Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rammbock

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rammbock

    D 2010

    Der Österreicher Michael (Michael Fuith) kommt nach Berlin, um seine Beziehung zu Gabi (Anka Graczyk) zu retten. Was er nicht ahnt: Die Zombieapokalypse hat begonnen und hat Berlin schon lange in einen Schmelztiegel voller Untoter verwandelt. Zusammen mit dem Klempner Harper (Theo Trebs) versuchen sie nun, einen Weg hinaus zu finden...
    Man mag es kaum glauben, aber coproduziert wurde dieser Film vom ZDF.
    Andererseits kann man das auch grad als eine Analogie sehen

    Er läuft grade im Kino und ist dank seiner Länge (65 Min.) auch was für zwischendurch.

    Wer noch etwas länger warten kann: Das ZDF zeigt den Film im Dezember schon im Fernsehen, etwas zusammengestutz um besser ins Programmschema zu passen, aber laut ihrer Aussage nicht zensiert.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Ich fand ihn gar nicht schlecht..ein Zombiefilm der in Berlin spielt...warum nicht ?
    Allerdings....zum Einen ist er mir zum kurz..zum Anderen....ein Zombiefilm mit einem Össi in der Hauptrolle..das geht irgendwie nicht.

    Habe ich das eigentlich richtig verstanden....

    Spoiler
    die Leute werden nach ein paar Tagen eh wieder normal ?
    Dr. Manhattan: "A live human body and a deceased human body have the same number of particles. Structurally there's no difference. "

    Kommentar


    • #3
      Klingt doch ganz witzig. Zombies in Berlin - auch im Reichstag?

      Der Titel ist btw nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Lino-Ventura-Film aus den 80ern.
      .

      Kommentar

      Lädt...
      X