Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fast and Furious 5 - Fast Five

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fast and Furious 5 - Fast Five

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Poster_FF5.jpg
Ansichten: 1
Größe: 356,9 KB
ID: 4288805

    Gestern im Kino gesehen und muss sagen: Wirklich ein klasse Action-Spektakel! Eindeutig der beste Film der Reihe!

    Mit Teil 4 hat die Reihe ja schon begonnen einen etwas andere Richtung einzuschlagen, schon dort ging es nur noch am Rande um die Straßenrennen. In Teil 5 macht man konsequent weiter, um Straßenrennen geht es eigentlich gar nicht mehr.

    Der fünfte Film ist eher eine Art extrem action-geladene Ocean's Eleven-Version. Ein spektakulärer Raub, von der Planung bis zur Durchführung, steht im Mittelpunkt. Um Vin Diesel und Paul Walker versammelt sich im Grunde ein "Best-of-Cast" der vorherigen 4 Filme und das funktioniert wirklich gut. Die Truppe harmoniert wie beim angesprochenen "Ocean's Eleven" hervorragend, was Teil 5 auch eindeutig zum lustigsten Film der Reihe macht.
    Der eindeutig coolste Charakter ist jedoch auf der Gegenseite zu finden: Dwayne "The Rock" Johnson!

    Bei den Action-Sequenzen - allen voran der finalen Showdown - habe ich ganz schön gestaunt. Die Stadt Rio de Janeiro musste nach dem Film wohl generalsaniert werden. Und erfreulich, dass man offenbar weitgehend auf (erkennbare) CGI-Effekte verzichtet hat. Das macht das Finale gleich noch einmal etwas spektakulärer.

    Für mich eine echt große positive Überraschung dieser Film! Der beste Action-Film seit langer Zeit, der richtig Spaß macht, spektakulär ist und dank schöner Aufnahmen von Rio sogar irgendwie Urlaubsstimmung erzeugt.

    Bekommt von mir 9 von 10 Punkten (wegen dem etwas waghalsigen Übergang von Teil 4 zu 5, wer's gesehen hat weiß, was ich meine) oder gerundet 6 von 6 Sternen!

    So kann's weitergehen, Teil 6 soll ja schon beschlossene Sache sein!
    Zuletzt geändert von MFB; 03.05.2011, 18:57.

  • #2
    Kann mich meinem Vorposter nur anschließen: sehr, seeehr guter Actionfilm.
    Schön auch, dass man so ziemlich alle wichtigen Leute aus den vorangegangenen Filmen in den Film geholt hat.

    Nur in einer Sache muss ich widersprechen: "The Rock" fand ich diesem Film einfach übertrieben, der hat teilweise echt genervt.

    Ansonsten aber absolut empfehlenswert der Film- ich bin auf jeden Fall mit ner guten Laune aus dem Kino raus und bin dann fast ein wenig zu schnell mit dem Auto unterwegs gewesen.

    Zitat von MFB Beitrag anzeigen
    [ATTACH]77387[/ATTACH]
    So kann's weitergehen, Teil 6 soll ja schon beschlossene Sache sein!
    Wenn man nach dem Abspann im Kino noch sitzen bleibt ist das ziemlich eindeutig, da

    Spoiler
    Michelle Rodriguez, die auch im ersten Teil der Reihe mitgespielt hat, einen klitzekleinen Gastauftritt hat, der keine andere Schlussfolgerung als Teil 6 zulässt


    5** ** *
    (den Abzug gibts für The Rock und ein paar zu grobe Klischees )

    "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

    Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

    Kommentar


    • #3
      Zitat von ArwenEvenstar Beitrag anzeigen
      Nur in einer Sache muss ich widersprechen: "The Rock" fand ich diesem Film einfach übertrieben, der hat teilweise echt genervt.
      Och, ich glaube das war bei ihm die Job-Beschreibung für diesen Film. Einfach die Coolness auf die Spitze die treiben und das hat mir eigentlich super gefallen.
      Im nächsten Film möchte ich ihn auf jeden Fall nicht missen.


