Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Shark Attack 3: Megalodon

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Shark Attack 3: Megalodon

    Shark Attack 3: Megalodon

    Da mich der Urzeithai der Megalodon total fasziniert habe ich einwenig das Internet danach abgesucht und folgenden Clip zu dem oben genannten Film in You Tube gefunden! YouTube - Shark Attack 3: Megalodon

    Sieht ja interessant aus, kennt jemand diesen Film?

  • #2
    Ähm, ist das nicht ein Fake?
    Also so ein Film existiert meines Wissens nach gar nicht. Ist nur so ne youtube-Geschichte. Da gibt es noch ganz andere Vids, z.B. beißt ein Viech in ein hoch fliegendes Flugzeug rein.

    EDIT:
    Sorry, hab grad nachgesehen und diesen Film gibt es ja wirklich auf DVD. Habs bisher nur für so ne Internetsache gehalten.
    "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
    Homer J. Simpson

    Kommentar


    • #3
      Fake hin oder her... ebenso gut könnte das auch so eine ASYLUM-Produktion sein ^^
      Ich habe jedenfalls noch keinen der Shark Attack-Teile gesehen.
      Ehrlich gesagt, muss ich mir diese Filme auch nicht wirklich antun. Der Filmschnipsel sieht schon ziemlich nach Schwachsinn aus und kommt langweilig rüber...
      Da schau ich mir doch lieber "Der weisse Hai" zum x-tenmal an...
      Liebe Grüsse, Oerni

      Kommentar


      • #4
        Naja ich würde an Stelle des weissen Hai eben mal gerne einen "Megaloson" in einem Film sehen, der Megalodon ist ja mehr als dreimal so groß wie ein weisser Hai, würde mal Zeit werden das da mal ein richtig genialer Monsterfilm dadrüber gedreht wird!



        Was Shark Attack betrifft, ich denke ich werde mal zusehen das ich den Film irgendwo her bekomme.
        Und wegen der "Asylum Produktion" haben die nicht irgendeinen Film mit dem Titel Monster Shark vs. Giant Octopus produziert?

        Kommentar


        • #5
          Wie alle anderen "Hai-Filme", ist auch dieser ziemlicher Schrott.
          Billiger "Nervenkitzel" auf kosten von Fischen.
          Man sollte mal paar Filme über das Monster Mensch drehen, das Millionen dieser Fische abmurkst.. wegen Flossensuppe....oder als unerwünschten Beifang.. oder Potenzmittel.
          Nen Fall für die Müllpresse, nicht für den DVD-Player!
          >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Guy de Lusignan Beitrag anzeigen
            Wie alle anderen "Hai-Filme", ist auch dieser ziemlicher Schrott.
            Billiger "Nervenkitzel" auf kosten von Fischen.
            Man sollte mal paar Filme über das Monster Mensch drehen, das Millionen dieser Fische abmurkst.. wegen Flossensuppe....oder als unerwünschten Beifang.. oder Potenzmittel.
            Nen Fall für die Müllpresse, nicht für den DVD-Player!
            Solche Filme darf man halt nicht zu ernst nehmen. Sind einfache Party-Movies, die man am Besten mit ein paar Bier genießt.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Guy de Lusignan Beitrag anzeigen
              Man sollte mal paar Filme über das Monster Mensch drehen, das Millionen dieser Fische abmurkst.. wegen Flossensuppe....oder als unerwünschten Beifang.. oder Potenzmittel.
              Da hast du vollkommen recht, das ist die "Realität", aber in der Realität werden leider auch andere Tiere "sinnlos" getötet, wie schon von dir angesprochen die Haie, aber auch Tiere wie Wale, Robben, Spinnen und Insekten die bei manchen Völern als Delikatesse zählen und dabei "grauenvoll" zubereitet werden, auch Skorpione werden gegessen!

