Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verblendung (2011)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verblendung (2011)

    Verblendung

    Das US-Remake des schwedischen Erfolgsfilms von 2009.

    Inhalt: Der Unternehmer Henrik Vanger bekommt jedes Jahr eine gepresste Blume anonym zu seinem Geburtstag geschickt. Er wusste aber, dass sie von seiner Nichte Harriet kam, bis sie im Sommer 1966 plötzlich spurlos verschwand. Im Alter von 82 Jahren möchte Vanger noch einmal versuchen, ihr Verschwinden aufzuklären. Er beauftragt damit den Enthüllungsjournalisten Mikael Blomkvist. Ihm zur Seite steht die unkonventionelle Ermittlerin Lisbeth Salander, welche eine geniale Hackerin ist.
    (Quelle: Verblendung (2009) ? Wikipedia)

    Darsteller:
    Daniel Craig: Mikael Blomkvist
    Rooney Mara: Lisbeth Salander
    Christopher Plummer: Henrik Vanger
    Stellan Skarsgård: Martin Vanger
    Steven Berkoff: Frode
    Robin Wright: Erika Berger
    Yorick van Wageningen: Bjurman
    Joely Richardson: Anita Vanger
    Geraldine James: Cecilia
    Goran Višnjić: Armansky
    Julian Sands: Junger Henrik
    Gustaf Hammarsten: Junger Harald
    David Dencik: Junger Morell
    Arly Jover: Liv
    Alan Dale: Detective Isaksson
    Embeth Davidtz: Annika
    Joel Kinnaman: Christer Malm

    Regie: David Fincher
    Produktion: Scott Rudin, Ceán Chaffin, Ole Søndberg, Søren Stærmose
    Musik: Trent Reznor, Atticus Ross
    Kamera: Jeff Cronenweth
    Schnitt: Kirk Baxter, Angus Wall


    Offiziele Website, wo man sich auch den Trailer ansehen kann: :: VERBLENDUNG :: Ab 12. Januar 2012 im Kino ::

    Mein Eindruck: Der Trailer scheint eine getreue Verfilmung des Romans zu versprechen. Hoffentlich wird es nicht bloss eine Nachahmung der ersten Verfilmung aus Schweden.

    EDIT: In Deutschland läuft der Film ab 12.01.2012 an.
    Hier noch der Wikipedia Link, der Artikel ist aber noch unvollständig: http://de.wikipedia.org/wiki/Verblendung_(2011)
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Marschall Q; 03.01.2012, 14:08.
    That is not dead which can eternal lie / And with strange aeons even death may die
    Es ist nicht tot, was ewig liegt, / Und in fremder Zeit wird selbst der Tod besiegt.
    H. P. Lovecraft

  • #2
    Mich wundert es doch sehr, dass es vom Film so schnell ein Remake gibt. Ich habe den Film damals im Free TV gesehen und muß ehrlich sagen, dass ich an einem Remake nicht wirklich interessiert bin! Ok, der damalige Film konnte ganz gut unterhalten, aber so gut fand ich ihn nun auch wieder nicht, dass ich mir kurz danach das Remake reinziehe.

    Kommentar


    • #3
      Im Normalfall wäre ich einer so schnellen Neuverfilmung gegenüber auch sehr skeptisch. Ein Faktor allerdings lässt die Bedenken komplett verschwinden und erzeugt bei mir ziemliche Vorfreude: David Fincher auf dem Regiestuhl
      Spinning, arms spread, Crushing the tops of mountains with my hands
      As I dive into the Pacific I flood the shorelines...

      It Was Fear Of Myself That Made Me Odd

      Kommentar


      • #4
        Ich finde den Trailer sehr interessant und werde mir den Film wohl anschauen.
        Wird eine Trilogie oder wird es nur bei den einen Film bleiben ?

        Kommentar


        • #5
          Kürzlich hat man verkündet, dass trotz der nicht wirklich überragenden Zuschauerzahlen auch die Teile 2 und 3 gedreht werden sollen. Fincher hat schon vor der Ankündigung Interesse bekundet, dazu gibts aber soweit ich weiß noch nichts neues.
          Spinning, arms spread, Crushing the tops of mountains with my hands
          As I dive into the Pacific I flood the shorelines...

