Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Besten Trash Filme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Besten Trash Filme

    Ich meine wenn es ein Therad gibt mit den Schlechtesten Filmen muß es doch auch einen mit den Besten Filmen geben. Ich meine damit nicht so filme wie Titanic oder sowas, was ja weitgehend als guter film angesehn wird. Nein ich meine damit so richtig coole traschige Film klasiker die ein Wenig Underground sind, z.B. alte Space filme wo die Steuerung noch ein Bügeleisen war und gute Horror Filme wo z.B. ein Schneeman durchdreht.
    Damit eröffne ich auch diese Runde:
    Einer der geilsten Horror trasch Filme die ich kenne ist Jack Frost- Der eiskalte killer.
    Auch ein Klassiker unter den Horror Filmen ist wie ich finde Der Rasenmäher mann teil 1.

    Nun ihr welche filme sollte man unbedingt gesehen haben?
    Auch diese ganzen 70iger und 80iger US Miltär Filme sind erwünscht.
    Tod: Ich wollte eine Komplizirten befehl schreiben um die Kondensatoren zu überlasten.
    Ronon: Ich wollte es in die Luft pusten!

  • #2
    Die Frage stellt sich:

    Wenn es gute Trash-Filme gäbe, wären sie ja keine Trash-Filme, sondern normale Filme, oder ???. Deshalb nennt man sie ja auch so

    makkie
    Die letzte Stimme, die man hören wird, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
    ------------------------------> " DAS IST TECHNISCH UNMÖGLICH !!! " <------------------------------

    Kommentar


    • #3
      Klar gibt es Trash-Filme die man gesehen haben muss

      Tanz der Teufel bzw. Armee der Finsternis

      Invasion vom Mars

      Mir fallen bestimmt noch ein paar ein

      Zitat von Josch14 Beitrag anzeigen
      ...z.B. alte Space filme wo die Steuerung noch ein Bügeleisen war...
      .
      Bei Raumpatrolie Orion waren doch einige Haushaltsgeräte im Einsatz - wobei Orion ein Klassiker ist und bestimmt kein Trash!
      why so serious?

      Kommentar


      • #4
        Gute Trash-Filme sind IMO:

        - Armee der Finsternis
        - Braindead
        - Bad Taste
        - From Dusk till Dawn
        - Anaconda (nur Teil 1)
        - Sin City
        - Wrong Turn (1 und 2)
        - The Hills have Eyes (1)
        - Final Destination (1 und 2)
        - Kill Bill
        - Die Mumie (1 und 2)
        - Hellboy (1 und 2)
        - Mars Attacks
        - Kondom des Grauens

        Kommentar


        • #5
          Mir fällt dazu ein abgedrehter Streifen aus Südkorea ein:
          Space Movie - Save the Green Planet!
          Hat mich hervorragend unterhalten, ist aber bestimmt nicht jedermanns Sache.

          Ach ja, und natürlich Dogma:
          Dogma
          Gott ist eine Frau und kommt ganz gerne auf die Erde, um Minigolf zu spielen.

          Oh, fast vergessen: Die beiden Elvira-Filme sind natürlich Trash vom feinsten :
          Elvira, Herrscherin der Dunkelheit / Mistress of the Dark und Elvira's Haunted Hills.
          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

          Kommentar


          • #6
            Also die grenze zwichen Kult und Trash ist schon sehr schmal finde ich wodurch viele Trash sachen ja auch kultig sind
            Tod: Ich wollte eine Komplizirten befehl schreiben um die Kondensatoren zu überlasten.
            Ronon: Ich wollte es in die Luft pusten!

            Kommentar


            • #7
              mmhh gute Trashfilme, na was fällt mir denn da so spontan ein.... Ach ja da wären zum Beispiel....

              1. 00Schneider

              Das ist Trash vom feinsten, OK man muss schon ziemlich auf skurile Filme stehen, um dieses Meisterwerk auch nur 10 Minuten aushalten zu können, aber wer erst mal auf denn Geschmack gekommen ist, kommt aus dem lachen nicht mehr heraus .

              2. Dogma

              Wie bereits erwähnt, zieht der Film das Christentum ziemlich durch denn Kakao, so lustig, das man schon echt humorlos seien muss, wenn man nicht mindestens einmal vor lachen auf dem Boden liegt.

              3. Jeepers Creepers 1+2

              Stellweise langatmig jedoch ziemlich gruslig in manchen Szenen. der zweite ist noch einen tick trashiger als der erste.
              Zuletzt geändert von Keymaster; 30.01.2010, 20:38.

