Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Push

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Push

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Pushposter08.jpg
Ansichten: 1
Größe: 42,7 KB
ID: 4287445

    Push ist ein Film auf den ich eher durch Zufall gekommen bin. Ich glaube es war eine Mischung aus ihn kurzfristig vom Titel her mit Up zu verwechseln und dann noch den Comic darüber von "Joe loves crappy movies" irgendendwie im Hintergrund zu haben.
    Ich habe ihn also völlig unvoreingenommen gesehen und muss sagen ich war begeistert.

    Auf IMDB sieht die Wertung nicht so sonderlich toll aus, nach kurzem durchsehen der Bewertungen kann ich aber nur schlussvolgern, dass dies daran liegt das viele Leute ihn mit 0 Sternen down voten. Woran kann das liegen? Nun der Film hat eine sehr komplexe Story, die auch noch sehr schnell vorran schreitet und einem kaum Zeit zum verschnaufen gibt. Ich habe das Gefühl das einige Leute den Film deswegen nicht verstehen und sich daher dumm vorkommen und diesen Frust lassen sie dann in ihren Bewertungen heraus. So kann man auch in den Bewertungen oft lesen der Plot sei ein haufen Mist ohne Sinn und Verstand. In einem Kommentar konnte ich sogar lesen er sei von blinden tauben Babys auf Crack zusammengezimmert worden.
    Dies ist aber definitiv nicht der Fall er ist durch und durch stimmig, wenn man davon absieht das er hier und da einige Fragen unbeantwortet lässt, wohl um Stoff für ein Sequel zu haben.
    Manchmal hat man natürlich das Gefühl die Ereignisse entwickeln sich viel zu gut für unsere Helden und es sind doch zu viele Zufälle die zu ihren gunsten arbeiten, hier muss man aber bedenken, dass die Ereignisse dieses Films vom besten Watcher (jemand der die Zukunft vorhersehen kann) der Welt seit wahrscheinlich 20 Jahren geplant wurden.

    Und hier kommen wir nun zum eigentlichen Plot, den ich eigentlich schon wesentlich vorher beschrieben wollte. (Ich verrate nichts was nicht in den ersten 5 Minuten des Films offengelegt wird)
    Im zweiten Weltkrieg experimentierten die Nazis mit psychischen Kräften. Diese Experimente führten zu nichts, da der Krieg zu früh endete. Nach dem Krieg aber eröffneten alle Regerierungen rund um die Welt eigene "Devisions" um diese Forschung fort zu führen.
    Es gibt verschiedene "Specials"
    Mover: Telekinese
    Watcher: Sie können die Zukunft sehen
    Pusher: Sie können dir Gedanken, Erinnerungen, etc. einpflanzen udn dich alles glauben lassen was sie wollen.
    Es gibt noch eine Reihe andere, aber die werden erst im laufe des Films vorgestellt und so möchte ich hier noch nichts verspoilen.

    Jedenfalls versuchen diese Regierungsorganisationen natürlich die Kräfte ihrer "Specials" zu steigern. Das einzige Problem ist nur, das Medikament das dies tun soll, hat bisher noch jeden getötet... zumindest bis jetzt.

    Der Film spielt übrigens in HongKong und benutzt seine Umgebung io sehr gut. Schon allein dafür ist er sehenswert.

    Außerdem wird er als Actionfilm vermarktet (was im Nachhinein wohl nur als Fehler angesehen werden kann). Das ist er aber definitiv nicht. Zum Beispiel ist die Szene die ihr oben im Poster seht niemals im Film zu sehen.
    Es ist vielmehr ein Film der die Gehirnzellen fordert und hier und da eine gute Actioneinlage liefert. Ich würde ihn unter Agentenfilm einordnen, wenn ich denn müsste.

    Leider scheint er an der Kinokasse relativ gefloppt zu sein. Zu anspruchsvoll für die Breite Masse? Was für eine Fortsetzung natürlich nicht gut aussieht. Wirklich sehr schade, ich hätte gerne mehr Geschichten in diesem Universum gesehen.

    Die schauspielerische Leistung war durch die Bank weg sehr gut, sogar Dakota Fanning, die mich bisher in jedem ihrer Filme nur genervt hat, habe ich hier sehr gemocht.

