Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Männer die auf Ziegen starren (The Men Who Stare At Goats)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Männer die auf Ziegen starren (The Men Who Stare At Goats)



    Trailer

    Wenn der Film halten kann was der Trailer verspricht, dann kriegen wir es hier mit einer ausgezeichneten und hochkarätig besetzten (George Clooney, Jeff Bridges, Ewan McGregor, Kevin Spacey) Komödie zu tun.
    In Deutschland startet der Film wohl leider erst am 4. März 2010.
    When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

  • #2
    Männer die auf Ziegen starren

    Keine Siege ohne Ziege!


    Eine echt abgedrehte Komödie mit der Top-Besetzung Ewan McGregor, George Clooney, Jeff Bridges, Kevin Spacey und Stephen Lang. Es geht um die Recherche eines Reporters (McGregor) über Psycho-Soldaten, die nach dem Vietnam-Krieg von der Armee ausgebildet wurden um u.a durch massive Wände schreiten zu können, in die Zukunft zu blicken oder Ziegen tot zu starren!

    Der Film basiert auf auf dem gleichnamigen Enthüllungsbuch des britischen Autors Jon Ronson und verarbeitet diese Infos zu einer extrem witzigen Komödie mit Stars in Spiellaune. Stephen Lang gibt fast schon eine Parodie seiner Rolle in "Avatar" zum besten (spielte dort den bösen Colonel) und Obi-Wan McGregor darf George Clooney fragen, was ein Jedi-Krieger ist.

    Mir hat der Film sehr gut gefallen und gebe 8 von 10 Sternen. Für eine bessere Note reicht es nicht ganz, weil im letzten Drittel der Film ein bisschen an Fahrt verliert, der Schluss ist dann aber wieder toll. Besonders erwähnenswert sei noch der lässige Soundtrack. Ich fand den Film auf jeden Fall sehr unterhaltsam.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von -Matze-; 19.08.2010, 15:28.

    Kommentar


    • #3
      Ich fand den Trailer schon richtig witzig und werde vermutlich Sonntag Abend ins Kino gehen. Läuft diese Woche noch über Gutschein im UCI Werde dann vermutlich Montag hier berichten, aber wenn der Film genau so lässig und stimmig ist, wie der Trailer, dann mache ich mir keine Sorgen.
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        Meine Rezension:

        Story:
        Der Journalist Bob Wilton (Ewan McGregor) trifft im Irak auf Lyn Cassady (George Clooney), der sich als ehemaliger Angehöriger einer US-Army-Abteilung von übernatürlichen "Jedi-Rittern" bezeichnet. Besagte Abteilung, die "New Earth Army", wurde in den 1970ern gegründet und sollte unter der Leitung des New-Age-Spezalisten Bill Django (Jeff Bridges) Wege finden, die Russen mit übernatürlichen Methoden zu bekämpfen. Django ist jedoch nach der Schließung der Einheit verschwunden, weswegen sich Bob und Lyn auf die abenteuerliche Suche nach ihm machen.

        Meinung zum Film:
        Wenn man die Story von "Die Männer, die auf Ziegen starren" hört, hält man sie wahrscheinlich erst einmal für groben Unfug. Eine Spezialeinheit der US-Armee, die aus übersinnlich begabten Kampfmönchen besteht? Und das soll man glauben? Doch wenn man ein wenig nachforscht, wird man feststellen, dass es eine solche Einheit tatsächlich gegeben hat und der Film auf einem Sachbuch basiert. Der größte Unterhaltungswert des Films besteht demnach auch darin, über all die seltsamen New-Age-Experimente zu erfahren, die diese Einheit in den 70er- und 80er-Jahren durchgeführt hat. Das alles ist schwer zu glauben und sehr amüsant, besonders, da der Film die Ereignisse flott inszeniert und mit erstklassigen Schauspielern wiedergibt.

        Der hauptsächliche (rein fiktive) Handlungsstrang des Films spielt jedoch in der Gegenwart und erzählt die Geschichte von Bob (Ewan McGregor, "Moulin Rouge") und Lyn (George Clooney, "Ocean's Eleven"), wie sie gemeinsam im Irak unterwegs sind. Das Problem mit "Die Männer, die auf Ziegen starren" ist, dass dieser eigentliche Plot offensichtlich nur dazu dient, die mehr oder weniger wahren Experimente witzig auf die Leinwand zu bringen. Der Gegenwarts-Handlungsstrang ist zwar auch unterhaltsam, für sich betrachtet jedoch eher unspektakulär. Das das Ganze trotzdem ziemlich gut funktioniert, liegt vor allem an der exzellenten Besetzung. Ewan McGregor ist vor allem dazu da, einen Kontrast zu George Clooneys Charakter zu bilden, macht das aber sehr überzeugend, ebenso wie Letzterer als etwas durchgedrehter "Jedi-Ritter" begeistert und offensichtlich jede Menge Spaß an seiner Rolle hatte.

