. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

                          Indy is back... mit transdimensionalen Wesen im Gepäck. Bis zu dem Zeitpunkt, als sie auf diese Aliens treffen, ein wunderbarer Abenteuerfilm, der viel vom alten Indy hat...danach gings dann aber runter. Schade eigentlich.

                          11. Der Tag, an dem die Erde stillstand

                          Von Kritikern und FIlmfans zwar zerrissen, für mich aber ein ganz netter Film, bei dem ich die 8 € Eintritt nicht bereue. Es ist halt Popcorn - Kino, das aber dennoch einige gute Ansätze hat, die dann ja leider im Sande verlaufen. Und so schlecht war Reeves Leistung ja nun auch nicht...

                          12. James Bond - Quantum of Solace

                          Auch, wenn ich den Titel bis heute nicht verstehe....Craigs zweiter Bond schwächelt zwar etwas, nichtsdestotrotz ist er, wenn auch nur durch Bonds Rachefeldzug, ein netter Actionfilm. Steht zwar im krassen Gegensatz zu anderen Bonds, aber für einen gemütlichen DVD Abend hat der Film alle mal etwas.


                          13. Die Mumie und das Grabmal des Drachenkaisers

                          Teil 1 war genial, Teil 2 war noch ein guter Abenteuerfilm,...Teil 3 ist...anders. Die Story war irgendwie absolut nichts und bis auf Frasiers Darstellung war der Rest auch ziemlich mau. Von den Bildern her ganz nett gemacht, aber auch das hier reicht einfach nicht für mehr. Aber, wie schon Bond, reichts für einen DVD - Abend allemal.

                          14. Die Chroniken von Narnia - Prinz Caspian

                          Bei weitem nicht so gelungen wie Teil eins. Schauspielerisch war es hierbei eine echte Katastrophe, einzig Lucy hat hier einiges rausgerissen und auch die Schlacht gegen die Telmaraner fängt diesen Film ab. So für zum Zwischendurch ansehen ganz nett, mehr aber auch nicht.


                          15. 10.000 BC

                          Nette Bilder, hirnrissige Dialoge... Monumentalkino sieht zwar anders aus, aber dennoch: ich wurde 90 Minuten gut unterhalten, und wie HanSolo schon sagte, Roland Emmerich hat weitaus schlechteres verzapft.


                          Flops:

                          1. Clone Wars

                          IMO der schlechteste FIlm des Jahres... was Lucas und Co. sich dabei nur gedacht haben...

                          2. Kung Fu Panda

                          Überhaupt nicht mein Fall, Alberner Klamauk, der selbst für Kinder zu niveaulos ist...

                          3. Asterix bei den Olympischen Spielen

                          WO die anderen Realfilme noch gut waren, ist der hier einfach nur mies. Schauspielerisch enttäuscht mich selbst Depardieu und das Bully auch noch drin ist...:

                          4. Get Smart

                          Was für ein Mist....ich bereu, das gesehen zu haben.

                          5. Zohan

                          Absoluter Tiefpunkt für Sandler.

                          6. Speed Racer

                          Auf Blu Ray bildtechnisch eine Augenweide, aber schauspilerisch und STorytechnisch absoluter Mist.
                          Zuletzt geändert von janus; 24.12.2008, 12:07.
                          Es ist alles wahr
                          Alles! Hörst du?
                          Vertraue niemandem
                          Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                          Kommentar


                          • #14
                            Dann auch von mir mal eine kleine Liste. Die Reihenfolge ist nicht als Wertung zu sehen, da ich keine Platzierungen vergebe. Hier tauchen auch nur noch meine (ungeordneten) Top...11 auf.^^
                            Eventuell liefen einige der Filme schon Ende 2007. Doch bei mir standen sie alle erst 2008 auf dem Programm, weshalb ich sie hier auch aufführe.

                            The Signal - Einfach ein toller und innovativer Film, hart, intensiv, spannend und witzig. Nach Jahren mal wieder ein Film des Genres, bei dem ich schon während des Schauens wusste, "das wird Kult!" Er hat zwei ein paar kleine Schwächen, doch das Gesamtbild ist für einen 50.000 Dollar Film einfach sensationell.

