Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nightmares In Red, White And Blue (Doku)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nightmares In Red, White And Blue (Doku)

    Nightmares In Red, White And Blue
    The Evolution Of The American Horror Film

    Inhalt: Horrorfilme sind seit jeher umstritten und zugleich erfolgreich. Doch was steckt hinter dem Filmgene, das Werke hervorgebracht hat, die unterschiedlicher nicht sein können? Die Dokumentation "Nightmares in red, white and blue" liefert Antworten indem es Wurzeln und Einflüsse herausarbeitet und den amerikanischen Horrorfilm sowie dessen Veränderungen im Laufe seiner Entwicklung seit seinen Anfängen analysiert. Chronologisch von den ersten Stummfilmen über die Ära des klassischen Hollywood mit seinen schwarzweißen Monsterfilmen bis zu aktuellen Kinoschockern, erzählt "Nightmares in red, white and blue" von dem enormen Bedeutungsgehalt dieses verschrieenen Genres und wagt einen Blick hinter die Kulissen. Erstaunliches kommt dabei zutage das zeigt, wie vielseitig und durchdacht der Horrorfilm bereits zu seinen Anfangszeiten gewesen ist und was in den Köpfen der Macher vor sich geht.

    Quelle

    Veröffentlichung: 08.07.2010
    Land und Jahr: USA 2009
    Länge: ca. 93 Minuten
    FSK: ab 18 Jahren
    Trailer

    [ATTACH]74222[/ATTACH]
    Ich habe heute eine sehr interessante Doku bei einen Freund gesehen, die ich mit ruhigen Gewissen weiterpfehlen kann.
    Diese Dokumentation sollte sich mal jeder Filmfan einmal angeschaut haben.

    Es geht um das Horrorgenre, seine Anfänge und wie es sich über die Jahrzehnte weiterentwickelt hat.
    Angefangen mit den Stummfilm von Frankenstein (1910) und geht es weiter mit den Monsterfilmen bis in den 40ger Jahre. Über die 50ger Jahre mit allmöglichen Scifi-Monsters (Das Ding, Die Fliege, ...) bis zu den 60gern Gruselthrillern (Rosemaries Baby, Psycho, ...). Weiter geht es mit den Zombiefilmen der 70ger Jahre über den Slasherfilme der 80gern Jahre bis zu den heutigen Folterhorrorfilme (SAW, Hostel, ...).
    Sehr detailreich erzählt mit Interviews und analysiert der Regisseure John Carpenter, Wes Cravens, Joe Dante, George A. Romero und noch ein paar andere...
    Leider gibtes nur so bummelig 10 Regisseure, die sich über die Doku abwechselt erzählen, was ihnen so durch den Kopf gingen, als sie die Idee ihrer Film haben, wie wie der Film realisiert wurde, welche Politische Bezüge aus dieser Ära gezogen wird und warum das Subgenre gerade in dieser Zeit so erfolgreich ist, usw...
    Wie der Titel schon sagt, geht es nur um die amerikanischen Horrorfilme, nicht um europäische oder so.

    Die DVD kostet so zwischen 10 und 20 €. Es gibt auch ein BR-Ausgabe, keine Ahnung was die kostet. Da man originale Filmausschnitte in der Doku verwendet, wechselt sich die Bild- und Tonqualität. Z.B.: Filme aus den 30gern sind von ihrer Qualität schlechter, als die von heute...

    Die 90 Minuten Doku hat so viel Info, das ich mir nichtmal sicher bin, ob ich alles auch mitbekommen habe. Von mir bekommt die Doku 8,5/10 Punkte.

    PS: Der Trailer ist zwar auf englisch, aber auf der DVD (BR wird es sicherlich genauso sein) gibt es auch 'ne deutsche Tonspur ^^
    Angehängte Dateien
    Liebe Grüsse, Oerni
Lädt...
X