Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Howlin' for You

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Howlin' for You

    Hier mal wieder ein Film, der sich vor der 70er Jahre-Ära des Grindhouse verbeugt:

    Alexa Wolff (Tricia Helfer) musste als kleines Mädchen mit ansehen, wie ihr Vater (Corbin Bernsen) vor ihren Augen getötet wird. Jahre später hat sie sich zur Männer fressenden Auftragmörderin gemausert. Ihr Prinzip: Sich niemals in die Männer zu verlieben. Doch natürlich wird sie bei einem schwach: Kennedy (Sean Patrick Flannery) - der Mann, der einstmals ihren Vater getötet hat...
    Der (sehr lange) Trailer lässt auf einen coolen B-Movie hindeuten. Mir scheint, Tricia hebt hier ihr neues Image als Königin der Klingen auf ein ganz neues Niveau.
    Leider noch keine Informationen zum Deutschlandstart, aber hier der Trailer:
    IMDb Video: Howlin' for You
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Ok, also... kann man sowas noch als Trailer bezeichnen?!

    Ne, Spaß beiseite:
    Lustige Mucke im Hintergrund... ganz davon abgesehen schauts aus wie Kill Bill... bloß halt mit mehr Körpereinsatz. Mh, joa. Ganz nett soweit

    Kommentar


    • #3
      Ich muss mich übrigens korrigieren.

      Das ist kein Trailer sondern tatsächlich der ganze Film.
      Soll wohl eine Verbeugung vor den Werken von Rober Rodriguez und Quentin Tarantino sein.

      Verantwortlich dafür sind die beiden Kerle am Ende der Besetzungsliste. Sie sind die Musiker, die auch das Lied im Hintergrund eingespielt haben.
      To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
      Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Ductos Beitrag anzeigen
        Ich muss mich übrigens korrigieren.

        Das ist kein Trailer sondern tatsächlich der ganze Film.
        Soll wohl eine Verbeugung vor den Werken von Rober Rodriguez und Quentin Tarantino sein.

        Verantwortlich dafür sind die beiden Kerle am Ende der Besetzungsliste. Sie sind die Musiker, die auch das Lied im Hintergrund eingespielt haben.
        Ähm, hä?!

        Ja klar, die ganze "Handlung" vielleicht, aber doch kein 3min-Film

        Kommentar


        • #5
          Doch, ist so.

          Erinnerst du dich an die ganzen Grindhouse-Faketrailer wie Thanksgiving, Machete (damals noch kein echter Film) oder Werewolf Women of the SS?
          Das hier ist nicht viel anders.

          Im Prinzip ist es nicht mehr als ein erweitertes Musikvideo, denn es geht über die Länge des gesamten Liedes Howlin' for You von den Black Keys.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            Ach so! *lol*

            Hm, na ja, Machete kam ja dann doch als Film...
            Dabei hatte ich geliebäugelt mit Thanksgiving (fiesester Trailer) und Werewolf Women of the SS (beklopptester Titel)

            Würde mich dennoch nicht wundern, wenn da doch noch was käme. Also auf Howlin'for You bezogen

            Kommentar

            Lädt...
            X