Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

John F. Kennedy - Tatort Dallas

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • John F. Kennedy - Tatort Dallas




    War der Mord an US-Präsident John F. Kennedy wirklich das Werk eines durchgedrehten Einzeltäters, oder steckt mehr dahinter? Oliver Stone (Natural Born Killers) gibt neuen Diskussionsstoff zu diesem Thema. "JFK" ist die Verfilmung des Buches "On The Trail Of The Assassins" von Jim Garrison, der sowohl im Film als auch in Wirklichkeit Bezirksstaatsanwalt in New Orleans war. Dieser Film beschreibt seine Suche nach der Wahrheit im Mordfall John F. Kennedy. Garrison selbst erscheint in diesem Film in einer Nebenrolle...
    Jim Garrison (Kevin Costner, Der Mit Dem Wolf Tanzt) ist Bezirksstaatsanwalt in New Orleans. Er erlebt den Morde am amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy und an dessen angeblichem Mörder Lee Harvey Oswald (Gary Oldman) im Fernsehen und bezweifelt, daß Oswald wirklich der Täter war. In seiner Freizeit untersucht er gemeinsam mit seinem Team die Indizien, die Oswald als alleinigen Mörder erscheinen lassen neu, und kommt zu dem Ergebnis, daß dieser nicht allein für den Tod Kennedys verantwortlich gemacht werden kann. Allerdings macht Garrison sich mit seinen Nachforschungen mehr Feinde als Freunde: die Presse ist gegen ihn, es kommt zu Streitigleiten in seinem Team und auch seine Frau Liz (Sissy Spacek) hält nicht mehr zu ihm, da Jim dem toten Präsidenten mehr Zeit widmet als ihr und ihren gemeinsamen Kindern.
    Garrison will seine neuen Theorien natürlich auch der Öffentlichkeit zugänglich machen. Dafür braucht er als Aufhänger eine der Personen, die seiner Meinung nach am Mord beteiligt waren, auf der Anklagebank. Sein Opfer ist Clay Shaw (Tommy Lee Jones), ein hochangesehenes Mitglied der Gesellschaft, was dem Staatsanwalt noch mehr üble Nachrede in der Presse bringt. Aber Garrison bringt im Prozess massenweise Ungereimtheiten ans Licht, die seine Theorien bestätigen. Alles was Am Tag des Mordes in Dallas geschah (und nicht nur dort) lässt den Verdacht zu, daß hinter dem Tod Kennedys kein einfacher Mord sondern ein Komplott steckt. Beispielsweise zeigt eine Videoaufnahme, daß eine Kugel den Präsidenten von vorne traf, was unmöglich gewesen wäre, falls Oswald alleine der Täter gewesen wäre. Auch die "magische Kugel", die den Präsidenten gleich mehrfach getroffen haben soll, ist ein Anhaltspunkt.

    Der Grund für die Verfilmung des Buches ist (neben den Theorien und dem Unterhaltungswert) die Art und Weise, wie die amerikanische Regierung die Akten über den Mord zurückhält: erst im Jahre 2029 werden sie veröffentlicht. Diese Geheimhaltung lässt natürlich auch Spekulationen in der Öffentlichkeit zu, vor allem, weil die Menschen, die den Mord damals miterlebt haben dann nicht mehr am Leben sein werden.


    Text: http://www.zelluloid.de/
    Der Film ist einfach genial. Die Story wird Klasse erzählt und vermag trotz Überlänge die ganzen 3 Stunden zu fesseln.

    Für mich einer der besten Filme überhaupt.

    Eure Meinung?
    »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

    Läuft!
    Member der No - Connection

  • #2
    Naja... als genial würde ich ihn nicht gerade bezeichnen, aber er ist doch recht spannend. Die Überlänge hätte fast nicht sein müssen, da der film - wie ich meine - immer mal wieder Durststrecken aufweist (aber fragt mich jetzt nicht nach ner bestimmten, dazu ist das zu lange her, dass ich den Film sah). ich gäbe ihm in der normalen Berwertungsskala: *****

    Gruß Sebastian
    "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

    Kommentar


    • #3
      Also ich find den Film auch genial, an Durststrecken kann ich mich nicht erinner (ich hab ihn gestern gesehen), sass vielmehr gefesselt vorm Fernseher und hab mich immer über die sch*** Werbung geärgert!

      Der Film ist IMHO atmosphärisch sehr dicht und man merkt förmlich körperlich, wie sich einem der Hals zusammenschnürt. Ich bin sicher 2029 werden die Akten zufällig weg sein...ich hab mal gehört, aufgrund des Films wird die Sichtung der akten früher geschehen als im Film angekündigt. Kann das jemand bestätigen?

