Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Goldene Himbeere 2010

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Goldene Himbeere 2010

    Die Nominierungen sind draußen:


    Schlechtester Film:

    Der Kautions-Cop
    Die Legende von Aang - The Last Airbender
    Sex and the City 2
    Twilight 3: Eclipse - Biss zum Abendrot
    Beilight - Biss zum Abendbrot



    Schlechtester Darsteller:

    Jack Black / Gullivers Reisen
    Gerard Butler / Der Kautions-Cop
    Ashton Kutcher / Kiss & Kill und Valentinstag
    Taylor Lautner / Twilight 3: Eclipse - Biss zum Abendrot und Valentinstag
    Robert Pattinson / Remember Me und Twilight 3: Eclipse - Biss zum Abendrot



    Schlechteste Darstellerin:

    Jennifer Aniston / Der Kautions-Cop und Umständlich Verliebt
    Mylie Cyrus / Mit dir an meiner Seite
    Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Kristin Davis & Cynthia Nixon / Sex and the City 2
    Megan Fox / Jonah Hex
    Kristen Stewart / Twilight 3: Eclipse - Biss zum Abendrot



    Schlechteste Nebendarstellerin:

    Jessica Alba / The Killer Inside Me, Meine Frau, unsere Kinder und Ich, Machete und Valentinstag
    Cher / Burlesque
    Liza Minnelli / Sex and the City 2
    Nicola Peltz / Die Legende von Aang - The Last Airbender
    Barbra Streisand / Meine Frau, unsere Kinder und Ich



    Schlechtester Nebendarsteller:

    Billy Ray Cyrus / Spy Daddy
    George Lopez / Marmaduke, Spy Daddy und Valentinstag
    Dev Patel / Die Legende von Aang - The Last Airbender
    Jackson Rathbone / Die Legende von Aang - The Last Airbender und Twilight 3: Eclipse - Biss zum Abendrot
    Rob Schneider / Kindsköpfe



    Schlechtester, Augen-Ausreißender Missbrauch von 3D: (Sonderkategorie für 2010)

    Cats & Dogs 2: Die Rache der Kitty Kahlohr
    Kampf der Titanen
    Die Legende von Aang - The Last Airbender
    Nutcracker 3-D
    Saw 3D alias Saw 7



    Schlechtestes Leinwandpaar bzw. Ensemble:

    Jennifer Aniston & Gerard Butler / Der Kautions-Cop
    Josh Brolins Gesicht & Megan Fox' Akzent / Jonah Hex
    Die gesamte Besetzung von Die Legende von Aang - The Last Airbender
    Die gesamte Besetzung von Sex and the City 2
    Die gesamte Besetzung von Twilight 3: Eclipse - Biss zum Abendrot



    Schlechtester Regisseur:

    Jason Friedberg & Aaron Seltzer / Beilight - Biss zum Abendbrot
    Michael Patrick King / Sex and the City 2
    M. Night Shyamalan / Die Legende von Aang - The Last Airbender
    David Slade / Twilight 3: Eclipse - Biss zum Abendrot
    Sylvester Stallone / The Expendables



    Schlechtestes Drehbuch:

    Die Legende von Aang - The Last Airbender
    Meine Frau, unsere Kinder und Ich
    Sex and the City 2
    Twilight 3: Eclipse - Biss zum Abendrot
    Beilight - Biss zum Abendbrot



    Schlechtestes Prequel, Remake, Abklatsch oder Sequel:

    Kampf der Titanen
    Die Legende von Aang - The Last Airbender
    Sex and the City 2
    Twilight 3: Eclipse - Biss zum Abendrot
    Beilight - Biss zum Abendbrot


    Warum die "Twilight"-Filme immer so stark vertreten sind, versteh ich nicht unbedingt, schätze aber mal, dass "Eclipse" und "The Last Airbender" die "Favoriten" des Abends sein werden. Allerdings fehlt mir bei den Nominierungen eindeutig "Resident Evil: Afterlife".
    Zuletzt geändert von HanSolo; 26.01.2011, 19:56.

  • #2
    Alles sehr verdiente Nominierungen.
    When I feed the poor, they call me a saint.
    When I ask why the poor are hungry, they call me a communist.


    ~ Hélder Câmara

    Kommentar


    • #3
      Das mit den Twilight Filmen versteh ich auch nicht ganz. Aber eine Ausnahme gibt’s. Kirsten Steward. Denn ihr Sprechweise nervt. Sie spricht oft so abgehackt, irgendwie nicht flüssig..

      Robert Pattinson dagegen hat in Twilight super gespielt. Aber in "Remember me" war er grandios!!
      Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
      Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
      Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
      was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

      Kommentar


      • #4
        Na ja, kann nicht alles voll nachvollziehen, um ehrlich zu sein. Da gab es doch ganz sicher 2010 auch schlechtere Filme als einige der hier vertretenen.

