Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Remake von "Fright Night"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Remake von "Fright Night"

    Colin Farrell als Jerry Dendridge
    Anton Yelchin als Charlie Brewster

    Fright Night (2011) - IMDb

    Ich persönlich hätte mir lieber eine Fortsetzung gewünscht als einen Neuaufguss.
    "Man muss erst einmal das Unmögliche abgrenzen.
    In dem, was dann noch da ist und sei's auch noch so unwahrscheinlich, muss die Wahrheit stecken."

    Captain Spock in Star Trek VI

  • #2
    Ich habe den Film vor einigen Tagen gesehen und fand ihn recht gelungen.

    Am Anfang etwas zäh, als die ganzen Collegecharaktere aus dem Vorort von Las Vegas eingeführt wurden, aber als dann die Vampir Action Fahrt aufgenommen hat wurde er ziemlich unterhaltsam.

    Die Balance zwischen Horrorelementen (die ich jetzt nicht extrem grausig fand) und der Comedy ist gut gelungen, der Vampir und seine Brut sind befriedigend bissig und fies, der Film geizt nicht mit witzigen Momenten, die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet, und schauspielerisch ist das ganze auf hohem Niveau. Man sieht es dem Film an daß die Schauspieler jede Menge Spass bei der Arbeit hatten und sich reinknien in ihre Rollen. Der Soundtrack untermalt das ganze angemessen mit orchestral-rockigen Klängen und Orgel.

    Also alles in allem ein gelungener Kinoabend und meiner Meinung nach eine zu empfehlende Horrorkomödie in der Vampire noch ECHTE Vampire sind.

    Und für Science Fiction Fans interessant: The Doctor (David Tennant) trifft auf Scotty (Anton Yelchin)
    Zuletzt geändert von shootingstar; 14.10.2011, 00:23.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von shootingstar Beitrag anzeigen
      ...trifft auf Scotty (Anton Yelchin)
      Ich muss mal verbessern, Anton Yelchin spielt "Chekov" und nicht Scotty, Scotty wird im neuen "Star Trek" von Simon Pegg verkörpert!

      Aber nun zu Fright Night, den Originalfilm fand ich ganz gut, war halt typische 80er Unterhaltung, die Vampire hatten zwar eine gewisse erotische Anziehungskraft auf Frauen, aber es war noch nicht so eine Teenie Schnulze wie "Twilight"!

      Gibts den neuen Fright Night denn schon, oder wan kommt der raus?

      Kommentar


      • #4
        Ja den gibt es schon, der läuft eigentlich schon seit Oktober.

        (und naja, wenn man sich die Begründer der modernen Vampirgeschichten mal anschaut, von der Kurzgeschichte von Herrn Polidori angefangen, über Bram Stokers Dracula, oder Carmilla, Erotik spielt da seit jeher eine ganz erhebliche Rolle. Die Penetration mit den Zähnen ist doch sogar eine ziemlich eindeutige Sexmetapher mit der in England vor allem im viktorianischen Zeitalter Zensur umschifft wurde? Vampire und Sex gehören für mich untrennbar zusammen.)
        Los, Zauberpony!
        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

        Kommentar


        • #5
          Ich habe den Film nun auch gesehen und muß zugeben das dieser ganz unterhaltsam war. Die Kombination aus Komödie und Horrorfilm fand ich gelungen und die Handlung war durchwegs unterhaltsam bis spannend. Die Effekte waren in Ordnung und die Schauspieler spielten ihre Rollen großteils überzeugend. Besonders gut gefallen hat mir die Szene wo der Vampir Jerry Dandrige das Haus von Charley und seiner Mutter abfackelte, da diese Szene ein wenig an das Märchen "Die drei kleinen Schweinchen" erinnerte.
          Ganz nett fand ich auch den Auftritt des "Doctors". Diese Rolle paßte ganz gut zu David Tennant.
          Alles in allem konnte der Film sehr gut unterhalten, deswegen gibt es von mir fünf von sechs Sterne für diesen.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar

          Lädt...
          X