Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Kabinett von Dr.Parnassus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Kabinett von Dr.Parnassus

    The Imaginarium of Doctor Parnassus

    USA 2009

    Der Schausteller Dr.Parnassus (Christopher Plummer) ist mit der Gabe gesegnet, die Vorstellung aller seiner Besucher wahr werden zu lassen, auch wenn sein kleines Wandertheater inzwischen die besten Jahre bereits hinter sich hat. Doch er selbst trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, das nicht nur sein Leben sondern auch das seiner Tochter Valentina (Lily Cole) bedroht...
    Ja, das hier ist Heath Ledgers letzter Film. Das Projekt, an dem er arbeitete, als er vor fast zwei Jahren plötzlich verstarb.

    Terry Gilliam schrieb daraufhin das Drehbuch um und gewann Johnny Depp, Jude Law und Collin Farrell für die restlichen Szenen.

    Kommt am 7.Januar endlich auch in unsere Kinos.
    Zuletzt geändert von Ductos; 03.01.2010, 10:58.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Irgendwie kann ich fasst nicht glauben das ich der erste bin der seine Berwertung über diesen Film in diesem thread hier abgibt, aber nunja einer muss es ja schließlich sein .

    Schlecht fand ich denn Film jedoch durchaus nicht, im Gegenteil er hat mich sogar sehr überraschend gut unterhalten, da seine Geschichte sehr originell und erfrischend anders. Besonders das man hier nach Heath Ledgers Tod noch so hochkarrätige Schauspieler gewinnen konnte wertet denn Film für mich persönlich auf, jedoch gebe ich zu das der Humor gewöhnungsbedürftig ist und wohl nicht jeder mans Sache ist, jedoch gefallen mir besonders die Rückblenden und der sehr überraschende Schluss, denn man nicht ganz als Happy End bezeichnen kann.

    Kommentar


    • #3
      Oh, ja, ich wurde auch relativ gut unterhalten. Mein größtes Problem mit dem Film ist, dass mir das Settings in einigen Details zwar gut gefällt, in anderen Details aber gar nicht. Es ist schon ein eigenwilliges Setting, das nicht immer meinen Nerv trifft und mir stellenweise zu düster und schmutzig ist verglichen mit den freundlicheren und erheiternden Momenten (die Mischung stimmt m.E. nicht immer). Außerdem hatte ich stellenweise das Gefühl, dass der Film notdürftig zusammen geflickt wurde, was nach Ledgers Tod wohl auch der Fall gewesen ist. Die späteren Szenen in der Parallelwelt, für die Ledger nicht mehr zur Verfügung stand, hat man eigentlich ganz gut gelöst, auch im Plot, aber man merkt dennoch, dass da herum geflickt wurde und ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass der Plot ohne die Änderungen, die durch Ledgers Tod nötig wurden, mehr Prägnanz gehabt hätte.

      Sei's drum, kein schlechter Film. Ein etwas anderer und auch überraschender Film, den man sich gut anschauen kann, auch um Heath Ledger nochmal zu sehen. Für mich aber kein Film, den ich unbedingt nochmal schauen muss und denn ich nicht vorschlagen würde, wenn mich Freunde zu einem spontanen Filmabend einladen würden.

      Kommentar


      • #4
        Gut gefallen haben mir die Szenen in Dr. Parnassus Fantasiewelten, da diese sehr gut und optisch gelungen dargestellt wurden. Weiters fand ich Mr. Nick, der den Teufel darstellte, klasse von Tom Waits gespielt.
        Jedoch fand ich die erste Hälfte des Films recht chaotisch, teilweise verwirrend und großteils leider sehr langweilig. Erst die zweite Hälfte des Films fand ich recht gut und storymäßig spannend. Deswegen vergebe ich auch nur zwei von sechs Sterne für den Film.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Die Fantasien fand ich wirklich sehr gelungen. Der Film ist sehr gewöhnungsbedürftig und findet deshalb nicht den Andrang vomgroßen Publikum.

          Kommentar


          • #6
            In den meisten Fällen reagiere allergisch auf Fantasy/Märchen-Gedöns. Es gibt daher nur sehr, sehr wenige Filme (auch Bücher), die ich problemlos anschauen kann. Zu diesen gehört auch "Das Kabinett des Dr. Parnassus". Heute auf DVD ausgeliehen und für sehr gut befunden. Von der Idee, Terry Gilliam - der Meister!, alle Schauspieler (so schääään britisch), Effekte und und und... Alles super!

            10 von 10 Punkten

            Kommentar

            Lädt...
            X