          It Was Fear Of Myself That Made Me Odd

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Æon Flux Beitrag anzeigen
            Mich wundert es doch sehr, dass es vom Film so schnell ein Remake gibt. Ich habe den Film damals im Free TV gesehen und muß ehrlich sagen, dass ich an einem Remake nicht wirklich interessiert bin! Ok, der damalige Film konnte ganz gut unterhalten, aber so gut fand ich ihn nun auch wieder nicht, dass ich mir kurz danach das Remake reinziehe.
            Das schnelle Remake ist den Eigenarten des US-Konimarkes geschuldet. In den Vereinigten Staaten werden ausländische Filme so gut wie nie synchronisiert (Mal dahingestellt ob aus Faulheit oder wie häufig gesagt aus Respekt vor dem Original). Das schmälert natürlich den Erfolg an den US-Kinokassen enorm und ist dort denn auch nur was fürs Nischen-Kino.

            Nun waren aber die Bücher der Millenium Trilogie in den USA recht erfolgreich und man hat gesehen, dass die Schwedische Verfilmung der Stoffes auch international ein Erfolg war. Daher wird man zu dem Schluss gekommen sein, dass schon jetzt ein Remake für den US-Kinomarkt angeracht sei. Und es ist ja jetzt nicht das erste mal, dass die US-Kinobranche einen erfolgreichen ausländischen Film recht schnell für ihren Markt per Remake adaptiert.

            Also ich werde mir diese Neuinterpretation jedenfalls nicht im Kino anschauen. Entweder warte ich auch die günstige DVD oder die TV Ausstrahlung, das langt mir - zumal ich den Plot ja schon durch die schwedische Verfilmung kenne...

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
              Das schnelle Remake ist den Eigenarten des US-Konimarkes geschuldet. In den Vereinigten Staaten werden ausländische Filme so gut wie nie synchronisiert (Mal dahingestellt ob aus Faulheit oder wie häufig gesagt aus Respekt vor dem Original). Das schmälert natürlich den Erfolg an den US-Kinokassen enorm und ist dort denn auch nur was fürs Nischen-Kino.

              Nun waren aber die Bücher der Millenium Trilogie in den USA recht erfolgreich und man hat gesehen, dass die Schwedische Verfilmung der Stoffes auch international ein Erfolg war. Daher wird man zu dem Schluss gekommen sein, dass schon jetzt ein Remake für den US-Kinomarkt angeracht sei. Und es ist ja jetzt nicht das erste mal, dass die US-Kinobranche einen erfolgreichen ausländischen Film recht schnell für ihren Markt per Remake adaptiert.

              Also ich werde mir diese Neuinterpretation jedenfalls nicht im Kino anschauen. Entweder warte ich auch die günstige DVD oder die TV Ausstrahlung, das langt mir - zumal ich den Plot ja schon durch die schwedische Verfilmung kenne...
              Aus dem selben Grund ist auch "Nachtwache" damals so schnell neu verfilmt worden. Der Film im Original lief in Deutschland als "Nightwatch - Nachtwache" und ist von 1994. Bereits 1997 kam die Neuverfilmung "Freeze - Alptraum Nachtwache" auf den Markt. Trotz Ewan McGregor, Nick Nolte, Josh Brolin und Patricia Arquette spielte die "Kopie" damals in Deutschland weniger ein als das Original. Bemerkenswert damals war, daß der dänische Regisseur Ole Bornedal damals selbst die Hollywood-Version seines Originals umgesetzt hat. Auch Kameramann Dan Laustsen und die Musik von Joachim Holbeck waren wieder dabei. Hollywoodtypische Änderungen am Drehbuch ergänzte Steven Soderbergh.