        Nu ja, sollen sie mal machen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Kelshan Beitrag anzeigen
          Na ja, kann nicht alles voll nachvollziehen, um ehrlich zu sein. Da gab es doch ganz sicher 2010 auch schlechtere Filme als einige der hier vertretenen.

          Nu ja, sollen sie mal machen.
          In der Tat wird es eine ganze Reihe deutlich schlechterer Filme geben, aber die kennt dann auch selbst in den USA kein Schwein. Im Grunde geht es doch bei den Himbeeren darum, solche Filme abzustrafen, die duurchaus ein großes Publikum hatte, aber in den Ansätzen oder der Storyerzählung in den Augen der Kritiker gescheitert sind.

          Ich bin aber auch der Meinung, dass Twilight hier nicht unbedingt reingehört. Dagegen sollte Aang wohl einer der "Abräumer" des Abends werden.

          Aber mal abwarten. Viele der nominierten Filme habe ich nicht gesehen, kann also nichts zu sagen...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
            In der Tat wird es eine ganze Reihe deutlich schlechterer Filme geben, aber die kennt dann auch selbst in den USA kein Schwein. Im Grunde geht es doch bei den Himbeeren darum, solche Filme abzustrafen, die duurchaus ein großes Publikum hatte, aber in den Ansätzen oder der Storyerzählung in den Augen der Kritiker gescheitert sind.
            Deshalb versteh ich auch nicht wirklich, warum "Resident Evil: Afterlife" nicht genannt wurde. Auch "Narnia 3" hätte ich die ein oder andere Nominierung gegönnt. "Kampf der Titanen" (hat nur eine) und "Predators" vermisse ich ebenso.

            Die "Twilight"-Filme sind handwerklich sicherlich sehr gut gelungen (ok, die Nominierung von Steward kann ich verstehen). Die Filme stehen genauso wie die Bücher dank dem ganzen Girlie-Gekreische rund um Jacob und Edward wohl eher in der Kritik des männlichen Publikums.

            Kommentar


            • #7
              Und wir nimmt diesen Preiß überhaupt ernst? Da geht es doch nur drum gute Filme schlecht zu machen
              Ich war nie gut in Sig Schreiben*sniff* Schenkt mir wer eine:)

              Kommentar


              • #8
                Für Kinozuschauer ist die Goldene Himbeere teilweise sehr viel repräsentativer als die Oscarverleihung. Deswegen hält sie sich seit nun 30 Jahren im Geschäft.
                Daher geh ich davon aus, dass Schamalamadingdong und sein Aang der große Abräumer werden wird. Drei Preise sind mindestens verdient (Regie, 3D und Cast) und das werden sicher nicht die einzigen bleiben.
                Twilight wird nicht leer ausgehen, aber maximal ein oder zwei Preise kriegen.
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                  Deshalb versteh ich auch nicht wirklich, warum "Resident Evil: Afterlife" nicht genannt wurde. Auch "Narnia 3" hätte ich die ein oder andere Nominierung gegönnt. "Kampf der Titanen" (hat nur eine) und "Predators" vermisse ich ebenso.
                  Naja, das ist starke Geschmackssache, es gibt nicht wenige, die RE:A für komplett gelungen halten. Die anderen 3 Filme habe ich noch nicht gesehen, wobei Predators irgendwann noch ins Regal kommt.

                  Die "Twilight"-Filme sind handwerklich sicherlich sehr gut gelungen (ok, die Nominierung von Steward kann ich verstehen). Die Filme stehen genauso wie die Bücher dank dem ganzen Girlie-Gekreische rund um Jacob und Edward wohl eher in der Kritik des männlichen Publikums.
                  Naja. Das mit dem handwerklich wage ich jetzt mal zu bezweifeln, weder Drehbuch, Cast, noch die Masken sind meiner Meinung nach gut gelungen. Vom Cast gefallen mir seit Teil 1 nur Charlie, Carlisle und Alice. Mit den anderen kann ich nichts anfangen. Nur Jacob fand ich noch einigermaßen gut besetzt, aber hier konnte ich nicht unterscheiden, ob der Charakter vom Regisseur oder vom Darsteller verhunzt wurde, zumindest vom Aussehen her passte er.

