Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

James Cameron's SANCTUM 3D

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • James Cameron's SANCTUM 3D

    Der Film erzählt die auf einer wahren Begebenheit inspirierte Geschichte einer Katastrohe, als Höhlentauchern der Ausgang versperrt wird.
    Der Titel ist irgendwie eine Mogelpackung. James Cameron war nur Ausführender Produzent. Weder Drehbuch noch Regie stammt von ihm. Da wollte man halt auf den Erfolgszug von "Avatar" und "Titanic" aufspringen.

    Im Grunde ist es ein klassischer Abenteuer/Katastrophen-Film. Wir haben die üblichen sterotypen Charaktere (Vater/Sohn-Finde-Geschichte, das klassische egoistische A-Loch, der harte raubeinige Held), das übliche Wer-überlebt-das-Szenario-Raten und jede Menge Schmalz und Kitsch.

    Trotzdem eindeutig eine Empfehlung sich den Film nicht im Kino entgehen zu lassen. 3D war in letzter Zeit ja meist eher nervig oder bestenfalls nettes Beiwerk mit viel zu inflationärem Gebrauch. Doch die Bilder die hier geboten werden sind einfach atemberaubend. Kein effekthascherisches In-die-Kamera-Fliegen sondern wunderschöne Szenen der Höhlenlandschaft und starke Unterwasser-Aufnahmen. Auch der Hubschrauberflug über den Eingang zu Beginn ist einfach nur WOW.

    Dazu kommt, dass das Setting mal etwas anders ist. Dank der tollen Natur-Bilder hatte der Film ne sehr starke Atmosphäre. Auch Klaustrophobie kommt nicht zu kurz. Allerdings gibt es auch einige ziemlich heftige Grauslichkeiten zu "bewundern" (weiß aber jetzt auch nicht, ob der Streifen ab 12 oder ab 16 ist, das R-Rating in den USA ist auf alle Fälle verdient).

    Auch wenns im Grunde nur ein 0815-Genre-Film ist, dank dem wirklich SEHR HOHEN Schauwert (der beste 3D-Film seit "Avatar") und dem recht hohen Spannungslevel gebe ich

    5 Sterne!

  • #2
    Nicht in 3D gesehen, aber diverse Landschafts- und Höhlenaufnahmen waren sehr beeindruckend.
    Besonders toll finde ich es auch immer wenn Menschen in Regionen vorstoßen, in denen noch nie zuvor ein Mensch gewesen ist. Die Story an sich finde ich auch ganz ok, das unvorhersehbare Wetter macht Sinn, um die eigentlich Handlung in Gang zu bringen.

    Etwas störend finde ich, dass wirklich andauernd Leute umkommen. Praktisch alle 10 Minuten, bei wirklich jedem Hinderniss geht genau einer drauf. Es kommt mir fast schon wie bei Final Destination vor, egal was man tut, einer geht immer verloren. Schon direkt im ersten Drittel des Films muss "der harte Kerl" auch einen ertränken, um ihn zu erlösen. Wenig später opfert sich dann der nächste für die Gruppe, was auch nicht unbedingt hätte sein müssen...
    Sehr unlogisch ist auch das Verhalten der Bergsteigerfrau, die sich weigert den Anzug einer toten Frau an zu ziehen. In dieser Situation tun Menschen ganz sicher schlimmeres um zu überleben...und sie wurde auch wenig später bestraft. Als erfahrene Bergsteigerin gerät mir auch zu schnell in Panik!

    Das Problem der ausgehenden Lampen ist schon so eine Sache: Absolute Horrorvorstellung, gefangen in einer Höhle, hunderte Meter unter der Erdoberflächen und kein Licht. Dennoch gingen die Jungs ziemlich verschwenderisch mit ihren Lampen um und gegen Ende versagte brav eine nach der anderen.
    Am Ende wird imho zu viel aufgetragen.

    Dennoch, ich wurde durchweg gut unterhalten. Dazu die Abenteurerstory und tolle Landschaftsaufnahmen runden den Film sehr gut ab.
    4,5 Sterne würde ich mal sagen.

    Kommentar


    • #3
      Hab mittlerweile die DVD zu Hause und war bei den Making ofs überrascht, wie sehr James Cameron doch in die Produktion involviert war. Auch waren die Dreharbeiten anscheinend SEHR aufwendig.

      Der Film selbst ist in 3D sicherlich beeindruckender, aber auch in 2D sehenswert. IMO bis jetzt eindeutig einer der besten Filme des Jahres, der leider ziemlich untergegangen ist.

      Kommentar


      • #4
        Ich habe den Film bei einer Freundin auf Blu Ray gesehen, und auch wenn ich nach wie vor ziemlicher Blu Ray Gegner bin muss ich sagen das Sanctum nur auf Blu Ray richtig gut wirkt denn der Film lebt meiner Meinung nach nur von der Optik und den beeindruckenden Höhlenaufnahmen!
        In Full HD sieht man alle Details der Höhlen und das Bild wirkte schon fast dreidimensional, auf DVD ist das leider nicht so, und da ich für meinen Teil die Story eher langweilig finde wirkt der Film auf DVD auch nicht!

        Kommentar

        Lädt...
        X