Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die beste Trilogie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die beste Trilogie

    Kinofilm-Trilogien sind schon etwas Besonderes:

    - Zurück in die Zukunft
    - Herr der Ringe
    - Star Wars

    um mal einige zu nennen.

    Welche Kinofilm-Trilogien gibt es noch ?
    Welche "Trilogien" sind leider unvollendet geblieben ?
    Wo bilden drei Filme zwar eine Film-Reihe, aber keine Trilogie im engeren Sinne ? Z.B. Spider-Man 1-3 ?

    Und: Welche Trilogie findet Ihr am besten ?

  • #2
    Eine meiner Favoriten ist in punkte Spannung und Action die "Bourne-Trilogie" mit Matt Damon als an Amnesie leidenden CIA-Killer in den Filmen "Die Bourne-Identität", "Die Bourne-Verschwörung" und "Das Bourne-Ultimatum". Könnte man aber fast eher als Film-Reihe auch bezeichnen, da die Filme auch einzeln für sich stehen und nach dem ersten Film auch nur mehr wenig mit den Romanvorlagen zu tun haben.

    Allerdings erzählen eigentlich wenige "Trilogien" eine einheitliche Geschichte. Das liegt meistens halt daran, dass die Filmstudios das Risiko nicht eingehen wollen, gleich die Finanzierung für drei Filme auf die Beine zu stellen, ehe nicht zuerst ein Film "getestet" wird. Es ist bei recht vielen "Trilogien" auffällig, dass der erste Film meistens alleinstehend funktioniert. So z.B. bei der alten "Star Wars"-Trilogie, bei "Fluch der Karibik" oder bei "X-Men". (Ist lange her, aber ich glaube auch "Matrix" gehört zu dieser Gruppe an Filmreihen.)

    Insofern sind "Herr der Ringe" und "Zurück in die Zukunft" eigentlich die einzigen Trilogien, die in drei Filmen tatsächlich eine miteinander verknüpfte durchgehende Handlung präsentieren. (Was eigentlich lustig ist, da der Schluss von "Zurück in die Zukunft 1" eigentlich nur ein Gag sein sollte ohne Gedanken an eine Fortsetzung.) Auch die ersten drei "Terminator"-Filme könnte man thematisch zusammenfassen. Hier kann man auch gleich T4 als den Beginn einer geplanten neuen Trilogie nennen, deren Fortsetzung auch in der Schwebe ist.

    Ich würde auch die guten Film-Reihen nicht unbedingt auf drei Filme reduzieren. Dadurch, dass man pro Film eine Handlung zeigt und nicht eine Handlung auf eine bestimmte Anzahl von Filmen verteilt, ist hier eine Erweiterung eigentlich immer möglich. So wie aus der "Indiana Jones-Trilogie" (eigentlich eher eine "Reihe") eine Quadrilogie wie auch aus der "Alien-Trilogie".

    Kommentar


    • #3
      Zitat von MFB Beitrag anzeigen
      So wie aus der "Indiana Jones-Trilogie" (eigentlich eher eine "Reihe") eine Quadrilogie wie auch aus der "Alien-Trilogie".
      Die ersten drei Teile von "Indiana Jones" sehe ich nicht als Trilogie, wobei der vierte schon zwar wieder an den ersten und letzten anknüpft.

      Die ersten drei Alien-Filme gehören zusammen, finde ich.

      Spoiler
      Die Original-Ripley stirbt am Ende des dritten Teils, was die Trilogie abschließt.

      Der vierte Teil ist irgendwie angehängt.

      Star Trek II-IV ist eigentlich auch eine Trilogie, quasi die Spock-Trilogie.

      Ich mach mal eine Liste:
      - Zurück in die Zukunft
      - Herr der Ringe
      - Star Wars I-III
      - Star Wars IV-VI
      - Bourne
      - Alien
      - Matrix
      - X-Men
      - Terminator
      - Fluch der Karibik
      - Star Trek II-IV
      - Underworld
      - American Pie
      Zuletzt geändert von irony; 19.03.2010, 17:02.

      Kommentar


      • #4
        Star Wars müsste man eigentlich doppelt in die Liste geben, da bilden Episode 1 bis 3 eigentlich fast genau gleich wie Episode 4 bis 6 eine Trilogie insofern, dass bei beiden Filmen eigentlich der erste recht eigenständig ist und die hinteren beiden dann stärker miteinander verbunden sind.