                            Rec - Der Meister hat wieder zugeschlagen. Jaume Balaguéro hat es auch mit seinem neuesten Streich geschafft, "mir Angst zu machen."^^ Gute Darsteller, gutes Drehbuch, ein paar schöne Schockeffekte und eine gehörige Portion Spannung machen den Film zu einem Erlebnis und zum Rekordhalter in Sachen US-Remake. Welches hier schon gedreht wurde, noch bevor der Streifen überhaupt in den Kinos lief. Doch das darf man wohl als eine Art zusätzliches Qualitätssiegel ansehen.^^

                            Hellboy 2 - Ich fand den ersten Teil schon gut. Doch in der Fortsetzung wird überall noch eine Schippe draufgelegt. Mehr Action, mehr Humor, mehr Monster und der großartige Ron Pearlman machen auch Teil 2 zu einem spaßigen und extrem unterhaltsamen Kinoerlebnis.

                            The Dark Knight - Wirklich ein sehr guter Film, eines sehr guten Regisseurs. Eine schön düstere Atmosphäre, viel Tempo und ein tolles Ensemble machen ihn zum besten Batman der letzten Jahre, vielleicht sogar zum bisher besten Teil. Aber für Platz 1 hätte es in meiner Liste trotzdem nicht gereicht. Was einfach daran liegt, das er bei mir keinen "Heath Ledger-Gedächtnis-Bonus"" erhält. Das wird evtl. bei The Imaginarium of Doctor Parnassus der Fall sein.

                            Iron Man - Robert Downey Jr. is back und wie! Der Film macht einfach Spaß und liegt bei mir etwa mit Hellboy 2 auf einer Linie. Schöne Charakterstudie, 1a Effekte, Humor und passend besetzte Darsteller = eine sehr gute Verfilmung des Comics und ein Film der Lust auf mehr macht.

                            Todeszug nach Yuma - Endlich mal wieder ein richtig guter Western. Auch wenn er einige Längen hat, gehört er für mich ganz klar zu den Spitzentiteln des Jahres. Mit Bale und Crowe liefern sich hier die vielleicht besten Darsteller ihrer Generation ein wirklich packendes Duell und werden dabei beinahe von Ben Foster an die Wand gespielt.

                            Cloverfield - Hier muss ich das Gesamtbild mit einfließen lassen. Denn schon die Kampagne vor dem Filmstart hat mir gefallen und was leider oft nicht der Fall ist, der Film konnte meine Erwartungen tatsächlich erfüllen.

                            Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels - Was soll ich sagen? Knapp 20 Jahre habe ich auf eine Fortsetzug gewartet und hätte auch kein Problem damit gehabt, noch ein paar Jahre mehr zu warten, wenn denn dafür ein "echter Indy" rausgekommen wäre. Der Film ist nicht schlecht, erreicht aber nur in wenigen Szenen (fast alle in der ersten Hälfte des Films) die typische Indiana Jones Stimmung. Der Plot war meiner Meinung nach total überzogen und passte nicht wirklich in die Reihe, schade.

                            American Gangster - Denzel Washington in seiner Glanzrolle, ein beeindruckender Film. Eine sehr gut erzählte Gangsterbiografie mit Starbesetzung ( Russel Crowe spielt fantastisch, wie ich finde). In meinen Augen kann sich der Film beinahe mit den ganz großen des Genres messen.

                            Operation Kingdom - Mir hat er sehr gut gefallen, eine interessante, spannende Story, gute Darsteller (trotz Jennifer Garner^^), zu Beginn und zum Schluss hin knallharte Action und kein zu einseitiges Weltbild. Auf jeden Fall einer der eindeutig besseren Streifen dieser Art

                            Shrooms - Eine kleine irische Produktion, die mir sehr gefallen hat, verstörende Bilder, tolle Atmosphäre, leicht abgedreht (ich sage nur Kuh^^) und durchaus spannend.

                            Edit:

                            Unsere Erde - Beinahe hätte ich diese Dokumentation vergessen. Dabei gehört sie ganz klar zu meinen schönsten Kinoerlebnissen dieses Jahr. Grandiose Bilder, die einen ob ihrer Schönheit wehmütig stimmen.
                            Zuletzt geändert von Tordal; 24.12.2008, 16:59.
                            "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                            "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                            Norman Mailer

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von janus Beitrag anzeigen
                              2. Kung Fu Panda

                              Überhaupt nicht mein Fall, wie vieles von Disney. Alberner Klamauk, der selbst für Kinder zu niveaulos ist...
                              Nicht alle Animationsfilme sind von Disney
                              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X