Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klassische Horrorfilme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klassische Horrorfilme

    Vincent Price, Peter Cushing, Christopher Lee, Barbara Steele, Hazel Court, Michael Gough, Boris Karloff - Helden des alten Horrorkinos, perfekt in Szene gesetzt von Genies wie Roger Corman, Mario Bava, Terence Fisher, Freddie Francis - Verfilmungen von Edgar Allan Poe und H.P. Lovecraft - Die legendären Hammer-Studios in England.

    Gibt es noch Leute, die bei diesen Namen und Begriffen leuchtende Augen bekommen? Leute, die guten alten Gothic Horror der späten 50er bis frühen 70er zu schätzen wissen oder sich sogar noch gerne an die großartigen Universal-Klassiker erinnern?

    Outet euch .

    Was und wer sind eure Favoriten und warum?
    Ich bin gespannt, wieviele Fans atmosphärischer Horrorfilme es hier gibt .

    Ich kann ja mal einen kleinen Anfang machen.

    Mein All Time Favorite klassischer Horrorfilmdarsteller ist der große Vincent Price und mein Lieblingsfilm mit ihm ist die Poe-Verfilmung "Das Pendel des Todes" von Roger Corman.

    Natürlich macht Corman aus Poes Geschichte etwas völlig anderes, aber ich finde, er schafft es trotzdem diese einmalige Atmosphäre des Wahnsinns und der Beklemmung einzufangen, die man von Poe gewohnt ist. Price als langsam in den Wahnsinn treibender Nikolas ist unschlagbar. Außerdem haben wir es hier mit einer so bezaubernden wie bösartigen Barbara Steele in Höchstform zu tun. Dazu kommt eine frühe Kinorolle von Jack Nicholson .

    Bei den legendären Filmen der Hammerfilm Productions mag ich besonders die Vampirstreifen, angefangen vom ersten Dracula mit Lee und Cushing bis hin zur so genannten Karnstein-Trilogie. Mein Favorit ist allerdings "Vampire Circus", eine Spätproduktion der Studios aus den von vielen Fans weniger geschätzten 70ern. Der Film versucht neue Wege zu gehen und wirkt teilweise direkt surreal. Ich mag besonders diese unheimliche, bedrohliche Atmosphäre. Wer den Film nicht kennt, sollte das unbedingt nachholen.

    Eine weitere Legende ist der italienische Regiesseur Mario Bava, der einen unglaublich visuellen, kunstorientierten Stil gepflegt hat, den ich sehr zu schätzen weiß. Sein größtes Meisterwerk ist in meinen Augen "Operatione: Paura" - auf deutsch mit dem strunzdämlichen Titel "Die toten Augen des Dr. Dracula" versehen. Dieses kleine, blonde Mädchen mit dem Ball gehört für mich zu den unheimlichsten Erscheinungen des Horrorfilms überhaupt. Ganz großes Kino.

    Soviel zu mir, jetzt seid ihr dran.

  • #2
    Ich muss jetzt gestehen das ich die meisten alten Horror Filme aus dieser Zeit nicht alle mit Namen kenne da ich viele davon als Kind nur im TV gesehen habe!

    Ein paar fallen mir natürlich schon ein, ich zähle mal ein paar davon auf!

    -Die Fliege von 1958 (über diesen Film habe ich im Sci-Fi Bereich ja einen eigenen Thread gestartet)
    -Tarantula (ein absuluter Klassiker der Tier-Monsterfilme)
    -Tanz der Vapire (einer meiner absoluten Lieblingsfilme)
    -Alfred Hitchcock´s "PSYCHO", ich weis noch wie ich mich damals und auch jetzt noch vor diesem Film gegruselt habe!
    -Die Mumie, die Version von 1932 mit Boris Karloff!
    -Das Phantom der Oper, Version von 1943 mit Nelson Eddy
    -Der Wolfsmensch, Version von 1941 mit Claude Rains
    -Der Unsichtbare, Version von 1933 mit Claude Rains
    -Die Dr. Phibes Filme mit "Vincent Price"
    -Circus der Vampire (mit Dave Prowse)

    Dann gefallen mir natürlich die alten Vapirfilme mit Christopher Lee in der Hauptrolle, leider kenne ich die nicht mit Namen!
    Ich mochte auch immer die Vincent Price Filme sehr gerne aber die kenne ich leider auch nicht mit Namen. Es gibt einen Vincent Price Film den ich damals brutal unheimlich fand, in diesem Film wurde irgendso ein "totkranker" Typ bis zum Zeitpunkt seines Todes unter Drogen gesetzt damit er keine Schmerzen mehr hat, der Wissenschaftler der ihm die Drogen verabreicht hat verlangte von ihm aber das er ihn zum Zeitpunkt seines Todes hypnotisieren darf um sein Bewustsein festzuhalten um zu sehen was beim Sterben vor sich geht. Der Wissenschaftler hat seinen "Geist" danach jedoch nicht in Frieden gehen lassen sondern hat ihn gezwungen noch weiter für seine Experimente das Versuchskaninchen zu spielen, sein Geist hat "jämmerlich" geklagt ihn gehen zu lassen aber der Wissenschaftler hat das nicht getan. Aber plötzlich hat der Geist von seinem toten schon leicht verwesten Körper Besitz ergriffen und hat den Wissenschaftler getötet, danch ist der verweste Körper in sich zusammen gefallen!!!!!!!
    Oh Mann war das unheimlich, ich bekomme immer noch eine Gänsehaut wenn ich daran denke, ich weis nur leider den Titel von dem Film nicht, kann mir da jemand weiterhelfen?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
      Tarantula (ein absuluter Klassiker der Tier-Monsterfilme)
      Oh ja, der gehört zu den ganz Großen.
      Regiesseur war Jack Arnold, der ja auch für andere wichtige Genrebeiträge - allen voran "Der Schrecken vom Amazonas" bekannt ist.

      Letzteren habe ich in Frankfurt bei der Nacht der Museen sogar mal im Filmmuseum in der originalen 3-D-Version gesehen. Das war ein echtes Erlebnis, auch wenn die meisten "Kinogänger" mit 3D-Film andere Assoziationen hatten und auch nicht wussten, was für eine legendäres Stück Filmgeschichte sie da bewundern durften.

      Tarantula gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingen. Besonders beeindruckend fand ich immer das Labor des Wissenschaftlers, wo riesige Tiere in Käfigen gehalten wurden. Die Spinne selbst war natürlich für ein B-Movie der damaligen Zeit tricktechnisch wirklich herausragend. Überhaupt war Arnold ein Meister darin, verblüffende Tricks einzusetzen.