        Was mir noch einfällt bzw. ich gefunden habe:

        - Jurassic Park
        - Die Mumie
        - Ocean's ...
        - Beverly Hills Cop
        Diese würde ich eher als Reihe ansehen, die nicht wirklich stark miteinander verbunden sind.

        - Scary Movie
        Dann müsste man wohl auch "Die nackte Kanone", "Austin Powers" oder ähnliches mit rein nehmen.

        - American Pie
        Auch nicht gerade ernster Stoff, aber auf die Handlung mit Jim und Michelle reduziert ergibt sich da sogar ein Handlungsbogen über alle drei Teile.

        - Der Pate
        - Underworld
        - Resident Evil
        Leider nicht gesehen.

        Das wären mal die weiteren eventuell möglichen Kandidaten. Alle anderen Dreiteiler, auf die ich so gestoßen bin, sind eher wirklich eindeutig eine Filmreihe. Selbst von den hier gelisteten Filmen würde ich die wenigsten als Filmtrilogie bezeichnen.


        .
        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

        MFB schrieb nach 5 Minuten und 57 Sekunden:

        Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
        Star Trek II-IV ist eigentlich auch eine Trilogie, quasi die Spock-Trilogie.
        Darüber habe ich auch nachgedacht, weil die Filme auf Blu-ray auch so vermarktet werden als "Motion Picture-Trilogie". Aber ich würde sie nicht als Trilogie zählen. Teil 2 und 3 hängen noch ausreichend zusammen, aber Teil 4 hat ein ganz anderes Hauptthema.
        Zuletzt geändert von MFB; 19.03.2010, 16:58. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          Star Wars müsste man eigentlich doppelt in die Liste geben, da bilden Episode 1 bis 3 eigentlich fast genau gleich wie Episode 4 bis 6 eine Trilogie
          Klar. Ich ändere das in meinem Post oben.
          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          - Jurassic Park
          - Die Mumie
          - Ocean's ...
          - Beverly Hills Cop
          Jurassic Park würde ich auch nicht als Trilogie ansehen. Bei "Die Mumie" passt der dritte Teil nicht rein, bei "Ocean's" ist die Verbindung auch sehr lose.
          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          - Scary Movie
          Dann müsste man wohl auch "Die nackte Kanone", "Austin Powers" oder ähnliches mit rein nehmen.
          Da sehe ich jetzt auch nicht den Charakter einer Trilogie.
          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          - American Pie
          Auch nicht gerade ernster Stoff, aber auf die Handlung mit Jim und Michelle reduziert ergibt sich da sogar ein Handlungsbogen über alle drei Teile.
          Habe ich nicht gesehen.

          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          - Der Pate
          Nicht gesehen.
          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          - Underworld
          Wenn man die Reihenfolge so wählt: Rise of the Lycas, Underworld, Underworld: Evolution, kann man das vielleicht als Trilogie sehen. Ich nehms mal dazu. Siehe korrigierter Post oben.

          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          Darüber habe ich auch nachgedacht, weil die Filme auf Blu-ray auch so vermarktet werden als "Motion Picture-Trilogie". Aber ich würde sie nicht als Trilogie zählen. Teil 2 und 3 hängen noch ausreichend zusammen, aber Teil 4 hat ein ganz anderes Hauptthema.
          Meiner Meinung nach ist auch Teil 4 wichtig und zählt damit zur Trilogie, weil Spock erst in Teil IV wieder der alte wird und die Crew am Ende rehabilitiert wird und ein neues Schiff erhält. Teil IV (ebenfalls Regie Leonard Nimoy) ist für mich genauso stark mit Teil IV verbunden wie mit Teil II.

          Ich nenne die Trilogie auch mal Spock-Trilogie, weil es zwar nicht nur, aber doch auch sehr um Spock geht und darum, dass die Crew wirklich wieder zusammenfindet. Auch dass man in Teil IV mit dem Bird of Prey aus Teil III rumfliegt, finde ich, gibt Teil IV den Charakter als Abschluss einer Trilogie. Thematisiert wird ja auch, dass Kirk sein Schiff verliert. In Teil II wird es schwer beschädigt, in Teil III komplett zerstört, in Teil IV erhält er ein neues und auch Spock wieder zurück, der ja anfangs diesen Test macht und am Ende des Films sagt: "Tell my mother I feel well" oder so ähnlich. Erst da ist Spock wieder genesen.