                  Ich gebe dir recht, die Filme werden wohl vor allem stark wegen des Girlie-Hypes darum kritisiert, es ist stark oberflächliche Kritik. Das Problem ist: Meine Kritik ist nicht oberflächlich
                  Aber ich möchte hier nicht noch ewig über Twilight herziehen (ja, ich könnte hier eine umfassende Kritik schreiben, da mir viel aufgefallen ist, was mir nicht gefallen hat)


                  Was ich nicht verstehen kann:
                  Warum Kautions-Cop? Klar, der Film hat keinen Oscar verdient, aber sooo schlecht?
                  "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Kirika Beitrag anzeigen
                    Und wir nimmt diesen Preiß überhaupt ernst? Da geht es doch nur drum gute Filme schlecht zu machen
                    Sehe ich auch so. Viele der genannten Filme/Menschen gehören sicherlich nicht zu den besten Filmen, die ich je geseheh habe, aber unterm Strich waren die meisten Werke doch noch ganz ok. Da gibt es wirklich viel viel schlechteres Material, aber das kennen wohl wieder zu wenige.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                      Sehe ich auch so. Viele der genannten Filme/Menschen gehören sicherlich nicht zu den besten Filmen, die ich je geseheh habe, aber unterm Strich waren die meisten Werke doch noch ganz ok. Da gibt es wirklich viel viel schlechteres Material, aber das kennen wohl wieder zu wenige.
                      Es gibt auch besseres als das, was bei den Globes oder Oscars vorgeführt wird - nur kennen das auch nur wenige. Sind die Globes deswegen scheiße?
                      When I feed the poor, they call me a saint.
                      When I ask why the poor are hungry, they call me a communist.


                      ~ Hélder Câmara

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Kid Beitrag anzeigen
                        Es gibt auch besseres als das, was bei den Globes oder Oscars vorgeführt wird - nur kennen das auch nur wenige. Sind die Globes deswegen scheiße?
                        Ich kenne mich wohl zu wenig aus, aber wenn z.B. bei den Oscars AVATAR dabei ist, gehört dieser Film sicherlich zum Besten was es gibt. Einige wenige mögen da widersprechen. Oder nehmen wir den Herrn der Ringe, die große Masse findet den Film klasse, einige wenige wohl nicht. Dem zu Folge gibt es immer enige wenige die einen anderen "unbekannten" Film den eben genannten vorziehen. Meistens hat es auch Gründe, wenn man diese Filme nicht kennt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Kid Beitrag anzeigen
                          Sind die Globes deswegen scheiße?
                          Wobei die Globes nicht selten von Bestechungsskandalen und dergleichen gezeichnet sind. Da finde ich die Oscars mit einer riesigen Jury mit alles Leuten vom Fach weitaus repräsentativer. Wobei es auch dort oftmals mir unverständliche Entscheidungen gibt (etwa letztes Jahr "The Hurt Locker" - sicherlich ein guter Film, aber kein solches Kaliber wie "Avatar" oder "Ingloriouse Basterds").

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                            Ich kenne mich wohl zu wenig aus, aber wenn z.B. bei den Oscars AVATAR dabei ist, gehört dieser Film sicherlich zum Besten was es gibt.
                            Buahaha!

                            Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
                            Dem zu Folge gibt es immer enige wenige die einen anderen "unbekannten" Film den eben genannten vorziehen. Meistens hat es auch Gründe, wenn man diese Filme nicht kennt.
                            Vielleicht Uninformiertheit oder einseitige Fixierung auf Blockbuster/Mainstreamfilme? Aufgabe einer Academy, die sich beruflich mit Filmen auseinandersetzt, müsste aber ja gerade sein, sich ein umfassendes Bild von den Produktionen eines Jahres zu machen. Und das schließt halt nicht nur diejenigen ein, die eh in allen Multiplexen laufen, sondern auch kleinere, vor allem auch internationale Filme. Diese Fixierung auf US-Produktionen ist rein objektiv natürlich ein Witz. Als würden die Amis per se die besten Filme der Welt drehen.
                            torrent - Magazin für serielles Erzählen

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Medienjunkie Beitrag anzeigen
                              Buahaha!
                              Handwerklich gehört "Avatar" sicherlich zu den besten Filmen überhaupt (ob er nun einem gefällt oder nicht, ist zweierlei).


                              Vielleicht Uninformiertheit oder einseitige Fixierung auf Blockbuster/Mainstreamfilme? Aufgabe einer Academy, die sich beruflich mit Filmen auseinandersetzt, müsste aber ja gerade sein, sich ein umfassendes Bild von den Produktionen eines Jahres zu machen. Und das schließt halt nicht nur diejenigen ein, die eh in allen Multiplexen laufen, sondern auch kleinere, vor allem auch internationale Filme. Diese Fixierung auf US-Produktionen ist rein objektiv natürlich ein Witz. Als würden die Amis per se die besten Filme der Welt drehen.
                              Die Oscarverleihung ist ein Quoten-Magnet. Niemand würde sie sich ansehen, wenn da nur irgendwelche kleinen - angeblich künstlerisch wertvollen - Filme ausgezeichnet werden. Folglich ist es ganz natürlich, dass man sich eher auf größere und bekannte Produktionen spezialisiert.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X