Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Teenage Mutant Ninja Turtles - Die Realverfilmungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Teenage Mutant Ninja Turtles - Die Realverfilmungen

    Teenage Mutant Ninja Turtles / Turtles: Der Film

    USA 1990

    Tief unter den Straßen von New York leben die Turtles. Eine Gruppe aus vier radioaktiv mutierten Schildkröten, die von ihrem ebenfalls mutierten Rattenmeister Splinter in der Ninjitsu-Kampftechnik trainiert wurden. Als Splinter von seinem alten Feind Shredder (James Saito) entführt wird, machen sich die Turtles auf, dem Shredder das Handwerk zu legen...
    -------------------------------

    Teenage Mutant Ninja Turtles II: The Secret of the Ooze / Turtles II - Das Geheimnis von Ooze

    USA 1991

    Shredder (François Chau) hat seinen Absturz überlebt und kehrt zurück, um sich an den Turtles zu rächen. Um dies zu erreichen, stiehlt er den letzten noch verbleibenden Kanister der Substanz, aus der die Turtles und Splinter damals entstanden sind...
    -------------------------------

    Teenage Mutant Ninja Turtles III / Turtles III

    USA 1993

    Durch eine verzauberte antike Laterne werden die Turtles zusammen mit April (Paige Turco) ins mittelalterliche Japan katapultiert. Um einen Weg zurückzufinden, müssen sie jedoch erst die dortige Schreckensherrschaft des Fürsten Norinaga (Sab Shimono) beenden...
    _____________________________


    Ist schon ziemlich lange her, dass ich mir die Filme mal angesehen hab. Wie viele bin ich damals u.A. auch mit den Turtles aufgewachsen und hab sie damals dementsprechend auch gern gesehen.
    Und wenn man mal die Filme vom heutigen Standpunkt betrachtet, muss ich sagen, dass sie doch ziemlich gelungen sind. Das liegt u.A. an den wirklich tollen Kostümen und den guten Actionszenen.
    Den ersten Teil mag ich persönlich auch am liebsten. Der zweite ist ok, wenn man ihn mit dem ersten vergleicht, aber der dritte ist hundsmiserabel.

    Insgesamt keine Meisterwerke, aber unterhaltsam allemal.

    Wertungen:
    Teil 1: 7/10 Punkten oder 4,5*
    Teil 2: 6/10 Punkten oder 4*
    Teil 3: 2/10 Punkten oder 1,5*
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Oh man diese Filme habe ich damals geliebt. (auch mir hat der erste am besten gefallen).
    Nur den 3. fand ich absolut mislungen.

    Aber wie ich sie vom heutigen standpunkt sehen würde.. hab sie seid einigen jahren nichtmehr gesehen kanns folglich natürlich nicht beurteilen.
    Aber ich glaub auch nicht das ich mir die illusion von damals zerstören will^^
    Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

    http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

    Kommentar


    • #3
      Ja, bei mir ist es auch schon lange her, dass ich die Filme gesehen habe. Ich bin auch mit den Turtles aufgewachsen, neben Ghostbusters war das auch meine Lieblingszeichentrickserie.

      Die Realfilme waren aus damaliger Sicht natürlich echte Highlights und Rückblickend auch sehr gut und kino-gerecht umgesetzt. Teil 1 ist sicher der beste Teil der Reihe, führt die Turtles gut ein und ist auch recht düster.

      Teil 2 ist dann schon etwas bunter geworden, Shredder aber war böse wie eh und je und wird am Schluss ja dank Ooz auch zum Super-Shredder.

      Bei Teil 3 kann ich mich eigentlich nur anschließen: Der war ziemlich daneben. Die Story mit den Turtles als Samurai im alten Japan war ziemlich daneben und ich habe den Film auch als recht langweilig in Erinnerung.

      Ich kann ich der Wertung von Ductos eigentlich völlig anschließen:

      Teil 1: 7/10 Punkten oder 4,5*
      Teil 2: 6/10 Punkten oder 4*
      Teil 3: 2/10 Punkten oder 1,5*

      Mein Favorit ist aber der zuletzt (2007 ?) erschienene 3D-Film. War ein Blindkauf auf DVD für 9,99 gleich nach Erscheinen und habe es absolut nicht bereut. Eine logische Weitererzählung der Geschichte.
      Hier im Zeichentrick-Forum zu finden:
      http://www.scifi-forum.de/filme-tv-s...a-turtles.html

      Kommentar


      • #4
        Oh ja die Turtels gab es ja auch noch , auch ich habe damals noch die Zeichentrickserie dazu verfolgt und habe natürlich auch die drei Filme dazu gesehen, wie schon meine Vorredner, schließe auch ich mich der Meinung von Ductos an, am besten war der erste Teil und vom letzten brauchen wir ja garnicht weiter zu reden .

        schade nur das die Filme schon so lange nicht mehr im FreeTV ausgestrahlt wurden .