    Den Film kann ich also nur wärmstens empfehlen. Schaut ihn euch an! ^^
    Leider kommt er hier wohl erst am 18. September auf DVD raus und gar nicht erst in die Kinos, vielleicht habt ihr aber ja andere Bezugswege. In England und den USA ist die DVD schließlich schon raus.
    Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
    "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
    "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

  • #2
    Auch ich bin eher zufällig auf PUSH gestoßen. Der Film wurde in meiner Stammvideothek günstig angeboten und klang durchaus interessant. Also habe ich zugeschlagen und es nicht bereut.

    Ich mag den Film wirklich. Was zum einen an der Geschichte und der Machart des Films liegt. Zum anderen an der durchweg sehr gut gecasteten Besetzung, die in ihren Rollen zudem auch noch extrem sympathisch rüberkommt.
    Anfangs war ich noch skeptisch. Doch der Film wird wirklich von Minute zu Minute besser.
    Die Atmosphäre, die Story und auch die Charaktere haben mich immer mehr in ihren Bann gezogen.
    Ein Film den zumindest ich mir auch immer wieder anschauen kann, schönes Kino.
    "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
    "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
    Norman Mailer

    Kommentar


    • #3
      Push...die Kurzbeschreibung auf der Rückseite der DVD verspricht eigentlich eine spannende und gute Unterhaltung.
      Aber insgesamt fand ich den Film dann doch sehr enttäuschend. Über weite Strecken war er langweilig und teilweise auch unfreiwillig komisch (wenn der Typ seine Sonnenbrille abnimmt und anfängt zu schreien).
      So war vorallem die Geschichte doch eher sehr dünn und auch die Dialoge wirkten teilweise uninspiriert. Schade eigentlich.
      Ich hatte mehr erwartet.

      Kommentar


      • #4
        Teilweise fand ich den Film recht langweilig und zäh. Weiters konnten mich die einzelnen Charaktere auch nicht wirklich überzeugen und diese Triade, die auch hinter dem Mittel her war, fand ich bis auf die Seherin recht lächerlich und wenig glaubwürdig. Jedoch wurde das letzte Drittel des Films, mit den einzelnen Anweisungen in Briefform, sehr spannend und fesselnd.
        Weiters möchte ich noch erwähnen das ich Ming-Na in der Rolle der Emily Hu extrem heiß fand!
        Somit vergebe ich durchschnittliche drei von sechs Sterne für den Film.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Hab den Film gestern zufällig gesehen, hab nicht viel erwartet................ schon gar nicht weil er auf dem Dauerwerbesender RTL lief.
          War dann aber doch recht überrascht, zum Einen waren die Werbeblöcke auf RTL nicht so unerträglich lang wie ich sie in Erinnerung hatte, zum Anderen war der Film deutlich besser als erwartet.
          Bin einfach nicht von dem Film losgekommen, um war bis zum Ende dabei.
          So einen abgefahrenen Film hab ich ja schon lange nicht mehr gesehen

          Ich gebe 5 von 6 Sternen

          Kommentar


          • #6
            Ich fand den Film eigentlich recht gut, obwohl ich dass Ende doch etwas seltsam Fand. Push hatte zwar einen Abschluss, aber der war dann trotzdem ziemlich offen, als wolle man noch einen zweiten Teil drehen. Ich hätte jedenfalls nichts dagegen einzuwenden.
            Ansonsten war der Film nicht schlecht, er war zwar etwas unübersichtlich aber die Handlung wurde gut und Spannend erzählt und die meisten Figuren waren auch gut gelungen.

            @ Star Bug: Dass mit der Werbung ist mir auch aufgefallen, ich hatte auch eine längere Werbung erwartet und hab dann einen Teil nach der Werbung verpasst
            "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
            (Otto Oskar Binder)

            "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

            Kommentar


            • #7
              Optisch ist der Film für sein recht geringes Budget ziemlich gelungen (so wurden anscheinend viele Szenen in einem einzigen Take mit versteckter Kamera in Hongkong gedreht). Die Story finde ich allerdings, vor allem in der zweiten Hälfte, ziemlich wirr. IMO haben sich die Autoren ziemlich in ein Eck geschrieben wo sie kaum noch rauskamen (die Seher sehen jeden Plan), so dass die eigentliche Auflösung mit den Briefen dann eher gaga ist.

              Trotzdem, ein unterhaltsamer Film, deshalb
              4 Sterne!

              Kommentar

              Lädt...
              X