      Besonders gelungen ist ihm das in "Die unglaubliche Geschichte des Mr. C". Hier fährt ein Mann durch eine radioaktiv geladene Wolke und ist daraufhin einem kontinuierlichen Schrumpfungsprozess unterworfen. Am Ende muss er sich gegen eine riesenhafte Katze und später gegen Insekten und Spinnen zur Wehr setzen. Ein wirklich toller Film.

      Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
      Die Mumie, die Version von 1932 mit Boris Karloff!
      Alle verbinden Karloff immer sofort mit Frankensteins Monster, aber ich finde als Mumie kam er noch viel unheimlicher daher. Diese Version ist mir - trotz der ebenfalls gelungenen Hammer-Version - immer noch am Liebsten. Karloff ist in dieser Rolle einfach nicht zu toppen.

      Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
      Der Wolfsmensch, Version von 1941 mit Claude Rains
      Diesen Film kannte ich lange Zeit noch gar nicht, aber seit ein paar Monaten bin ich stolzer Besitzer dieser Mutter aller Werwolf-Filme und ich bin absolut begeistert davon. Vor allem die atmosphärische Dichte - mit viiiiieeeel Neeeebelll - hat es mir angetan. Hier bin ich sogar tatsächlich mal auf das Remake gespannt, das demnächst kommen soll, denn dieses Original ist immerhin tatsächlich alt genug, dass man mal eine neue Version wagen kann.

      Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
      Die Dr. Phibes Filme mit "Vincent Price"
      Dr. Phibes rockt!
      Obwohl mir die Fortsetzung nicht mehr ganz so gut gefallen hat.
      Der erste Film ist aber auf jeden Fall ein großer Wurf.

      Es gibt dann aber auch noch den überragenden "Theater des Grauens", der eine ähnliche Story erzählt, aber noch eine ganze Spur zynischer und bösartiger daher kommt. Der Humor ist absolut schwarz . Es geht diesmal um einen gescheiterten Shakespeare-Darsteller, der von den Kritikern sozusagen in den Selbstmord getrieben wird, überlebt und dann einen nach dem anderen - nach shakespear'schen Vorlagen - um die Ecke zu bringen.

      Für mich als Shakespeare- und Horrorfan ist der Film die perfekte Mischung .

      Diana Rigg aus "Mit Schirm, Charme und Melone" hat hier eine schöne Nebenrolle als Assistentin des Killers.

      Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
      Es gibt einen Vincent Price Film den ich damals brutal unheimlich fand, ... ich weis nur leider den Titel von dem Film nicht, kann mir da jemand weiterhelfen?
      Da helfe ich doch gerne .

      Das ist ohne Zweifel der Episodenfilm "Tales of Terrer" von Roger Corman nach Vorlagen von Edgar Allan Poe, der auf deutsch auch unter dem Titel "Der grauenvolle Mr. X" bekannt ist und auf DVD unter "Schwarze Geschichten" veröffentlicht wurde.

      OFDb - Grauenvolle Mr. X, Der (1962)

      Die Szene, die du schilderst ist aus der dritten Episode des Films mit dem Titel "Der Fall Valdemar". Den Hypnotiseur spielt dabei übrigens kein Geringerer als Basil "Sherlock Holmes" Rathbone.

      Szenen aus dieser Episode wurden später in dem Vincent Price/Peter Cushing - Film "Madhouse" - deutscher Titel: "Das Schreckenshaus des Dr. Death" - verwendet, in dem es - selbstironischerweise - um einen berühmten Horrorfilm-Star (Price) geht, der sich möglicherweise etwas zu sehr mit seiner Figur identifiziert.

      In dem Film werden dann immer wieder Ausschnitte aus älteren Price-Filmen gezeigt, die eben als Filme des von ihm verkörperten Horrorstars vorgeführt werden. Dabei eben auch die Szene, in der Basil Rathbone den armen Mr. Valdemar in Hypnose versetzt . Sehr empfehlenswert.

      OFDb - Schreckenshaus des Dr. Death, Das (1974)

      Kommentar


      • #4
        @Logan5

        Danke für die Antworten!

        Sag mal, könnten wir hier auch die neueren Horror Filme aus den 80ern und teilweise noch 90ern mit aufnehmen?
        Da würden mir nämlich auch ein paar tolle Filme einfallen!

        Hier mal ein paar jüngere Klassiker die mir so einfallen!

        -Tanz der Teufel 1+2 (Die wurden ja damals beschlagnahmt, ich verstehe allerdings nicht wieso denn aktuelle Filme wie "SAW" u.s.w. sind tausendmal brutaler)!

        -Armee der Finsternis (Die gelungene Fortsetzung von Tanz der Teufel 1+2 die aber mehr in die Richtung Abenteuer und Fantasy Film geht)!

        -The Return of the living Dead (Cooler Zombie Film von 1984)

        -Ghost Ship

        -Interview mit einem Vampir (Eigentlich eher Drama als Horror Film, ich finde ihn aber trotzdem sehr gut)

        -Der Omega Mann (Die zweite Verfilmung dieses Themas mit Charlton Heston in der Hauptrolle, die erste Verfilmung "Last Man on Earth" war ja mit "Vincent Price", diesen Film habe ich allerdings nie gesehen)

        -I Am Legend (Die dritte Verfilmung des Vincent Price Films, mit Will Smith in der Hauptrolle)

        -Der Hund von Baskervilles (Ich habe jetzt nur das Remake mit Matt Frewer auf DVD in meiner Sammlung, es gibt soweit ich weis aber auch ein Original von "Hammer")

        -Event Horizon (Richtig genialer Sci-Fi Horror)

        -Alle vier "Alien" Filme, Teil 1 ist wie ich finde aber immer noch der beste!

        -Geisterstadt der Zombies (Ein absolut genialer Horror Film aus den 80ern der leider auch eine sehr lange Zeit beschlagnahmt war)

        -Ritter der Dämonen (Der erste Kinofilm von der Serie "Geschichten aus der Gruft, mit Billy Zane in der Hauptrolle. Auch dieser Film hat eine Beschlagnahmung angedroht bekommen, daraufhin wurden alle Videokopien aus den Videotheken genommen.)

        -Brian Yuzna´s "Return of the Living Dead 3" (Sehr harter Zombie-Film mit sexy "Melinda Clarke" in der Hauptrolle)!

