Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dark Species - Die Anderen (The Breed)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dark Species - Die Anderen (The Breed)

    Dark Species - Die Anderen (The Breed)

    Inhalt:
    Die Welt von (Über)Morgen: Ein düsterer Ordnungsstaat und die "Nationale Sicherheitsagentur" (NSA) sorgt für Ruhe und Einhaltung der Gesetze. Ein Routine-Auftrag, die Suche nach einem verschwundenen Mädchen und einem Lastwagen, führt die Partner Stephen Grant (Bokeem Woodbine) und Phil (Reed Diamond) in einen Hinterhof. Über das brutale Verhör eines Penners kommen sie in eine Wohnung im dritten Stock, wo eine schreckliche Entdeckung auf sie wartet: Die ausgeblutete Leiche eines jungen Mädchens hängt von der Decke.

    Grant und Phil sind entsetzt - Das kann nur das Werk eines Psychopathen sein. Und wie zur Bestätigung: Der Täter sitzt lauthals und irre lachend im Nebenzimmer. Eine hochgewachsene, hagere Gestalt in einem langen Mantel. Mit Kugeln ist der Killer nicht zu erledigen. Phil verliert sein Leben auf grässliche Weise. Stephen fliegt in hohen Bogen aus dem Fenster des Hauses. Fassungslos muss er beobachten, wie der Killer mühelos die Hauswand hochklettert und verschwindet. Was war das?

    Wie er es erwartet hat, wird er nach seinem Bericht bei den Chefs der NSA einbestellt. Grant rechnet mit Unglauben. Zu Grants Erstaunen sind seine Vorgesetzten jedoch nicht überrascht. Dafür erlebt er selbst einen Schock: Grant muss erfahren, dass die "Nationale Sicherheitsagentur" seit einem Jahr darüber informiert ist, dass Vampire unter den Menschen leben. Eine genetische Sonderform, deren Lebenserwartung sich in Jahrhunderten rechnet. Insgesamt gibt es viertausend von ihnen und ihre Körperkräfte sind denen der Menschen weit überlegen. Schreckliche Verletzungen überstehen sie mühelos.

    Die überwiegende Mehrheit dieser Vampire ist friedlich und ernährt sich von einer Art synthetischem Blutersatz. Einige wenige von ihnen suchen jedoch den offenen Krieg mit der Menschheit - und bevorzugen die traditionelle Art der Ernährung. Stephen Grant bekommt ihren besten Mann als neuen Partner an die Seite gestellt: Aaron Gray (Adrian Paul). Gemeinsam sollen sie in der Mordserie ermitteln. Stephen Grant ist keineswegs erfreut. Dennoch ist er bereit, sich, wenn auch sehr widerwillig, mit seinem neuen Partner zu arrangieren.

    Fortan taucht Grant an der Seite von Aaron Gray ein in eine andere Welt. Er lernt Dr. Cross (Peter Halasz) kennen, den Gründer der Stadt der Vampire, die sich bislang unbekannt, ganz in der Nähe menschlicher Niederlassungen befindet. Und Grant erfährt auch, warum seine Vorgesetzten so gelassen sind, was diese neue Spezies angeht. Der Menschen-Wissenschaftler Dr. Fleming (James Booth) hat einen Virus entwickelt, der auf Menschen so harmlos wie ein kleiner Schnupfen wirkt. Auf Vampire hat er die verheerend tödliche Auswirkung des Ebola-Virus. Sollten also die Vampire sich nicht mehr an die friedliche Übereinkunft mit der Menschheit halten, mit diesem Virus wären sie sehr leicht zu eliminieren. Dr. Cross händigt Grant und Gray eine Diskette aus, auf der die Namen aller Vampire, die auf der Erde leben, verzeichnet sind. Die Jagd auf den Serienmörder geht weiter. Die Spur führt zu dem Vampir-Wissenschaftler Dr. Orlock (Istvan Goz).

    So lernt Stephen Grant die geheimnisvolle Vampir-Lady Lucy (Ling Bai) kennen und beginnt mit ihr eine heiße Affäre. Grant erfährt auch die Geschichte seines neuen Partners, den er ebenfalls von Tag zu Tag mehr schätzen lernt: Aaron Gray war in seinem menschlichen Leben zur Zeit der Naziherrschaft ein polnischer Jude, der seine Unsterblichkeit von einem geheimnisvollen Vampir erhielt, der vielleicht identisch ist mit dem Serienkiller. Dieser Killer, dessen Morde vielleicht politisch motiviert sind, hat sich inzwischen ein siebtes Opfer genommen. Wieder eine junge Frau. Der Fall wird immer mysteriöser...(Quelle)

    Darsteller:
    Adrian Paul, Bai Ling, Bokeem Woodbine
    Regisseur:
    Michael Oblowitz
    Produktionsjahr:
    2001
    Spieldauer:
    87 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: darkspec.jpg
Ansichten: 1
Größe: 166,1 KB
ID: 4287885



    Mein Fazit:
    Ich fand den Film recht unterhaltsam. Die Story war großteils spannend und interessant. Die Darsteller spielten ihre Rollen einigermaßen überzeugend und die Spezialeffekte waren auch gelungen. Besonders gut gefallen haben mir die Kulissen, sowie die Kombination bei der Elektronik aus alter und neuer Technologie fand ich genial. Weiters war die Idee mit dem futuristischen Amerika, welches an das Russland der Stalin-Ära erinnert, einfach klasse. Auch für den optischen Genuß wurde mit der wunderschönen Bai Ling als Vampir-Lady Lucy Westenra gesorgt.
    Alles in allem ein unterhaltsamer Film, den ich mit vier von sechs Sternen bewerte.
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 27.10.2009, 21:20.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Ist schon eine ganze Weile her, dass ich den Film im Free TV gesehen habe. War auf jeden Fall viel besser als erwartet. Glaube mich zu erinnern, dass ich bei der Ausstattung einen Vergleich mit "Brazil" gezogen habe. Ling Bai als Lucy ist mir gut in Erinnerung geblieben; sie hat die Rolle perfekt verkörpert. Und auch Adrian Paul hat mich positiv überrascht. Die SFX waren ebenfalls o.k. und der Stilmix gut gelungen. Auf jeden Fall unterhaltsam.

    Kommentar

    Lädt...
    X