          .
          EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

          transportermalfunction schrieb nach 12 Minuten und 34 Sekunden:

          Hier auch mal eine Liste, über deren Einträge man streiten kann:

          List of film series with three entries - Wikipedia, the free encyclopedia
          Zuletzt geändert von irony; 19.03.2010, 17:17. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

          Kommentar


          • #6
            Meine Lieblingstrilogien:

            1. Zurück in die Zukunft

            Es ergeben sich zwar einige Probleme, weil man einen Einzelfilm unbedingt in eine Trilogie ausbauen musste, aber insgesamt ist und bleibt es trotzdem der bis dato beste Dreiteiler.

            2. Star Wars (natürlich die Originaltrilogie)

            Knapp an zweiter Stelle, weil mir im dritten Teil etwas zuviel neu aufgegossen wird (Monster, Todesstern).
            Die Teile bauen schön aufeinander auf, ohne dass die einzelnen Teile auf einen eigenen Charakter verzichten müssten.

            Einen Platz 3 habe ich nicht, weil ich die anderen Trilogien entweder nicht kenne(Der Pate), sie in ihrer Gesamtheit nicht mag (Mad Max) oder weil sie (zumeist nach dem ersten Teil) implodieren (Matrix).

            Achja, es gibt da auch schon einen Thread (auch wenn einige der dort genannten Titel inzwischen keine Trilogien mehr sind). Kann man zusammenführen.

            http://www.scifi-forum.de/filme-tv-s...n-umfrage.html
            I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

            Kommentar


            • #7
              In Japan gibt es noch die "Gamera"-Trilogie von Shusuke Kaneko, wovon leider nur der erste Teil auf deutsch erschienen ist. Eine großartige Fantasy-Monster-Trilogie, die das Monsterfilm-Genre in Japan revolutionierte. Allerdings sind es nicht die einzigen Gamera-Filme. in den 60ern/70ern gab es bereits einige weitgehend zusammenhangslose (und vor allem trashige) Filme um die riesige Schildkröte, und 2006 gab es mit "Gamera - The Brave" noch einen weiteren Film, der allerdings auch nichts mit Kanekos Trilogie zu tun hat.

              "X-Men" wird übrigens wohl auch nicht mehr ewig eine Trilogie bleiben. Bryan Singer soll nach dem Prequel "X-Men: First Class" auch noch "X-Men 4" übernehmen.
              SF Radio - Webbeat| X-Men: First Class und X-Men 4: Singer und Donner im Gespräch
              Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
              Stalter: "Nope, it's all bad."

              Kommentar


              • #8
                Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                1. Zurück in die Zukunft
                Ist auch mein Favorit. An zweiter Stelle sehe Star Trek II-IV.
                Über die weitere Positionen müsste ich mal nachdenken.

                Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                Achja, es gibt da auch schon einen Thread (auch wenn einige der da genannten Titel sind inzwischen keine Trilogien mehr sind). Kann man zusammenführen.

                http://www.scifi-forum.de/filme-tv-s...n-umfrage.html
                Gute Idee. Ich hatte zwar mit der Suchmaschine gesucht, nach "Trilogie" und sogar der falschen Schreibweise "Triologie", aber es anscheinend doch übersehen . Zusammenführen ist aber eine gute Idee .

                Kommentar


                • #9
                  Mein Favouriten:

                  1. Herr der Ringe
                  - ein echtes Opus, bildgewaltig umgesetzt und zumindest der erste Film läßt was buchtreue angeht eigentlich kaum einen Wunsch offen.

                  2. Star Wars IV-VI
                  Ein Klassiker und eine echte Jugenderinnerung. Aus irgendeinem mir nicht klar weren wollendem Grunde fälllt mir hierbei ein: die habe ich noch gar nicht auf DVD... Muss ich dringend ändern...

                  3. Fluch der Karibik
                  - fragt sich nur, wie lange das noch eine Trilogie bleiben wird...
                  Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                  Kommentar


                  • #10
                    1. Zurück in die Zukunft
                    Ein toller erster Teil, ein absolut genialer zweiter und ein leider etwas schwächerer dritter Teil. Am wichtigsten aber: Es wird eine Geschichte erzählt, die sich durch alle drei Filme zieht. Und das geliengt BttF einfach grandios.