              Kommentar


              • #8
                1. Operation Dance Sensation. Der deutsche Independent-Actionfilm der Gebrüder Gosejohann. Richtig trashig, trotzdem richtig cool. Ich sag nur, da gibt es u.a. folgende Szenen: Vietnam, Talkshow, Discothek, Kindergeburtstag im Garten. Alles in einem Film.

                2. Batman hält die Welt in Atem. Der Film von 1966. Ziemlich ulkig. Ein paar bekannte Bösewichter der Batmanwelt haben sich vereint, um, naja was wohl? Die Weltherrschaft und Reichtum sind es doch immer. Reiner Zufall, dass damit schon zwei Filme meiner Liste die Formulierung "hält die Welt in Atem" im Titel führen, ganz ehrlich.

                3. Einer gegen das Imperium (OT: Il Mondo di Yor). Hat einen der tollsten Titelsongs (von den unglaublichen Gebrüdern de Angelis/ Oliver Onions) und behandelt einen Barbaren, so ähnlich wie Conan der Cimmerier. Dann gibts noch einen Twist, aber den nehme ich nicht vorweg. Ich meine sowieso, man verdirbt sich nur den Spaß, wenn man von vornherein zuviel weiß. Das Ärgerliche ist nur, dass schon die Filmbeschreibung und der Klappentext viel zuviel verraten.

                4. Dark Star. Einer der frühen Filme von John Carpenter. Es geht um ein Raumschiff, das Planeten wegsprengen muss, weil sie im Weg sind. Etwas strange, es gibt ein ballartiges Alien, eine philosophische Diskussion mit einer intelligenten Atombombe und einer der Astronauten ist eigentlich nur durch eine Verwechslung an Bord des Raumschiffs und damit auf eine jahrelange Mission gekommen.

                5. Aktion Mutante (oder Acción Mutante). Es geht um eine Terroristengruppe von Behinderten, die sich an den "schönen Menschen" rächen wollen. Ziemlich bekloppt das Ganze. In der zweiten Hälfte entwickelt sich die Geschichte sowieso in eine ganz andere Richtung und die Ausgangssituation wird völlig irrelevant.

                6. Texas - Doc Snyder hält die Welt in Atem. Fand ich besser als 00Schneider. Ist aber unglaublich dummer Blödsinn. Also schon ganz komisch, teilweise. Aber machen wir uns nichts vor, dagegen ist Operation Dance Sensation ganz große Kunst. Aber wer den Film Texas unglaublich kacke findet, kann mit jenem vielleicht auch nicht soviel anfangen.

                Kommentar


                • #9
                  Barbarella (1968)

                  Die Space-Geheimagentin Barbarella versucht den Wissenschatler Durand Durand aufzuspüren und gerät dadurch in allerlei Schwierigkeiten (Höhepunkt dabei sicherlich die "Lustorgel", die ihre Nutzer zu Tode stimuliert). Das ist Trash vom Feinsten, der auch nach 40 Jahren nichts von seinem Charme verloren hat.

                  Frankensteins Todesrennen (1975)

                  In einem diktatorischen Zukunftsstaat findet jedes Jahr das große Transkontinentalrennen statt, bei dem so viele Menschen wie möglich mit extravaganten Rennmaschinen umgefahren werden müssen. Toller David Carradine als "Frankenstein". Ein junger Sylvester Stallone spielt seinen ärgsten Konkurrenten "Machine Gun Joe".
                  I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                  Kommentar


                  • #10
                    ÜBERFALL IM WANDSCHRANK !
                    Mein Favorit..
                    Dr. Manhattan: "A live human body and a deceased human body have the same number of particles. Structurally there's no difference. "

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MetalManni Beitrag anzeigen

                      2. Batman hält die Welt in Atem. Der Film von 1966. Ziemlich ulkig. Ein paar bekannte Bösewichter der Batmanwelt haben sich vereint, um, naja was wohl? Die Weltherrschaft und Reichtum sind es doch immer. Reiner Zufall, dass damit schon zwei Filme meiner Liste die Formulierung "hält die Welt in Atem" im Titel führen, ganz ehrlich.


