Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Drive Angry 3D

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Drive Angry 3D

    Welcher Schauspieler war dieses Jahr wirklich für alles zu haben?
    Genau, Nicolas Cage.
    Und hier ein weiterer Film, der an die 70er Jahre Ära der B-Filme erinnert:

    Ein wütender Vater jagt die Mörder seiner Tochter am Steuer schneller Autos. Und das ist der ganze Plot.

    Erwarte mal wieder nicht mehr als einen 3D Gimmick-aufgeblähten Actionfilm.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
    Erwarte mal wieder nicht mehr als einen 3D Gimmick-aufgeblähten Actionfilm.
    Das stimmt, aber die Action war genial, ich habe mich von der ersten bis zur letzten Minute prächtig unterhalten, der Film war nie langweilig!

    Und den Schluss als Milton mit dem getunten Chevrolet Bel Air wieder zurück in die Hölle gefahren ist fand ich in Verbindung mit dem Soundtrack einfach nur episch!

    Kommentar


    • #3
      Was soll man sagen,ein Chevie camaro SS,eine geile Blondine,Schiesserei...Wurde gut unterhalten,ein geiler Film.Würde gut in die Grindhouse reihe passen.
      "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

      Kommentar


      • #4
        Fand den Film auch total unterhaltsam.

        Meine Lieblingsszene als der Buchhalter (warum eigentlich Buchhalter??? Hab ich nicht verstanden) mit dem Auto/LKW runterstürzte, dabei diese Musik lief und er ganz cool vor sich hingrinste *gg*
        Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
        Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
        Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
        was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

        Kommentar


        • #5
          Ich war zwar nicht im Kino, aber ich habe soeben die Free TV Ausstrahlung gesehen. Von der Handlung her war der Film nichts besonderes und die Story war nur mau, jedoch für einen Actionstreifen ausreichend. Die Darsteller spielten ihre Rollen gut, wobei mir der Der Buchhalter (William Fichtner) am besten gefallen hat. Amber Heard fand ich auch ganz gut, einerseits weil sie nett anzuschauen war und andererseits weil sie austeilen und auch einstecken konnte. Die Actionszenen, Verfolgungsjagdten, Schießereinen und Spezialeffekte waren für einen Actionfilm passend. Ich fühlte mich ganz gut unterhalten, deswegen vergebe ich schwache vier von sechs Sterne.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Typischer Fall von möchtegern-cool. Viele Filmschaffende scheinen 20 Jahren nach Pulp Fiction immer noch zu glauben, dass cool-obszöne Gangster-Schinken ohne große Arbeit großen Erfolg verschaffen. So einfach ist das nun aber nicht, wenn man nicht über das Talent eines Tarantino oder Rodriguez verfügt. So ähnelt Drive Angry zwar vom groben Aufbau "From Dusk till Dawn" (Roadmovie entartet zum übernatürlichen Splattermovie), ohne jedoch desen Witz und Coolness zu teilen.

            Nach 100 Minuten Nicolas Cage bleibt dann nur noch ein Ausweg, den der Film glücklicherweise selbst aufzeigt: F... the pain away!
            I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

            Kommentar

            Lädt...
            X