Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Bounty Hunter / Der Kautions-Cop

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Bounty Hunter / Der Kautions-Cop

    Der ehemalige Cop Milo Boyd schlägt sich als Kopfgeldjäger durchs Leben. Er zieht das große Los, als er den Auftrag erhält, ausgerechnet seine Ex-Frau Nicole Hurley zu stellen, mit der er jahrelang im Clinch lag. Die Reporterin hat eine Vorladung vor Gericht verpasst und soll nun vorgeführt werden. Ein einfacher Job ist es allerdings nicht für Milo. Nicole ist einem Verbrechen auf der Spur und wird von einem psychopathischen Dealer gejagt, und Milo sind wegen seiner Spielschulden Kredithaie auf den Fersen.

    Darsteller: Jennifer Aniston, Gerard Butler, Christine Baranski

    FSK12



    Die Kritiken sind ja nur durchschnittlich, da ich den Film erst jetzt auf DVD habe, freue ich mich dennoch. Ich erwarte eine heitere Geschichte. Die Hauptdarsteller sehe ich persönlich auf der Leinwand sehr gerne und denke nicht, daß mich ein Flopp erwartet.

    und bedenket / für das verstehen benötigt man antworten auf seine fragen.

  • #2
    Ich wollte mir den Film letztes Wochenende eigendlich aus der Videothek ausleihen, ich habe dann allerdings erst mal zu den Filmen "Solomon Kane", "Centurion", "Das Bildnis des Dorian Gray", "Prince of Persia", "Under the Mountain" und "Kick-Ass" gegriffen!

    Den Kautions-Cop werde ich mir nächtes Wochenende mal ausleihen, ich erwarte mir allerdings nicht allzuviel von dem Film, ich denke es ist wieder eine leichte Beziehungskomödie, eben durchschnittliche Unterhaltung!

    Ich finde aber sowieso das Gerard Butler viel besser in Actionfilme passt, in anderen Filmen mutiert er zum "Softie", und ich finde das passt nicht zu ihm!

    Kommentar


    • #3
      Ein stimmiger Film mit passender Geschichte und zu erwartender Comedy.

      Die Beziehung zwischen Aniston und Butler war ziemlich gut dargestellt, hier kann man wirklich nicht meckern.
      Auch war insgesamt die Dynamik der beiden durchaus nicht schlecht, z. B. in der Suite im Hotel die Szene, als Aniston versuchte, an die Pistole zu kommen und Butler so tat, als würde er schlafen - wobei das beste am gesamten Film immernoch das Haus war, in dem sie in ihren Flitterwochen geschlafen haben, das Pärchen da war ziemlich krass drauf.

      Auch die hier gezeigte Szene mit dem Golf Caddy war ziemlich toll gemacht "Ich bin eine gute Fahrerin!"

      Etwas übertrieben war mMn nur die Szene, als Milo erfuhr, dass er seine Ex-Frau ins Gefängnis bringen sollte, hier hätte er eventuell nicht Theresa küssen sollen.

      Das Ende war ziemlich... überraschend. Es war zwar klar, dass die beiden wieder zusammenkommen, aber dennoch die Art, WIE Milo das angestellt hat - Respekt.

      Gute 4 von 6 *
      "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

      Kommentar


      • #4
        Mir hat der Film ganz gut gefallen. Sehr gut fand ich die Kombination aus Romanze, Komödie und Action. Von allen Teilen war gerade so viel vorhanden das man nicht von einem Genere übersättigt wurde. Weiters konnten die beiden Hauptdarsteller in ihren Rollen überzeugen und ich finde das die beiden sehr gut miteinander harmonierten. Es gab etliche sehr lustige Stellen wo man das Lachen nicht mehr halten konnten und Nicoles Mutter war auch sehr unterhaltsam. Somit vergebe ich vier von sechs Sterne für den Film.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Ich hab mich geärgert, diesen lauen Mist letztens eingeschaltet zu haben. Alles Zutaten waren da, aber das Ergebnis ist eigentlich nicht der Rede wert. Vorhersehbar und voller Klischees. Werde ich mir kein zweites Mal anschauen...
          Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
          Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

          Kommentar

          Lädt...
          X