                      6. Texas - Doc Snyder hält die Welt in Atem. Fand ich besser als 00Schneider. Ist aber unglaublich dummer Blödsinn. Also schon ganz komisch, teilweise. Aber machen wir uns nichts vor, dagegen ist Operation Dance Sensation ganz große Kunst. Aber wer den Film Texas unglaublich kacke findet, kann mit jenem vielleicht auch nicht soviel anfangen.
                      2. Stimmt das war ja der allererste Badmanfilm überhaupt , in meiner Kindheit habe ich in zuletzt gesehen, ja mittlerweile kann man denn echt ins Trashgenre einordnen, obwohl er Meinung nach denn Charme der Serie sehr gut umgesetzt hat. Die Idee mit der Dehydratisierungswaffe war ja typisch für die Serie, da durfte auch sein legendärer Gürtel und sein "Anhängsel" und ewiger Praktikant Robin nicht fällen .

                      6. Nunja in Sachen Schneiderfilmen ist das sicherlich Geschmackssache, obwohl ich denn auch nicht übel finde. Er ist halt eben nach wie vor ziemlich Sinnfrei und nimmt sich selbst kein bisschen Ernst. Aber nach 00Schneider ist es auf jedenfall der beste Film von und mit Helge Schneider wie ich finde , Dr. Hasenbein ist mir selbst nämlich zu langatmig, wie gesagt diese Filme sind eben nicht für die breite Masse geeignet .

                      Kommentar


                      • #12
                        Dogma ist doch kein Trash-Film

                        Operation Dance Sensation ist richtig schöner, gewollter trash!
                        Getoppt wird er nur von Captain Cosmotic, der ebenfalls von den Gosejohann-Brüdern gemacht wurde. Aber achtung, mehr trash geht nicht! hier der Trailer YouTube - Captain Cosmotic Trailer

                        Kommentar


                        • #13
                          Dann will ich mal ein paar meiner Favoriten einbringen. Dabei beschränke ich mich auf Filme, die ich auch tatsächlich selbst gesehen habe und nicht nur von Empfehlungen kenne.

                          Die bislang absolute Krönung des Trash meiner Filmerfahrung ist Roboter der Sterne. Wo der Film herkommt, ist nicht mehr völlig klar auszumachen, wahrscheinlich Taiwan. Der Plot und die Effektszenen sind einer japanischen TV-Serie entnommen. Für den deutschen Markt wurde der Film dann mit der absolut kultigsten Synchro unterlegt, die man sich vorstellen kann. Wenn das Elite-Team, das die Erde vor den bösen Außerirdischen den Schlachtruf "Macht sie fettich!" ertönen lassen, bleibt kein Zuschauer mehr ernst.
                          Hier ein paar Kostproben:
                          YouTube| Roboter der Sterne - German Trailer
                          YouTube| Roboter der Sterne - Szene 1
                          YouTube| Roboter der Sterne - Szene 2
                          YouTube| Roboter der Sterne - Szene 3

                          Schon etwas aufwendiger und ernster, aber immer noch herrlich phantasievoll und durchgeknallt, geht es in Invasion aus dem Innern der Erde von den Shaw Bros. vor sich. Der Film um einen Cyborg-Superhelden, der böse Monstren aus einer längst vergessenen Zeit aufhalten muss, wurde komplett vom Hongkonger Kultstudio selbst produziert, allerdings hat man sich von den Japanern zumindest inspirieren (und beraten) lassen.
                          YouTube| Invasion aus dem Innern der Erde - Deutscher Kinotrailer

                          Stellvertretend für die Godzilla-Filme der 60er sei hier der wohl trashigst-unterhaltsamste Beitrag aus diesem Jahrzehnt, Frankensteins Monster jagen Godzillas Sohn(der spätere, in Deutschland unveröffentlichte "Godzilla's Revenge" ist zwar trashig, aber nicht unterhaltsam), genannt. Der Film spielt fast komplett auf einer einsamen Insel, ein paar Forscher versuchen, das Wetter zu manipulieren, um Wüsten zu fruchtbarem Boden machen zu können und werden dabei von riesigen Gottesanbeterinnen, der Riesenspinne Spiega (die wohl am schönsten getrickste Riesenspinne der Filmwelt) und Godzilla und dessen adoptierten Nachwuchs gestört. Ach ja, und eine einsame Inselschönheit gibt es natürlich auch noch, und selbstverständlich wurde der titelträchtige Name Frankenstein auf Biegen und Brechen in die Synchro integriert.
                          YouTube - Frankensteins Monster jagen Godzillas Sohn - Dt. Trailer

