Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Taxi 4

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Taxi 4

    Taxi 4

    Inhalt:
    Taxi 4 ist eine Actionkomödie aus dem Jahr 2007 des Regisseurs Gérard Krawczyk nach einem Drehbuch von Luc Besson. Es ist die Fortsetzung der Filme Taxi (1998), Taxi Taxi (2000) und Taxi 3 (2003).

    Ein belgischer Straftäter, der in ganz Europa für seine Verbrechen gesucht wird, ist einige Stunden bei der Polizei Marseille. Diese soll auf ihn aufpassen, bis er an den Kongo ausgeliefert und dort verurteilt werden soll. Mit einem einfachen Trick überzeugt er jedoch den leichtgläubigen Emilien, welcher ihn kurzerhand auf freien Fuß lässt. Aus diesem Grund wird Emilien gefeuert, versucht jedoch auf eigene Faust weiter zu recherchieren und bittet darum seinen Freund, den Taxifahrer Daniel, ein weiteres Mal um Hilfe. Dadurch, dass Daniel per Zufall gerade den Verbrecher von der Polizeistation an sein Ziel gefahren hat, kann er auch Auskunft darüber geben, wo die Recherchen beginnen sollten.

    Darsteller:
    Samy Naceri, Frédéric Diefenthal, Emma Sjoberg
    Regisseur:
    Gerard Krawczyk
    Produktionsjahr:
    2007
    Spieldauer:
    93 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 5150yPg4sdL._SS400_.jpg
Ansichten: 1
Größe: 30,6 KB
ID: 4287827
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    nachdme mit Teil 3 die Reihe eigendlich beendet schien war ich über teil 4 überrascht und finde, dass man noch einen würdigen Anschluss geschafft hat. Natrülich zeigt dasd Konzept langsam Abnutzungserscheinungen, aber der Taxifahrer und der Bulle zeigen sich in Hochform und witzige Väter. Deshalb, und weil mal keine Deutschen oder Asiaten die Bösen sind, gibts wie bei Teil 3 auch 7 von 10 Sternen.
    You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
    Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

    Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
    >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

    Kommentar


    • #3
      Ich musste Lachen, der Film war genial. Endlich mal ein böser Belgier . Und der Bruder war auch lustig, irgendwie das komplette Gegenteil vom Bösen.
      Und man sieht auch wieder die Persiflierung der französischen Polizei (TELEFONBUCH!!).
      Die Darsteller sehen auch stark gealtert aus, vor allem der Daniel, der Schauspieler ist auch schon 48, sieht aber im Film aus wie 58.
      Aber trotz allem gebe ich 8 von 10 Punkten .
      68 61 62 61 64 61 2d 68 61 62 61 64 61

      Kommentar


      • #4
        Zitat von mattberg Beitrag anzeigen
        Und man sieht auch wieder die Persiflierung der französischen Polizei (TELEFONBUCH!!).
        Einer meiner Lieblingsaspekte der Reihe, die Verballhornung der Pozilei.
        Auch wenn die auffahrunfälle langsam zum Running Gag verkommen.

        Die Darsteller sehen auch stark gealtert aus, vor allem der Daniel, der Schauspieler ist auch schon 48, sieht aber im Film aus wie 58.
        Fand ich auch sehr gut, ließ den Film authentisch wirken.

        Am allerliebsten hab ich jedoch unsere 2 Voll-Kaoten als Väter zu sehen.
        You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
        Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

        Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
        >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

        Kommentar


        • #5
          Also der vierte Teil hat mir auch wieder ganz gut gefallen. Ich gebe diesen knapp fünf von sechs Sterne.
          Besonders gut gefallen haben mir die Szenen mit Frédéric Diefenthal als Émilien Coutant-Kerbalec und seiner Frau Emma Wiklund als Petra. Besonders die Szenen, wo er sie nicht erkannt hat und die Kampfszene mit ihr war auch recht lustig. Auch sehr witzig fand ich Daniel Morales Schwiegervater, den General. Besonders die Szene wo er auf die beiden Kinder aupassen mußte.
          Der Belgier und sein Bruder waren auch klasse, sowie die gesamte kriminelle Gruppe des Belgiers.
          Commissaire Gibert war ja sowieso wieder zum Lachen, so wie schon in den ersten drei Teilen.
          Ich bin mal gespannt ob noch ein fünfter Teil kommt.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar

          Lädt...
          X