                    2. Star Wars IV-VI
                    Ich erinnere mich an das erste Mal Episode IV gucken. Damals noch in der Originalfassung und der Film startete schon um 18:30 Uhr, damit er rechtzeitig zur Primetime fertig war. Und die SE anno 1997 hab ich im Kino gesehen. Einfach ein Erlebnis...

                    3. Herr der Ringe
                    Auch hier ist es das Kinoerlebnis, das für mich den Ausschlag macht. Ich hab alle drei auf der großen Leinwand gesehen und war einfach nur baff. Aber die Filme sind auch so noch sehr sehenswert.
                    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn wir hier schon die Original Star Wars Trilogie von den neueren Filmen abtrennen können, dann möchte ich bitte noch mit der Indiana Jones Trilogie zu Felde ziehen. Auch wenn es sich jetzt strenggenommen nicht mehr um eine Trilogie handelt, aber die ersten drei Teil stehen als Trilogie-Set noch in meinem Regal also keine Widerworte!
                      "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                      Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                        Wenn wir hier schon die Original Star Wars Trilogie von den neueren Filmen abtrennen können, dann möchte ich bitte noch mit der Indiana Jones Trilogie zu Felde ziehen. Auch wenn es sich jetzt strenggenommen nicht mehr um eine Trilogie handelt, aber die ersten drei Teil stehen als Trilogie-Set noch in meinem Regal also keine Widerworte!
                        Bei dir steht das Set als "Trilogie" im Regal? Bei mir steht "komplette DVD-Movie-Kollektion" drauf.

                        Die ersten drei Indy-Filme sind eher lose miteinander verbunden, Teil 2 sogar eigentlich ein Prequel mittendrinnen. Würden wir es werten, könnte man ja auch die "Lethal Weapon"-Trilogie anführen. (Wobei bei dieser Reihe der später entstandene 4. Teil mein Favorit ist.)

                        Kommentar


                        • #13
                          Als genial empfinde ich die HdR-Trilogie, die SW-OT, Indiana-Jones-Saga (wobei der 4er merklich schwächelt) und die Pate-Reihe.

                          Sehr gut sind dann noch "Zurück in die Zukunft", "Die Mumie" (nur 1 und 2), "Fluch der Karibik", "Spiderman", "Terminator" (nur 1 und 2), "American Pie" (nur die ersten 3 Teile), die "Bourne"-Reihe, sowie die "Allien"-Saga (mir gefällt auch Teil 4).

                          Als schwächer empfinde ich "Terminator" 3 und 4, die SW-PT, "Die Mumie" 3, "X-Men" 3 und "Wolverine", "American Pie" ab Teil 3 (weiß nicht wie viele Teile es da noch gibt) und die beiden "Matrx"-Fortsetzungen. Nicht zu vergessen "Blade: Trinity".

                          Kommentar


                          • #14
                            Meine liebsten Trilogien:

                            1. Star Wars IV-VI
                            2. The Lord of the Rings
                            3. The Godfather

                            Die meistenb anderen halte ich für durchwachsen bis schlecht.
                            Naja, eigentlich ist meiner Meinung nach schon die LOTR-Trilogie durchwachen und die Pate-Trilogie sicherlich besser in vielerlei Hinsicht, aber mögen tu ich halt Herr der Ringe lieber,
                            "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                            Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                              Bei dir steht das Set als "Trilogie" im Regal? Bei mir steht "komplette DVD-Movie-Kollektion" drauf.
                              Jedenfalls wurde es mir damals von Amazon als Trilogie-Set verkauft.

                              Die ersten drei Indy-Filme sind eher lose miteinander verbunden, Teil 2 sogar eigentlich ein Prequel mittendrinnen.
                              Und das macht aus Indiana Jones plötzlich keine Trilogie mehr? Jedenfalls wurde die Indiana Jones Saga fast 20 Jahre lang als Trilogie angesehen. Ich denke nach so einem langen Zeitraum sollte man den vierten Teil auch einfach als Stand-Alone Produkt oder als Anfang von etwas neuem (Teil 5 soll ja auch noch kommen) ansehen. Für mich wird es zumindest immer die Indiana Jones Trilogie geben.
                              "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                              Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X