        -H.P. Lovecraft´s "Necronomicon" (Drei geniale Horror Kurzgeschichten)

        -Roger Cormans "Frankenstein" (Eine geniale Frankenstein Verfilmung mit Science Fiction Elementen, Dr. Buchanan (John Hurt) reist mit einer Zeitmaschine aus dem Jahr 2031 in die Vergangenheit zurück und trifft auf Dr. Frankenstein (Raul Julia) und sein "Monster"!)

        -Mary Shelley´s "Frankenstein" (Auch eine Frankenstein Verfilmung die ich recht heftig fand!)

        Aber da wir gerade bei "Frankenstein" sind, in den 80ern lief im TV mal ein Frankenstein "Mehrteiler" der auch ein paar Sci-Fi Elemente hatte, ich kann mich nur noch an ein paar Szenen erinnern:

        -Dr. Frankenstein sägt einen swer verwundeten den Arm ab damit er nicht verblutet, er nimmt den Arm mit und reanimiert ihn in Folge seiner Experimente, er haucht dem Arm also praktisch "eigenes" Leben ein!

        -Dr. Frankenstein hatte auch andere wissenschaftliche Experimente am laufen, er hatte unter anderen zwei U-Boote die einwenig an die "Nautilus" erinnerten!

        -Ich glaube das ganze spielte sich auch noch auf einer geheimen Insel!

        Kann sich jemand daran erinnern oder kennt jemand diesen Mehrteiler?

        Der Mehrteiler stammt wohl aus dem Ende der 70er oder Anfang der 80er!

        Kommentar


        • #5
          Einer meiner Lieblingsklassiker ist,
          "Das Ding aus einer anderen Welt" von Howard Hawks.

          Erstaunlich das dieser Film meines Wissens Hawks einziger Ausflug ins
          Horror Fach war.
          Ansonsten eher auf Western/Abenteuer und Komödien abboniert liefert
          er hier einen auch heute noch atmosphärischen Grusler.

          Sicher nicht ganz Trash frei aber welcher Horror Film ist das schon.

          Einer der seltenen Fälle bei dem mir auch das Remake von John Carpenter
          gefällt.


          Ausserdem würde ich noch "Night of the Living Dead" von Romero zu
          meinen Klassikern zählen, nicht ganz so alt aber meiner Meinung nach
          immer noch um einiges unangenehmer als die legendäre Fortsetzung.


          Gruß
          Ralph

          Kommentar


          • #6
            Das Ding aus einer anderen Welt hatte ich ja ganz vergessen, das ist natürlich auch ein super Horror Klassiker!

            Allerdings habe ich das Original nur einmal im TV gesehen, das Remake von John Carpenter habe ich schon öfter gesehen!

            An das Original kann ich mich leider kaum noch erinnern, ich muss mal zusehen das ich den irgendwo auf DVD bekomme!

            Night of the Living Dead habe ich noch nie gesehen, zumindest nicht das "Original" das soweit mir bekannt ist ja in schwarz/weiß gedreht wurde!


            .
            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

            Parallax schrieb nach 5 Minuten und 2 Sekunden:

            Ach ja, einen großen "Klassiker" aus den 80ern habe ich noch vergessen!

            POLTERGEIST, brrrr. Mamma habe ich da eine Gänsehaut bekommen wenn die Geister über die Treppe schweben oder wenn der Ferseher ohne Sendesignal flimmert und das kleine Mädchen "sie sind hier" sagt!!!!!!!!!!!!!
            Zuletzt geändert von Parallax; 03.12.2009, 14:24. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

            Kommentar


            • #7
              Hallo Parallax,

              von "Art Hause" gibt/gab es eine DVD zu "Das Ding", die Extras halten sich
              bei so einem alten Film natürlich in Grenzen aber es gibt ein nettes Booklett
              zur Geschichte des Films und der Produktion.


              "Night of the Living Dead" S/W läuft hin und wieder in den dritten Programmen.


              Gruß
              Ralph

              Kommentar


              • #8
                Ich bin eigentlich kein großer Horror-Fan, aber es gibt durchaus einige Filme, die mir gut gefallen. Aber selbst da verstehe ich mich eher als Interessierter denn als Fan.

                Bisher gesehen habe ich "Die Fliege" mit Vincent Price, Hammers "Dracula" mit Christopher Lee, Peter Cushing und Michael Gough, Universals "Frankenstein" von 1933, "Tanz der Vampire" und noch einen klassischen Vampirfilm mit Bela Lugosi (wo sich am Ende herausstellte, dass er gar kein Vampir war, sondern ein angeheuerter Schauspieler, der einen Mörder überführen sollte), dessen Titel mir nicht mehr einfällt (fand ich, bis auf Lugosis Vampirszenen, aber auch nicht sonderlich gut).

                Ein größeres Interesse wurde bei mir mit einigen Artikeln in der PRANKE (da werden ja bei weitem nicht nur japanische Monsterfilme besprochen), vorrangig die Artikel von Ralf Ramge, der schon mal 8 kleinbedruckte Seiten über einen Film schreibt.
                Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                Stalter: "Nope, it's all bad."

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  @Logan5

                  Danke für die Antworten!
                  Gern geschehen.

                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  Sag mal, könnten wir hier auch die neueren Horror Filme aus den 80ern und teilweise noch 90ern mit aufnehmen?
                  Da würden mir nämlich auch ein paar tolle Filme einfallen!
                  Warum eigentlich nicht? Die 80er und 90er hatten auch Einiges zu bieten .

                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  Tanz der Teufel 1+2 (Die wurden ja damals beschlagnahmt, ich verstehe allerdings nicht wieso denn aktuelle Filme wie "SAW" u.s.w. sind tausendmal brutaler)!

                  -Armee der Finsternis (Die gelungene Fortsetzung von Tanz der Teufel 1+2 die aber mehr in die Richtung Abenteuer und Fantasy Film geht)!
                  Indiziert war aber, soweit ich weiß, nur der erste Film. Der zweite war ja schon ein bisschen harmloser und ich finde ihn ehrlich gesagt auch nicht ganz so gelungen, wie den ersten und den dritten.

                  "Tanz der Teufel" ist natürlich ein echter Klassiker und wenn man sich mal vor Augen führt, dass der Film von absoluten Anfängern mit gerade einmal 5 Schauspielern und einem eher geringen Budget gedreht wurde, ist es wirklich erstaunlich, wie gut er gelungen ist, oder?

