Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Blind Side

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Blind Side

    Angelina Jolie hat für ihr Mitwirken in dem Film ja nun einen Oscar abgegriffen, aber mich hat ehrlich gesagt weder die schauspielerische Leistung noch der Film sonderlich überzeugt.

    Und besonders Angelina Jolies Leistung fiel mit in dem Film eher unangenehm auf.

    Hat ihn hier noch jemand gesehen?

  • #2
    Ich weiß nicht, ich fand eher das Angelina Jolie in dem Film eigentlich kaum aufgefallen ist...

    ... mag daran liegen, dass sie gar nicht mitgespielt hat Du meinst wohl Sandra Bullock. Aber was ist dir denn unangenehm aufgefallen?
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Ups, da bin ich mit Schauspielerinnen Namen durcheinandergekommen .... Klar Sandra Bullock..

      Ich fand sie stand oder lief sehr oft einfach steif und unpassend wie eine Barbiepuppe in der Gegend rum und sah einfach nur hübsch aus. Es wirkte jedenfalls an vielen Stellen nicht natürlich für mich, was sie da fabriziert hat.
      Ich konnte da keine tolle schauspielerische Leistung sehen, am bessten hat mir da noch der Junge gefallen, der den kleinen Bruder gespielt hat..

      Der Film hat für mich in etwa das Niveau von anständigen Fernsehproduktionen.

      Ich werd mir jetzt noch Precious anschauen. Von dem erwarte ich mir da mehr, nach dem was ich gelesen habe.

      Kommentar


      • #4
        Ich fand Sandra Bullock war eigentlich noch das beste an dieser sentimentalen und melodramatischen Sülze von einem Film. Keine Spannungsmomente, mindestens 30 Minuten zu lang und unglaublich vorhersehbar. Ich weiß nicht was die Oscar Academy geritten hat, als sie diesen Film nominierten. Wahrscheinlich wollte man sich vom Vorwurf befreien eine Hochburg liberaler Ideen zu sein, denn einen derartig konservatives Weltbild wurde sollten so positiv und idealtypisch dargestellt. Wohlhabend, christlich, NRA Mitglied, das ist Sandra Bullocks Charakter Leigh Anne Tuohy. Sie kann einfach so in die ärmsten Gegenden der Stadt gehen, wo es von Gewalt und Drogen wimmelt und dort mal eben mehrere Gang Mitglieder einschüchtern. Na klar. Weiße Power Mami nimmt sich armen Schwarzen an und ermöglicht ihm eine gute Bildung und ein Football Stipendium. Ein wahre Begebenheit, aber eben auch ziemlich einmalig und nicht gerade beispielgebend für das weiße Mittelstands Amerika.

        Gut, wenn man es positiv sehen will, kann man den Film vielleicht als modernes Märchen einordnen. Ein Film bei dem man sich zurück lehnen und sich gut fühlen kann, aber dafür ist er dann doch einfach zu langweilig und nichtssagend. Wie gesagt, Sandra Bullock gibt eine recht dynamische Vorstellung und spielt mit Freude die südstaaten Superfrau (inklusive dickem Akzent), für ein paar Lacher sorgen die Szene zwischen Tuohy's vorlautem Sohn und eben Michael Oher, aber die sind rar gesät. Ebenso wie gute Football Sequenzen. Ein wenig sieht man vom Training, ein oder zwei Spiele. Das war es.

        Insgesamt ist "The Blind Side" eine ziemlich mittelmäßige Angelegenheit.
        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

        Kommentar


        • #5
          Ich habe eher eine Positive Meinung zu dem Film. Fand die Schauspielerische Leistung überzeugend. Man darf denke ich nicht vergessen das der Film auf dem Buch Blind Side: Evolution of a Game basiert und in dem Buch werden eigentlich zwei Geschichten explizit beschrieben. Zum einen die von Lawrence Taylor und eben jene von Michael Oher. Es war weder als reine Komödie noch als reiner Sportfilm gedacht und ich muss sagen das ich es Faszinierend finde wie sich jemand der als eher Dumm angesehen wird und auf den kaum jemand eingeht, durch Liebe und Verständnis zu jemandem werden kann der im Sport etwas erreicht und der seinen Weg fern ab der Slums in denen er aufgewachsen ist, geht. Wenn es mehr Familien wie die Tuohy´s geben würde, wäre unsere Welt um einiges besser. Ich habe vor dieser Familie echt Respekt.
          He who is strong conquer´s other
          He who is mighty conquer´s himself
          -Shawn Michaels-

          Kommentar


          • #6
            Mir hat der Film sehr gut gefallen, deswegen vergebe ich knapp sechs von sechs Sterne für diesen.
            Die Story rund um Michael „Big Mike“ Oher wurde sehr schön und herzzerreißend erzählt und Sandra Bullock in der Rolle der Leigh Anne Tuohy fand ich klasse und sehr überzeugend. Weiters fesselte mich die Story die gesamte Laufzeit über uns somit kamen keine langweiligen und zähen Momente auf. Alles in allem fühlte ich mich sehr gut unterhalten.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Wahnsinnig toll. Sandra Bullock zeigt wirklich ihr bestes. Sie hat ihr Rolle so super rübergebracht und gespielt. Das zeigt mal wieder, dass sie es wirklich verdient hat, den Oskar und den Golden Globe zu gewinnen!! Und eine so erfolgreiche Schauspielerin zu sein...

              Der Film war echt herzzerreißend und einfach nur wunderschön!!
              Wenn es ihn auf DVD gibt, lass ich ihn mir bestimmt schenken *g* oder kauf ihn mir evtl. auch selber...

              Blinde Side ist endlich mal wieder ein super schöner Film, der auch zum nachdenken anregt...
              Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
              Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
              Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
              was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

              Kommentar

              Lädt...
              X