Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ridley Scott und Rusell Crowe drehen "Robin Hood"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ridley Scott und Rusell Crowe drehen "Robin Hood"

    Nach "Gladiator" versucht sich das Hollywood-Dream-Team Ridley Scott und Russell Crowe erneut an einem historischen Stoff. Gedreht wird nach über 10 Jahren (letztens "König der Diebe" mit Kevin Costner) eine neue Version von Robin Hood. Ursprünglich sollte der Film "Nottingham" heißen und die Geschichte aus der Sicht des Sheriffs von Nottingham spielen (sprich Robin Hood als Schurke). Leider wurde das Projekt gestrichen und man dreht nun doch einen konventionellen Robin-Hood-Streifen, mit Crowe als Hood anstelle - wie ursprünglich geplant - des Sheriffs.

    Erstes Bild mit Crowe in Strumpfhosen und einen kleinen Artikel gibts auch schon: First look: New Robin Hood on point with 'Gladiator' - USATODAY.com

  • #2
    Bei der Produktion soll es ja rund gegangen sein:

    Crowe hat angeblich dafür gesorgt, dass Sienna Miller wieder gefeuert wurde. Sie sollte eigentlich Lady Marian spielen.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

    Kommentar


    • #3
      Schade, die Story aus der Sicht des Sherrifs hätte mal interessant geklungen. So wirds sicher "nur" ein Robin Hood-Film in Gladiator-Optik. Kann sich dann problemlos mit der Costner-Verfilmung in hübsche aber belanglose Robin-Hood-Streifen einreihen.
      Forum verlassen.

      Kommentar


      • #4
        Naja ich denke den Kevin Kostner Film zu toppen wird schwer, der war schon sehr gut und ohne inovative neue idee wird der Film ziemlich öde.
        Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

        http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

        Kommentar


        • #5
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          Leider wurde das Projekt gestrichen und man dreht nun doch einen konventionellen Robin-Hood-Streifen, mit Crowe als Hood anstelle - wie ursprünglich geplant - des Sheriffs.
          Fast korrekt. Crow sollte ursprünglich sowohl den Sheriff, als auch Robin Hood spielen. Eine Doppelrolle also.

          Ansonsten weiß ich nicht. Braucht es wirklich einen weiteren "Robin Hood"-Film? Bisher scheint mir das, gerade weil es jetzt wieder ein konventioneller Hood-Film wird, ein ziemliches überflüssiges Filmprojekt zu sein.
          "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
            Ansonsten weiß ich nicht. Braucht es wirklich einen weiteren "Robin Hood"-Film? Bisher scheint mir das, gerade weil es jetzt wieder ein konventioneller Hood-Film wird, ein ziemliches überflüssiges Filmprojekt zu sein.
            ... außer, ihnen fällt wirklich etwas sensationell neues ein...
            Ich vermute mal, es wird technisch perfekt sein, aber inhaltlich wenig bringen...

            Ist Russel Crowe nicht ein wenig zu alt für die Rolle??
            "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

            "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

            Kommentar


            • #7
              Naja zu alt ist ein faktor aber auch jung passt er imo nicht in die Rolle.....
              Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

              http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

              Kommentar


              • #8
                Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
                Naja zu alt ist ein faktor aber auch jung passt er imo nicht in die Rolle.....
                Ach leute, das dachten auch alle als man hörte dass ledger den Joker spielen würde.....
                Ich will zwar weder dass Crowe stirbt, noch denke ich dass er eine Oscarreife performance als Robin Hood hinlegt, aber warten wirs doch einfach mal ab... Ridley Scott hat eigentlich ein sehr gutes Auge und Crowe ist auch keiner der schlechten Schauspieler....
                Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde schon allein die Idee einen weiteren Film mit der Robin Hood THematik herauszubringen ist ziemlich überflüssig und wird wahrscheinlich dementsprechend an denn Kinokassen floppen, die Grundiddee klang sehr interessant was die Sherrif/Hood Rolle von Rusell Crowe angeht. Aber mal schauen wie sich das alles entwickelt, vielleicht wird es ja der Überraschungshit an denn Kinokassen .

                  Kommentar


                  • #10
                    Also das braucht es nun wirlich nicht. So dachte ich auch schon, bevor ich das Foto mit Crowe gesehen haben. Ich mag zwar die "edle" Variante wie Costner Robin Hood verkörpert hat, doch trefflicher ist sicher eine "dreckige" Variante, der dennoch edle Züge innewohnen. Bei dieser Aufnahme von Crowe sehe ich eine dreckige Variante, aber leider ohne irgendwas Edles. Die Optik trifft überhaupt nicht das, was ich mir unter Robin Hood vorstelle. Ein bärbeißiger Rabauke mag mal was neues sein, um dem Stoff neuen Input zu geben, aber was wird das Resultat schon hergeben? Die Story ist schließlich altbekannt.

                    Michael Preads "Robin of Sherwood" ist halt immer noch unübertroffen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Wirklich schade um "Nottingham". Auf diese Interpretation der Robin Hood-Geschichte hätte ich mich sehr gefreut.

                      Nun wird es offenbar eine konventionelle Variante mit dem üblichen Fokus auf Robin Hood. Nun, mal sehen, wie Ridley Scott das hin bekommt und ob es gelingt, dass sich der Film von anderen Werken dieser Art abhebt. Vor allem die Variante mit Kevin Costner muss hier als Maßstab hergenommen werden. Für mich noch immer die beste Verfilmung des Stoffs

                      Kommentar


                      • #12
                        Schon wieder? *gähn* Haben die keine anderen Ideen mehr? Ich habe so viele Robin Hood-Filme gesehen, ein paar davon waren gut (wie Costners Film und "Robin und Marian" mit Sean Connery, der auch abseits des "Edlen" war), die weiter oben genannte Serie war toll, aber jedes weitere Wiederkäuen erspare ich mir.
                        Kreative Grüße,
                        Uschi
                        http://www.fabylon-verlag.de

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Uschi Zietsch Beitrag anzeigen
                          Schon wieder? *gähn* Haben die keine anderen Ideen mehr?
                          Anscheinend nicht, manche Vorlagen sind wirklich schon zu Tode verfilmt worden, z.B. Jules Verne: gefühlte 99 Verfilmungen von 'In 80 Tagen um die Welt' und fast genausoviele von '20.000 Meilen unter dem Meer'.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Anson Argyris Beitrag anzeigen
                            Anscheinend nicht, manche Vorlagen sind wirklich schon zu Tode verfilmt worden, z.B. Jules Verne: gefühlte 99 Verfilmungen von 'In 80 Tagen um die Welt' und fast genausoviele von '20.000 Meilen unter dem Meer'.
                            Nein, eine Verfilmung von Farmers "Das echte Log des Philias Fog" fehlt noch. Und das ist ja auch nur eine Veriante von "In 80 Tagen um die Welt".

                            Kommentar


                            • #15
                              Hm, gestern lief auf Kabel eins ja die ganz witzige, wenn auch stellenweise etwas alberne Parodie "Helden in Strumpfhosen" mit Cary Elwes, die ich mir hin und wieder gerne mal ansehe.

                              Vielleich wäre es ja an der Zeit, Robin Hood mal mit einem Augenzwinkern in moderne Zeiten zu hieven, so wie es dem Piratenfilmgenre mit "Fluch der Karibik" ganz gut getan hat.
                              Zuletzt geändert von Mondkalb; 06.05.2009, 10:37.
                              "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X