                  Für mich nach wie vor einer der besten Genrebeiträge überhaupt.

                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  Ghost Ship
                  Da kenne ich nur die neuere Version, die mir sehr gut gefallen hat. Es soll aber wohl auch noch ein Original aus den 70ern geben. Den würde ich auch gerne mal sehen.

                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  Interview mit einem Vampir (Eigentlich eher Drama als Horror Film, ich finde ihn aber trotzdem sehr gut)
                  Als Vampirfilm-Fan kommt man an diesem Meisterwerk ja kaum vorbei. Ganz ehrlich, ich hatte nie besonders viel für Tom Cruise übrig, aber als Lestate hat er mich vollkommen überzeugt und war Kirsten Dunst nicht herrlich bösartig?

                  Überhaupt mochte ich dieses kleine Gothic-Horror-Revival in den 90ern. Kenneth Brannaghs Frankenstein, den ich auch sehr gelungen finde, hast du ja schon erwähnt. Und dann gab es ja auch noch die Dracula - Version von Francis Ford Coppula mit Gary Oldman und Winona Ryder. Die war ein absoluter Hammer!

                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  Der Omega Mann (Die zweite Verfilmung dieses Themas mit Charlton Heston in der Hauptrolle, die erste Verfilmung "Last Man on Earth" war ja mit "Vincent Price", diesen Film habe ich allerdings nie gesehen)

                  -I Am Legend (Die dritte Verfilmung des Vincent Price Films, mit Will Smith in der Hauptrolle)
                  Heston ist am Besten .

                  Eigentlich ja eher ein SF- als ein Horrorfilm, aber auf jeden Fall sehr, sehr gut.
                  Ich mag Charlton Heston als Schauspieler sowieso sehr gerne. Schade, dass Michael Moore dem damals bereits an Demenz erkrankten Mann unbedingt den Ruf zerstören musste und heute alle Welt annimmt, Heston wäre ein kompletter Vollidiot und auch noch ein mieser Schauspieler gewesen. Das hat er nicht verdient.

                  Die Vincent Price - Version des Stoffs legt den Schwerpunkt deutlicher auf den Horroraspekt und ist auch sehr anständig inszeniert.

                  Nur mit Will Smith kann ich gar nichts anfangen (Hancock hat mir allerdings trotzdem gefallen, weil's einfach ein sehr unterhaltsamer Film war ). I am Legend degradiert leider die Vampire (bei Price) / Familie (bei Heston) zu einer wilden Horde Hirntoter. Schade. Außerdem, wer ist denn auf die Idee gekommen, dem letzten Mensch auf der Welt einen Hund an die Seite zu stellen? Aaaargh!! Kein Film für mich .

                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  Der Hund von Baskervilles (Ich habe jetzt nur das Remake mit Matt Frewer auf DVD in meiner Sammlung, es gibt soweit ich weis aber auch ein Original von "Hammer")
                  Ich weiß gar nicht, wieviele Verfilmungen diese Geschichte mittlerweile erfahren hat. Die von Hammer ist aber nicht das Original, sondern sogar eher eine Verfälschung der Vorlage, bei der phantastische Elemente eingefügt wurden. Trotzdem ein guter Film.

                  Legendär ist natürlich die Variante mit Basil Rathbone und Nigel Bruce. Meine Lieblingsversion ist allerdings die mit Ian Richardson aus den 80ern:

                  OFDb - Hund von Baskerville, Der (1983)

                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  Event Horizon (Richtig genialer Sci-Fi Horror)
                  Den habe ich damals im Kino gesehen und konnte leider nicht so viel damit anfangen. Ich habe ihn aber auch seit dem nicht wieder gesehen und es ist ja mittlerweile ein paar Tage her .

                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  Alle vier "Alien" Filme, Teil 1 ist wie ich finde aber immer noch der beste!
                  Bei Alien hat mir eigentlich nur der dritte Teil überhaupt nicht gefallen. Der erste ist natürlich unantastbar. Ein Film bei dem einfach alles stimmt. Der zweite war ein ganz ordentlicher Actionfilm, auch wenn er ganz schöne Längen hat. Der vierte hat mir wieder sehr gut gefallen, was vermutlich vorwiegend am guten Drehbuch von Joss Whedon, der Regie von Jean – Pierre Jeunet und den exzellenten Schauspielern liegen dürfte.

                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  Geisterstadt der Zombies (Ein absolut genialer Horror Film aus den 80ern der leider auch eine sehr lange Zeit beschlagnahmt war)
                  Den kenne ich gar nicht. Wenn er mir mal über den Weg läuft, gucke ich mal rein  .

                  Mir fällt da spontan auch noch ein etwas weniger bekannter 80er-Horrorstreifen ein, den ich als Jugendlicher total beeindruckend fand und danach leider nie wieder gesehen habe. Der Film hieß „Neon Maniacs“ und ging um eine Horde geisteskranker, zombiesker Gruselgestalten die Nachts wahllos Leute gemeuchelt haben – natürlich vorzugsweise Teenager und die man mit Wasser (!) wie in Säure auflösen konnte. Bestimmt ist das ein unglaublicher Trash-Film, aber gucken würde ich ihn trotzdem gerne mal wieder – vielleicht sogar gerade deswegen .

                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  Ritter der Dämonen (Der erste Kinofilm von der Serie "Geschichten aus der Gruft, mit Billy Zane in der Hauptrolle. Auch dieser Film hat eine Beschlagnahmung angedroht bekommen, daraufhin wurden alle Videokopien aus den Videotheken genommen.)

                  -Brian Yuzna´s "Return of the Living Dead 3" (Sehr harter Zombie-Film mit sexy "Melinda Clarke" in der Hauptrolle)!

                  -H.P. Lovecraft´s "Necronomicon" (Drei geniale Horror Kurzgeschichten)

                  -Roger Cormans "Frankenstein" (Eine geniale Frankenstein Verfilmung mit Science Fiction Elementen, Dr. Buchanan (John Hurt) reist mit einer Zeitmaschine aus dem Jahr 2031 in die Vergangenheit zurück und trifft auf Dr. Frankenstein (Raul Julia) und sein "Monster"!)
                  Hier besteht bei mir eindeutiger Nachholbedarf. Vor allem den Necronomicon-Film will ich schon lange mal sehen.

                  Aber wo wir gerade bei Lovecraft sind, fällt mir spontan die „Re-Animator“ – Reihe ein. Die gehört auch zu meinen absoluten Favoriten. Stuart Gordon und Brian Yuzna lassen Jeffrey Combs als durchgeknallten Dr. Herbert West rocken, was das Zeug hält. Absolut geile Splatter-Komödien.

