Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

30 über Nacht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 30 über Nacht

    30 über Nacht

    Inhalt:
    Wir schreiben das Jahr 1987, und Jenna Rink hat keinen Bock mehr auf's Teenie-Dasein. Die Zahnspange nervt, nichts darf man, und obendrein wird sie ausgerechnet zum 13. Geburtstag von der gemeinsten Mädchenclique ihrer Schule mächtig in die Pfanne gehauen. Nichts wünscht sich Jenna deshalb mehr, als endlich erwachsen zu sein. Als sie nach einer Prise "Wishing Dust" im Jahr 2004 in einem heißen New Yorker Designerapartement erwacht, gibt's allerhand zu entdecken für die 13-Jährige im Körper eines Glamour Girl. (Quelle)

    Darsteller:
    Jennifer Garner: Jenna Rink
    Mark Ruffalo: Matt Flamhaff
    Judy Greer: Lucy Wyman
    Andy Serkis: Richard Kneeland
    Kathy Baker: Bev Rink
    Phil Reeves: Wayne Rink
    Samuel Ball: Alex Carlson
    Renee Olstead: Becky
    Marcia DeBonis: Arlene
    Christa B. Allen: Junge Jenna
    Sean Marquette: Junger Matt

    Regie:
    Gary Winick

    Produktionsjahr:
    2004

    Spieldauer:
    94 Minuten

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 30-ueber-nacht-1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 402,8 KB
ID: 4288423
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 30-ueber-nacht-1a.jpg
Ansichten: 1
Größe: 44,3 KB
ID: 4288424 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 30-ueber-nacht-2.jpg
Ansichten: 1
Größe: 33,6 KB
ID: 4288425 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 30-ueber-nacht-3.jpg
Ansichten: 1
Größe: 58,7 KB
ID: 4288426



    Mein Fazit:
    Eine sehr gute und lustige Komödie mit einer brillanten Jennifer Garner als 30-Jährige Jenna Rink. Ich fand Jennifer in ihrer Rolle einfach klasse, sie spielte ihren Charakter sehr überzeugend und sympathisch. Besonders gut fand ich sie als sie das erste mal als 30-Jährige aufwachte und ihren erwachsenen Körper erkundete und als dann auch noch ein nackter Mann in ihrer Wohnung war, war total witzig. Weiters gab es noch etliche solcher humorvollen Szenen, wie zum Beispiel im Meeting bei der Zeitschrift Poise, wo sie einen Abend mit ihren Eishokey-Freund verbrachte und er für sie strippte oder die Szene in der Bar mit ihrer "Freundin" Lucy Wyman und dem "süßen Typ", usw. Alles in allem fand ich den Film sehr humorvoll und Jennifer Garner in ihrer Rolle sympathisch und überzeugend, deswegen vergebe ich sechs von sechs Sterne.
    Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 13.10.2010, 08:18.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Ich fand den Film auch ganz lustig, besonders die Szene mit Jennifer Garner war total witzig, als sie nach ihrem Geburtstag als 30-Jährige erwachte und auch noch ein nackte Mann in ihrer Wohnung war. Jennifer Garner war klasse in ihrer Rolle und auch sehr überzeugend. Schön fand ich ihre Beziehung zu Matt Flamhaff, sowohl die Jugend.- als auch die Erwachsenenbeziehung! Ich vergebe fünf Sterne für den Film.

    Kommentar

    Lädt...
    X