              Aber wenn man die Realität auf einen Film übertragen würde dann dürfte man eigendlich Filme wie "Der weisse Hai", "Moby Dick", "Orca - der Killerwahl", "Deep Blue Sea", "Tarantula", "Formicula" und auch "Godzilla" nicht ansehen!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                Aber wenn man die Realität auf einen Film übertragen würde dann dürfte man eigendlich Filme wie "Der weisse Hai", "Moby Dick", "Orca - der Killerwahl", "Deep Blue Sea", "Tarantula", "Formicula" und auch "Godzilla" nicht ansehen!
                Na Mobby Dick basiert auf ein paar wahren Begebenheiten und handelt mehr vom Wahnsinn der Menschen.

                Tarantula/Formicula/Deep BlueSea, behandeln mehr die Angst der Menschen vor dem Atomkrieg/Giften/Gen-Experimenten. die Tiere sind dort nur Träger der Angst vor dem Fortschritt im Krieg, was sich auch durch die Filme zieht.

                Aber mich stören generell Filme, die so gezielt Hass/Abneigung schüren, wie "Der weiße Hai" und Konsorten. In denen Tiere als hirnlose Mordmaschien dargestellt werden.
                Selbst Spielberg, hält den Film heute für einen Fehler, der mit dazu beigetragen hat, das die Haie mittlerweile vor dem Aussterben stehen(run 100 Millionen Haie im Jahr, geschätzt). Und leider sind Haie keine Toursimustiere" wie Wale. Also wird diese "Polizei der Meere"(ähnlich wichtig wiedie Krokodile für dne Nil)wohl in absehbarer Zeit aussterben.
                Und damit hätte der Mensch dann ein Erfolgskonzept vernichtet, das schon zu Zeiten der Saurier erfolgreich war.
                Aber Eigentore haben unsere Spezies ja noch nie gestört.
                Hauptsache, man kann ein paar schlechte Tierhorrorfilme drehen^^

                Kann man von Spinnen und Ameisen nicht gerade behaupten.^^
                >ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                Kommentar


                • #9
                  nd @Guy de Lusignan

                  Um Missverständnisse zu vermeiden möchte ich erst mal was klarstellen!
                  Ich sehe Haie nicht als Monster an, das ein Hai natürlich trotzdem eine Gefahr für den Menschen ist das ist klar denn es ist ja auch ein wildes Tier, ein Hai ist für den Menschen ebenso gefährlich wie ein Löwe, Tieger oder ein Wolf, oder Bären.
                  Wölfe finde ich z.B. totalfaszinierend und ich habe mich mal mit ein paar Hundebesitzern darüber unterhalten ob es theoretisch möglich wäre einen Wolf wenn man ihn schon von Welpen auf hat als Haustier zu halten, die antwort war aber definitiv nein, denn es ist ein Raubtier bei dem die Urinstinke immer durchbrechen können und er sein Herrchen dann sogar töten kann, er ist einfach zu wild dafür das man ihn zähmen könnte wie einen Hund!
                  Und beim Hai ist es genau so, ein Hai ist nunmal ein wildes Tier das nunmal seinem Urinstinkt folgt, das bedeutet er möchte hat essen, aber ein Hai ist deswegen für mich kein Monster!