      Ansonsten fand ich auch die vielen auftritte der Stars sehr cool und auch beim dritten Mal gucken entdeckt man immer noch neues.
      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

      Member der NO-Connection!!

      Kommentar


      • #4
        Jo der Film is Genial einfach super!!!!!

        Is schon ne weile her aber wenn ich so überleg wie ich den fand fällt mir nur ein wort ein SUPER ich liebe solche filme!!

        Ich fand die Theore über die "Super Kugel"(3 mal gedreht und 3 leute getroffen)man wie lächerlich!

        Martok

        Kommentar


        • #5
          Neben Natural Born Killers der beste Oliver Stone Film! Den Oscar für den besten Schnitt hat der Film mehr als verdient. Die besetzung ist genial (Kevin Costner, Tommy Lee Jones, Gary Oldman, Joe Pesci, John Candy, Donald Sutherland, Jack Lemmon, Walter Mathau, Kevin Bacon...) und die Geschichte brilliant recherchiert und erzählt.
          Ein wirklich erschreckender und mutiger Film. Volle Punktzahl.
          "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
          Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

          Kommentar


          • #6
            Zitat von notschefix
            ... Ich bin sicher 2029 werden die Akten zufällig weg sein...ich hab mal gehört, aufgrund des Films wird die Sichtung der akten früher geschehen als im Film angekündigt. Kann das jemand bestätigen?
            Ja, habe ich auch gehört, aber so lange diese Thema noch so eine große Aufmerksamkeit erregt (auch durch den Film), werden bestimmt keine Akten geöffnet, die dem Ansehen der amerikanischen Regierung schaden könnten !!
            In meinen Augen völlig ausgeschlossen. 2029 sieht die Sache wahrscheinlich anders aus, weil sich fast niemand mehr an JFK erinnern wird.

            Den Film habe ich sehr gemocht, mit einer hervorragenden Inszenierung und screenplay , aber ansonsten hat er mich lediglich unterhalten, bestimmt auch ein bischen informiert.

            Aber da wirds gefährlich:
            Einen unbekannten Ablauf von Ereignissen als richtig darzustellen ist für mich offenkundig widersprüchlich und hat nur zum Ziel mit der Prominenz des Themas Erfolg zu haben. (Dan Brown hatts kürzlich 2-mal vorgemacht, da wussten zwar alle, dass es nicht stimmte, Erfolg hat er aber trotzdem damit.)

            Wäre interessant, wenn sich hier jemand melden würde, der sich mit dem Vorfall JFK wirklich gut auskennt.
            Try talking to you. While you do, while you do. I swap places with you. Just to see things through.
            Just sing me the tune. And you'll see.
            I'll keep it here for you. I'll wait for your cue
            - Zero 7 / Throw it all away

            Kommentar


            • #7
              Ist schon ziemlich lange her, dass ich den Film gesehen habe. Hab ich allerdings in GUTER Erinnerung. Eindeutig einer der besten Filme aller Zeiten. Halte Stone auch für einen tollen Regisseur (gehöre zu den wenigen die selbst "Alexander" genial finden). Kenne übrigens auch das Buch (kann ich nur jedem empfehlen). Volle Punktezahl:

              6 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Stone hat es in der Tat ganz schön drauf. Besonders was Sozialkritik und Politikthriller angeht.

                Kann mich nicht gut an diesen Film erinnern aber war ganz nett und glaubwürdig.

                7/10

                Kommentar


                • #9
                  Die Veröffentlichung der Dokumente wurde auf 2017 vorverlegt
                  "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                  "
                  Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                  Kommentar


                  • #10
                    Nichtsdestoweniger teile ich die Meinung eines meiner Vorredner: die Akten werden mit Sicherheit noch bearbeitet werden, bzw. werden wichtige Dokumente bei einem Brand oder so was vernichtet.

                    Die Wahrheit über Kennedy wird niemals ans Licht kommen. Aber soviel ist sicher: der Fall steckt so voller Geheimnisse und Intrigen, dass man nicht mal sicher sein kann, ob "die" Wahrheit überhaupt existiert...

                    Ich glaube aber nicht, dass, sollte der Bericht auftauchen und die Geheimdienste als wahre Hintermänner outen, das Vertrauen in die Organe der Regierung nachlassen wird.

