Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bela Lugosi, ein unheimlicher Schauspieler

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bela Lugosi, ein unheimlicher Schauspieler

    Hallo,

    Bela Lugosi ist mein Lieblingsschauspieler und weil ich ihn so gerne mag habe ich eine Würdigung über sein Leben auf folgender Seite geschrieben:

    http://www.filme-hoerspiele.de/Bela.Lugosi.htm

    Magischer Blick von Bela auf Edgar Allan Poes schwarzen Raben:



    Viel Spaß beim Lesen wünscht euch

    mfg moe perry
    Meine Homepage: http://www.adventuregamesforever.de
    Mein Lieblings Charakter aus Star Trek:
    Der holografische Doktor aus Raumschiff Voyager

  • #2
    Unvergessen dürfte die Darstellung von Lugosi durch Martin Landau im Film "Ed Wood" sein. Er hat dafür einen Oscar bekommen.
    sqrt(x^2) = Frieden

    Kommentar


    • #3
      Stimmt es eigentich, dass Bela Lugosi sich in seinem Dracula-KOstüm hat beerdigen lassen?

      Er war ganz sicher einer der großen Schauspieler der Stummfilmzeit mit einer sehr ausgeprägten Mimik.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von EveX Beitrag anzeigen
        Stimmt es eigentich, dass Bela Lugosi sich in seinem Dracula-KOstüm hat beerdigen lassen?
        Klingt irre, nich?
        Stimmt aber tatsächlich. Kurz vor seinem Tod hat er im selben Kostüm mit Ed Wood noch ein paar Aufnahmen gemacht, die Wood später in "Plan 9 from Outer Space" einbaute.

        Lugosi wurde damals auch die Rolle des Monsters in "Frankenstein" angeboten, aber er hat abgelehnt. Unter der Maske sei er nicht mehr zu erkennen, meinte er. Die Rolle ging schließlich an Boris Karloff, der gegen Anfang der 40er Jahre Lugosi längst überflügelt hatte.
        Für mich wird er immer der einzig wahre Dracula bleiben. In jeder Hinsicht ist er der Vampirprototyp schlechthin.
        Beeindruckend auch: Als "Dracula" gedreht wurde konnte Lugosi nicht mal Englisch. Er musste die Wörter für seinen Text lernen und hat sich erst hinterher den Rest der Sprache angeeignet.
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar

        Lädt...
        X