                  Aber eben das sollte man unterscheiden können, man sollte zwischen der Realität und einem Film unterscheiden können.
                  Viele Tiere die eigendlich nur dass machen was die Natur für sie vorgesehen hat werden in Filmen als Monster benutzt, eine Spinne ist z.B. auch nicht gefährlich, aber trotzdem haben wir einen natürliche Abscheu vor ihrem Anblick, und darum passen die halt gut in Monsterfilme.
                  Bei einem Hai ist es ähnlich, er wirkt majestätisch und fürchteinflößend, und der Megalodon um den es mir geht ist ein "Urzeithai" der garnicht mehr existiert, ein Megalodon soll in etwa ausgesehen haben wie ein gigantischer waisser Hai, nachgewiesen ist das allerdings nicht da man vom Megalodon nur noch Zähne findet da ein Hai-Skelett aus Knorpeln besteht und sich sehr schnell zersetzt!
                  Einen Megalodon im Film möchte ich allerdings sehe da mich das Tier an sich fasziniert, und nicht weil ich mich an einen Monsterfilm mit Haien aufgeilen möchte.
                  Ein Beispiel, in Jurassic Park wurden ja auch Dinosaurier wiedererschaffen, und unsere Helden wurden auch von einem T-Rex und Raptoren gejagdt, und bei diesem Film hat sich auch keiner darüber beschwert das Dinosaurier (T-Rex, Raptoren und Spinosauros) als blutrünstige Monster dargestellt wurden. Ebenso könnte man sich auch darüber aufregen das in manchen Filmen die sich in der Urzeit spielen Säbelzahntieger als die Monster dargestellt werden.
                  Also nochmal zum Abschluss, der Megalodon fasziniert mich einfach, aber wenn damit vieleicht einwenig der Ärger genommen wird würde ich mich auch mit einen Film über einen durch radioaktivität mutierten weissen Hai der gigantische Ausmaße erreicht hat zufrieden geben, dann wäre einwenig der Realismuss genommen und keiner könnt denken das der Film eine Aussage über die realen Tiere machen möchte!

                  Und was die "Der weisse Hai" Filme betrifft, für mich sind die auch nicht realistisch weil die Haie im Film viel größer sials in Wirklichkeit!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                    Und beim Hai ist es genau so, ein Hai ist nunmal ein wildes Tier das nunmal seinem Urinstinkt folgt, das bedeutet er möchte hat essen, aber ein Hai ist deswegen für mich kein Monster!
                    Ist zwar ein bisschen Off-Topic, aber DU hast angefangen!

                    Es darf sich wohl kein Mensch beschweren, wenn er von einem Hai in seinem [dem von dem Hai, meine ich] 'angefallen' wird, denn WAS hat ein Mensch im Meer verloren/zu suchen?

                    Der Hai hat nun einmal nur sein Maul als Organ um irgendetwas auszuchecken. Da kann man dem Hai keinen Vorwurf machen, oder?

                    Häufig lässt er ja auch von seinem (menschlichen) Opfer ab, nachdem er selbiges 'probiert' hat: Mensch schmeckt nicht!

                    Ansonsten, um mal BTT zu kommen, finde ich so Filme mit mutierten Überviechern auch gut. Tarantula, anyone?
                    LOAD "SCIFI-FORUM.DE",8,1

                    Kommentar


                    • #11
                      Riesenhaie, bzw. Riesenunterwasserviecher finde ich allgemein interessant.
                      Ob das jetzt ein Oktopus oder ein Hai ist.

                      Leider ist der Filmschnipsel absolut schlecht.
                      Allerdings wäre sowas mit entsprechendem Budget interessant.
                      Was kommt heute im Fernsehen? - Kleppi hat nen Klops. - Oh Mann, Oh Mann, Oh Mann.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von SBH Beitrag anzeigen
                        Ansonsten, um mal BTT zu kommen, finde ich so Filme mit mutierten Überviechern auch gut. Tarantula, anyone?
                        Ich auch, ich denke das ist auch einer der Hauptgründe wieso mir die Serie "PRIMEVAL" so gut gefällt, in jeder Folge taucht ein neues interessantes Urzeitviech auch, und oft kommen in der Serie auch Viecher vor der nur der Fantasie entsprungen sind!
                        Und was die mutierten Überviecher betrifft, im Fikm "Godzilla" von Roland Emmerich tat mich das Monster eigendlich leid, die Action war toll, und Godzilla wurde klasse in Szene gesetzt, aber trotzdem hatte ich Mitleid mit dem Viech, denn es tat eigendlich auch nur was die Natur für das Tier vorgesehen hat, nämlich "essen", und zwar viel davon!