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
          Oh ja die Turtels gab es ja auch noch , auch ich habe damals noch die Zeichentrickserie dazu verfolgt und habe natürlich auch die drei Filme dazu gesehen, wie schon meine Vorredner, schließe auch ich mich der Meinung von Ductos an, am besten war der erste Teil und vom letzten brauchen wir ja garnicht weiter zu reden .

          schade nur das die Filme schon so lange nicht mehr im FreeTV ausgestrahlt wurden .
          Da gibt es ab 12. März zumindest eine Alternative zum Free-TV: Der erste Film erscheint auf DVD und das zu einem durchaus guten Preis.

          Turtles - Der Film: Amazon.de: Judith Hoag, Elias Koteas, James Saito, John Du Prez, Steve Barron: DVD & Blu-ray

          Kommentar


          • #6
            Na ja, 14 Euro für einen 20 Jahre alten Film zu verlangen...

            würde ich jetzt nicht gerade als SOOO günstig bezeichnen

            Kommentar


            • #7
              Zitat von philippjay Beitrag anzeigen
              Na ja, 14 Euro für einen 20 Jahre alten Film zu verlangen...

              würde ich jetzt nicht gerade als SOOO günstig bezeichnen
              Und das Alter eines Filmes ist ja entscheidend bei der Frage der Qualität, richtig?!

              Ernsthaft, da steht nichts bezüglich Bonusmaterial und/oder Bildqualität. Manche Labels geben sich bei sowas nämlich Mühe, recherchieren nach einem qualitativ hochwertigen Master oder mischen den Ton neu ab. Da sind 14 Euro für eine Neuveröffentlichung wirklich nicht zu viel verlangt.

              Ich führe als Beispiel mal die Kaiju Classics-Reihe von Anolis an. Bislang vier klassische japanische Monster- und SciFi-Filme wurden in dieser Reihe veröffentlicht, wofür Bonusmaterial von Szene-König Jörg Buttgereit besorgt wurde (u.a. ein Interview mit dem Stuntman, der Godzilla gespielt hat oder eine Doku über die größte US-Convention zum Thema Godzilla), im Falle des Films "Frankenstein, der Schrecken mit dem Affengesicht" wurde für die dt. Version (es sind sowohl die dt. als auch die japanische Schnittfassung drauf) lange nach einer guten Kopie gesucht, für die japanischen Versionen der Filme wurden in Japan neue Kopien der Master bestellt (wodurch, mit dem PAL-Bonus, die dt. DVDs bessere Bildqualität aufwiesen als selbst die japanischen Pendants). Und all das kostete natürlich ein Heidengeld, und deshalb waren die DVDs auch entsprechend teuer (ca. 30,- Euro).

              Ich glaube zwar nicht, dass für die TMNT-DVD ein solcher Aufwand betrieben wurde. Wie bereits erwähnt, bei Amazon steht nichts zu Bonusmaterial oder Bildqualität, aber bei den Tonspuren hat die deutsche Dolby Digital 2.0 und die englische Dolby Digital 5.2, also hat man sich zumindest ein wenig Mühe gegeben.
              Und gerade bei solchen Klassikern fahren die Labels mit den Liebhabern, die auch mal mehr zahlen, besser. Sind zwar nicht so viele, aber das Risiko ist trotzdem geringer.
              Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
              Stalter: "Nope, it's all bad."

              Kommentar


              • #8
                Vor allem ist der Anreiz, dass der Film in der US-Schnittfassung auf DVD ist und nicht in der britischen (gleichzeitig deutschen) Kinofassung, leider geschnittenen Fassung, da in England das zeigen von den dort verbotenen Nunchakus in Filmen nicht erlaubt war. Die Frage ist nur, wie man mit den neu eingefügten Szenen verfahren ist. Ich hoffe, die wurden nachsynchronisiert, wenn wahrscheinlich auch nicht viel Dialog zum nachsynchronisieren vorhanden sein wird, da die meisten Schnitte ja die Kämpfe betreffend und in der britischen/deutschen Fassung meistens "harmloseres" Alternativ-Filmmaterial der gleichen Szene verwendet wurde.