      Spoiler
      Und nach der Szene im Abspann zu urteilen werde ich das wohl auch nicht müssen.


      Ansonsten aber absolut empfehlenswert der Film- ich bin auf jeden Fall mit ner guten Laune aus dem Kino raus und bin dann fast ein wenig zu schnell mit dem Auto unterwegs gewesen.
      Ich fahr zwar nur mit den Öffis, aber ich bin auf der Hinfahrt zum Kino schon ein bisschen aggressiv geworden und wollt' dem Busfahrer schon vorschlagen, diese Radfahrer-Schnecke auf der Busspur einfach zu überfahren.

      War vielleicht meiner Vorfreude auf den Film zuzuschreiben.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von MFB Beitrag anzeigen
        Och, ich glaube das war bei ihm die Job-Beschreibung für diesen Film. Einfach die Coolness auf die Spitze die treiben und das hat mir eigentlich super gefallen.
        Im nächsten Film möchte ich ihn auf jeden Fall nicht missen.


        Spoiler
        Und nach der Szene im Abspann zu urteilen werde ich das wohl auch nicht müssen.
        Nee, der war mir zu überzogen grimmig. Immer nur diese "Ich bin der Beste und dich krieg ich auch!"-Gelaber und der typische "The Rock"-Blick. Ich hatte mir in der einen Szene ja fast gewünscht, dass

        Spoiler
        Dom ihn mit dem Schraubenschlüssel (oder was das war) zu Brei schlägt. Aber das hätte nicht zu Toretto gepasst.

        Cool ist was anderes. ^^

        Und die olle Ische, die er dabei hatten, war aus dem Klischee-Lehrbuch. Das waren aber meine beiden einzigen Negativpunkte an dem Film.

        Ich fahr zwar nur mit den Öffis, aber ich bin auf der Hinfahrt zum Kino schon ein bisschen aggressiv geworden und wollt' dem Busfahrer schon vorschlagen, diese Radfahrer-Schnecke auf der Busspur einfach zu überfahren.

        War vielleicht meiner Vorfreude auf den Film zuzuschreiben.
        lol Na ja, ich musste dann gleich auf die Autobahn...sehr verhängnisvoll. Zum Glück hat mein Autootje nur 60PS.

        "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

        Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

        Kommentar


        • #5
          Sehr guter Actionkracher!

          Mit Tokyodrift der beste Film der Reihe. Die Story ist in Ordnung, die Location mit Rio mal was anderes und die Action ist klasse. Was mich nur etwas gestört hat, waren die teilweise blöden Schnitte, beispiel der Zweikampf zwischen Diesel und The Rock.
          Apropos The Rock: Genial! Das sind solche Rollen, die zu ihm passen! Nicht solcher Mist, wie dieser Zahnfee-Film. Er hat mir sehr gut gefallen. Von der weiblichen Seite war Gal Gadot am ansehnlichsten.
          Was aber ein bisschen zu kurz in dem Film kam: Die Autos. Gut, man hat zwar welche gesehen und so, aber in den anderen Teilen hat man da irgendwie mehr Wert drauf gelegt. Ulkig fand ich die Police-Ventos.
          Insgesamt ein guter Film. Ein sechster Teil wird wohl auch noch kommen.
          "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
          Homer J. Simpson

          Kommentar


          • #6
            Kann mich den Vorrednern nur anschließen. Nettes Actionkino dieses "Torettos Eleven" . Auch gefiel mir, wie bei Teil 4, dass man auf elendslange Straßenrennen großteils verzichtet hat. Die beiden großen Actionszenen (Zug und Tressor-Ziehen) waren auf alle Fälle schön spektakuläres Krawall-Kino in bester James-Bond-Tradition.

            Auch gefiel, dass sie fast alle wichtigen Charaktere der letzten Teile

            Spoiler
            (am Ende auf Foto sogar Letty)
            versammelt haben. Mit The Rock gab es nen coolen Neuzugang (solche Rollen passen einfach perfekt zum ansonsten eher Antischauspieler).