                  Den Frankenstein – Mehrteiler kenne ich leider auch nicht. Klingt aber sehr interessant.

                  [/QUOTE]

                  Mir fallen da auch noch ein paar schöne Klassiker aus den 80ern ein.

                  Ein kleiner Geheimtipp für Horrorfans sind die Filme von Anthony Hickox. Ich hatte selten soviel Spaß bei einem Horrorfilm, wie es bei „Waxwork“ – leider kenne ich da den zweiten Teil noch nicht – und „Sundown – The Vampire in Retreat“ mit David Carradine und Bruce Campbell. Hier wird mit klassischen Horrorgestalten ein recht unkonventioneller Umgang betrieben, während sich gleichzeitig vor den großen Vorbildern verneigt wird. Ganz großes Horrorkino und bei Waxwork auch noch mit ordentlichem Splatterfaktor .

                  Ein Film, den ich vor Kurzem erst kennen gelernt habe, ist „Hellraiser“. Die Fortsetzungen kann man größtenteils eher vergessen, aber der erste Teil ist wirklich richtig gut und vor allem verdammt unheimlich. Clive Barker at it’s best.

                  Ebenfalls mit Clive Barker in Verbindung stehen die Filme „Nightbreed“ (auch: Cabal – Die Brut der Nacht) – leider immer noch nicht auf DVD zu haben , „Lords of Illusion“ – sehr empfehlenswert und nicht weniger gut: „Candyman’s Fluch“.

                  Was die Barker-Horrorfilme auszeichnet ist, dass sie wirklich ungewöhnlich sind und viel Innovation ins Genre bringen.

                  Dann gibt es natürlich auch noch ein paar sehr schöne Mainstream-Horrorfilme aus den 80ern, wie etwa die Poltergeist – Reihe, die House – Filme, The Lost Boys und die beiden großartigen Fright Night – Streifen.

                  Ach so und was natürlich auch nicht fehlen darf, sind die Nightmare on Elm Street – Filme. Freddy Krueger gehört zu den coolsten Horrorikonen überhaupt.
                  Leider waren der zweite und besonders der sechste Teile etwas schwächer. Dafür hauen der erste, der dritte und vor allem der fünfte richtig auf den Putz. New Nightmare war auch ganz ordentlich und so richtig klasse fand ich das Crossover „Freddy vs. Jason“. Das geht einfach nur ab wie die Lutzie .

                  „Bad Taste“ und „Braindead“ von Peter Jackson dürfen natürlich auch nicht unerwähnt bleiben, wo wir gerade beim „Abgehen“ sind . Besonders letzterer genießt ja mittlerweile regelrechten Kultstatus. Schade eigentlich, dass Jackson dieses „Niveau“ nicht lange halten konnte. „The Frighteners“ hat mir von ihm auch noch ziemlich gut gefallen. Den neuen „King Kong“ mochte ich leider überhaupt nicht mehr.

                  Zitat von Bandit67 Beitrag anzeigen
                  Einer meiner Lieblingsklassiker ist,
                  "Das Ding aus einer anderen Welt" von Howard Hawks.

                  Erstaunlich das dieser Film meines Wissens Hawks einziger Ausflug ins
                  Horror Fach war.
                  Ansonsten eher auf Western/Abenteuer und Komödien abboniert liefert
                  er hier einen auch heute noch atmosphärischen Grusler.

                  Sicher nicht ganz Trash frei aber welcher Horror Film ist das schon.

                  Einer der seltenen Fälle bei dem mir auch das Remake von John Carpenter
                  gefällt.
                  Auf jeden Fall ein sehr schöner Film und ein in meinen Augen sogar noch gelungeneres Remake.

                  Zitat von Bandit67 Beitrag anzeigen
                  Ausserdem würde ich noch "Night of the Living Dead" von Romero zu meinen Klassikern zählen, nicht ganz so alt aber meiner Meinung nach
                  immer noch um einiges unangenehmer als die legendäre Fortsetzung.
                  Yeah! Den mag ich auch sehr. Der ist aber auch bereits aus den 60ern. Vor allem ist der Film ein guter Beweis dafür, dass Schwarz-Weiss seine ganz eigene Qualtiät hat. Dieser Film hat von seiner Bedrohlichkeit nichts eingebüßt und das pessimistische Ende ist nach wie vor unübertroffen. Die Fortsetzungen fand ich aber auch nicht übel.

                  Zitat von Kai "the spy" Beitrag anzeigen
                  ... und noch einen klassischen Vampirfilm mit Bela Lugosi (wo sich am Ende herausstellte, dass er gar kein Vampir war, sondern ein angeheuerter Schauspieler, der einen Mörder überführen sollte), dessen Titel mir nicht mehr einfällt (fand ich, bis auf Lugosis Vampirszenen, aber auch nicht sonderlich gut).
                  Ich mag "Mark of the Vampire (Das Zeichen des Vampirs)", auch wenn die nicht-phantastische Auflösung ein bisschen Enttäuschend ist .
                  Zuletzt geändert von Logan5; 03.12.2009, 15:51. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                  Kommentar


                  • #10
                    Als Kind habe ich immer gerne auf dem NDR (IHMO was da immer Freitags oder Samstags um 21:45) die alten Gruselfilme im "Gruselkabinett" gesehen. Vor dem eigentlichen Film war da immer der Vorspann: "Monster, Mumien, Mutationen."

                    Leider kann ich mich an die Namen der alten Filme nicht mehr erinnern. Aber es gab da einen Werwolf-Film (ich vermute mal, er stammt aus den 70ern), den ich recht gut fand.

                    Auch erinnere ich mich an einen Film, mit der Medusa. Eine Frau verwandelte sich immer bei Vollmond in die Medusa und alle, die sie sahen, wurden zu Stein.
                    Besonders gruselig war die Szene, von dem Mann, der ihr Spiegelbild nur in einer Fütze gesehen hatte. Er wurde langsam zu Stein und konnte noch einige Auszeichnungen machen.
                    Im Allgemeinen wird die Medusa in Filmen und Serien ja ehrer lächerlich dargestellt, aber in diesem alten Gruselfilm kommt sie richtig bedrohlich rüber.