                Hier alle Daten, das interessanteste hervorgehoben:
                Sprache/Ton:
                Deutsch DD 2.0, Englisch DD 5.1
                Untertitel:
                Deutsch, Englisch
                Bildformat:
                1.78:1 anamorph (16:9) / PAL / Farbe
                Laufzeit:
                90 Min. (ungeschnittene Fassung)
                Bonus:
                Trailer, Deleted Scenes, Alternatives Ende, Audiokommentar von Regisseur Steve Barron

                Regioncode:
                2
                Format:
                DVD9
                FSK:
                12
                Verpackung:
                Amaray mit Wendecover

                winklerfilm.de - DVD-Label - veröffentlicht Filme im deutschsprachigen Raum

                Kommentar


                • #9
                  Ah, Wendecover sind immer gut!

                  Das Bonusmaterial sieht auch ganz gut aus. Ich hätte mir zwar noch einen Audiokommentar oder zumindest ein Featurette mit Eastman & Laird und deren Meinung über den Film gewünscht, aber man will ja nicht pingelig sein.

                  Auch, dass die US-Schnittfassung als Master diente, ist positiv hervorzuheben. Das Anpassen der dt. Tonspur an das US-Bild dürfte auch nicht ganz ohne Aufwand gewesen sein.

                  Alles in allem (und bei dem Film sowieso) allemal 14,- Euronen wert.
                  Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                  Stalter: "Nope, it's all bad."

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe bei Winklerfilm gleich mal angefragt und die haben mir betreffend meiner Frage zur deutschen Tonspur sehr schnell Antwort gegeben:

                    Die neu dazugekommenen Szenen sind in englischer Originalsprache mit deutschen Untertiteln. Es handelt sich jedoch nur um ein paar Stellen mit einer Gesamtlänge von wenigen Minuten.

                    Liebe Grüße,

                    WINKLER FILM

                    Alser Straße 26/3A

                    1090 Wien

                    Österreich

                    Email: info@winklerfilm.de

                    winklerfilm.de - DVD-Label - veröffentlicht Filme im deutschsprachigen Raum
                    Naja, schade. Aber dem Schnittbericht nach, dürfte wirklich wenig Dialog neu hinzukommen. Ich hoffe jedoch, dass sie es meistens geschafft haben, den bereits synchronisierten Text über die neuen Alternativaufnahmen bereits vorhandener Szenen zu legen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Achja, die Turtles. Da werden Kindheitserinnerungen wach! Ich habe die Filme damals geliebt und ich bin auch heute noch überrascht wie gut die Turtles in den Realverfilmungen wirken. Ansonsten bin ich mal auf die DVD-Veröffentlichung gespannt.

                      Gab es so einen Hick-Hack eigentlich auch bei Teil 2 und 3?
                      "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                      Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                        Gab es so einen Hick-Hack eigentlich auch bei Teil 2 und 3?
                        Meinst du damit Schnitte? Bei Teil 2 war die deutsche Veröffentlichung glücklicherweise gleich von Anfang an die ungeschnittene Version. Bei Teil 3 war's anfangs dann leider wieder die britische, geschnittene Fassung, die hierzulande für die VHS-Veröffentlichung übernommen wurde, inzwischen ist jedoch Teil 3 auch schon ungeschnitten auf DVD erschienen. Hier die Links dazu:

                        Turtles 2 - Das Geheimnis des Ooze: Amazon.de: Paige Turco, David Warner, Michelan Sisti, John Du Prez, Michael Pressman: DVD & Blu-ray

                        Turtles 3: Amazon.de: Elias Koteas, Paige Turco, Stuart Wilson, John Du Prez, Stuart Gillard: DVD & Blu-ray

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hab mir, aufgrund dieses Threads, mal die Fortsetzungen Turltles 2, 3 (in dieser "Two Films - Two Discs"-Kombo) und TMNT aus England importieren lassen.

                          Bei Teil 1 warte ich auf die neue deutsche DVD und hab ihn mir nochmal in meiner alten VHS Fassung angesehen.

                          Teil 1 ist immer noch der Beste, er ist teilweise schön düster und besticht meiner Meinung nach durch die Charakterentwickung, die den Turtles etwas Tiefe geben. Gepaart mit den teilweise wirklich lustigen Dialogen und der kultigen Musik macht dieser Film einfach laune. Selbst nach 20 Jahren.

                          Teil 2 setzt in erster Linie nur auf Action und flotte Sprüche. Er ist daher etwas schwächer als Teil 1 aber er macht immer noch enorm viel Spaß. Die Story um das Ooze ist zwar total abgedreht, aber darauf kommt es auch nicht wirklich an.