                        .
                        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                        Parallax schrieb nach 4 Minuten und 49 Sekunden:

                        Zitat von Nexus1010 Beitrag anzeigen
                        Riesenhaie, bzw. Riesenunterwasserviecher finde ich allgemein interessant.
                        Ob das jetzt ein Oktopus oder ein Hai ist.
                        Ich habe da mal was von einem "Asylum" Film mit dem Titel Monster Shark vs. Giant Oktopus gehört, ich weis jetzt nicht der Titel genau so lautete aber der Film würde mich auch mal interessieren!

                        Zitat von Nexus1010 Beitrag anzeigen
                        Leider ist der Filmschnipsel absolut schlecht.
                        Allerdings wäre sowas mit entsprechendem Budget interessant.
                        Das meine ich ja, einen Megalodon in einen Film mit etwas mehr Budget einbauen, das wäre klasse.
                        Ich habe ja auch schon in dem Thread über einen möglichen vierten Teil von Jurassic Park geschrieben das ich mir dann auch ein paar urzeitliche Meeresbewohner wie auch den Megalodon und auch den Urzeitwal mit in dem Film wünschen würde!
                        Zuletzt geändert von Parallax; 26.01.2011, 14:59. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                          Naja ich würde an Stelle des weissen Hai eben mal gerne einen "Megaloson" in einem Film sehen, der Megalodon ist ja mehr als dreimal so groß wie ein weisser Hai, würde mal Zeit werden das da mal ein richtig genialer Monsterfilm dadrüber gedreht wird!

                          Steve Alten hat doch die Rechte an seinem Megalodon - Thriller "Meg" verkauft - vielleicht wird das ja noch mal was...
                          Do not base your joy upon the deeds of others, for what is given can be taken away.

                          Kommentar


                          • #14
                            Also ich habe den Film auf DVD und ab und zu kann man sich den ansehen, finde ich. Er ist teilweise etwas billig gemacht aber unterhaltsam.
                            Was mir aufgefallen ist, ist dass der Meg viel zu gross dargestellt wird. Und man sieht ein gelbes Klein-Uboot. Das sieht von innen auch grösser aus, als von aussen :-)

                            Wen es interessiert, es gibt noch einen Meg-Film der nicht übel ist. Der heisst Shark Hunter, dreht sich auch um einen Meg der von einem Wissenschaftler, welcher seine Eltern an das Viech verloren hat, gejagt wird. Und das mit einem Uboot, welches gut in die Serie SeaQuest gepasst hätte.... Auch sehr unterhaltsam.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                              Wölfe finde ich z.B. totalfaszinierend und ich habe mich mal mit ein paar Hundebesitzern darüber unterhalten ob es theoretisch möglich wäre einen Wolf wenn man ihn schon von Welpen auf hat als Haustier zu halten, die antwort war aber definitiv nein, denn es ist ein Raubtier bei dem die Urinstinke immer durchbrechen können und er sein Herrchen dann sogar töten kann, er ist einfach zu wild dafür das man ihn zähmen könnte wie einen Hund!
                              Und beim Hai ist es genau so, ein Hai ist nunmal ein wildes Tier das nunmal seinem Urinstinkt folgt, das bedeutet er möchte hat essen, aber ein Hai ist deswegen für mich kein Monster!
                              Ist halt ne heikle Angelegenheit. Für einen rationalen Menschen eigentlich ein untragbares Risiko. Es mag erstaunlich sein, wenns klappt, aber man muss immer im Hinterkopf behalten, dass das Tier kurzen Prozess machen könnte...

                              Hab letztens ein Video gesehen, wie jemand, der 2 Löwen großgezogen hat mit den Löwen gespielt hat. Nunja, der Redakteur, der ihn interviewt hat ist auch mit in den Käfig gegangen. Das lief auch ganz gut, er konnte die Löwen streicheln etc, aber einer der beiden Löwen ist dann ein bissl ausgetickt und die beiden Menschen sind schnell abgehauen^^

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X