                    Kennt einer von euch den Film "Ein Zombie hing am Glockenseil"? In den 80ern habe ich ihn auf Videos gesehen, ein echte Schocker! Wie ich eben ihn Wikepedia gelesen habe, wurde der Film beschlagnamt. Gut, der war auch sehr hart - aber dann müsste man konsequenterweise auch modernere Filme beschlagnamen.
                    Welcher alter Horrorstreifen hält schon mit "Starship Troopers" mit?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Bandit67 Beitrag anzeigen
                      Hallo Parallax,

                      von "Art Hause" gibt/gab es eine DVD zu "Das Ding", die Extras halten sich
                      bei so einem alten Film natürlich in Grenzen aber es gibt ein nettes Booklett
                      zur Geschichte des Films und der Produktion.


                      "Night of the Living Dead" S/W läuft hin und wieder in den dritten Programmen.


                      Gruß
                      Ralph
                      Danke für die Info!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Halman Beitrag anzeigen
                        Als Kind habe ich immer gerne auf dem NDR (IHMO was da immer Freitags oder Samstags um 21:45) die alten Gruselfilme im "Gruselkabinett" gesehen. Vor dem eigentlichen Film war da immer der Vorspann: "Monster, Mumien, Mutationen."
                        Die Vorspänne bzw. Trailer aus der guten alten Zeit habe ich neulich in einem Anfall von Nostalgie mal zusammengetragen:
                        http://www.scifi-forum.de/science-fi...utationen.html
                        "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen

                          Warum eigentlich nicht? Die 80er und 90er hatten auch Einiges zu bieten .
                          Stimmt, da gabs sehr viele interessante Horrorfilme!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Indiziert war aber, soweit ich weiß, nur der erste Film. Der zweite war ja schon ein bisschen harmloser und ich finde ihn ehrlich gesagt auch nicht ganz so gelungen, wie den ersten und den dritten.
                          Soweit ich weis war der erste nicht nur indiziert sondern "beschlagnahmt", das ist allerdings seltsam denn vor ein paar Jahren wurde er wieder auf DVD veröffentlicht!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          "Tanz der Teufel" ist natürlich ein echter Klassiker und wenn man sich mal vor Augen führt, dass der Film von absoluten Anfängern mit gerade einmal 5 Schauspielern und einem eher geringen Budget gedreht wurde, ist es wirklich erstaunlich, wie gut er gelungen ist, oder?

                          Für mich nach wie vor einer der besten Genrebeiträge überhaupt.
                          Stimmt, eigentlich war das ein Amateurfilm, aber es war das Sprungbrett für "Sam Raimi" (Spiderman)!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Da kenne ich nur die neuere Version, die mir sehr gut gefallen hat. Es soll aber wohl auch noch ein Original aus den 70ern geben. Den würde ich auch gerne mal sehen.
                          Ich kenne auch nur die neue Version, ich glaube mich aber an das Cover der alten Version erinnern zu können, ich glaube ich habe die Videokassette als Kind mal in der Videothek gesehen!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Als Vampirfilm-Fan kommt man an diesem Meisterwerk ja kaum vorbei. Ganz ehrlich, ich hatte nie besonders viel für Tom Cruise übrig, aber als Lestate hat er mich vollkommen überzeugt und war Kirsten Dunst nicht herrlich bösartig?
                          Ich mochte Tom Cruise auch nie, aber als Lestat hat er mich auch überzeugt!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Überhaupt mochte ich dieses kleine Gothic-Horror-Revival in den 90ern. Kenneth Brannaghs Frankenstein, den ich auch sehr gelungen finde, hast du ja schon erwähnt. Und dann gab es ja auch noch die Dracula - Version von Francis Ford Coppula mit Gary Oldman und Winona Ryder. Die war ein absoluter Hammer!
                          Ich mochte das auch, Bram Strokers "Dracula" mochte ich auch sehr gerne, aber da wir gerade bei 90´s Horror Filmen sind darf man auch "Edward mit den Scherenhänden" nicht vergessen, das ist zwar eigentlich kein Horrorfilm, aber er ist sehr "düster" gemacht und "Vincent Price" hatte in diesem Film seinen letzten großen Auftritt!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Den kenne ich gar nicht. Wenn er mir mal über den Weg läuft, gucke ich mal rein  .
                          Infos gibts hier!
                          OFDb - Geisterstadt der Zombies, Die (1981)

                          Es ist ein Horror Film von 1981 von Lucio Fulci, der Film ist auch unter dem Titel "Eibon - Die 7 Tore des Schreckens" und "Über dem Jenseits" bekannt!

                          Der Film ist sehr heftig, nichts für schwache Nerven!

                          Ich bin im Besitz dieser DVD hier. OFDb - Fassung zu Geisterstadt der Zombies, Die (1981) Leider ist sie geschnitten!

                          Hier gibts auch Infos über den Film! Bodycount: Geisterstadt der Zombies - The Beyond | DVD-Forum.at

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Mir fällt da spontan auch noch ein etwas weniger bekannter 80er-Horrorstreifen ein, den ich als Jugendlicher total beeindruckend fand und danach leider nie wieder gesehen habe. Der Film hieß „Neon Maniacs“ und ging um eine Horde geisteskranker, zombiesker Gruselgestalten die Nachts wahllos Leute gemeuchelt haben – natürlich vorzugsweise Teenager und die man mit Wasser (!) wie in Säure auflösen konnte. Bestimmt ist das ein unglaublicher Trash-Film, aber gucken würde ich ihn trotzdem gerne mal wieder – vielleicht sogar gerade deswegen .
                          Sagt mir jetzt leider nichts!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Hier besteht bei mir eindeutiger Nachholbedarf. Vor allem den Necronomicon-Film will ich schon lange mal sehen.
                          Zu "Return of the living Dead 3" gibts hier Infos! OFDb - Return of the Living Dead 3 (1993)

                          Hier das Cover! http://www.wicked-vision.com/images_...CoverA_nsm.jpg

                          Ich bin im Besitz der deutschen uncut Laser Disc!

                          Hier gibts Infos zu "Roger Cormans Frankenstein"! OFDb - Roger Cormans Frankenstein (1990)

                          Und hier zu H.P.Lovecraft's Necronomicon! OFDb - H.P.Lovecraft's Necronomicon (1993)

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Aber wo wir gerade bei Lovecraft sind, fällt mir spontan die „Re-Animator“ – Reihe ein. Die gehört auch zu meinen absoluten Favoriten. Stuart Gordon und Brian Yuzna lassen Jeffrey Combs als durchgeknallten Dr. Herbert West rocken, was das Zeug hält. Absolut geile Splatter-Komödien.
                          Die habe ich leider noch nicht gesehen!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Den Frankenstein – Mehrteiler kenne ich leider auch nicht. Klingt aber sehr interessant.
                          Schade, ich glaube ich habe in einem anderen Thread schonmal danach gefragt, aber den kennt irgendwie niemand!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Mir fallen da auch noch ein paar schöne Klassiker aus den 80ern ein.

