Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse

    Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse

    Inhalt:
    Eine Wand beginnt zu bluten, ein vermeintlicher Jesus schwankt mit einer Kugel im Leib über die Straße und im Supermarkt sind mörderische Mönche am Werk. Komissar Niemans (Jean Reno) hat vor vier Jahren bereits mit ähnlichen Geschehnissen Bekanntschaft gemacht und stürzt sich nun mit seinem neuen Partner Reda (Benoît Magimel) in Ermittlungen, die ihn erneut mit religiösem Mystizismus und okkulten Praktiken Bekanntschaft schließen lässt. Das Duo, das mit Unterstützung durch Kommissarin Marie (Camille Natta) schnell zu einem Trio wird, stößt bald auf Hinweise auf die Apokalypse und auf ein Buch, durch dessen Hilfe man mit Gott sprechen kann.
    Den ersten Teil dieser französisch-britischen Koproduktion aus dem Jahr 2000 konnte man getrost als innovativen Mystery-Thriller bezeichnen, der durch seine Kamera- und Regieführung von einem eher schlichten europäischen Film zu einem Ereignis wurde. Diesem Maßstab wird die Fortsetzung nicht so ganz gerecht, obwohl es an Spannung und Geschwindigkeit nicht mangelt. Leider hat Drehbuchschreiber Luc Besson nicht seinen besten Tag gehabt, als er von blutenden Leichen und Indiana-Jones-artigen Grabräuberfallen schrieb und dabei mehr als ein Logikloch produzierte.

    Nichtsdestotrotz lässt Regisseur Olivier Dahan seine Zuschauer mitfiebern, und wer Morde vor biblischen Hintergründen spannend findet und sich an den Kamerafahrten des ersten Teils ergötzt hat, wird auch hier wieder völlig auf seine Kosten kommen. In Sachen Humor hat der Film durchaus ebenfalls etwas zu bieten, was nicht nur an der Erwähnung des deutschen "Ministeriums für kulturelle und religiöse Fragen" liegt.

    Darsteller:
    Jean Reno, Benoît Magimel, Christopher Lee
    Regisseur:
    Olivier Dahan
    Komponist:
    Colin Towns
    Produktionsjahr:
    2004
    Spieldauer:
    95 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: die-purpurnen-fluesse-2-p.jpg
Ansichten: 1
Größe: 29,3 KB
ID: 4287309


    Mein Fazit:
    Ein recht spannender Film mit einer annehmbaren und unterhaltsamen Story. Das Hauptdarsteller-Trio harmonierte sehr gut miteinnader und kam somit recht gut rüber. Es gab gute Effekte, klasse Verfolgungsszenen und einige gelungene Dialoge.
    Ich jedoch fand den Schluß bzw. die Auflösung der Story eher mißlungen, was mich dazu veranlaßt nur vier Sterne zu vergeben.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien
Lädt...
X