                          Für die 70er-Godzillas konnte ich mich zwischen zwei Filmen nicht entscheiden. Da hätten wir zum Einen Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster, ein psychedelischer Mix aus ernstem Horror, Kinderfantasie, Hippie-Sause und Öko-SF. Bilder von verätzten Skeletten, Zeichentrickmontagen und Drogenphantasien gehen hier Hand in Hand. Muss man gesehen haben, um es zu glauben.
                          YouTube| Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster - Trailer

                          Der andere ist King Kong - Dämonen aus dem Weltall, und nein, der Riesenaffe spielt in diesem Film nicht mit. Stattdessen hat man den Roboter Jet Jaguar für die dt. Synchro den massentauglichen Namen King Kong verpasst. Dieser Godzilla-Streifen ist deutlich von den Superhelden-Serien des japanischen Fernsehens inspiriert, speziell von Riesenhelden wie Ultraman, Spectreman oder Iron King. Herrlich bekloppt und bunt!
                          YouTube| King Kong - Dämonen aus dem Weltall - Deutscher Trailer

                          Um mal aus der Asienecke rauszukommen sei noch das 80er-Remake von "Invasion vom Mars" vom Studio Cannon genannt. Der Film, der mit schönen Monstern von Stan Winston aufwartet, vereint alle Klischees des SF-B-Movies, ein kleiner, heldenhafter Junge, böse Aliens, eine böse alte Lehrerin, eine nette schöne Lehrerin, und heldenhafte, selbstlose US-Soldaten.
                          Invasion vom Mars - Trailer, deutsch

                          Und um diesen ersten Post zu schließen noch ein echter Klassiker, die amerikanisch-italienisch-japanische Co-Produktion "Monster aus dem All" (intern. Titel "The Green Slime", nicht zu verwechseln mit dem Godzilla-Film "Frankenstein und die Monster aus dem All"). Ein Asteroid treibt auf die Erde zu und die Astronauten, die den All-Felsen in die Luft sprengen sollen, holen unbeabsichtigt einen grünen Schleim von dem großen Stein mit auf ihre Raumstation. Dort entwickelt sich der grüne Schleim zu bösartigen Monstern, die die Menschen der Raumstation auszurotten drohen. Der Film ist voll mit herrlichen B-Movie-Klischees, von einer Dreiecksbeziehung zwischen den drei Hauptfiguren über den harten, aber heldenhaften Commander hin zu viel sinnlosem Technobabble. Garniert mit herrlich phantasievollen Effekten der japanischen Toei-Studios.
                          YouTube| The Green Slime (1968) Trailer
                          YouTube| The Green Slime Theme Complete
                          Zuletzt geändert von Kai "the spy"; 31.01.2010, 14:25. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                          Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                          Stalter: "Nope, it's all bad."

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                            Gute Trash-Filme sind IMO:

                            - Armee der Finsternis
                            - Braindead
                            - Bad Taste
                            - From Dusk till Dawn
                            - Anaconda (nur Teil 1)
                            - Sin City
                            - Wrong Turn (1 und 2)
                            - The Hills have Eyes (1)
                            - Final Destination (1 und 2)
                            - Kill Bill
                            - Die Mumie (1 und 2)
                            - Hellboy (1 und 2)
                            - Mars Attacks
                            - Kondom des Grauens
                            Lieber Han Solo,

                            Darunter sind kaum Trash Filme.

                            Einzigen die du aufzählst sind Bad Taste und Kondom des Grauens, der Rest gehört in andere Kategorien.

                            Auch an die anderen Mitglieder:

                            Unter Trash versteht man eine qualitativ schlechter Machart mit geringem Budget. Es geht nicht darum ob der Film schlecht ist. (meistens sind sie ja so schlecht das sie wieder gut werden*grins)

                            Besten Trash Filme:

                            Bad Taste
                            Barbarella
                            Toll trieben es die alten Germanen (mit Senta Berger) TOP FILM wirklich, ein genialer lustiger Geniestreich. Bitte nicht verwechseln mit : als die Frauen noch Schwänze hatten.

                            Kommentar


                            • #15
                              Trash – engl. Müll, Abfall – bezeichnet als deutsches Lehnwort der Postmoderne ein kulturelles Produkt mit geringem geistigen Anspruch, an dem gerade der Aspekt der Geistlosigkeit genossen wird. Auch übt die oft unfreiwillige Komik eine große Faszination auf die Konsumenten aus. (Wikipedia)

                              Meiner Meinung nach trifft diese Definition auf jeden der von mir genannten Filme zu. Und als "schlecht" empfinde ich die Filme ja nicht. Es geht ja um die "besten Trash-Filme".

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X