Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Steven-Seagal-Fan-Tread

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Steven-Seagal-Fan-Tread

    Da beim "Schlechteste Filme"-Tread gerade das Thema aufgekommen und gestern erst wieder ein Seagal-Film auf Kabel 1 lief, dachte ich mir, eröffne ich mal einen eigenen Tread.

    Ja, es stimmt, wer einen Seagal-Film gesehen hat, kennt meist alle (Ex-Elite-Cop der sich zurückgezogen hat, jetzt Koch oder irgend etwas anderes ist und irgendwie in sein früheres Leben als Kampfmaschine zurückgerufen wird ). Auch schauspielerische Qualitäten oder so braucht man meist nicht erwarten.

    Trotzdem sind die Filme - vor allem in Kombination mit Bier - ne Mordsgaudi ... so schlecht, dass sie schon wieder gut sind. Kongeniale Dialoge alles "Ich habe gesündigt Pater, ich habe Leute getötet, Drogen genommen, mit Informantinnen geschlafen - und all das für mein Vaterland" .

    Von dem her bin ich, ähnlich Bud-Spencer-Filmen ein Fan von Steven Seagal und seinen Filmen. Hirn aus und rein ins Vergnügen .
    Zuletzt geändert von HanSolo; 29.11.2010, 18:09.

  • #2
    Wie alle B-Schauspieler sind seine Filme gleich angelegt. Wenig Story, schwache Schauspieler , dafür aber kurze, harte Action. Ob man da nun Seagal nimmt oder Dudikoff oder VanDamme oder Lundgren bleibt gleich.
    Ein paar filmische Perlen waren dabei, aber der Rest ist nur Massenproduktion.

    Für mich persönlich sind von der Vielzahl der Seagal-Film nur "Nico" und "Alarmstufe Rot" besonders Sehenswert. Wobei ich sagen muss, das ich nicht alle seine Filme gesehen habe.

    PS:
    Da kommt bei mir gleich wieder der Oberlehrer durch
    Bitte wenigstens bei der Thread-Überschrift auf rechtschreibliche Form achten (auch wenn es englisch ist)
    "Oh, mankind, what a progress :from stone AGE to stone cAGE !" (Der Samenbankraub, Gert Prokop)
    "Ich bin Hans Olo !" (Stargate - Vala, Dr. Daniel Jackson)
    Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? (Gandalf)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von aXtesY Beitrag anzeigen
      Ein paar filmische Perlen waren dabei, aber der Rest ist nur Massenproduktion.
      Als "filmische Perle" würde ich keinen einzigen Seagal-Film bezeichnen. Einfach als nettes "Unterhaltungskino". Was die alten B-Schinken der 70er, 80er und 90er den neuen mit Sicherheit voraus haben (große Ausnahme "Machete", "Snakes on a Plane" und tlw. "Planet Terror") ist, dass sie sich nicht zu ernst nehmen und deshalb voller Humor und trashigem Charme sind. Leider vermisse ich das heute bei Filmen wie "Predators", "Jennifers Body" oder der "Resident Evil"-Reihe fast völlig.

      Kommentar


      • #4
        Die ersten Filme bis 1995 waren ja noch allesamt ok.
        Aber was danach bis jetzt folgte ist doch nur grausam.

        In der Videothek schmücken mittlerweile soviele Filme von ihm die Regale.
        Unglaublich!!!

        er selbst mag ja noch Spaß daran finden Actionfilme zu drehen, aber er ist nicht Stallone oder Eastwood, die im hohen Alter je wenigstens nicht jedes Jahr irgendson Billigfilm rauskloppten so frei nach dem Motto: Ich bin auch noch da!
        "Man muss erst einmal das Unmögliche abgrenzen.
        In dem, was dann noch da ist und sei's auch noch so unwahrscheinlich, muss die Wahrheit stecken."

        Captain Spock in Star Trek VI

        Kommentar


        • #5
          Das Brooklyn Massaker (Deadly Revenge) war ein cooler Film aber ansonsten meide ich Seagal Filme. Ausserdem ist mir der Typ derbe unsymphatisch.

          Kommentar


          • #6
            Gut Seagal ist nicht gerade ein Charakterdarsteller aber es gibt durchaus einige gute Filme die er hat wie ich finde.

            Alarmstufe Rot 1-2
            Deadly Revenge – Das Brooklyn Massaker
            Glimmer Man
            Hard to Kill
            Zum Töten freigegeben
            Nico
            Exit Wounds-Die Copjäger
            Urban Justice – Blinde Rache
            The Keeper

            Kommentar


            • #7
              Ich kann einfach nicht wiederstehen. Das erste woran ich denken musste als ich den Namen des Themas gelesen habe war :

              YouTube - Family Guy - Lock & Load!!

              Zu Herrn Seagal, ich sehs ähnlich wie HanSolo, wenn man sein Hirn ausschaltet und ein Bier griffbereit hat, sind die Filme wirklich unterhaltsam. Aber auch nur seine Klassiker, die neuen Seagal Filme kann ich mir nicht mal anschauen wenn ich halb komatös bin...

              Z.B diesen einen Film wo er in ein Gefängnis einbrechen muss, um was auch immer zu tun... grauenhaft.
              Mr. Garak: "I always hope for the best. Experience, unfortunately, has taught me to expect the worst."

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Quott Beitrag anzeigen
                Aber auch nur seine Klassiker, die neuen Seagal Filme kann ich mir nicht mal anschauen wenn ich halb komatös bin...
                Dem stimme ich zu. Wobei "Machete" (sofern man ihn als Seagal-Film bezeichnen kann), dann wieder einer seiner besten ist.

                Kommentar


                • #9
                  Nachdem es am 01. Mai bereits "Against The Dark" auf Pro 7 gegeben hat (Handlung: Ein Killervirus hat die Menschen in Vampire verwandelt, eine Handvoll Überlebender hat sich einem Krankenhaus verschanzt. Der waise Schwertkämpfer Tao steht diesen bei und metzelt die Zombies nieder ), gibt es heute um 22:00 auf Kabel 1 mit "Unsichtbarer Feind" eine weitere Trash-Perle mit Steven Seagal .

                  Kommentar


                  • #10
                    Am besten gefällt mir seine Rolle in "Einsame Entscheidung". Da war ich wirklich von seinem Auftritt


                    Spoiler
                    bzw. schnellem Ableben

                    überrascht!
                    LOAD "SCIFI-FORUM.DE",8,1

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X