                          Ein kleiner Geheimtipp für Horrorfans sind die Filme von Anthony Hickox. Ich hatte selten soviel Spaß bei einem Horrorfilm, wie es bei „Waxwork“ – leider kenne ich da den zweiten Teil noch nicht – und „Sundown – The Vampire in Retreat“ mit David Carradine und Bruce Campbell. Hier wird mit klassischen Horrorgestalten ein recht unkonventioneller Umgang betrieben, während sich gleichzeitig vor den großen Vorbildern verneigt wird. Ganz großes Horrorkino und bei Waxwork auch noch mit ordentlichem Splatterfaktor .
                          Sagt mir jetzt leider nichts!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Ein Film, den ich vor Kurzem erst kennen gelernt habe, ist „Hellraiser“. Die Fortsetzungen kann man größtenteils eher vergessen, aber der erste Teil ist wirklich richtig gut und vor allem verdammt unheimlich. Clive Barker at it’s best.
                          Die Hellraiser Filme hatte ich völlig vergessen, denn ich habe sie seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen, aber die dürfen natürlich auch in keiner Liste mit Horrorfilmen fehlen!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Ebenfalls mit Clive Barker in Verbindung stehen die Filme „Nightbreed“ (auch: Cabal – Die Brut der Nacht) – leider immer noch nicht auf DVD zu haben , „Lords of Illusion“ – sehr empfehlenswert und nicht weniger gut: „Candyman’s Fluch“.

                          Was die Barker-Horrorfilme auszeichnet ist, dass sie wirklich ungewöhnlich sind und viel Innovation ins Genre bringen.
                          Die Candyman Filme mochte ich auch, aber es gibt da auch noch "The Mangler" war der nicht auch von Clive Barker?

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Dann gibt es natürlich auch noch ein paar sehr schöne Mainstream-Horrorfilme aus den 80ern, wie etwa die Poltergeist – Reihe, die House – Filme, The Lost Boys und die beiden großartigen Fright Night – Streifen.
                          Stimmt, die sind auch alle genial!
                          Aber ich würde da vieleicht noch die Stephen King Filme wie "Manchmal kommen sie wieder", "ES", "Die Langoliers", "Sturm des Jahrhunderts", "Rhea M - Es begann ohne Warnung" und "Dreamcatcher" dazu zählen.
                          Dann fällt mir noch ein 80´s Sci-Fi Horror Film ein, "Dark Side of the Moon" den finde ich auch klasse, "Moontrap" würde ich auch noch zu den Sci-Fi Horror Filmen dazu zählen!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          Ach so und was natürlich auch nicht fehlen darf, sind die Nightmare on Elm Street – Filme. Freddy Krueger gehört zu den coolsten Horrorikonen überhaupt.
                          Leider waren der zweite und besonders der sechste Teile etwas schwächer. Dafür hauen der erste, der dritte und vor allem der fünfte richtig auf den Putz. New Nightmare war auch ganz ordentlich und so richtig klasse fand ich das Crossover „Freddy vs. Jason“. Das geht einfach nur ab wie die Lutzie .
                          Stimmt, die sind auch genial, aber dann mus man auch die "Freitag der 13." Filme erwähnen!

                          Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                          „Bad Taste“ und „Braindead“ von Peter Jackson dürfen natürlich auch nicht unerwähnt bleiben, wo wir gerade beim „Abgehen“ sind . Besonders letzterer genießt ja mittlerweile regelrechten Kultstatus. Schade eigentlich, dass Jackson dieses „Niveau“ nicht lange halten konnte. „The Frighteners“ hat mir von ihm auch noch ziemlich gut gefallen. Den neuen „King Kong“ mochte ich leider überhaupt nicht mehr.
                          Braindead war das Sprungbrett für Peter Jackson, ich fand den Film aber garnicht so toll, aber Splatterfans sind da voll auf ihre Kosten gekommen!

                          Es gibt noch einen recht derben Cyborg Horror Film aus den 80ern "Vindicator", den fand ich ziemlich derb, und ich fand der Film ist auch nichts für schwache Nerven!

                          Was ich noch gut fand, was aber eher "neuer" ist war "30 Days of Night" und "My Bloody Valentine" der ja ein Remake des 80´s Slasher Movies "Blutiger Valentinstag" ist. Die Saw Filme fand ich auch gut, allerdings waren die mir teilweise etwas zu derb, dann mochte ich noch "Das Schweigen der Lämmer", "Hannibal", "Red Dragon" und "Hannibal Rising"!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Halman Beitrag anzeigen
                            Leider kann ich mich an die Namen der alten Filme nicht mehr erinnern. Aber es gab da einen Werwolf-Film (ich vermute mal, er stammt aus den 70ern), den ich recht gut fand.
                            Von Hammer gab es da einen guten (leider den einzigen) Werwolf-Film: Der Fluch von Siniestro mit Oliver Reed.

                            OFDb - Fluch von Siniestro, Der (1961)

                            Außerdem fällt mir da noch "An American Werewolf in London" von John Landis ein. Den darf man natürlich auch nicht vergessen. Immerhin einer der besten und einflussreichsten Werwolffilme schlechthin.

                            Dann gibt es natürlich noch Neil Jordans "Zeit der Wölfe". Was "Odyssee im Weltraum" für den SF-Film ist, ist dieser Streifen für's Fantasy/Horror-Kino. Großartiger, unglaublich atmosphärischer Film.

                            OFDb - Zeit der Wölfe, Die (1984)

                            "Wolfen" fand ich auch noch ganz originell, wenn auch mit einigen Längen.

                            OFDb - Wolfen (1981)

                            In den 90ern kam dann ja auch noch "Wolf" mit Jack Nicholson. Den fand ich auch sehr gut.

                            Zitat von Halman Beitrag anzeigen
                            Auch erinnere ich mich an einen Film, mit der Medusa. Eine Frau verwandelte sich immer bei Vollmond in die Medusa und alle, die sie sahen, wurden zu Stein.
                            Das müsste "The Gorgon/Die brennenden Augen von Schloss Bartimore" aus dem Hause Hammer sein. Den hab' ich gerade auf DVD bestellt. Morgen müsste er ankommen . Das ist wirklich einer der besten Hammer-Filme. Ich hoffe, die Post kommt morgen pünktlich .