            Kleiner Negativpunkt. Es war zwar schön mal Dom und Brian endgültig vereint zu sehen, jedoch gefiel mir ihre "Beziehung" zwischen Freund und Feind in Teil 1 und vor allem 4 doch mehr.

            Fürs Auge gabs dank der Autos, kessen Girls und schönen "Urlaubsbilder" von Rio auch genug zu Bestaunen.

            Fazit: Vermutlich der beste Teil der Reihe (gefällt mir sogar noch ein klein wenig mehr als der 4er). So kann die Reihe mit Teil 6 ruhig weitergehen. ´Neben all den CGI-Orgien alles "Transformers" und "Fluch der Karibik" endlich wieder nette altmodische Old-School-Action (so hätte Indy 4 auch sein müssen):

            4,5 Sterne!

            Kommentar


            • #7
              Habe mir eben den Film angesehen und kann die positiven Bewertungen nicht ganz nachvollziehen. Mir ist schon klar, dass man die Fast & Furious Filme nicht ganz ernst nehmen sollte/muss/darf, aber dieser hat einfach den Vogel abgeschossen.
              Selten so ein Scheiss gesehen, wie die ganze Sache mit dem Tresor.
              Von der Szene am Anfang wo Dom und Brain in der Schlucht in Wasser fallen, will ich gar nicht erst anfangen. Gab einfach zu vieler solcher Szenen, ich weiss nicht was die Autoren da geraucht haben.
              Die Filme werden von Teil zu Teil unrealistischer und absurder.
              The Rock hat mir in diesem Film auch nicht gefallen, er ist einfach kein guter Schauspieler.

              Das gute war das man wirklich alle Hauptdarsteller der letzten Film wieder vereint hat.

              Ist das die richtige Timeline bei der Reihe ?
              Fast 1 > Fast 2 > Fast 4 > Fast 5 > Fast 3
              Und wenn ja ? Warum spielen Teil 4 und 5 vor dem Teil 3 ??

              Fazit 2.5*
              mehr ist da einfach nicht drin



              Teil 1 = 4/6*
              Teil 2 = 4/6* länger nicht mehr gesehen,aber hatte ihn ganz gut in Erinnerung.
              Teil 3 = 3/6*
              Teil 4 = 3/6*
              Teil 5 = 2,5/6*

              Nach gefallen geordnet >

              1. Fast 1
              2. Fast 2
              3. Fast 3
              4. Fast 4
              5. Fast 5

              Für den 6 Teil ahne ich nix gutes

              Kommentar


              • #8
                Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                Ist das die richtige Timeline bei der Reihe ?
                Fast 1 > Fast 2 > Fast 4 > Fast 5 > Fast 3
                Und wenn ja ? Warum spielen Teil 4 und 5 vor dem Teil 3 ??
                Weil in Teil 3 Han gestorben ist, der Charakter den Machern aber offenbar so gut gefallen hat, dass er dann auch in Teil 4 und 5 eingebaut wurde. (In Teil 6 wird er übrigens auch dabei sein.) Damit verschieben sich die Ereignisse von "Tokyo Drift" entsprechend immer weiter nach hinten und wird auch am Schluss von Teil 5 von Han kurz kommentiert, dass er es nicht eilig hat, nach Tokio zurückzukehren.

                Für den 6 Teil ahne ich nix gutes
                Wenn dir die übertriebene Action in Teil 5 schon nicht gefallen hat (gegen die ich persönlich gar nicht viel einzuwenden habe, da wenig erkennbare CGI zum Einsatz kam und so die Stunts und Special Effects trotz der Übertriebenheit "echter" wirkten), dann werden sich dir schon beim Trailer zu Teil 6 (vor allem beim Schluss) die Nackenhaare sträuben:

                Fast & Furious 6 - Trailer (Deutsch | German) | HD - YouTube

                Der 6. Teil geht da noch mal eine Stufe höher. Auch für meinen Geschmack schon zu hoch.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                  Weil in Teil 3 Han gestorben ist, der Charakter den Machern aber offenbar so gut gefallen hat, dass er dann auch in Teil 4 und 5 eingebaut wurde. (In Teil 6 wird er übrigens auch dabei sein.) Damit verschieben sich die Ereignisse von "Tokyo Drift" entsprechend immer weiter nach hinten und wird auch am Schluss von Teil 5 von Han kurz kommentiert, dass er es nicht eilig hat, nach Tokio zurückzukehren.
                  Ah ok. Aber Han hatte ja nicht wirklich grosse Rollen in Fast 4 und 5 gehabt. Die Filme würden auch ohne ihn funktionieren, deswegen wundert es mich auch etwas.

