Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SLC Punk!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SLC Punk!

    Ich habe mir heute Nachmittag auf den Flohmarkt ein Film gekauft. Zwar auf VHS, aber das ist ja eigendlich auch egal. Ich habe auch keine Ahnung, ob es den auf DVD/Blue-Ray überhaupt gibt. Die Rede ist von "SLC Punk!" von 1998 mit Matthew Lillard (Srceam 1, Hackers, Scooby Doo) in der Hauptrolle.

    Die Story spielt im Jahre 1985 in Salt Lake City. Punks zu dieser Zeit sind an einer Hand abzuzählen. Stevo (Matthew Lillard) und Heroin-Bob (Michael Goorjian) gehören dazu. Extravagantes Outfit, gefärbte Haare, Partys, Punk-Konzerte britischer Gruppen, Schlägereien, Alkoholexzesse und andere Rauschmittel sind dabei obligatorisch. Mark (Til Schweiger [einer seiner ersten Hollywoodrollen]), einen als Vollwaise aufgewachsenen Millionenerben, der aus Einsamkeit kleinere Exzentriken entwickelt, sprich: Er knallt völlig durch. Mark gehört zum an Sonderlingen nicht armen Bekanntenkreis von Punk Stevo. Stevo führt die Zuschauer durch sein Leben, das Mitte der 80er von Sex, Drugs & Rock'n'Roll bestimmt ist, von Parties, Schlägereien, gar seltsamen Vögeln, Individualismus und – Anarchie. Stevo führt uns auch in seine heruntergekommene Bude, die er mit seinem Kumpel Bob bewohnt und wo es nur so von Anti-Reagan- Sprüchen wimmelt. Der mit triumphierendem Spaß geführte Kampf gegen die Eltern, der feste Glauben, das einzig wahre Leben zu führen, hemmungslose Exzesse aller Art, Drogen bis der Arzt kommt – all das beherrscht sein atemloses Leben. Irgendwann jedoch gewinnt plötzlich eine gewisse Selbstreflexion die Oberhand, Stevos Kumpanenkreis wird immer kleiner, und über all dem schwebt die Angst, »normal« zu sein.

    Ich habe ihn mir gerade angesehen und er hat mir sehr gut gefallen. Selbst Til Schwiger hat mir als durchgeknallter Dealer ganz gut gefallen, obwohl ich ihn eigendlich garnicht so gerne mag. Der Film selbst wirkt im den Stil von Transpotting, nur das es nicht um Drogensüchtige geht, sondern eher um die verschidene Modeerscheinungen der Jugend aus den 80ger.

    Kennt jemand von euch diesen Film. Was haltet ihr von diese Film. Wenn ihr ihn nicht kennt, kann ich ihn nur weiter empfehlen

    Hier habe ich noch den Trailer auf englisch ^^
    Zuletzt geändert von Oerni; 07.09.2009, 01:07.
    Liebe Grüsse, Oerni

  • #2
    Guter Film.
    Macht immer wieder Spaß, ihn sich anzugucken.
    Witzig und tragisch in Einem.
    Mindestens, wer die 80er erlebt hat, dürfte dabei seinen Spaß haben und sich vielleicht sogar hier und da selbst wieder entdecken.
    Aber auch allen anderen würde ich den Streifen uneingeschränkt empfehlen.

    Kommentar

    Lädt...
    X