                            .
                            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                            Logan5 schrieb nach 23 Minuten und 36 Sekunden:

                            Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                            Soweit ich weis war der erste nicht nur indiziert sondern "beschlagnahmt", das ist allerdings seltsam denn vor ein paar Jahren wurde er wieder auf DVD veröffentlicht!
                            Gut möglich. Ich erinnere mich dunkel daran, dass es Ende der 90er ein Gerichsurteil über den Film gab und er danach wieder veröffentlicht werden durfte.

                            Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                            Ich mochte das auch, Bram Strokers "Dracula" mochte ich auch sehr gerne, aber da wir gerade bei 90´s Horror Filmen sind darf man auch "Edward mit den Scherenhänden" nicht vergessen, das ist zwar eigentlich kein Horrorfilm, aber er ist sehr "düster" gemacht und "Vincent Price" hatte in diesem Film seinen letzten großen Auftritt!
                            Tim Burton ist ja ohnehin bekennder Fan alter Gothic Horror - Streifen, insbesondere Corman und Hammer. Der Erfinder in Edward Scissorhands war eine schön letzte Rolle für Vincent Price.

                            Apropos Tim Burton und Mr. Price - Kennst du das hier:

                            YouTube - Tim Burton - Vincent GERMAN



                            Im englischen Original spricht Vincent Price sogar selbst den Erzähler.

                            Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                            Es ist ein Horror Film von 1981 von Lucio Fulci, der Film ist auch unter dem Titel "Eibon - Die 7 Tore des Schreckens" und "Über dem Jenseits" bekannt!

                            Der Film ist sehr heftig, nichts für schwache Nerven!
                            Ah, Lucio Fulci. Den Namen habe ich schon öfter gehört, aber bisher hatte ich noch nicht das Vergnügen. Muss ich unbedingt mal nachholen. Auch "Ein Zombie hing am Glockenseil" geht ja auf sein Konto und soll ebenfalls sehr gut sein.

                            Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                            Die Candyman Filme mochte ich auch, aber es gibt da auch noch "The Mangler" war der nicht auch von Clive Barker?
                            Stimmt. Den kenne ich bisher nur noch nicht. Kommt noch .

                            Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                            Aber ich würde da vieleicht noch die Stephen King Filme wie "Manchmal kommen sie wieder", "ES", "Die Langoliers", "Sturm des Jahrhunderts", "Rhea M - Es begann ohne Warnung" und "Dreamcatcher" dazu zählen.
                            Stephen King war nie so ganz mein Fall. Oft sind die Ideen großartig, aber das Ende enttäuschend. Ich mochte aber auf jeden Fall ES. Alleine wegen Tim "Frank'n Further" Curry als Pennywise. "Wir können alle fliegen hier unten" Schade nur, dass die Spinne am Ende nicht halb so gruselig ist, wie dieser Clown.

                            Ein anderer King, den ich sehr mag, ist "Christine" von John Carpenter und natürlich darf man auch Kubricks "Shining" nicht vergessen.

                            Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                            ... fällt mir noch ein 80´s Sci-Fi Horror Film ein, "Dark Side of the Moon" den finde ich auch klasse, "Moontrap" würde ich auch noch zu den Sci-Fi Horror Filmen dazu zählen!
                            Moontrap rockt.

                            Mit dem anderen konnte ich nicht so viel anfangen. Der Teufel im Weltall...mmhh, naja. Vielleicht mochte ich auch deshalb "Event Horizon" nicht. Ich hab' es generell nicht so mit diesen Okkult-Schockern. Die sind mir irgendwie zu ... religiös ... in einem negativen Sinn. Der einzige "Teufelsfilm" den ich richtig gut finde, ist Carpenters "Fürsten der Dunkelheit". Der war einfach zu genial um ihn nicht zu mögen .

                            Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                            Stimmt, die sind auch genial, aber dann mus man auch die "Freitag der 13." Filme erwähnen!
                            Richtig. Ganz vergessen. Bin halt eher der Freddy - Fan .

                            Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                            Braindead war das Sprungbrett für Peter Jackson, ich fand den Film aber garnicht so toll, aber Splatterfans sind da voll auf ihre Kosten gekommen!
                            Ich hab' echt Tränen gelacht bei diesem herrlichen Blödsinn und dieser ganzen übertriebenen Blut- und Mettgut-Orgie. "Bad Taste" gefällt mir in seiner Absurdität und Beklopptheit aber sogar fast noch besser.

                            Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                            Die Saw Filme fand ich auch gut, allerdings waren die mir teilweise etwas zu derb, dann mochte ich noch "Das Schweigen der Lämmer", "Hannibal", "Red Dragon" und "Hannibal Rising"!
                            Die SAW-Filme sind mir zu ... sadistisch! Aber meine Frau fährt voll drauf ab . Genauso, wie auf die Lector-Filme. Die sind aber auch nicht so ganz mein Ding. Diese Serienkiller - Sachen gefallen mit nicht so besonders, aber spannend sind sie allemal.
                            Zuletzt geändert von Logan5; 03.12.2009, 21:19. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen

                              Apropos Tim Burton und Mr. Price - Kennst du das hier:

                              YouTube - Tim Burton - Vincent GERMAN



                              Im englischen Original spricht Vincent Price sogar selbst den Erzähler.
                              Ich hab das schon irgendwo mal gesehen, ich weis aber nicht mehr ob es damals als "Bonus" auf einer VHS Kassette drauf war oder ob ich es unter den "Extras" irgendeiner DVD gefunden habe?

                              Es kann gut möglich sein das ich es auf der "Ed Wood" DVD gesehen habe!

                              Es erinnert mich von der Machart einwenig an "Nightmare Before Christmas", allerdings trifft das ganze jetzt nicht so ganz meinen Geschmack!

                              Aber da wir hier ja von Horrorfilmen reden, wird Zeit das ich mich mal einwenig oute, ich habe 1997 in einem Amateur-Zombie-Film mitgespielt, "Zombie the Resurrection", bitte schön! Bodycount: Zombie - The Resurrection | DVD-Forum.at OFDb - Zombie - The Resurrection (1997)

                              Der Typ da mit der Knarre und der wo da gerade gefressen wird bin ich!



                              Naja das ganze ist jetzt fast 13 Jahre her!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X