                          Teil 3 ist dahingegen ziemlich langweilig geraten. Er hat zwar auch seine Momente, z.B. die Casey Szenen mit den Samurai aus der Vergangenheit, aber im Prinzip baut sich keine wirkliche Spannung auf. Das Ende ist ziemlich unspektakulär. Ebenfalls fand ich es sehr störend, wie künstlich die Turtles auf einmal wirken. Klar sah man die Künstlichkeit in den ersten beiden Teilen auch, aber irgendwie wirkten die Masken dort um welten glaubwürdiger als in diesem Teil. Und das obwohl die Turtles in diesem Film von ihren Gesichtsausdrücken her wesentlich mehr konnten als vorher.
                          Insgesamt ist Teil 3 wohl nur etwas für Komplettisten.

                          TMNT von 2007 hingegen war wieder ein absoluter Volltreffer. Das zentrale Thema war mal wieder das Familienleben der Turtles und genau dann funktionieren die Geschichten am Besten. Es dauert sehr lange bis die Turtles wieder zu dem eingeschworenen Haufen aus Teil 1 und Teil 2 wurden, aber genau diese Entwicklung tut dem Film sehr gut. Zudem erkennt man auch, dass die Turtles hier eindeutig schon eher Erwachsene sind, da sie sich doch etwas reifer zeigen und Verantwortung übernehmen. Gerade der Konflikt zwischen Leonardo und Raphael gibt dem Film würze. Die Geschichte um Winters gab der Story dann am Ende auch eine gewisse Größe und Patrick Stewart hat Winters mit sehr viel Würde gesprochen.

                          Zusammengefasst: Ich hab mich in meine Kindheitstage zurückversetzt gefühlt und war am Ende überrascht, dass mir die Filme auch heute noch sehr viel Spaß machen. Die Turtles mit ihren unterschiedlichen Macken vermitteln immer noch Spaß pur und das hätte ich eigentlich nicht erwartet.
                          "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                          Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                          Kommentar


                          • #14
                            So, habe mir gestern die neue DVD vom ersten Film angesehen. Über die Umsetzung kann man nicht meckern, zwar ist das Bild manchmal schon eine Spur zu körnig (was vor allen bei April O'Neils Sommersprossen auffällt ), aber es im Grunde ist die Bildqualität absolut okay und dass es schlechter auch werden hätte können, zeigen die zusätzlichen Szenen im Bonusmaterial, die aus alternativen Einstellungen aus der britischen Fassung des Films stammen. Auch der Ton ist okay (auf Deutsch in Stereo, auf Englisch in 5.1), er wird lediglich etwas lauter an jenen Stellen, wo neue Szenen aus der US-Fassung eingefügt wurden.

                            Insgesamt wechseln die Dialoge achtmal auf Englisch für jeweils zwei bis drei Sätze, was ich aber nicht als besonders störend empfand. Bei "Blues Brothers" war das bedeutend schlimmer.

                            Was man leider in der deutschen Fassung nicht verändert hat und was technisch wohl auch zu aufwendig gewesen wäre, sind die "Verniedlichungs-Geräusche" bei den Kämpfen, die im Original natürlich nicht vorhanden sind. Die haben zwar durchaus ein bisschen Kult-Faktor, aber manchmal sind sie einfach unangebracht, wie z.B. in der Szene, als Shredders Handlanger in voller Wut einen seiner Schüler killt.

                            Zum Film selbst braucht man sonst ja nicht viel sagen: Es ist die beste Realverfilmung der Turtles, die Action und der Humor passt, dazu kommt eine düsterne und bedrohliche Stimmung. Interessanterweise fand ich Casey Jones in diesem Film wirklich gut. Der Charakter hat mir vorher eigentlich nie so zugesagt, aber jetzt fiel er mir durch seine Coolness doch positiv auf.

                            Ich bleibe aber bei meiner Wertung von 7 von 10 Punkten, ein gelungener Comic-Action-Film und eine annehmbare DVD-Veröffentlichung davon. An den Animationsfilm von vor ein paar Jahren kommt er aber klar nicht heran. Dieser bleibt mein Lieblingsfilm mit den Turtles und ich hoffe, dass es endlich bald man Konkretes zu einer Fortsetzung gibt. Gerüchte und Spekulationen gibt es ja seit Jahren.

                            Kommentar


                            • #15
                              Nein, nein, nein, nein....

                              NEIN!!!

                              Cowabunga! Die Turtles werden rebootet

                              Bitte, irgendjemand: Stoppt diesen wahnsinnigen Bay! Bevor er noch mehr ruinieren kann!
                              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X