                  Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                  Wenn dir die übertriebene Action in Teil 5 schon nicht gefallen hat (gegen die ich persönlich gar nicht viel einzuwenden habe, da wenig erkennbare CGI zum Einsatz kam und so die Stunts und Special Effects trotz der Übertriebenheit "echter" wirkten), dann werden sich dir schon beim Trailer zu Teil 6 (vor allem beim Schluss) die Nackenhaare sträuben:

                  Fast & Furious 6 - Trailer (Deutsch | German) | HD - YouTube

                  Der 6. Teil geht da noch mal eine Stufe höher. Auch für meinen Geschmack schon zu hoch.
                  Ja, kenne den Trailer schon und der Film wird definitiv nicht im Kino geguckt.
                  Warte da auf die FreeTv Premiere.

                  Kommentar


                  • #10
                    Der fünfte Film dieser Reihe hat mir bis jetzt am besten gefallen, deswegen vergebe ich schwache vier von sechs Sterne.
                    Der Umstand das man von den Straßenrennen weggekommen ist, ist für mich eine positive Entwicklung. Somit wurde ein guter Actionstreifen mit einer guten Verfolgungsjagd und ein paar Schießereien präsentiert. Die Handlung war einigermaßen spannend und die Darsteller konnten in ihren Rollen mehr oder weniger überzeugen. Es gab zwar ein paar übertriebene Szenen, wie zum Beispiel das Herausreißen des Tresors, jedoch hat mir die Verfolgungsjagd mit dem hinterhergezogenen Tresor gut gefallen.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      Der Film war super und für mich war er einer der besten der ganzen Filmreihe Smile Waren richtig gute Szenen u. Handlungen dabei!!! Das Ende war super, auch wenn ich das mit Letty schon wusste^^ Die Babyhandlung war genial... Freue mich schon darauf, demnächst den 6.Teil nochmal anzuschauen (habe ihn "damals" im Kino gesehen) Am meisten freue ich mich jetzt aber auf den 7.Teil. Mal sehen, wie sie das nun mit dem Tod von Paul Walker gelöst haben !
                      Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                      Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                      Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                      was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hab mir den Film neulich mal angesehen, hauptsächlich aus Interesse daran, warum diese Filmmreihe so absurd erfolgreich geworden ist. Die Antwort bleibt schwierig.

                        Ein internationales Setting ist für den internationalen Markt bestimmt nicht schlecht, aber das allein hat Tokyo Drift auch nicht geholfen. Walker und Vin Diesel sind wieder dabei, aber es handelt sich bei den beiden nicht gerade um Darsteller, für die allein man ins Kino geht. Die Oceans 11-Anleihe hat für mich nicht gefruchtet, weil ich die meisten Charaktere nicht kannte(nur Han, der aber eigentlich schon tot ist). Vielleicht wurde in den Vorgängerfilmen gezeigt, warum man gerade diese Typen braucht, aber in FF braucht es eigentlich nur Walker und Van Diesel als Fahrer.

                        Hilfreich war gewiss die Neuorientierung von Straßenrenngedöns hin zum internationalen Heist-Movie. Es war amüsant, wie man sich über seine eigenen Wurzeln belustigt und das eine Rennen um den schnelleren Fluchtwagen gar nicht mehr zeigt (weil jeder weiß, das Vin Diesel eh gewinnt). Ein gesunde Portion Selbstironie braucht es aber wohl, wenn man eine solche absurde Filmreihe unterhält. "The Rock" ist ein guter Neuzugang und trägt viel vom Film, obgleich seine Dialoge auch nicht sonderlich gut geschrieben sind.

                        2 Sterne

                        **
                        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X