                    Wie gerne Amerikaner sich belügen lassen und trotzdem nicht die Wahl nutzen, um was zu ändern, sieht man an der zweiten Amtszeit von George W Bush...
                    Ich bin Aragorn, Arathorns Sohn, und ich will mein Leben daran setzen, euch zu retten
                    Ich kann auch ohne Alkohol nicht lustig sein, echt jetzt !!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von amblin
                      Aber da wirds gefährlich:
                      Einen unbekannten Ablauf von Ereignissen als richtig darzustellen ist für mich offenkundig widersprüchlich und hat nur zum Ziel mit der Prominenz des Themas Erfolg zu haben. (Dan Brown hatts kürzlich 2-mal vorgemacht, da wussten zwar alle, dass es nicht stimmte, Erfolg hat er aber trotzdem damit.)

                      Wäre interessant, wenn sich hier jemand melden würde, der sich mit dem Vorfall JFK wirklich gut auskennt.
                      Naja, 1. werden die meisten Spekulationen mit wirklichen Fakten innerhalb des Films belegt und 2. habe ich mehrere Dokus über das Kennedy Attentat gesehen. Einige waren älter als der Film und andere neuer, einige Produktionen fürs dt. TV und eingie für US-TV. Die meisten Fakten und Behauptungen tauchen auch in den Dokus auf.
                      "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                      Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                      Kommentar


                      • #12
                        JFK habe ich hier auf DVD und er ist echt saugeil! Es wird schon mehr als deutlich, dass das meiste erstunken und erlogen ist, was man von offizieller Seite aufgetischt bekommen hat.

                        Gestern Nacht lief übrigens noch ne Doku darüber. Leider habe ich zu spät eingeschaltet. Ein Punkt war der, dass früher die Schüsse per Tonaufnahmen, die als Kurven ausgedruckt wurden, gezählt wurden. Von offizeller Seite waren es daher 8 Schüsse.
                        Heutige perfekt arbeitende Programme zur Auswertung von sowas, zählen aber immer nur 2 Schüsse. Egal in welcher Einstellung.


                        Zitat von HanSolo
                        Halte Stone auch für einen tollen Regisseur (gehöre zu den wenigen die selbst "Alexander" genial finden). Kenne übrigens auch das Buch (kann ich nur jedem empfehlen).
                        Da bin ich aber mit Dir einer der wenige, die Alexander echt gut finden! Er mag zwar nicht der schnellstgeschnittenste Actionfilm sein, aber eben auf der anderen Seite ist er geil. Die schlechte Meinung über den Film kam von den USA mit hierüber. Und das dort wohl eher wegen des homosexuellen Anteils.
                        Werde ihn mir auf kurz oder lang noch kaufen.
                        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Lope de Aguirre
                          Naja, 1. werden die meisten Spekulationen mit wirklichen Fakten innerhalb des Films belegt und 2. habe ich mehrere Dokus über das Kennedy Attentat gesehen. Einige waren älter als der Film und andere neuer, einige Produktionen fürs dt. TV und eingie für US-TV. Die meisten Fakten und Behauptungen tauchen auch in den Dokus auf.
                          Ja klar. Hab auch schon Doku-Material zu dem Thema gesehen, in welchem unter anderem die Fakten des Films untermauert werden. (Mehrere Schüsse aus verschiedenen Richtungen, ...). Trotzdem finde ich, dass der Film, ich sage mal, einen Nerv treffen wollte bei der Zuschauerschaft.

                          Spannend fand ich in einer Doku die Auswertung eines aufgezeichneten Funkverkehrs eines hinter dem Präsidentenwagen fahrenden Polizisten. Man wollte an dem doch ziemlich unverständlichen Rauschen die Schussfolge nachvollziehen. Hat aber leider nicht geklappt, diem Schüsse waren nicht deutlich genug von den anderen Geräuschen zu trennen.
                          (War aber glaube ich eine andere Doku als die, diem Valen meinte.)
                          Try talking to you. While you do, while you do. I swap places with you. Just to see things through.
                          Just sing me the tune. And you'll see.
                          I'll keep it here for you. I'll wait for your cue
                          - Zero 7 / Throw it all away

                          Kommentar


                          • #14
                            Für mich ist im Film auch nicht so wichtig WAS passiert ist, sondern was NICHT passiert ist.

                            Den Prozess und die Toten gab es ja wirklich und das waren sowieso nur Aufhänger. Wirklich gesagt, WER es gewesen ist oder ein müsste wird ja gar nciht gesagt.
                            Es wird ein bisschen das WARUM erforscht und diese Infos (egal ob wahr oder erfunden) kamen ja von Garisson, der mit einem ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter gesprochen haben will.
                            "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                            Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Ein wirklich genialer Film. Hab ihn mir heute auf DVD gekauft und war schlichtweg begeistert!
                              "Inter Arma Enim Silent Leges"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X