              Ebenfalls sehr schnell von 1995 zu 1997 umgesetzt wurde "Der Großstadtindianer" (französisches Original) zu "Aus dem Dschungel, in den Dschungel" (US-Kopie mit Tim Allen), obwohl Kritiker schon das Original als schlecht bzw. äusserst schlecht bewertet hatten.

              Aktuellere Beispiele fallen mir gerade nicht ein, aber die Amis machen das halt so
              Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

              "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

              Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

              Kommentar


              • #8
                Was mir jetzt noch einfällt ist Funny Games (1997), den hat Haneke 2007 als Funny Games US nochmal verfilmt und dann gab es von [Rec] (2007) schon 2008 das US Remake Quarantine.

                Hat den Film jetzt schon wer gesehen? Wie ist er im Vergleich zur ersten Verfilmung?
                I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                - George Lucas

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen

                  Hat den Film jetzt schon wer gesehen? Wie ist er im Vergleich zur ersten Verfilmung?
                  Naja, der kommt ja erst morgen ins Kino
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja, also wir sind hier im Internet...
                    I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                    - George Lucas

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
                      Naja, also wir sind hier im Internet...

                      Das stimmt natürlich...dennoch könnte das die Erklärung sein, warum den noch keiner gesehen hat...ich guck den (falls ich es denn schaffe) auf jeden Fall im (Original-)Kino.

                      Kino, dafür werden Filme gemacht

                      ...det läßt sich aber auch leicht sagen wenn man in ner Großstadt wohnt
                      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                      Member der NO-Connection!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Für einen Kinogang fand ich die Orginalverfilmung nicht gut genug, deswegen warte ich lieber die Free TV Aussterahlung ab, falls ich mir den Film überhaupt anschauen werde.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich finde die erste Verfilmung richtig klasse. Hab mir den Film vor ein paar Tagen auf DVD gekauft. Hab ihn seitdem schon 2x angesehen *g*
                          Kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die andere/neue Version besser wird…
                          Aber ich lass mich gern vom Gegenteil überzeugen^^
                          Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                          Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                          Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                          was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe das Orginal gesehen und das reicht mir. Zwar war dieses großteils recht spannend, jedoch finde ich das die lange Lufzeit den Film etwas zäh machte.
                            Ich werde das Remake sicherlich nicht im Kino sehen, sondern maximal die Ausstrahlung im freien Fernsehen.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Nach "Das seltsame Leben des Benjamin Button" und "The Social Network" kehrt Fincher wieder in sein Heimat-Genre (Thriller) zurück.

                              Kenne jetzt weder das Buch noch die Original-Verfilmung. Auf alle Fälle fand ich Finchers Version optisch sehr gut umgesetzt und auch sehr spannend. Die Schauspieler haben toll zu ihren Rollen gepasst. Die Vergewaltigung hätte wohl etwas weniger explizit ausfallen können, aber angeblich war das bereits im Original so. Ansonsten hielt man sich - ähnlich den anderen Fincher-Filmen - eher mit Splatter-Orgien zurück und ließ das Grauen vielmehr in den Köpfen der Zuseher entstehen (was IMO auch weitaus effektiver ist).

                              Dass der Killer bereits recht früh gefunden wird, war schon überraschend. So geht es nach dem actionreichen Shawdown noch rund ne halbe Stunde eher ruhig zur Sache. Was die Suche nach Hariett und die überraschende Auflösung dieser betrifft, find ich das sehr gut. Allerdings hätte danach wohl schneller Schluss sein können. Die letzten 10 Minuten haben sich leider ein klein wenig gezogen. Dafür war das Tempo während der Ermittlungen stellenweise etwas zu hoch, so dass man stets konzentriert aufpassen musste, um nicht den Anschluss zu verlieren.

                              Alles in allem kommt Fincher meiner Meinung nach nicht ganz an seine besten Werke ("Seven", "Zodiac") heran. Trotzdem gefiel er mir der Film weitaus besser als der IMO etwas überbewertete "The Social Network". Thriller scheinen - mit Ausnahme von "Das seltsame Leben des Benjamin Button" - Fincher einfach eher zu liegen:

                              5 Sterne!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X