        Auch die kleineren Rollen sind bestens besetzt mit Chakterdarstellern wie Kevin Spacey ("American Beauty"), Robert Patrick ("Terminator 2 – Tag der Abrechnung") und Stephen Lang ("Avatar – Aufbruch nach Pandora"). Besonders hervorstechend ist Jeff Bridges ("The Big Lebowski") als urkomischer Über-Hippie. Auch wenn der Plot wie gesagt nicht ganz das Gelbe vom Ei ist, macht der Film auf jeden Fall Spaß. Er bietet neben den wunderbaren Darstellern reichlich gute Lacher sowie tolle Musik und überzeugt auch in den technischen Kategorien wie Kameraarbeit und Schnitt. Insgesamt ist es jedoch nicht gelungen, das alles zu einem wirklich gelungenen Ganzen zusammenzufügen. Die Balance aus Comedy und Drama ist nicht ganz ausgewogen und die Story ist zu episodenhaft. Die guten Aspekte überwiegen jedoch.

        Fazit:
        "Die Männer, die auf Ziegen starren" ist vielleicht kein ganz großer Wurf, aber eine unterhaltsame und toll besetzte Komödie, die allein aufgrund der unglaublichen realen Ereignisse, auf denen die Geschichte basiert und von denen nicht viele wissen, sehenswert ist.

        Splashmovies - Rezensionen - Rezension - Männer, die auf Ziegen starren
        Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

        Kommentar


        • #5
          Ich denke ich gucke mir den Film im Kino an...aber wärs nicht irgendwie witziger wenn sich Ewan McGregor für nen Jedi halten würde ?
          Dr. Manhattan: "A live human body and a deceased human body have the same number of particles. Structurally there's no difference. "

          Kommentar


          • #6
            Klingt gut und der Trailer macht auch Lust auf mehr. Ich denke aber dennoch, dass ich darauf warten werde, bis dieser Film auf DVD zum Verleih ansteht.
            Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

            Kommentar


            • #7
              Zitat von prince Beitrag anzeigen
              Ich denke ich gucke mir den Film im Kino an...aber wärs nicht irgendwie witziger wenn sich Ewan McGregor für nen Jedi halten würde ?
              Tja, ich will ja nicht massiv spoilern. Aber in der letzten Szene (weiterlesen auf eigene Gefahr) ...


              Spoiler
              ... lautet seine Schlusserkenntnis "We need the Jedi!" ... und marschiert daraufhin geradewegs ... naja, ich will nicht zu viel spoilern.

              Kommentar


              • #8
                So, habe den Film grade gesehen und kann ihn guten Gewissens empfehlen.
                Irgendwie kann ich ihn zwar nicht recht einordnen, würde ihn aber mal generell als ganz gute Komödie sehen, obwohl man wirklich keine Aneinanderreihung knalliger Gags erwarten darf.

                Ps: Ist noch jemandem die Ähnlichkeit der Ziege mit Jar Jar Binks aufgefallen ?
                Zuletzt geändert von prince; 07.03.2010, 22:34.
                Dr. Manhattan: "A live human body and a deceased human body have the same number of particles. Structurally there's no difference. "

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von prince
                  So, habe den Film grade gesehen und kann ihn guten Gewissens empfehlen.
                  Irgendwie kann ich ihn zwar nicht recht einordnen, würde ihn aber mal generell als ganz gute Komödie sehen, obwohl man wirklich keine Aneinanderreihung knalliger Gags erwarten darf.
                  Das kann ich eigentlich so unterschreiben. Eine nette und unterhaltsame Komödie, die Ausnhamsweise mal nicht alle 5 Minuten auf Fäkalhumor zurückgreifen muss. George Clooney und auch alle anderen Hauptdarsteller haben da einen guten Job gemacht.

                  Hätte der Trailer nicht schon wirklich jeden guten Gag verraten (was nicht heißen soll, dass es sonst keine Gags gegeben hat), wäre der Film für mich sicherlich noch einen Tick witziger gewesen.

                  4 von 6 Sterne.
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Also mich hat der Film nicht vom Hocker gerissen und ich kann mich auch nicht wirklich den positiven Kommentaren hier voll und ganz anschließen. Es stimmt zwar das die Darsteller ihre Rollen überzeugend spielten (besonders gut fand ich George Clooney und Ewan McGregor), jedoch finde ich den Film bzw. die Story des Film doch sehr träge und großteils langweilig. Die ganzen Anspielungen, wie zum Beispiel "Das Schweigen der Lämmer", "Star Wars" oder "Full Metal Jacket" waren nett, aber nichts besonderes. Ehrlich gesagt konnte mich der Film nicht wirklich gut unterhalten, deswegen vergebe ich nur zwei von sechs Sterne.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich gebe auch nur zwei Sterne, teilweiße richtig langwierig und auch langweilig. Ein Freund von mir hat mir diesen Film angepriesen wie ein besonderes Leckerli, aber ich war einfach nur enttäuscht.
                      Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                      Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                      Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

                      Kommentar


                      • #12
                        Hab den Film damals sogar im Kino gesehen, aber irgendwie kam er selbst dort nicht so gut rüber. Fand ihn irgendwie nicht so witzig, wie die anderen Leute im Kino...
                        War einfach bissl überspannt...
                        Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                        Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                        Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                        was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                        Kommentar


                        • #13
                          Ist wohl immer so, dass mancher Film einige absolut überzeugt und andere gar nicht.
                          Der Film kam vor einigen Tagen im Fernsehen und ich hatte auch schon mal die DVD ausgeliehen, trotzdem werde ich mir den Film immer wieder anschauen. 9/10
                          Loriot: Kraweel, kraweel. Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ist bei dem Film wohl einfach eine Frage des Humors, der doch etwas speziell ist. Manche mögen diesen Humor, andere eher nicht. Eben kein Mainstream-Film, aber das will er ja auch nicht sein.
                            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X