Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stigmata

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stigmata

    Stigmata

    Inhalt:
    Gabriel Byrne ist in diesem Thriller in der Rolle des Vater Kiernan zu sehen, einem Jesuitenpriester und Chemiker, der im Auftrag des Vatikans um die ganze Welt reist, um vermeintlich göttliche Erscheinungen zu untersuchen. Seine Ausbildung und Rationalität als Naturwissenschaftler prädestinieren ihn für diesen Job.
    Während er in Brasilien einem Fall nachgeht, erlebt die Pittsburgherin Frankie (Patricia Arquette) eine Stigmatisierung. Auf unerklärliche Weise bilden sich an ihrem ganzen Körper Wunden -- den Wunden Jesu Christi nicht unähnlich. Ihre Geschichte bleibt dem Vatikan nicht verborgen. Um eine Antwort auf die Herkunft der Wunden an ihrem Körper zu erhalten, wird Kiernan in die USA geschickt. Dieser ist bezüglich ihrer Wundmale zunächst skeptisch, denn Frankie ist eine Atheistin, eine junge Frau, die lieber feiert und das Leben genießt, als in die Kirche zu gehen oder an Gott zu glauben. Stigmata sind aber nur von eifrigen Gläubigen bekannt. Die Male bleiben jedoch nicht die einzigen, unerklärbaren Wunden an Frankies Körper, die auf eine göttliche Botschaft hindeuten. Kiernan bleibt keine andere Wahl als seinen Kardinal (Jonathan Pryce) davon in Kenntnis zu setzen, dass dieser Fall mit naturwissenschaftlichen Methoden nicht zu klären ist. Damit setzt er einen tödlichen Mechanismus in Gang, denn Wunder dürfen in der Kirchenpolitik nur Menschen widerfahren, die ein heiliges Leben führen -- was man von Frankie nicht behaupten kann.

    Darsteller:
    Patricia Arquette, Gabriel Byrne, Jonathan Pryce
    Regisseur:
    Rupert Wainwright
    Komponist:
    Billy Corgan, Elia Cmiral
    Produktionsjahr:
    2000
    Spieldauer:
    98 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: StigmataBox.jpg
Ansichten: 1
Größe: 64,3 KB
ID: 4287320


    Mein Fazit:
    Ein sehr spannender und interessanter Film mit einer sehr gut in Szene gesetzten Story und mit zwei Hauptdarstellern, die ihre Rolle überzeugend spielen. Besonders gut hat mir Patricia Arquette als Frankie Paige gefallen. Auch Gabriel Byrne als Pater Andrew Kiernan konnte mich voll und ganz von seinerer Rolle überzeugen.
    Die Musik paßte perfekt zu den jeweiligen Szenen und teilweise entstanden durch die gute "Unterlegung" mit Musik sehr gruselige Szenen und Dialoge.
    Alles in allem ein gelungener Film, der von mir fünf von sechs Sterne bekommt.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien
Lädt...
X